Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Geschichte



Top 5 Kategorien für Geschichte Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Vertextung des raumes im werk

    In ihrem ersten Werk "Wir leben im Verborgenen" schildert uns Ceija kurz die Ereignisse aus ihrer glücklichen Kindheit, wo sie in der vertrauten Umgebung ihrer Familie das freie Leben der Reisenden genoß: "1939 fuhren wir Rom noch mit Wagen und und Pferden frei in Österreich herum." Im gleichen Jahr wird das "Herumreisen" verboten. Das Verbot des Reisens beschneidet das Bedürfnis nach Freiheit, wodurch ein Gefühl der Beengung entsteht. Ceija ...

    mehr
  • Die einschränkung der identität

    Am Beispiel der Behandlung der Juden vor dem Zweiten Weltkrieg weist Ceija auf das ähnliche Schicksal der Roma hin: "Der Jude war zuerst der "schöne Nachbar", dann nur ein "Jud'", und dann ein "Nichts", das im KZ vernichtet wurde: "Am Ende des zwanzigsten Jahrhunderts gibt es sogar noch Massengräber. So wie damals der Jude auch der schöne Nachbar im Haus war, ist das heute wieder Dein Nachbar. Er hat der armen Bürgerin Brot gegeben, ihr Sch ...

    mehr
  • Beweggründe, warum ceija stojka ihre lebensgeschichte aufzeichnete

    Im Gegensatz zu vielen anderen KZ-Häftlingen ist Ceija Stojka bereit, über ihre Erlebnisse im KZ zu berichten und so das Schweigen zu brechen. Sie bringt zwei Bücher an die Öffentlichkeit. Vorerst hat sie nicht die Absicht, die Bücher einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Wie sie selbst in einem Interview sagt, wollte sie ihre Lebensgeschichte ihren Kindern und Enkelkindern schriftlich überliefern. Für sie selbst ist der Proze ...

    mehr
  • Die art und weise wie ceija stojka ihre erlebnisse darstellt

    Ceija besitzt die Kunst, uns die einzelnen Situationen, von denen sie berichtet, äußerst lebhaft darzustellen. Sie läßt den Lesern an ihrer Gefühlswelt teilnehmen und damit durchbricht sie die Distanz zu den Geschehnissen der Vergangenheit und ruft eine gewisse Unmittelbarkeit hervor. Die Kunst, uns die Situationen so wahrheitsgetreu darzustellen, liegt auch vermutlich darin, daß Ceijas Hauptaugenmerk nicht am literarischen Stil liegt, sondern, ...

    mehr
  • Ceija stojka "wir leben im verborgenen"

    4.1. Entstehungszeit Schriftliche Literaturen der Roma sind uns in Österreich erst seit wenigen Jahren bekannt. Sie zählen zu der Gruppe der Minderheiten, die aus Angst vor noch stärkerer Diskriminierung und Unterdrückung lange davor zurückschreckten, ihr Schicksal schriftlich festzuhalten. Das Leben der Sinti und Roma ist von einer Geschichte der Verfolgung bestimmt. Seit Ankunft der Zigeuner im Mitteleuropa im 14.und 15. Jahrhundert war ...

    mehr
  • Ceija stojka: "weihnachten" und "mit roß und wagen"

    Auch in ihren Erzählungen Weihnachten und Mit Roß und Wagen verarbeitet die Roma - Schriftstellerin ihre Erlebnisse aus der Gefangenschaft in den Konzentrations- und Vernichtungslagern und ihre Erinnerungen an die "guten alten" Zeiten, in denen sie mit ihrer Familie durch Österreich unterwegs war. Diese kurzen Erzählungen erinnern den Leser an Passagen aus ihrer Autobiographie Wir leben im Verborgenen und dem weiteren Werk Reisende auf diese ...

    mehr
  • Ceijas bruder karl stojka

    Ceijas Bruder Karl, ist der zweite in der Familie der Stojkas, dessen künstlerisches Werk ein Zeugnis der Verfolgung und Vernichtung der Roma durch die Nationalsozialisten in den Konzentrationslagern darstellt. Der 1931 im Bezirk Baden geborene ältere Bruder von Ceija, hat einen äußerst schicksalhaften Geburtstag, den er immer besonders herausstreicht. So auch in seinem Buch "Auf der ganzen Welt zu Hause", wo er berichtet: "Ich bin 1931, am ...

    mehr
  • Ceija stojkas "wir leben im verborgenen" im vergleich zu karl stojkas "auf der ganzen welt zu hause"

    7. 1. Funktion des Schreibens- Schreibbeginn Die beiden Geschwister Ceija und Karl Stojka begannen aus unterschiedlichen Gründen ihre beiden Werke zu schreiben. Ceija war es, die mit ihrem Buch das Schweigen über ihre Vergangenheit nicht mehr akzeptieren wollte. Sie wollte mit jemandem darüber reden und sie sagte im Interview mit Karin Berger: "Es war aber niemand da, der mir zugehört hätte, und - Papier ist geduldig." Aber auch in einem ...

    mehr
  • Exkurs: vergleich mit "... und dann zogen wir weiter" von miso nikolic

    Miroslav (Miso) Nikolic stammt, gleich wie Ceija Stojka, aus einer Romagruppe der Lovara. Er ist 1940 in Serbien, auf der Landstraße zwischen Pozarevac und Petrovac na Mlavi geboren. Bereits anhand dieser genauer Angabe von Ort und Zeit seiner Geburt ist ein Unterschied zur Lebensdarstellung von Ceija Stojka zu erkennen. Miso besucht in Serbien die Schule. Während des Krieges muß sich seine Familie vor den Nazis verstecken. Seine früheste Kin ...

    mehr
  • Interview mit ceija stojka

    Wir: Erzählen Sie uns doch bitte über Ihren Schreibbeginn und über die Reaktionen Ihrer Mitmenschen auf Ihr Schreiben! Ceija Stojka: Als ich begonnen hab' zum Schreiben überhaupt- als Zigeunerin, als Außenseiterin- also als Unterdrückte- und, und, und... . Wir: Sie waren die erste? Ceija Stojka: Ja, ja, von Österreich überhaupt, als Zigeunerin, die etwas geschrieben hat und äh, dann hatte ich natürlich auch mit meinen Verwandten Probleme ...

    mehr
  • Sicherheitspolitik und krisenmanagement in Österreich, beziehungesweise in europa.

    Das Thema meines heutigen Referates ist: Sicherheitspolitik und Krisenmanagement in Österreich, beziehungesweise in Europa. Sicherheitspolitik, dieser Begriff erscheint manchen auf den ersten Blick wahrscheinlich ziemlich abstrakt. Deshalb sollte ich sie vielleicht einmal definieren: SICHERHEITSPOLITIK: ist die Summe aller Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung und der Grundwerte dieses Staates gegenüber allen Bedrohungen sowie zur Aufrechterh ...

    mehr
  • Sinti und roma-

    Sinti und Roma, in kleineren Gruppen über den gesamten Erdball verstreut lebendes Volk, das über gemeinsame kulturelle und sprachliche Wurzeln verfügt. Obwohl Sinti und Roma seit mehr als 500 Jahren in Europa leben, wurde die Frage nach ihrer Herkunft erst Ende des 18. Jahrhunderts geklärt. Offenbar stammen sie aus dem nordwestlichen Indien, was sich aus der Verwandtschaft ihrer Sprache (dem Romani) mit Dialekten der indo-europäischen Sprache ...

    mehr
  • Sioux - die suche nach der vision

    Die Grundlage der Sozialstruktur der Sioux bildete die Großfamilie, die Tiyospe. Man glaubte an einen beseelenden, allmächtigen Gott: Wakan Tanka, oder auch \"Das große Geheimnis\". Man ging davon aus, dass der Mensch Macht brauche, um erfolgreich zu sein, und Kraft war für sie etwas Übernatürliches. Wakan Tanka, das Große Geheimnis, war überall anwesend und hatte die ganze Macht. Seine Energie gab Wakan Tanka an Tiere wie Adler, Falken, Schwal ...

    mehr
  • Die geschichte von black horse

    Black Horse hatte vom Donner geträumt und war erschreckt, denn vom Donner zu träumen bedeutete Wakan zu sehen. Es war bekannt, dass wenn man dieses Zeichen mißachtete, man vom Blitz erschlagen werden würde. Der Traum zwang Black Horse dazu, Heyoka zu werden, von dem man erwartete, gegen die Natur zu handeln und der Narr für alle zu sein. So ging er zu einem alten Heyoka, der ihm zusagte sein Schirmherr in seiner Ausbildung zum Träumer des Donners ...

    mehr
  • Der weg zum medizinmann

    Diejenigen, die schon früh Träume und Visionen hatten und auch Interesse zeigten ein Medizinmann werden zu wollen, mußten nun einen Eingeweihten fragen, ob er ihr Lehrer sein wolle. Von ihm erhielten sie dann Weisungen, die sie auf den Sonnentanz vorbereiten sollten. Einen Sonnentanz zu tanzen war von großer Bedeutung und jeder Tänzer wurde als einflußreiche Quelle der Macht angesehen Diese Zeremonie dauerte zwölf Tage, in denen man sich der Vorb ...

    mehr
  • Sioux - die suche nach der vision-

    Die Sioux glaubten an einen allmächtigen Gott namens Wakan Tanka, durch den sie Macht erlangen konnten. Diese Macht bekamen sie durch Tiere vermittelt, was der Grund für die gottähnliche Verehrung von Tieren wie Adlern, Falken, Wapitis, Bisons ect. war. Auch durch Träume, Visionen, viertägiges Fasten auf der Kuppe eines Hügels sowie durch schmerzhafte Holzspäne im Körper erlangten die Sioux ihre Macht. Der Traumkult war von religiöser Bedeutung ...

    mehr
  • Sisi

    Es ist schon interessant, ein Referat über eine Frau zu schreiben, die so berühmt war wie Kaiserin Elisabeth: Denn man meint doch, das meiste über sie und ihr Leben schon zu wissen. Viele von euch haben sicherlich die "Sisi" Filme gesehen, die aber- ehrlich gesagt- nur das Märchen ihres Lebens erzählen. Einige haben Bücher über sie gelesen oder ihre Gedichte. Viele kennen die Kaiserin aber auch von den Gemälden und Fotos, aus denen sie uns unnahb ...

    mehr
  • Die situation im irak vor beginn des golfkrieges

    1.1 wirtschaftliche Situation im Irak - wirtschaftlich schwierige Situation - Auslandsschulden von 100 Milliarden Dollar - fast gesamter Staatshaushalt in Rüstungsindustrie - hohe Arbeitslosigkeit - durch Umsiedlung der kurdischen Bauern liegt die einstige Kornkammer Kurdistan brach - keine Mittel gegen Bodenversalzung vorzugehen - Landflucht - ¼ der Lebensmittel zu Weltmarktpreisen einkaufen - in den Kriegsjahren viele Grenzstäd ...

    mehr
  • Situation in europa vor dem 1. weltkrieg

    Schon lange vor dem eigentlichen Kriegsbeginn hatten die Vorbereitungen auf den Krieg begonnen. Viele Länder Europas hatten Bündnisse miteinander geschlossen, in denen sie sich zur gegenseitigen Hilfe im Kriegsfall verpflichteten. Um 1914 war Europa in zwei Blöcke gespalten: Die Achsenmächte (Mittelmächte) mit Deutschland, Österreich-Ungarn, Türkei, Bulgarien und Italien. Die Entente mit Frankreich, Rußland, Großbritannien, Portugal und vielen we ...

    mehr
  • Sklaven

    Sklaven wurden als servus, mancipium (manus, capere: eigentlich Kaufgegenstand), homo oder verna (im Haus des Besitzers geborener Sklave) bezeichnet. Im römischen Rechtsdenken besaßen nur cives Romani und civitates liberae et foederatae Freiheit. Auch durch ein Klientelverhältnis konnten sich Städte und Völkerschaften vor Sklaverei schützen. Soziale Stellung Anfangs war die soziale Stellung der Sklaven durch ihre geringe Anzahl (ein bis ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.