Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Geschichte



Top 5 Kategorien für Geschichte Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Henrik ibsen (1828 - 1906)

    Ibsen wurde als Sohn eines Kaufmanns am 20. März 1828 in Skien (Norwegen) geboren. Er besuchte die Mittelschule seiner Heimatstadt und kam, nachdem sein Vater verarmt war, 1844 zu einem Apotheker in die Lehre nach Grimstad. 1850 zog er Christiania (heutiges Oslo), um das Abiturentenexamen (Matura) nachzuholen. Der Versuch mißglückte. Er erhielt aber bald eine Anstellung als Dramaturg und Regisseur an der Nationalbühne in Bergen, die er bis 1857 ...

    mehr
  • Fjodor dostojewskij (1821 - 1881)

    Fjodor Michailowitsch Dostojewskij wurde als Sohn eines Arztes am 11.11.1821 in St. Petersburg geboren, studierte an der Militäringenieurschule in St. Petersburg und war dann als Schriftsteller tätig. Seit seiner Jugend litt er an Epilepsie. Als Mitglied eines Sozialistenbundes wurde er 1849 zum Tod verurteilt und auf der Richtstätte zu vier¬jähriger Zwangsarbeit zu vier Jahren Zwang¬sarbeit in Sibirien begnadigt. Erst zehn Jahre später (1859) ...

    mehr
  • Gerhart hauptmann (1862 - 1946)

    Gerhart Hauptmann wurde am 15. November 1862 in Ober-Salzbrunn als Sohn eines schle¬sischen Gasthausbesitzers geboren. Ursprünglich wollte er Landwirt werden, widmete sich aber sehr bald der Bildhauerei. Für seine Dichtung wurde der Besuch von naturwissenschaftlichen und philo¬sophischen Vor¬lesungen in Jena bedeutsam. Nach Reisen in die Schweiz, nach Spanien und Italien 1883/84 scheiterte sein Versuch, als Bildhauer in Rom zu leben. Mit der kl ...

    mehr
  • Bildende kunst

    Auch in der Malerei suchte man eigene Ausdrucksformen für das neue Zeit- und Lebensgefühl. Zunächst kam es zu einer Aufhellung der Farbtöne und zu einer neuen Stoffwahl. Parallel zur naturalistischen Dichtung bevorzugte die neue Kunst zunächst Motive aus den unteren Schichten der Gesellschaft und schreckte auch vor der Darstellung des Häßlichen nicht mehr zurück. Man strebte, wie die Dichter, nach Wahrhaftigkeit und Abbildung der Wirklichkeit ...

    mehr
  • Wilhelm leibl (1844 - 1900)

    Wilhelm Leibl stand anfangs unter dem Einfluß des französischen Naturalisten COURBET, er entwickelte aber bald eine Farbkultur und einen Stil, der ihn zum bedeutendsten Maler Deutschlands am Ende des 19. Jahrhunderts machte. Aus der Unmittelbarkeit der Beobachtung malte er herbe, erdnahe Bauern Oberbayerns in einem klaren Realismus, ohne die Wirklichkeit zu verfälschen oder zu versüßlichen. Sein Malstil fand aber nicht ungeteilten Zuspruch. Wie ...

    mehr
  • Käthe kollwitz (1867- 1945)

    Die Künstlerin vermengt in ihren Lithographien und Radierungen naturalistische und impressionistische Elemente, während ihre Holzschnitte eine Verwandtschaft mit dem späteren Expressionismus zeigen. So wie Hauptmann beschäftigte auch sie sich mit dem Weberaufstand und schuf zu diesem Thema eine Blattfolge. Werke: Die Blattfolgen zum Weberaufstand und zu den Bauernkriegen Mutter, Kind und Tod Selbstbildnisse ...

    mehr
  • Der nibelungenmythos im 19. und 20. jahrhundert

    Bei näherer Betrachtung, stellt sich der Nibelungenmythos immer als eine politisch motivierte und ideologische Aktualisierung des Originals dar. Da es nicht von der Entstehung, sondern vom Untergang eines Volkes berichtet, mußten die einzelnen Charaktere, allen voran Siegfried, zur Herauslösung einer nationalen Ideologie herhalten. Im frühen 19.Jahrhundert, in der Zeit der Napoleanische Kriege, wird das Nibelungenlied zum ersten mal zum ...

    mehr
  • Der niedergang der europäischen monarchien

    Die Donaumonarchie : Nach verlorenen Kriegen gegen Preußen und Italien war eine Verfassungsreform im föderalistischen Sinne unverzichtbar. So wurden 1867 Österreich und Ungarn zu einer kaiserlich-königlichen Doppelmonarchie vereinigt. Dadurch dass es keine einheitliche Verfassung und Zentralregierung gab, sondern lediglich Außenpolitik und Kriegswesen von den gemeinsamen k.-k. Behörden durchgeführt wurden, behielt jeder Staat noch eine gew ...

    mehr
  • Der niedergang griechenlands:

    Politisch stieg Athen zu einer bedeutenden Macht auf. Es schloß mit den Persern Frieden. Persien gab die griechischen Kolonien in Kleinasien frei. Mit ihnen schloß es den attischen Seebund. Da aber Athen die Früchte des Erfolges allein für sich haben wollte dehnte es nicht - wie dies dem demokratischen Gedanken entsprochen hätte - das Bürgerrecht auf die Bundesgenossen aus. Es erhöhte die Tribute, zog das Gerichtswesen innerhalb des Bundes an s ...

    mehr
  • Der alexanderzug

    Auf Phillip den II, folgte sein Sohn Alexander. Er war ein Mann von unbezähmbarem Willen, einem hohen Glauben an sich selbst und einer wilden Rücksichtslosigkeit gegen alles was ihn behinderte. Geborener Makedone und gebildeter Grieche, gingen seine Visionen und Pläne wesentlich weiter. Er wollte das Perserreich unterwerfen, bis an die Grenzen der bewohnbaren Weltvordringen und ein Weltreich errichten. Aufstände in Griechenland warf Alexander ...

    mehr
  • Das zeitalter des hellenismus

    Mit dem Tod Alexanders zerbrach dessen Reich. Aber die griechische Kultur lebte in den Bereichen Vorderasiens, die Alexander erobert hatte weiter und gelangte zu neuer Blüte. Den jahrhundertelangen Fortbestand der griechischen Kultur nennt man \"Das Zeitalter des Hellenismus!\" Träger der griechischen Kultur in diesem Bereich waren die Städte. Alexandria im Ptolemäerreich, Antiocha und Seleukia im Seleukidenreich und Pergamon in Kleinasien sp ...

    mehr
  • Großbritannien

    Großbritannien stand bis 407 n. Chr. unter röm. Herrschaft, wurde dann eine Zeit lang von den Angelsachsen und den Normannen beherrscht, bis im Jahre 1154 Heinrich II. an die Macht kam - einer der mächtigsten Könige Europas. Er zwang Schottland und Wales zum Anschluß an das brit. Reich und eroberte wenig später Irland. Die Reformation 1509 besteigt Heinrich VII. Britanniens Thron. Da er mit seiner Frau Katharina keine Kinder bekam, ließ er ...

    mehr
  • Irland-

    Während des 5. Jhs. v. Chr. kamen die Gälen auf die westlichste der brit. Inseln und besetzten diese. Da die Römer keinerlei Interesse an Irland zeigten und sich auf Britannien beschränkten, verliefen die nächsten Jahrhunderte ohne nennenswerte Ereignisse. Der Heilige Patrick Zu Beginn des 5. Jhd. n. Chr. wird der röm. Bürger Patrick nach Irland entführt, flieht allerdings einige Jahre später nach Großbritannien und wird dort Priester. Als ...

    mehr
  • Der nordirland-konflikt

    Der Konflikt 3.1 Die Parteien Katholisch (Vertreter der Republik Irland) IRB: Die IRB (Irish Republican Brotherhood) wird 1858 von James Stephens in den USA gegründet, wo die revolutionäre Tradition unter den Auswanderern überlebt hat. Die katholische Kirche in Irland stellt sich gegen die Partei. Im Laufe der folgenden 100 Jahre schließen sich mehrere kleine Gruppierungen der IRB an. Sinn Féin: Arthur Griffith, ein Journalist gründe ...

    mehr
  • Der nordirland-konflikt-

    Nordirland-Konflikt, der Kampf der Iren um Unabhängigkeit von englischer Herrschaft. Der irische Freiheitskampf dauerte 750 Jahre. Er begann im 12. Jahrhundert mit den ersten anglo-normannischen Eroberungen und dauerte bis zur Gründung des irischen Freistaates im Jahr 1922 (Irish Free State, heute: Republik Irland, gälisch: Eire). Damit wurden 26 von 32 Grafschaften der Insel unabhängig. Die anglo-normannische Eroberung 1172 setzte der engli ...

    mehr
  • Der nürnberger prozeß

    Stoffgliederung in Themenschwerpunkten: Die Verdienste des Nürnberger Prozesses Dokumentation des NS-Regimes - rechtl. Grundlage für Nachfolgeproßzesse - psychologische Wirkung auf Deutschland - rechtl. Grundlage für spätere UN-Resolutionen und des Menschenrechtsgerichtshof in Hague; Ein Tribunal der Sieger? Ungeschickte Aufteilung der Anklagepunkte - Wie kam es überhaupt zum NP (Sowjets)? - Auswahl der Richter und Ankläger - Fairneß gege ...

    mehr
  • Der oktoberkrieg ( ramadan- oder jom kippur-krieg)

    Der ägyptische Staatspräsident erklärte im April 1973, dass sein Land einen Angriff auf Israel plane, da Israel nicht die besetzten Gebiete vom 6-Tage-Krieg zurückgeben wollte. Nach israelischen Geheimdienst berichten sollte der Angriff am 15 Mai beginnen, doch er blieb aus. Als der richtige Angriff im Oktober am Jom-Kippur Feiertag begann, reagierten die Israelis zu spät. Die Ägypter kamen über Sinai, die Syrier über die Golanhöhen. Ers ...

    mehr
  • Der orient

    Durch die Araber wurde im ganzen Orient die Religion des Islam kriegerisch verbreitet. Somit verbreitete sich auch der Koran und mit ihm die Sprache. Da in alle Himmelsrichtungen Mission getrieben wurde, beeinflusste der Koran auch die Kultur Europas. Die Araber sind zwischen dem 12. und 13. Jahrhundert bis Spanien vorgestoáen und wollten hierbei ungl"ubige, dass heiát, alle Menschen mit einer oder keiner Religion, vertreiben. Im Or ...

    mehr
  • Der Österreichische gewerkschaftsbund(Ögb)

    Gewerkschaft: - dauernde berufliche Interessenvertretung unselbständiger Erwerbstätiger - hat neue Interessen zu vertreten und vorhandene Errungenschaften zu wahren Geschichte der Gewerkschaft in Österreich: - entstand aus der Hilflosigkeit der Arbeiter gegenüber dem Arbeitgeber/Unternehmer - Machtungleichgewicht zugunsten der Arbeitnehmer - Erkenntnis: gemeinsame Forderungen haben mehr Gewicht - durch gemeinsame Entschlüsse wurde ...

    mehr
  • Voraussetzungen und vorbereitungen

    Die ersten Schritte zu einem österreichischen Staatsvertrag gingen von Großbritannien aus. Im Frühjahr 1943 verfaßte Geoffrey W. Harrison, ein Berufsdiplomat, ein Memorandum mit dem Titel "Die Zukunft Österreichs". In diesem Dokument untersuchte Harrison mögliche Lösungen der "österreichischen Frage". Am 16. Juni 1943 fand im Kriegskabinett unter dem Vorsitz von Sir Winston Churchill eine Beratung über die Österreichfrage statt. Darin fand Ha ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.