Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Geschichte



Top 5 Kategorien für Geschichte Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Ablösung der sozialistischen herrschaft

    Passivität und Resignation beherrschten das Land. Das Regime, das von der Mehrheit der Bevölkerung verachtet wird, bleibt innen- und außenpolitisch isoliert. Die Ermordung des Priesters Popieluszko durch Angehörige der Sicherheitskräfte im Oktober 1984 wirkte auf das ganze Land wie ein Schock. Sie bringt auch die Kirchenführung, die sich immer wieder um Vermittlung bemühte, auf entscheidende Distanz zu General Jaruzelski und seiner Regierung. D ...

    mehr
  • Westorientierung und westintegration

    Präsident Lech Walesa war mit seiner starken Persönlichkeit, die vor allem zum Ende seiner Amtszeit heftig umstritten wurde, Klammer und Rückgrat der demokratischen polnischen Entwicklung in den ersten Jahren. In die Kritik geriet er vor allem wegen extensiver Nutzung seiner Befugnisse und erheblicher Eingriffe in die Regierung des Landes. Die unter Mazowiecki eingeleitete Wirtschaftsreform zeigte bald erste Erfolge, wie den Rückgang der Inflat ...

    mehr
  • Nation und nationalismus

    Wie \"Nation\" und \"Nationalismus\" definiert werden und seit wann es diese Vokabeln überhaupt gibt ist umstritten. Der moderne Nationalismus entstand in der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts (=> Französische Revolution: der 3. Stand stellte sein Recht über das des absoluten Herrschers). 1800: Frankreich wird zur Staatsnation. Für eine Nation spielt gemeinsame Sprache, Geschichte, Abstammung, Kultur und Religion eine wichtige Rolle. Es wird unt ...

    mehr
  • Nation, nationalismus, patriotismus

    Träger: Bürgertum (Nation soll an Stelle der Stände treten) Unterschied zwischen  Staatsnation Kulturnation Verbundenheit aufgrund von einheitlicher Verfassung und Staatsgrenze, aber unterschiedliche ethnische Gruppen staatenlose Nation die sich durch gemeinsame Sprache und ...

    mehr
  • The origins of nasa

    The National Advisory Comitee for Aeronautics was founded in 1915. Although it were the American Wright brothers, who made the first controlled flight in an airplane, the United States soon lagged behind the Eurpoeans in aviation techniques. Because of World War I, the Europeans forced the development of new aircrafts. As a consequence, scientists within the United States demanded a national organization, which would help the States to keep pac ...

    mehr
  • The foundation of the nasa

    On 29 July 1958 President Eisenhower signed the National Aeronautics and Space Act of 1958. The act established a broad charter for civilian aeronautical and space research with unique requirements for dissemination of information, absorbed the existing NACA into the new organization as its nucleus, and empowered broad transfers from other government programs. The National Aeronautics and Space Administration came into being on 1 October 1958. ...

    mehr
  • The race for the moon

    Against the background of the "Cold War", US President J.F. Kennedy announced in 1961, for the obvious reason of gaining prestige, that the United States would dedicate this decade to bringing a man up to the moon and returning him to Earth. The job was handed over to NASA, the United States' civilian Agency for Space Exploration. The NASAs conquest of the moon was divided in three programs: the Mercury Program and the Gemini Program, whichs p ...

    mehr
  • The shuttle program

    The NASAs Space Shuttle is a reusable spacecraft designed to be launched into orbit by rockets and then to return to the Earth's surface by gliding down and landing on a runway. The Shuttle was selected in the early 1970s as the principal space launcher and carrier vehicle to be developed by the NASA. It was planned as a replacement for the expensive, expendable booster rockets used since the late 1950s for launching major commercial and gove ...

    mehr
  • Der nationalismus

    Begriff Nationalismus Eine Ideologie, die Großgruppen (das "eigene" Volk) bindet und von ihrer Umwelt ("fremde" Völker) abgrenzt. Mit dem Nationalismus ist oft ein Über-legenheitsgefühl über minderwertige Völker/Nationen verbunden. Gefahren: Selbstüberschätzung u. nat. Machtwille führt leicht zu: - Unterdrückung bzw. Eingliederung ("minderwertiger") Völker in das (Kolonial-)Reich (Imperialismus, Chauvinismus) - Mißachtung ethnische ...

    mehr
  • Nationalitätenstreit

    Der Ausgleich , und damit verbunden die Rückgabe der alten Rechte an Ungarn, führte zu einer Degradierung der anderen Völker zu Nationen 2. Klasse. Der geheime - auch offen ausgesprochene - Gedanke des Dualismus war, daß in der westliche Reichshälfte die deutschsprachige österreichische Bourgeoise, in der österreich - ungarischen Reichshälfte der magyarische Adel und die magyarische Gentry die herrschende Klasse darstellen sollte. Zur ...

    mehr
  • Die machtergreifung:

    Hitler wurde am 30.1.33 von Hindenburg zum Reichskanzler (RK) ernannt, dies geschah auf Drängen von Hindenburgs Sohn, Alfred Hugenberg(Chef der DNVP), von Papen u.a., so dass Hindenburg am Ende nicht mehr anders konnte, als Hitler zu ernennen. Nach der nat. Rev. Folgt nun die legale Rev.; diese Ernennung Hitlers zum RK war der Auftakt zur Zerstörung der parl. Demokratie; es ist von Beginn an Hitlers erklärtes Ziel gewesen nach der Machtergreif ...

    mehr
  • Die zerstörung der demokratie:

    1)Aufgrund des Reichstags - (RT)brandes vom 27.2.33, der von einem holländischen Kommunisten gelegt wurde, setzte die Regierung (Art. 48 Notverordnungen) verschiedene Grundrechte außer Kraft (Rechtspositivismus) so z.B. Pressefreiheit, Freizügigkeit, pers. Freiheit usw. (sog. Verord. des Reichspräsidenten (RP) zum Schutz von Volk und Staat) 2)Das Ermächtigungsgesetz wurde am 24.3.33 beschlossen. Da der RT von SA und SS abgeriegelt war konnten ...

    mehr
  • Die gleichschaltung:

    1)Die Parteien werden verboten (KPD: 7.3.33; SPD: 22.6.33); oder zur Selbstauflösung gezwungen (DVP, BVP, DNVP, DStP). Am 14.7.33 verabschiedete man ein Gesetz zum Verbot der Neubildung pol. Parteien, und am 1.12.33 wird die NSDAP zur Staatspartei. 2)Die Gewerkschaften werden am 2.5.33, ausgerechnet ein Tag nach dem erstmals gefeierten Tag der Arbeit, verboten und werden mit den Arbeitgebern und den Angestellten in die DAF (Deutsche Arbeits Fr ...

    mehr
  • Nationalsozialismus:-

    Euthanasie: allgemeine Definition . Euthanasie (griech.) - Begleitung in den Tod - "Aktion T4": allgemeine Definition . Als Aktion "T4" bezeichneten die Nazis ihr Euthanasie - Programm . Benannt nach dem Standort Ihrer Zentrale in der Tiergartenstraße 4 in Berlin sollte "T4" und seine verschiedenen Dienststellen für eine rationelle Durchführung der Euthanasie - Aktionen sorgen und die KdF, die im Hintergrund arbeitete, vertuschen. "T4" ...

    mehr
  • Das entscheidende ziel der kirchenpolitik der nsdap:

    - Die NSDAP auch für kirchentreue Schichten wählbar zu machen. ( siehe Hitler in einer Rede 1928: "Die Partei muss stets so geleitet werden, dass jeder fromme Katholik ohne in Konflikt mit seinem Gewissen zu kommen, ihrer Politik zustimmen kann.") Die NSDAP versuchte durch SA-Präsenz bei Gottesdiensten und prominenter kirchlichen Trauungen (Goebbels) sich der Kirche zu nähern. Man versuchte auch direkt Einfluss auf die Kirchen zu neh ...

    mehr
  • Nach dem wahlerfolg hitlers im jahre 1933 (23.03.1933)

    Die neue Lage: Hitler und die neue Reichsregierung waren nun die rechtsmäßige Obrigkeit (Staatsordnung), der die Kirchen nach Römer 13 gehorsam schuldig waren. Zitat: Jedermann sei untertan der Obrigkeit, die Gewalt über ihn hat. Denn es ist keine Obrigkeit ohne von Gott, wo aber Obrigkeit ist, die ist von Gott verordnet. (Römer 13,1) Lieber braun als rot: Die Kirchen sagten JA zu Hitlers Nationalsozialismus ohne jede Kritik, ...

    mehr
  • Reichskonkordat vom 20. juli 1933

    Der Staat: 1. Erste große außenpolitischer Erfolg Hitlers und seiner Regierung. 2. Die katholische Kirche gab ihren Einfluss auf das pol. Leben auf. 3. ,,Alle kritischen Bedenken wurden beseitigt" 4. Anerkennung des NS-Regimes durch den Vatikan. 5. Nationalsozialismus wurde salonfähig gemacht. 6. Die Widerlegung der Behauptung, der NS sei unchristlich und kirchenfeindlich. Die kath. Kirche: 1. Der Vertrag ,, s ...

    mehr
  • Nach 1934 - die folgen und ernüchterung

    Man musste erkennen, dass die Zugeständnisse Hitlers in keinster Weise erfüllt wurden. Die permanente Verletzung des Reichskonkordat war Alltag. Die Kirchen mussten mit- Ansehen wie ihr Einfluss auf allen Lebensgebieten zunehmend schwand. Die katholischen Jugendverbände, die Kirchenpresse, jede rein religiöse Aktivität wurde verboten. ...

    mehr
  • Widerstand oder anpassung ?

    Kirchenkampf: Auf Seiten der ev. Kirche deutlich stärker vertreten als auf der katholischen Seite. ,,Bekennende Kirche": Pfarrernotbund (von Martin Niemöller gegründet), Bonhoeffer, Leider mussten die Hauptlast des Kirchenkampfes die Pfarrer tragen, da sie nicht so einen starken Rückhalt in der Bevölkerung besaßen und so um so Leichter für die Nationalsozialisten anzugreifen waren. ...

    mehr
  • Die enzyklika

    1937: Die päpstliche Enzyklika ,, Mit brennender Sorge " wird in kath. Kirchen verlesen. - Der NS-Staat wurde vor der ganzen Weltbevölkerung als gewalttätig, vertragsbrüchig und unchristlich bezeichnet. Die nationalsozialistische Kirchenkampf wurde stark angegriffen. Das päpstliche Rundschreiben weiß darauf hin, dass Misstrauen, Hass, Feindschaft, Unfrieden und Verunglimpfung gegen die Kirche von Seiten der dt. Regierung geschürft word ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.