Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Geschichte



Top 5 Kategorien für Geschichte Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Die medizin im mittelalter

    Die Medizin war im Mittelalter nicht auf eine Berufsgruppe bestimmt. Man konnte auch Kräuterfrauen oder Bader um medizinischen Rat fragen. Gefragt waren auch die Heilkünste der Knechte und Henker. Henker hatten durch ihre Folterpraktiken ein solides anatomisches Wissen und waren von einer geheimnissvollen Aura umgeben. Kranke gingen aus der eigenen sozialen Berufsgruppe zu Heilern. Zum Beispiel gingen die Mönche zum Pater Medicus. Schlecht gin ...

    mehr
  • Die menschheitsgeschichte

    1 Mio. Jahre - 600000 Jahre v. Chr. liegt der Beginn der Menschheit: Problem Affe oder Mensch ?, deshalb keine genaue Datierung möglich. Menschbezeichnung: Beobachtung der Umgebung (z.B.: Feuerstelle, Artefakten = künstlich hergestellte Sachen => Werkzeuge) Ab schriftlichen Aufzeichnungen beginnt die Geschichte, vorher liegt die Urgeschichte. Älteste Stadt ist Jericho (8000 Jahre alt). Merkmale von Hochkultur ...

    mehr
  • Die griechische geschichte:

    Frühzeit: 2000 v.Chr. - 800 v. Chr. Um 2000 v. Chr. begann die INDOGERMANISCHE EINWANDERUNG (Indoeuropäer vom Ural: Kelten, Griechen, Italiker, Germanen). Es entwickelte sich die MINOISCHE KULTUR (Kreta), später die MYKENISCHE KULTUR (Zentrum MYKENE). Um 800 v. Chr. wird das Königtum teilweise abgelöst. Archaische Zeit: 800 - 500 v. Chr.: - Ausbildung verschiedenster Regierungsformen. - Die Kolonisation nimmt enorme Ausmaße an ...

    mehr
  • Die kultur griechenlands:

    2 Höhepunkte: 1) Zeitalter des Perikles 490 - 429 v.Chr. : Blütezeit Athens, Demokr. 2) Hellenismus: ab 323 bis Chr. Geburt: abs. Monarchien (heute Militär- Diktaturen. zu 1) PERIKLEISCHES ZEITALTER: INNERE BLÜTE (wegen des Seebundes (Athen)) Händische Arbeiten wurden nur von Sklaven ausgeführt, Griechen arbeiteten nichts und hatten mehr Zeit zum Nachdenken. HIPPOKRATES: Vater der Medizin, HERODOT: Vater de ...

    mehr
  • Die römische geschichte:

    Rom wurde ursprünglich erst 753 gegründet (laut Geschichtsschreibung); Italtische Geschichte: In Italien gab es überall die mediterrane Urbevölkerung, die Ligurer sind die Reste dieser Urbevölkerung. Um 2000 v. Chr. kommen die Italiker: Osker, Umbrer, Japyger, Messapier, Venetier, LATINER......... (Die Latiner erhielten später die Obermacht und gründeten Rom). Die Stämme waren nicht flächendeckend an ...

    mehr
  • Die germanen:

    Indogermanen (Indoeuropäer): Ursprüngliches Siedlungsgebiet der Germanen war die Ost- u. Nordsee. (heutiges Skandinavien u. Deutschland u. andere Küstengebiete). Die Germanen begannen wegen Naturkatastrophen und wegen des Klimas zu wandern. 114 v. Chr.: KIMBERN u. TEUTONEN kamen aus Dänemark, wegen des Klimas. 1066: WILHELM d. EROBERER (Normanne) erobert England. Die Wickinger fuhren zur ...

    mehr
  • Die franken:

    Die Franken sind eines der 5 deutschen Völker, sie gehören zu den Westgermanen. Sie erreicheten als erste ein neues gemeinsames Reich. Verschiedene Stämme wurden geeinigt. 431: CHLODIO greift Köln an. Hatte einen Sohn: MEROWECH, ist historisch nicht greifbar. Aus Merowech ist der Name der MEROWINGER abgeleitet: ist die erste Herrscherfamilie, die über 400 Jahre lang regiert. 7 JHDT.: GREGOR v. TOURS: \"GESTA FRANCORUM\" (=Frankengesch ...

    mehr
  • Die babenberger:

    Sie sind das erste österreichische Herrschergeschlecht. 976: Der Babenberger LUITPOLD wird als Markgraf v. Österreich eingesetzt. Er wird ein paar Jahre später ermordet, er hat aber einen Sohn. Die Babenberger hatten ständig östlich mit den Ungarn zu kämpfen, nördlich wurden sie von den Polen bedroht. Alle anderen Fürsten waren mächtiger als die Babenberger. Nichteinmal die Stadt Wien gehorchte den Babenbergern, sie regierten er ...

    mehr
  • Die entdeckungsreisen:

    Mit den Entdeckungsreisen begann das europäische Zeitalter. Europa erhält für 500 Jahre die Vormachtstellung in der Welt. Es gab mehrere Ursachen: 1) Die Türken: Sind ein ostasiatisches Volk, das südlich des kaspischen und des schwarzen Meeres nach den Westen gezogen sind. Sie kamen über Kleinasien auf den Balkan und dann nach Wien. 1453: Die Türken eroberten Konstantinopel. Sie kommen mit den Kreuzfahrerstaaten in Berührung und ...

    mehr
  • Die glaubenskriege:

    Sie dauerten unterschiedlich lange und hatten unterschiedliche Auswirkungen. 1731: wurden alle Protestanten aus Salzburg vertrieben (Bischof Firmian). Sie gingen nach Amerika, Holland, Preußen. 1781 gingen die Glaubenskriege in ganz Österreich zu Ende. Joseph II. erließ 1781 das sog. TOLERANZPATENT: Orthodoxes Christentum, Juden und der Islam wurden anerkannt. Die Staatsreligion hatte aber weiterhin die meisten Rechte. ...

    mehr
  • Der 30-jährige-krieg: (1618-1648)

    Es gab 4 Feldzüge: 1) Böhmisch-Pfälzischer-Krieg: (1618-1623): 1 große Schlacht: SCHL. AM WEIßEN BERG. Friedrich v. d. Pfalz war verheiratet mit einer Tochter des Königs v. Dänemark. Nach der Schlacht flüchtete er nach Dänemark. Dänemark erklärte Deutschland den Krieg. 2) Dänisch-Niedersächsischer-Krieg: (1625-1629): Die Elbe war der wichtigste Teil, Wallenstein wurde reich.(ersten militärischen Erfolge). Diese Erfolge wurden mit ...

    mehr
  • Der absolutismus:

    Auf JEAN BODIN (1530-96) geht die Theorie des Absolutismus zurück. Er schuf die geistigen Grundlagen (\"Vater des Absolutismus\") 3 Thesen: 1) Die Stände sollen nur mehr das Steuerbewilligungsrecht haben. 2) Der Herrscher allein soll Gesetze erlassen und aufheben können. 3) Der Herrscher ist niemanden Rechenschaft schuldig und steht über allem. Begründung: Die Bibel hat gezeigt, daß Tyrannei besser als Anarchie ist. (!) ...

    mehr
  • Die franzÖsische revolution:

    Der unmittelbare Anlaß zur französischen Revolution war eine Getreideknappheit in Paris. Die Bauern lieferten nicht mehr. Sie brach am 14.7.1789 aus. Übersicht: Vor dem 14.7.1989: \"ANCIEN REGIME\". Letzter Vertreter: LUDWIG XVI. ABSOLUTE MONARCHIE. 14.7.1789: Französischer Nationalfeiertag. Sturm auf die BASTILLE (Gefängnis für pol. Gefangene). Ende der absoluten Monarchie. ...

    mehr
  • Der wiener kongerß (1814/15):

    = Gipfelkonferenz in WIEN, Gastgeber FÜRST METTERNICH. Es gab viele Streitigkeiten. Napoleon kam aus seinem Exil zurück und wurde vom Volk bejubelt. Ludwig XVIII. dankte ab. Es folgte eine sofortige Einigung unter den Konferenzteilnehmern. Das erste Ziel Napoleons war BELGIEN. Eine englische Armee unter WELLINGTON war in Belgien stationiert und somit Frankreich am nächsten. WATERLOO: Am Anfang sah es schlecht aus für die en ...

    mehr
  • 1815-1848:

    Hauptprobleme: NATIONALISMUS, LIBERALISMUS. Die HEILIGE ALLIANZ wurde am 26.9.1815 gegründet: ÖSTERREICH. PREUßEN. RUßLAND. Ziel der ALLIANZ: - Bekämpfung und Unterdrückung des Liberalismus und des Nationalismus. "AUS DER VERANTWORTUNG VOR GOTT HABEN WIR DAS RECHT GEGEN ALLE NATIONALEN UND LIBERALEN BESTREBUNGEN INTERVENIEREN ZU KÖNNEN." --> Interventionspolitik. Es ...

    mehr
  • 1848 in Österreich:

    Höhepunkte der Revolution: März 1848: * Vertreibung der meistgehaßten Männer: - Metternich (nach England) - Polizeipräsident - Bürgermeister in Wien. * Ruf nach einer Verfassung: die adaptierte belgische Verfassung wird verwendet. Eine Nationalgarde wurde aufgestellt. * Kremsier ...

    mehr
  • Die politik zur damaligen zeit:

    1866/67: Krieg gegen Preußen 1867: Ausgleich mit Ungarn (DEZEMBERGESETZE 1867). Der Außenminister ist ab diesem Zeitpunkt grundsätzlich ungarisch --> Interessensänderung. Es gab keine D-Politik mehr. Triest u. Rijeka wurden zu großen Häfen. 1867-78: DEUTSCH-LIBERALE (noch keine Parteien, nur Clubs). Sie standen bedingungslos zum Ausgleich Ö-Ungarn, alle anderen hatten Vor behalte. Damals gab ...

    mehr
  • Der 1. weltrieg:

    Schuld am 1. Weltkrieg waren: 1) Die Situation überhaupt. 2) Rachegelüste der Franzosen (1870/71). 3) Innenpolitische Schwierigkeiten in Ö.: mit einem Krieg suchte man Ablenkung. Die Nationalitätenstreitigkeiten wurden beendet ("BRIEF AN MEINE VÖLKER"). 4) Bün ...

    mehr
  • Die oktoberrevolution in rußland:

    Im März und November 1917 kam es in Rußland zu REVOLUTIONEN: Die MÄRZREVOLUTION: (Die bürgerliche Revolution) Am 15. März verlangte die "Duma" (=Parlament) die Abdankung von Nikolaus II und setzte dies durch. Man verhandelte mit einem Onkel des Zaren, dieser lehnte den Kaiserstuhl ab, man rief man die Republik aus. Gründe: - dauernde militärische Niederlagen - Unzufriedenheit mit der dekadenten Führungsschicht - Rasputin , e ...

    mehr
  • Die innenpolitik Österreichs zwischen 1918 u. 1938:

    Anfang Oktober 1918: Die deutschsprachigen Abgeordneten beschlossen auf Antrag der Sozialisten allen nicht-deutschen Abgeordneten die Heimreise zu empfehlen. Sie sind auch abgereist. 14.10: TSCHECHISCHE EXILREGIERUNG in Paris: Führer THOMAS MASARYK, EDUARD BENESCH. 16.10: UNGARISCHE REPUBLIK ( später rückgängig gemacht). 16.10: Der Kaiser ruft einen ÖSTERR. BUNDESSTAAT aus. 21.10: Die zurückgebl. deutschsprachigen Abgeordne ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.