Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Geschichte



Top 5 Kategorien für Geschichte Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Wikinger in england

    Am 8. Juni 793 fand jenes Ereignis statt, das viele als den Beginn der Wikingerzeit sehen: Der Überfall auf das Kloster Lindisfarne im Norden Englands und dessen Plünderung. Dieser war damals ein schwerer Schlag für das gesamte Christentum, denn niemand hatte mit einem Angriff der Heiden gerechnet. Der gesamte Überfall lief blitzschnell ab: Genauso plötzlich wie die Drachenschiffe aufgetaucht waren, verschwanden sie auch wieder. Nur e ...

    mehr
  • Die wikingsche gesellschaft - innere ordnung der wikinger

    Die wikingsche Gesellschaft unterschied sich von anderen Gesellschaften ihrer Zeit , welches vielleicht einer der Hauptgründe für die Wikingerbewegung war und ihrem Erfolg in die damals gesamten Welt vorzudringen, sich anzusiedeln und neues lebensfähiges Gemeinwesen zu gründen erst ermöglichte. Die nordische Gesellschaft setzte sich vereinfacht aus drei Klassen zusammen : Häuptlingen (Jarlar) , freien Bauern (Karlar) sowie Sklaven ( ...

    mehr
  • Bewertung und fazit

    Aus den mir zur Verfügung gestellten Quellen wird das Bild des Wilden, barbarischen Wikingers oft untermauert, wobei es auch einige (vor allem Regis Boyer) Autoren oder Historiker gibt, die ganz anderer Meinung sind und die Geschichte der Wikinger als eine ganz normale geschichtliche Bewegung bewerten und auch Parallelen zu anderen Völkern der gleichen Epoche sehen. . Den heutigen Geschichtsforschern erscheinen solche Bilder einseitig und übertri ...

    mehr
  • Kriegsbegeisterung 1914

    Die Frage, wie es zum Ersten Weltkrieg kam, ist noch immer umstritten. War Deutschland allein schuld, wie der Versailler Vertrag behauptete? Trug es besondere Verantwortung, wie viele Historiker meinen? Oder sind, nach dem Wort von Lloyd George, die Mächte »hineingeschlittert«? Wie dem auch sei, es war ein Krieg, der mit Zustimmung weiter Bevölkerungskreise angefangen wurde. Die Stimmung der europäischen Völker beim Kriegsausbruch 1914 beschre ...

    mehr
  • Kriegsbeute :

    Definition der Kriegsbeute (nach Ferdinando Bonna) : Kriegsbeute entsteht, wenn ein römisches Heer in einem bellum publice indictum den Feind besiegt und ihm bewegliche und unbewegliche Dinge abnimmt; hierbei zu beachten, daß laut Polybios anscheinend vormals öffentliches Eigentum öffentlich bleibt, während privates in Privateigentum übergehen kann; im Ganzen wurde die Kriegsbeute praeda genannt; diese wurde in drei Teile unterteilt; 1. für ...

    mehr
  • Kunstraub :

    Die ganze Antike hindurch galt Kunstraub als durch das ius belli gerechtfertigt, allerdings nur im Zusammenhang mit der Kriegsführung; so wurde z.B. Verres von Cicero u.a. angeklagt, weil er die Kunst in Sizilien ausplünderte als Statthalter, um sich selber zu bereichern, während er Marcus Claudius Marcellus, den Eroberer Syrakus´ 211 v. Chr., lobt und als gutes Beispiel nennt, weil er aus seiner Kriegsbeute soviel für den Staat gestiftet hat; ...

    mehr
  • Die arten der weihungen aus der praeda und den manubien

    Es gab verschiedene Arten der Weihung von Stücken aus der Kriegsbeute; wichtigste waren die freiwilligen Dedikationen der Feldherren aus ihren manubien und die Stiftungen auf Grund eines votums an einen römischen Gott (für gewöhnlich an den Iuppiter Capitolinus); die Dedikationen wurden schon oben erwähnt; es handelte sich bei ihnen, wie schon gesagt, um die freiwilligen Gaben der Feldherren aus ihrem Teil der Kriegsbeute, den moralisch sie zu ge ...

    mehr
  • Zur person des lucius aemilius paullus :

    -geboren ca. 228 v. Chr.; Sohn von Lucius Aemilius Paullus (Konsul 219 v.Chr.) -195 Quaestor, 193 curulischer Aedil (Bau der Porticus Aemilia); 191-189 Praetor/Propraetor in Hispania Ulterior, wo er 190 durch die Bastetaner besiegt wurde, edch im selben Jahr einen Sieg gegen die Lusitanier erzielte; 189/188 Mitglied der Zehnerkommission zur Neugliederung Kleinasiens; 182 Konsul mit Gnaius Baebius Tamphilus, 168 Konsul II mit Gaius Licinius Cras ...

    mehr
  • Das denkmal :

    laut Livius soll er \"nach Delphi gefahren sein, weil es das Orakel beherbergte, wo er dem Apoll, um ihm ein Opfer darzubringen, Säulen auf dem Vorhof errichtete auf denen vorher die Statuen des Königs Perseus aufgestellt waren, die der Sieger jedoch für seine Statuen bestimmte\"; bei diesem Denkmal handelte es sich um das erste römische Siegesdenkmal auf griechischem Boden; bei Ausgrabungen zwischen 1893 und 1896 in Delphi wurden auch Reste de ...

    mehr
  • Zur person des lucius mummius :

    war 153 Praetor in Hispania ulteriore, wo er gegen die Lusitanier kämpfte und 152 triumphierte; im Jahr 146 war er zusammen mit Gnaius Cornelius Lentulus Konsul; er erhielt den Oberbefehl für den Kampf gegen die Achaier in Griechenland; nachdem er die Achaier am Isthmos geschlagen hatte, nahm er, einem Senatsbefehl folgend, Korinth ein, zerstörte die Stadt und schickte ihre Einwohner in die Sklaverei; blieb 145 als Prokonsul in Griechenland, wo ...

    mehr
  • Zur inschrift :

    handelt sich bei ihr um die einzige Inschrift des Mummius, die in Rom gefunden wurde; wurde 1786 bei St. Giovanni in Laterano auf dem Caelius entdeckt; von dem dort genannten Tempel des Hercules Victor sind sonst keine antiken Zeugnisse bekannt; Entstehung wird um 142 vermutet, da er zu dieser Zeit Censor war und die Errichtung eines Tempels einen Magistratsbeschluß benötigte; da hier ein Tempel gestiftet wurde, liegt es nahe, daß es sich hier ...

    mehr
  • Kriegsgefangenen- und konzentrationslager bergen-belsen

    Patrick Heeg Das sogenannte "Aufenthaltslager Bergen-Belsen" wurde am 15. April 1945 von britischen Truppen befreit. Es war das erste große Konzentrationslager, das den Alliierten ungeräumt in die Hände fiel, und die britischen Offiziere , die am Nachmittag dieses Tages das KZ betraten, waren in keiner Weise auf das vorbereitet, was sie dort sahen: " Die unglücklichen Insassen waren völlig erschöpft und entkräftet, da sie bereits seit läng ...

    mehr
  • Kriegskommunismus

    Ausrichtung der gesamten wirtschaftlichen und staatlichen Tätigkeit der UdSSR auf die Bedürfnisse des Bürgerkriegs (1918-20), die mit der völligen Ausschaltung der Ware-Geld-Beziehung und einer Militarisierung der Arbeitswelt einherging. Der 1.WK und der sich nahtlos anschliessende Bürgerkrieg führen zum weitgehenden Zusammenbruch der Wirtschaft und der Nahrungsmittelversorgung, verstärkt noch durch die Mißernte von 1920. Die neue Regier ...

    mehr
  • Neue Ökonomische politik (nep)

    Von 1921 bis etwa 1928 dauernde Periode der sowjetischen Wirtschafts- und Innenpolitik, gekennzeichnet durch Einführung einiger marktwirtschaftlicher Elemente: relativ freier Binnenhandel, ausländische Kapitalinvestoren, Kleinhandel und Kleinhandwerk in privater Hand. Ziel: Überwindung der katastrophalen Wirtschaftslage in der Sowjetunion nach dem Bürgerkreig. Ergebnis: wirtschaftlicher Aufschwung, allerdings ohne die Industrialisierung ...

    mehr
  • Sozialismus in einem land

    1925 von Stalin postulierte Gegenthese zu Trotzkis Konzept von der \"permanenten Revolution\" (1906). Stalin war der Meinung, dass nicht der Export der Revolution in möglichst alle Länder der Erde vorrangiges Ziel des neuen Sowjetstaates sein sollte, sondern zunächst der Aufbau und die Festigung des Sozialismus in einem Land, also der UdSSR. ...

    mehr
  • Stalinismus -

    Die unter der Herrschaft Stalins in den 1920er nd 30er Jahren in der UdSSR entstandeen Staats- und Gesellschaftsordnung. Gestützt auf den zentralistischen Staats- und Parteiapparat war sie durch diktatorische Unterdrückung, Terror und Personenkult gekennzeichnet. Nach 1945 wurde sie auch auf die osteuropäischen Staaten übertragen. Nach Stalins Tod 1953 setzte eine vorsichtige Entstalinisierung ein, allerdings ohne die Grundprinzipien de ...

    mehr
  • Kriegsschuldfrage erster weltkrieg

    Motive Deutschland und Österreich waren führende Kontinentalmächte, die alle eigenen Gebietsansprüche bereits durchgesetzt und aus einem Konflikt nichts zu gewinnen hatten. Ganz anders bei ihren späteren Kriegsgegnern: Serbien hatte Gelüste auf Bosnien, das Österreich 1908 annektiert hatte; Russland wünschte sich mit Serbien als Balkanmacht einen botmäßigen, von seiner eigenen Größe abhängigen Verbündeten, der auch Russland mehr Einfl ...

    mehr
  • Überlegungen zum golfkrieg ii

    Einleitung Dem Überfall Iraks auf Kuwait am 2. August 1990 gehen einige Ereignisse voraus, auf die wir kurz eingehen wollen. Als am 25.7.1990 die US- Botschafterin Glaspie Saddam Hussein eindeutig zu verstehen gab, daß die USA im Falle eines Konflikts zwischen Irak und Kuwait sich nicht einmischen werden, war es wohl nicht voraussehbar, daß der Konflikt diese Dimension annehmen werde. Dies konnte von Irak als Freibrief verstanden werden, s ...

    mehr
  • Die wirtschaftlichen faktoren lagen auf der hand:

    Einerseits verfügte Hussein nach dem Ersten Golfkrieg über einen riesigen Militärapparat, der den Staatskassen ein Vermögen kostete und ein soziales Problem darstellte, da ein Heer an jungen Männern nicht in die Arbeitslosigkeit entlassen werden konnte. Versuche des Diktators, den Apparat teilweise zu demobilisieren schlugen fehl, da die schwache irakische Wirtschaft die freigesetzten Kräfte am Arbeitsmarkt nicht aufnehmen hätte können. Es wäre ...

    mehr
  • Die konstellation der kräfte im nahen und mittleren osten:

    Eine wichtige Rolle spielt die Konstellation der Kräfte im Nahen und Mittleren Osten. Panarabisten, Palästinenser und Israelis liefern sich ständig neue Konfliktmomente und Überlagerungen bei internen und internationalen Koalitionen. \"Mußte es nicht Saddam Hussein ermutigen? Wenn Israel seit über zwei Jahrzehnten ungestraft die Golanhöhen, Ostjerusalem, den Gazastreifen und das Westjordangebiet besetzt hält: Warum sollte es dann seinem Land ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.