Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Geschichte



Top 5 Kategorien für Geschichte Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Die judenverfolgung im 2. weltkrieg :

    Nach dem Ausbruch des Krieges (1939) und den Siegen der Deutschen, gegen Polen, Dänemark und weitere Länder, wurde auch in diesen die Propaganda und die Verfolgung der Juden fortgesetzt. 1940 wurde der Judenstern eingeführt. Alle Juden mußten ihn sichtbar tragen. Bis 1942 kamen noch viele Verbote für Juden dazu, wie z.B. Einstellung des Unterrichtes für jüdische Kinder oder ein Ausgehverbot. Seite 4 In Deutschland und der neu eroberten Geb ...

    mehr
  • Rechtsextremismus

    1. Was sind Rechtsextremismus, Rassismus etc. ? 2. Was sind die Ursachen dafür, und wer ist rechtsextrem? 3. Wie sieht es in Schleswig-Holstein aus ? 4. Wie kann man den Rechtsextremismus bekämpfen ? Die Hauptelemente rechtsextremistischer Ideologie sind Neonazismus, Rassismus und Antisemitismus. Ihre Anhänger sehen Fremde, Andersdenkende und Menschen, die nicht in ihr Weltbild passen, als Feinde an . Neonazismus ist der Teil ...

    mehr
  • Römische geschichte - anfänge roms

    Die Verfassung des römischen Adelsstaates: Nach Vertreibung des letzten Königs im Jahre 510 v. Chr., ging man an eine Neuordnung des Staates: Rom wurde Republik. Das Wort leitet sich vom Lateinischen \"res publica\" (Die öffentliche Angelegenheit\" ab. Darunter versteht man die gemeinsamen Interessen des römischen Volkes. Die Republik beruht auf drei Grundlagen: ...

    mehr
  • Rom´s aufstieg zur weltmacht

    Zeit der Bürgerkriege: Pompejus und Cäsar. Nach dem Tod Sullas (vgl. S62) kam es neuerdings zu schweren Krisen im römischen Staat. Man mußte daher ein Heer aufstellen und fähige Männer mit dem Kommando betrauen. Zwei Anhänger Sullas spielten dabei eine große Rolle: Pompejus erhielt die Aufgabe Reste der Marianer in Spanien niederzukämpfen. Was ihm nach einigen Jahren gelang. Crassus, der reichste Mann in Rom erhielt die Aufgabe zugewiesen e ...

    mehr
  • Die diktatur cäsar

    Als Cäsar nach Rom zurückkommt hat er seine Gegner weitgehend geschont. Niemand konnte aber daran zweifeln das die Zeiten der Republik endgültig vorbei waren. Seine Machtstellung hat Cäsar in jeder Art und Weise abgesichert. Der Senat ernannte ihn zum Diktatoren auf Lebenszeit. Konsul wurde er für 10 Jahre. Er erhielt den Beinamen Imperator. (Ehrentitel für siegreiche Heerführer). Die tribunizische Amtsgewalt war Sakro Sankt und er hatte damit ...

    mehr
  • Lebensverlauf bis 1989

    Saddam Hussein , dessen Vorname "Der Unerschrockene" bedeutet wird unehelich geboren und schläft in seiner Kindheit auf dem Boden einer Lehmhütte, hütet Ziegen. Seine Geburtsstadt Tikrit hat allerdings einen berühmten Sohn hervorgebracht - Saladin .Auf ihn und den Babylonierkönig Nebukadnezar beruft sich der Diktator bis heute , wenn er seinen Stammbaum nicht gerade auf den Propheten Mohammed zurückführt: Beiden gelang die Eroberung Jerusalems. ...

    mehr
  • Stadt der drei religionen: jerusalem und der nahostkonflikt

    Hebräischer Name: Yerushalyim ("Stadt des Friedens") Die drei Religionen: - Das Judentum. Hauptstadt Israels schon vor 3000 Jahren. Standort der beiden heiligen Tempel. Überreste des 70 n. Chr. zerstörten zweiten Tempels bilden die Klagemauer, das wichtigste jüdische Heiligtum. Die Juden erwarten in Jerusalem die Ankunft des Messias. - Der Islam. Eroberung Jerusalems 638 n. Chr. Laut Koran ritt der Prophet Mohammed vom Jerusale ...

    mehr
  • Sturm und drang --

    1. Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 3. Philosophie 3 4. Geschichte 4 5. Der Göttinger Hain 4 6. Literatur 5 6.1. Epik 5 6.2. Lyrik 5 6.3. Dramatik 6 7. Persönlichkeiten 7 7.1. Johann Georg Hamann 7 7.2. Johann Gottfried Herder 7 7.3. Der junge Johann Wolfgang Goethe 8 7.4. Der junge Friedrich Schiller 11 8. Resümee 12 9. Literaturhinweis 13 9.1. Primärliteratur 13 9.2. Sekundärliteratur 13 2. Einleitung Der Sturm u ...

    mehr
  • Die ersten flugzeuge im einsatz für die armee

    Bis die Flugzeuge bei der Armee eingesetzt wurden, dauerte es relativ lange. Viele hohe Offiziere glaubten nicht an den Erfolg von Flugzeugen beim Militär. Man stempelte die fliegenden Kisten dieser Zeit als Sportgerät ab. Die ersten Einsätze für die Streitmächte hatten die Ballons. Sie dienten als Beobachtungsstationen in grosser Höhe. Zum ersten mal in der Geschichte kam ein Ballon im Jahre 1794 in Frankreich bei einem Krieg zum Einsatz I ...

    mehr
  • Die entstehung der swiss air force

    Am 1. August 1914 bildeten 10 Piloten, darunter der erste Kommandant Hauptmann Real, den ersten Kern der Schweizer Flugwaffe. Sie verfügten über 8 Flugzeuge, 6 verschiedener Typen. Alle Flugzeuge gehörten den Piloten persönlich. Während des ersten Weltkrieges, an dem die Schweiz bekanntlicherweise nicht aktiv beteiligt war, standen die Flugzeuge zwar im Dienst, wurden jedoch nur zu Beobachtungszwecken verwendet. Während des Aktivdienstes von 19 ...

    mehr
  • Die swiss air force heute (flugzeuge und aufgaben)

    Die Luftwaffe wird Ende 1999 über folgende Flugzeugtypen verfügen (inkl. Helikopter, Transport- und Trainingsflugzeugen: 1 Falcon 1 LearJet, 17 Pilatus Porter PT-6 2 DO 27 38 PC-7 11 PC-9 72 Allouette III 15 Super Puma 19 Hawk 101 F-5E/F Tiger II 20 Mirage III 33 F/A-18C/D Hornet (Aufklärungs Drohnen ADS 95 Ranger) TOTAL: 330 Flugzeuge Mit diesen Flugzeugen respektive Helikoptern ist die Luftwaffe in der Lage, folgende Aufgab ...

    mehr
  • Die patrouille suisse (die botschafter der luft)

    Die Patrouille Suisse ist seit 1964 das fliegende Aushängeschild der Schweiz. Während 30 Jahren flog das Team mit dem Hawker Hunter und wechselten 1995 auf den F-5E Tiger. Auch nach Jahrzehnten hat die Patrouille Suisse nichts von ihrer Beliebtheit verloren, und zwar im Inland wie im Ausland. Sie nimmt die Funktion der Schweizer Botschafter Lüfte wahr. Das Schweizer Kunstflugteam fliegt mit ihren rot-weissen Tigern ein anspruchsvolles Programm. ...

    mehr
  • Boeing (mdd) f/a-18c/d hornet der swiss air force

    Die Schweizerische Luftwaffe wird bis Ende 1999 33 F/A-18C/D zur Verfügung haben. Davon sind 7 Stück Doppelsitzer, das heisst Typen der Serie D. Die Hornet, wie der Codname der F/A-18 lautet, wird in der Schweiz die Nachfolge der Mirage III S Abfangjäger antreten. In der Schweiz werden die F/A-18 zu luftpolizeilichen Zwecken verwendet. Dies umfasst folgende Aufgaben: Kontrolle von fremden Flugzeugen im schweizerischen Luftraum und allfällig ...

    mehr
  • Die zukunft der schweizer luftwaffe

    Wie in allen Bereichen des Militärs muss auch bei der Luftwaffe gespart werden. So lautet das neue Konzept der Luftwaffe "Qualität statt Quantität". Der Bestand von rund 190 Kampfflugzeugen soll bis auf 60 bis 70 reduziert werden. Die Kernaufgaben der Luftwaffe sind besser zu erfüllen mit weniger, dafür leistungsfähigen und topausgerüsteten Jets. Vorgesehen ist, in zwei bis drei Jahren von den USA acht bis zehn F/A-18-Aufklärer zu kaufen. Diese ...

    mehr
  • Die modernen luftwaffen

    Die Luftwaffe ist ein wichtiger Bestandteil einer Armee. Allerdings sind und werden die Bodentruppen immer nötig sein, um einen Krieg für sich zu entscheiden. Denn Flugzeuge sind nicht in der Lage, erobertes Gebiet zu besetzen. Am Beispiel Golfkrieg lässt sich deutlich sehen, dass die eingesetzten Flugzeuge die vorgegebenen Aufgaben sehr gut erfüllt haben. Sie zerstörten feindliche Stellungen, ohne selber grosse Verluste hinnehmen zu müssen. ...

    mehr
  • Iraq`s offensive against kuwait: reasons, means and strategy

    To start from the very beginning, one should take into consideration how everything commenced when Iraq invaded Kuwait within 3 days in August 1991. Saddam Hussein, the leader, or rather dictator of Iraq, justified that blitz attack with religious motives, although the economic aspect of his justification was apparent. He accused Kuwait, Saudi-Arabia and the United Arab Emirates of conspiring with western-orientated Israel and the USA. He us ...

    mehr
  • The allies` military intervention in the gulf crisis

    The USA for its reputation as the "typical" representative of the West and its ideologies and best-armed and best-trained strike forces turned out to be this outside nation. Together with some other countries of the Occident and of the Middle East, it freed Kuwait from its enemy aggressor by force. The allies can be roughly devided into two groups: the ones who only supported the rest with money or logistic equipment and did not send an ...

    mehr
  • The economic consequences - gulf

    With those pictures taken from US fighter planes over Iraq, the USA wanted to strengthen its reputation as a powerful nation. Rumours about the "(...) ökonomische and technologische Dekadenz der USA (...)" were widely spread and prompted some countries to doubt the position of the US as a great power. At the time of war, the US economy was in a deep recession with a high unemployment rate (6-7 % in 1991) and a high federal budget defici ...

    mehr
  • Geographische lage tirols und südtirols

    Tirol ist ein Bundesland von Österreich. Die Hauptstadt von Tirol ist Innsbruck, und liegt ca 20 km von der deutschen Grenze entfernt. In Tirol befindet sich ein alpiner Höhenzug in west-östlicher Richtung, der das nörliche und südliche Flußgebiet Tirols teilt. Nach Norden fließt der Inn und nach Süden die Etsch. Der Brenner ist mit 1.370 m Höhe der niedrigste Übergang über die Hauptkette der Alpen und die kürzeste Verbindung von München über I ...

    mehr
  • Die geschichte von südtirol

    Anmerkung: Wenn im Folgenden von \"Deutschen\" oder \"Deutschsprachigen\" gesprochen wird, ist damit immer die österreichische und die ladinische Bevölkerung gemeint. In Südtirol leben drei verschiedensprachige Gruppen. Die Italiener (italienischsprachig), die Österreicher (deutschsprachig) und die Ladiner (ladinischsprachig). Die Ladiner gelten als \"Reste\" einer keltischen Urbevölkerung in Südtirol. Südtirol ist heute eine autonome Regio ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.