Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Geschichte



Top 5 Kategorien für Geschichte Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Die stunde null

    Am 8.Mai 1945, dem Tag der Kapitulation, bot sich dem Betrachter ein schreckliches Bild von Deutschland. Deutschland glich auf den ersten Blick, aufgrund der exzessiven Bombardierung durch die Alliierten, aufgrund des Kriegsgeschehens im eigenen Lande und nicht zuletzt Hitlers ansatzweise verwirklichter verbrannte Erde Taktik einer öden Trümmerlandschaft. Die Menschen litten bittere Not, denn bisher hatte sich die dt. Wirtschaft bis zum äußersten ...

    mehr
  • Demontage und wirtschaftskrise

    Deutschland schlidderte nach der Kapitulation \'45 unweigerlich in eine Wirtschaftskrise größeren Ausmaßes, die viele Gründe hatte. Zum einen war da die Diskrepanz zwischen einer rießigen Geldumlaufmenge (1938: 60 Mrd./ 1948: 400 Mrd.) und einem völlig unzureichendem Warenangebot, welche die Funktion des Geldes praktisch außer Kraft setzte und somit die Wirtschaft de facto lahmlegte. Die rießige Geldmenge hatte sich durch Hitlers Schuldenpolitik ...

    mehr
  • Kontroverse um die wirtschaftsordnung

    Einig war man sich im Bezug auf die Neuordnung der Wirtschaft zunächst eigentlich nur über die Tatsache, daß Wiederaufbau und Neuordnung im Sinne einer gerechteren Sozial- und Wirtschaftsordnung angegangen werden müsse und zunächst herrschte scheinbar Einigkeit darüber, daß die neue Wirtschaftsordnung mehr durch staatliche Planung und Lenkung geprägt sein sollte. Hierrin spiegelt sich sie Ansicht wider, daß die wirtschaftliche Notsituation, die d ...

    mehr
  • Die währungsreform-

    Die Währungsreform wurde rückblickend oft als hart, ungerecht aber letztendlich wirksam charakterisiert wobei mit Ungerecht das schlechte Abschneiden der Kleinsparer und das gute Abschneiden der Besitzer von Produktionsmitteln gemeint ist. Am 20 Juli \'48 konnte jeder für 40 RM 40 DM eintauschen. Unternehmer und Freiberufler erhielten einen Geschäftsbetrag von 60 DM je Arbeitnehmer. Grundsätzlich wurden alle Reichsmarksverbindlichkeiten im Verhäl ...

    mehr
  • Das wirtschaftswunder

    Das Wirtschaftswunder hatte viele Gründe von denen hier einige genannt werden sollen: Durch die Demontage war in Deutschland sozusagen eine tabula rasa geschaffen worden, denn die veralteten und unrentablen Industrieanlagen waren durch die Alliierten abgebaut worden. Durch den Einsatz neuer, moderner und rationeller Fertigungsmethoden, erreichte die dt. Wirtschaft sehr bald einen hohen qualitativen und quantitativen Standard, der sich in einem ho ...

    mehr
  • Der marshallplan -

    Der Marshallplan hatte seinen Ursprung in der Überzeugung Amerikas, das ein verkrüppeltes Deutschland, ein schwaches Europa letztendlich mehr Kosten würde als ein wirtschaftlich unabhängiges Deutschland, das ja eventuell einmal Bündnisgenosse gegen die Sowjetunion sein würde. Mit einer Kapitalunterstützung durch den Marshallplan von fast 400DM pro Kopf der Bevölkerung und nahezu unbegrenzten Krediten wurde die Wirtschaft natürlich stark angeheizt ...

    mehr
  • Entwicklung des sozialsystems

    Sozialpolitisch übernahm die BRD das System der sozialstaatlichen Sicherung das Bismarck eingeführt hatte, nämlich Kranken-, Unfall-, Altersversorgungs-, und Invalidenversicherung, die zunächst natürlich nur die notwendigsten Leistungen anbieten konnte, da der Staat nicht in der Lage war eine Anschubfinanzierung zu leisten und auf der anderen Seite sich die Versicherungen noch nicht ausreichend über Beiträge finanzieren konnten. Die ersten Meil ...

    mehr
  • Wirtschafts- und sozialpolitik 1955-60

    Die Jahre 55-60 waren geprägt durch eine Konsolidierung der sozialen Marktwirtschaft. Das System der Sozialversicherungen wurde ausgebaut, der Wettbewerb, das Geldwesen und der Argrarsektor wurden neu geordnet und reguliert, die europäische Integration wurde vorangetrieben das Wirtschaftswunder hielt unvermindert an. Wirtschaftlicher Fortschritt wurde konsequent in soz. Fortschritt umgemünzt und die Sozialleistungen stiegen von 29 auf 77 Mrd. Mar ...

    mehr
  • Gesellschaftliche entwicklung in der brd

    Durch den Druck der veränderten pol. Konstellation (drohender Kalter Krieg) gaben die Alliierten den Plan auf vor dem wirtschaftliche Neuaufbau den politischen abzuschließen auf, und gingen daran, die Wirtschaft neu aufzubauen. In Deutschland gab es aber keine qualifizierte Gegenelite zu alten NS-Elite, denn die Weimarer Demokraten waren müde und überaltert, und so griff man auf die manageriellen und technischen Qualitäten der NS-Mitläufer zurück ...

    mehr
  • Deutschland nach dem ersten weltkrieg bis zum ende der weimarer republik

    November 1918 : Ende des 1. Weltkriegs . 18. 1. - 7. 5. 1919 : Friedensverträge (hauptsächlich von USA, E, F und I) : hohe Reparationen (unbestimmte Höhe bis in die 90er) und Gebietsabtretungen (13%) für Deutschland. Frankreich will Revanche (Deutschland soll wirtschaftlich unterdrückt werden). England muss Kriegsschulden an USA zahlen (Deutschland soll nicht ganz wirtsch. unterdrückt werden). . 6. 2. - 31. 7. 1919 : Nationalversammlung i ...

    mehr
  • Imperialismus und 1. weltkrieg (1890-1918)

    Die große Verfassungskrise der 1890er Jahre, gekennzeichnet durch die Diskussion um das >persönliche Regiment< Wilhelms II., verwies auf jenen unbewältigten gesellschaftlichen Wandlungsprozeß, den der Übergang vom Agrar- zum Industriestaat hervorrief. Ein konstruktiver Ansatz zu innerer Entspannung lag anfangs in dem >Neuen Kurs< der Innenpolitik (Fortsetzung staatl. Sozialpolitik zur Lösung der sozialen Frage). Dieser Kurs konnte sich auf Dauer ...

    mehr
  • Revolution, gegenrevolution, wiederaufbau (1918-1924):

    Revolution, Gegenrevolution, Wiederaufbau (1918-1924): In den Tagen des deutschen militärischen Zusammenbruchs bildeten sich Anfang November 1918 in ganz Deutschland spontan Arbeiter- und Soldatenräte, die zunächst vornehmlich die Beendigung des Krieges und die Lösung drängender sozialer Probleme anstrebten. Ab Dezember 1918 wandten sie sich stärker allgemeinpolitischen Zielsetzungen zu. Der in der Novemberrevolution paritätisch aus Vertretern ...

    mehr
  • Relative stabilisierung (1924 -1930):

    Relative Stabilisierung (1924 -1930): Bis zur Regierung Stresemann hatten acht Kabinette amtiert. Bis 1930 folgten ihr weitere sieben Regierungen, allerdings unter nur drei Reichskanzlern. Bis 1928 war die SPD nicht in ihnen vertreten; sie tolerierte sie jedoch in außenpolitischen und in einigen innenpolitischen Fragen. Die Regierungen hatten z. T. eine parlamentarische Mehrheit (unter Einschluß der nur taktisch zur Kooperation im Rahmen der Repu ...

    mehr
  • Die lage zu beginn der 30er jahre - zur wirtschaftlichen situation deutschlands anfangs der 30er jahre

    Anfangs der 30er Jahre befand sich die deutsche Industrie in einer sehr schwierigen Lage. Allgemeine Geldknappheit führte zu einem Stagnieren der Absatzmärkte. Die Produktion war aufgrund fehlender Nachfrage stark zurückgegangen. Die Zahl der Arbeitslosen war sehr hoch. Hierfür gab es verschiedene Gründe:Hohe Reparationsleistungen für das Kriegsgeschehen im 1. Weltkrieg, die im Versailler Friedensvertrag Deutschland auferlegt worden ...

    mehr
  • Die einstellung der deutschen wirtschaft zur machtergreifung

    Zu Beginn des Jahres 1933 hatte sich die wirtschaftliche Situation weltweit schon etwas erholt. Doch die Lage der deutschen Industrie war noch immer sehr kritisch. Daher erhofften sich führende Repräsentanten derselben von der Regierungsbeteiligung der Nationalsozialisten einen Rahmen, der günstige politische Bedingungen zur Erholung des industriellen Systems bieten könnte. Gleichzeitig wurde das demokratische System der Weimarer Republik ...

    mehr
  • Arbeitsbeschaffende maßnahmen zur erhöhung der beschäftigungszahl

    Hitler und seine Gefolgsleute hatten von Anfang an sehr klare Ziele. Zu diesen gehörte es nicht, eine solide Finanzpolitik zu betreiben. Daher begannen sie, die Schleicher\'schen Pläne zur staatlichen Arbeitsbeschaffung zu erweitern und umzusetzen, ohne die Rücksichten und Bedenken hinsichtlich einer Vermeidung zu großer Staatsverschuldung, die die Vertreter der Weimarer Republik zur Zurückhaltung erwogen hatten, zu teilen. \"Sie förde ...

    mehr
  • Wirtschafts- und finanzpolitische maßnahmen

    Der Reichswirtschaftsminister Hjalmar Schacht hatte anfangs eine Schlüsselposition als Wirtschaftspolitiker. Ihm war daran gelegen, eine solide, an Konsum- und Absatzmarkt orientierte Wirtschaftspolitik zu betreiben und Deutschlands internationale Handelsbilanz zu verbessern. Zur Finanzierung der Staatsaufträge entwickelte er das Konzept der Mefo-Wech- sel. Über eine eigens dafür gegründete Metallforschungs-GmbH wurden seitens des Reiches ...

    mehr
  • Der vierjahresplan

    Auf dem Parteitag 1936 konnte Hitler verkünden, daß die Zahl der Arbeitslosen von 1933 bis 1936 von 6 Millionen auf 1 Million zurückgegangen war. Auf diesem Parteitag verkün- dete er auch seinen Vierjahresplan, der eine klare Entwicklung für die Industrie in seinem Sinne festlegte. Er stand im Dienste der Kriegsvorbereitung. Er verfaßte dazu ein Memorandum, das geheim gehalten wurde und nur Göring, Blomberg und später Speer zur Kenntnis ...

    mehr
  • Die rolle der großen konzerne -

    Die Nutznießer des Vierjahresplanes waren die zur Aufrüstung beitragenden Industrien. Dies waren einmal die Bereiche, die in der Förderung von Kohle und Eisen tätig waren,die Schwerindustrie und die chemische Industrie. Zum Vergleich: Kohleförderung: 1933 107 Mio t 1938 186,4 Mio t (mit Saarland und Österreich) Eisenerzgewinnung: 1932 2,6 Mio t 1938 15 Mio t (vgl.K.D.Erdmann, S.138) Doch obwohl die großen Konzerne Gewinne aus ...

    mehr
  • Juden im 3.reich - -

    Einsatzgruppen Die Einsatzgruppen wurden im FrYhjahr 1941 mit dem Zweck gebildet, wShrend des Ru§landfeldzuges die jYdisch-bolschewistische Intelligenz zu beseitigen. Und schnell wurde der Kreis der Opfer erweitert: Zuerst nur die PolitfunktionSre, dann folgten alle Beamten, dann alle PartisanenverdSchtigen und schlie§lich jeder einzelne Jude, erst die MSnner, dann auch Frauen und Kinder. Im MSrz 1941 Su§erte sich Hitler das erste Mal zu G ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.