Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Geschichte



Top 5 Kategorien für Geschichte Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Beispiel der besiedelung an island & normandie

    Die Expansion der Wikinger dauerte lange, doch zwischen 900 und 980 trat Ruhe ein, da sich die Wikinger versuchten anzusiedeln. Island war ein zentrales Element der Wikinger Geschichte, welches den eigentlichen Charakter der skandinavischen Expansion enthüllte. Über die Entdeckung Islands weiß man, dass ein Norweger 850 oder 860 zu den Farör-Inseln unterwegs war und den Kurs verfehlte. Um 870 brach der nächste Norweger, Flóki Vigerdarsson, mit ...

    mehr
  • Die runen

    Die Kultur der Wikinger war zwar eine Buchlose, aber nicht schrift- undlLiteraturlose Zeit. Die Skandinavier verwendeten etwa ab 200 n.Chr. verschiedene Zeichen, die so genannten Runen. Diese Zeichen waren den griechischen , römischen und etruskischen Alphabeten stark nach empfunden. Anfänglich bestand das Alphabet aus 24 Zeichen, die mit den Jahren auf 16 Zeichen vereinfacht wurden. Für jeder einzelne Rune stand ein Schrift- und Symbolzeichen. R ...

    mehr
  • Gesellschaftsordnung und das Öffentliche leben

    Die Gesellschaft gliederte sich in 3Teile, KNECHTE - FREIE MÄNNER - KÖNIGE. Die Grundlage dieser Teilung stammte aus einem Edda-Lied. Die erste Gruppe waren, nur in den seltensten Fällen Sklaven, im Sinne wie uns heute Sklaven bekannt sind, die meisten waren Knechte, die schwere Arbeiten verrichteten. Knechte konnten sich relativ leicht freikaufen, da die Knechtschaft auch eher als "Ungnade" zu betrachten ist. Bei Kindern aus gemischten freien u ...

    mehr
  • Das alltagsleben

    Die Wikinger waren das Gegenteil, von dem, was wir heute unter "Barbaren" verstehen, denn sie hatten eine "Kultur". Im Norden waren mehrere Haustypen bekannt. Der erste Typus besaß einen rechteckigen Grundriss mit einem Innenhof, doch diese Form war für das damaligen Nordeuropa eher ungewöhnlich. Die zweite Hausform, das Langhaus war weit verbreitet. Das typische Langhaus ging ursprünglich aus dem eisenzeitlichen Hallenhaus hervor und zeichnete ...

    mehr
  • Christianisierung - wikinger

    Es gab während der heidnischen Zeit einen starken dezentralisierten Kult. Jedoch war die öffentliche Form der Glaubensausübung, das Opfer, es wurde vor allem in der Sippe aber auch an fürstlichen Höfen zelebriert. Die Opferfeiern bestanden meist aus einem Speiseopfer, bei denen das Opfertier zubereitet wurde und von den anwesenden verspeist wurde. Das Blut der Opfertiere wurde in Kesseln aufgefangen und oft zum Vorhersagen der Zukunft verwendet. ...

    mehr
  • Das ende der wikingerzeit

    Um 1050 fand die Wikingerexpansion ein Ende. Es gab mehrere Faktoren, jedoch keine isolierten Einzelfaktoren. Man kann die Gründe in inner- und außerskandinavische Ursachen gliedern. Eine offensichtliche Ursache war, dass die Wikinger nicht mehr genügend Männer für spektakuläre Feldzüge und Invasionen aufbringen konnten, so waren Plünderungen und Handstreiche sehr begrenzt. Die Völkerschaften Skandinaviens bildeten keine ethnische Einheit, und ...

    mehr
  • William h. bonney

    William H. Bonney besser bekannt als Billy the Kid wurde 1859 in New York geboren. Über seine ersten Lebensjahre ist nichts bekannt, seine Laufbahn begann mit 12 Jahren. Er erschoß einen Mann der seine Mutter als Hure beschimpft hatte. Von da an zog er umher und wurde schließlich Cowboy auf einer Viehranch, bis er 3 Männer in einem Kampf erschoß. Den Scheriff, der kam um ihn zu verhaften erschoß er und entzog sich dem Gericht indem er nach New Me ...

    mehr
  • Wilsons 14 punkte, die pariser vorortverträge und derenfolgen

    Wilsons 14 Punkte contra Pariser Vorortverträge "To make world save for democracy" war Wilsons Idee im Januar 1918, als er seine 14 Punkte als Grundlage eines Friedens in Europa und der Welt darbrachte. Die Leitgedanken der Punkte waren, dass die Rüstung aller Länder beschränkt werden solle, dass sich Staatsgrenzen nach Nationalitätslinien richten sollen, dass jede Nationalität in Autonomie leben dürfe, das die europäischen Staaten wirtschaft ...

    mehr
  • Wirklichkeit

    Sein Vater Wilhelm aus dem Geschlecht der Bombaste von Hohenheim hatte sich bei Elrisiedeln niedergelassen und hier geheiratet. Im Jahre 1502 ist er mit seinem im Jahre 1494 geborenen Sohn Theophrast in Villach, und er wirkt hier als Arzt bis zu seinem Tod im Jahre 1534. In der Großen Wundarznei dankt Paracelsus seinem Vater, "der mich nie verlassen hat\", für treue Unterweisung,; Er gibt keine Jahreszahl an, auch nicht, als er nun zuletzt Sigm ...

    mehr
  • Wirtschaft chinas seit der konterrevolution

    Geschichtlicher Überblick Die Geschichte Chinas ist sehr eng mit der Wirtschaft des Landes verbunden. Seit Jahren ist die Wirtschaft Chinas stark von den Ereignissen in der Politik und von den Bewegungen im Land beeinflusst und selten sind geschichtliche und wirtschaftliche Tatsachen so eng miteinander verbunden wie im Falle Chinas. Während der Regierungszeit des letzten chinesischen Kaisers nahmen die Einflüsse aus dem Ausland immer stär ...

    mehr
  • Wirtschaft in brd und ddr 1945-1961

    -Möglichkeiten: -Planwirtsch. staatl. -freie Marktws. kein staatl.Einfluss keine der Beiden schien der BRD "sinnvoll" (aus Fehlern gelernt) freie Marktws. mit sozialen Komponenten in BRD (soviel Freiheit wie möglich/Kontrolle wie nötig) ----------------------------------- . Anfängliche Krisensymptome: -Arbeitslose (Zustrom v. Flüchtlingen + Heimatvertriebenen) gros ...

    mehr
  • Wirtschaft und finanzen in der weimarer republik ( von 1918 bis 1933 )

    1918 - Entstehung Weimarer Republik ( 09.11.1918 ) - gesetzlicher 8 Stundentag eingeführt - gesamte Kriegskosten: ca. 730 Milliarden Goldmark direkt ca. 610 Milliarden Goldmark indirekt 1919 - Weimarer Verfassung gewährleistet Koalitionsrecht - Versailler Vertrag - Reichsfinanzverwaltung ( zur Regelung der finanziellen Probleme) - Gebietsverluste Abbruch Binnenwirtschafliche Beziehung - ...

    mehr
  • Wirtschaft und gesellschaft im zeitalter der industrialisierung

    1. Industrialisierung in England - auch Industrielle Revolution: "Umwandlung einer Agrargesellschaft in eine Industriegesellschaft, gekennzeichnet durch schnelle Veränderungen in Produktionstechnik, Wirtschaft und Gesellschaft.\" - MS Encarta 99 plus 1.1 Zeitliche Einordnung - 18./19. Jhd. 1.2 Ursachen - große Handels- und Kolonialmacht (---> Kapitalreserven, billige Rohstoffe) - Rohstoffe (Erze, Kohle, Holz) auch i ...

    mehr
  • Wirtschaftliche situation in der zeit der aufklärung (1700 - 1800)

    Einleitung: Entscheidend für die Aufklärung war die Bildung einer neuen sozialen Schicht, nämlich die des Bürgertums, daß durch Handel, Bankgewerbe und durch das eben erst aufkommende Industriewesen, zu Reichtum gelangte, und so ein soziales Prestige bekam. Dabei zeigte es, daß das System des Feudalismus überholt war, außerdem fühlte sich das neue gebildete Bürgertum, durch literarische Bildung und moralischere Lebensgrundsätze, dem Adel ü ...

    mehr
  • Zeitgeschichte kultur und politik vor dem zweiten weltkrieg

    Zeitgeschichte Kultur und Politik vor dem Zweiten Weltkrieg Berlin um 1930 (Hintergründe der Zeitgeschichte vor der Machtergreifung des Nationalsozialismus 1933 , Ueberlegungen zu Sozial- , Kultur- und Mentalitätsgeschichte) «Fabian oder die Sittenrichter» (Roman von Erich Kästner) Wirtschaftliches und Soziales Berlin als pulsierende Großstadt ist während der Jahre nach 1920 ein sozialer und kultureller Magnet. Die Bevölkerung wä ...

    mehr
  • Wirtschaftsliberalismus und calvinismus während der industriellen revolution in england

    Wirtschaftsliberalismus: [liberalis (lat.): freiheitlich; eines Mannes würdig] - Theoretische Grundlagen bei Vernunftdenken der Aufklärung (17.-18. Jhd.) und Physiokraten (2. Hälfte 18. Jhd.) und entscheidend geprägt in klassischer Nationalökonomie (Adam Smith) mit Höhepunkt um Mitte19. Jhd.  Freihandelsbewegung, Manchestertum, Gesellschaftsphilosophie von Jeremy Bentham und James Mill Physiokratismus: ` ...

    mehr
  • The history of "witchhunt"

    The word "witch" comes from the Old English verb wiccian meaning : to practise sorcery. By this definition there have been sorcerers in all times. Graeco-Roman law prescribed severe penalties for witches, and at the height of Roman Empire witchcraft was as feared on the frontiers as the marching legions themselves. The coming of Christianity failed to erase the fear altogether, and it was probably during the 7th and 8th centuries that the beli ...

    mehr
  • Important things to know about witches

    Witches wear clothing of every colour and every style Most of the witches choose to wear black clothing or ritual robes. Because the colour black is the culmination of all vibrational rates of light on the material plane. And black helps witches to be more receptive to psychic impressions and energies. Witches come from every socio-economic and ethnic background Many witches are professional people holding positions of responsibility such as ...

    mehr
  • The ethics of love spells

    Love is a good thing. There can never be too much of it. Therefore, any spell that brings love must be a good spell. Never mind that the spell puts a straightjacket on another´s free will, and then drops it in cement for good measure. And that is why most of the people think that love magic is a negative magic. There is a kind of "golden rule" in traditional witchcraft, wich is called the Witch´s Rede. It states: "An it harm none, do what thou ...

    mehr
  • What is witchcraft?

    Witchcraft is the continuation of the practice of the native religions and cultural beliefs of Europe after the advent of Christianity. Witchcraft is the name that was given to these practices by the Christian Church. Before that, the people who followed a religion were just believers. There were special roles that equated to what we would now call priesthood. These positions often involved law inforcement, omen consultation, administration of me ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.