Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Geschichte



Top 5 Kategorien für Geschichte Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Henry alfred kissinger

    Kissinger wurde am 23. Mai 1923 in Fürth (Bayern) geboren. 1938 emigrierte er mit seinen Eltern in die USA und studierte an der Harvard University. Ab 1957 lehrte er an der Harvard University Politikwissenschaften, ab 1977 an der Georgetown University. In den fünfziger und sechziger Jahren war Kissinger zeitweise außenpolitischer Berater der Präsidenten Dwight D. Eisenhower, John F. Kennedy und Lyndon B. Johnson. 1969 wurde er Nixons Sicherheit ...

    mehr
  • Der indochinakrieg

    Als Frankreich im Rahmen seiner Kolonialpolitik in Asien agierte, schuf es 1887 Indochina, daß aus Annam, Kambodscha, Cochinchina, Tonking und Laos bestand. Weil die Kolonialpolitik Frankreichs nur auf Rohstoffgewinn, keinesfalls jedoch Verarbeitung in den Kolonien ausgerichtet war, war die Wirtschaft nur sehr schwach ausgeprägt. Daher ist es nicht verwunderlich, daß es der Bevölkerung in diesen Ländern sehr schlecht ging. Um ihre Lage zu verbe ...

    mehr
  • Die amerikanische phase - der vietnamkrieg

    Nachdem sich die amerikanische Regierung bis 1964 jedenfalls nicht offiziell in Indochina engagierte, kam mit dem sogenannten Tonking - Zwischenfall die Wendung. Dabei griffen am 2. und 4. August 1964 drei nordvietnamesische Kanonenboote zwei amerikanische Zerstörer, darunter die USS Maddox an. Diese schossen zurück und schlugen die drei Boote, die eigentlich völlig Chancenlos waren, mit Hilfe der US - Airforce zurück. Man muß jedoch wissen, da ...

    mehr
  • Der widerstand

    Der Widerstand gegen den Vietnamkrieg war vielschichtig, und wurde um so stärker, je mehr Informationen und vor allem Bilder der Greultaten an die Öffentlichkeit drangen. Daraufhin schlossen sich Studenten zu Antikriegsbewegungen zusammen und demonstrierten. Aber auch Musiker und Sportler brachten ihre Abneigung gegen diesen Krieg auf ihre Art zum Ausdruck So zum Beispiel auch Cassius Clay, wohl besser bekannt als Muhammad Ali. Er meinte "Frag ...

    mehr
  • Flower-power-bewegung

    Eine Jugendbewegung der sechziger Jahre, die von den USA ausgehend nach Europa ausstrahlte. Ihre Anhänger, die so genannten Hippies, praktizierten - mehr oder weniger konsequent - den Ausstieg aus der etablierten Wohlstandsgesellschaft, die von vielen Jugendlichen und jungen Erwachsenen als politisch erstarrt, einseitig am Wohlstand orientiert und unglücklich machend empfunden wurde. Als Alternative wurde die Besinnung auf immaterielle Werte wie ...

    mehr
  • Die bilanz vietnam

    Die Folgen dieses Jahrzehnte lang dauernden Krieges waren nicht nur finanzielle, sondern vor allem menschliche. So hatten die USA 57 000 Tote und 153 000 Verletzte zu beklagen, was aber durch die 2 000 000 Toten und 3 000 000 Verletzten Vietnamesen in den Schatten gestellt wurde. Dabei gibt es aber sehr differenzierte Angaben über die vietnamesischen Zahlen, da Opfer nicht entdeckter Massaker fehlen könnten. Doch auch die Antikriegsbewegung hat ...

    mehr
  • Der vietnamkrieg im kalten krieg

    Natürlich könnte man an dieser Stelle fragen, was der Vietnamkrieg mit dem Kalten Krieg zu tun hat, aber immerhin war der gesamte Indochinakonflikt und vor allem die amerikanische Phase ein Kampf von Kapitalismus gegen Kommunismus. Dabei beschränkte sich der Konflikt nicht nur auf Vietnam, sondern es bestand immer die Gefahr, daß sich die Sowjetunion und China in den Konflikt einmischen könnten und somit aus dem Kalten Krieg ein Heißer Krieg g ...

    mehr
  • Tod in vietnam

    Der Vietnamkrieg ist nur deshalb so interessant, weil er mit seinen Grauen und Greultaten zu den umstrittensten Kriegen der Weltgeschichte gehört. Dabei gingen nicht nur die amerikanischen Soldaten auf der Suche nach verstecken Vietcong - Kämpfern und Verstecken mit ungeheurer Härte vor, sondern auch der Vietcong selbst. Doch exakt diese Vorgehensweise der Weltmacht USA gegen eine kleine Gruppe von Guerillakämpfern, brachte die Öffentlichkeit ...

    mehr
  • Der vietnamkrieg -

     Situation nach 1945  Zersplitterung Europas  Erschöpfung und Verwüstung in den beteiligten Ländern  USA gehen als die Großmacht aus dem Krieg hervor und sind zunächst einzige Atommacht  Erweiterung der Westgrenze der UdSSR  Entstehung eines Machtvakuums in der Weltpolitik Die USA konnten dieses Machtvakuum ausfüllen, jedoch fehlte ihnen ein inhaltliches Konzept, weshalb sie sich sowohl i ...

    mehr
  • Der vietnamkrieg - -

    -2.Phase der Indochinakriege -anfangs ein vietnamesischer Bürgerkrieg -Norden wurde von China und UdSSR unterstützt -Süden von den USA ,daraus entwickelte sich ein südostasiatischer Krieg -USA griffen ein weil sie Angst hatten das die südasiat. Staaten kommunistisch werden würde(Dominotheorie) und sie selbst an Einfluß verlieren könnten -USA wollten 1953/54 in den Indochinakrieg zw. Frankreich und den national-kommunistischen Befr ...

    mehr
  • Vorgeschichte und gründung

    Am 8. Jan. 1918 veröffentlichte der damalige Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, Woodrow Wilson, sein als ¯Die vierzehn Punkte® bekanntgewordenes Friedensprogramm. Im letzten seiner vierzehn Punkte forderte der US-Präsident: \"Eine allgemeine Gesellschaft der Nationen muss auf Grund eines besonderen Bundesvertrags gebildet werden zum Zweck der Gewährung gegenseitiger Kategorien für politische Unabhängigkeit und territorialer Integ ...

    mehr
  • Der vormärz

    1.1 Der Deutsche Bund Die Ereignisse, welche später zur Märzrevolution führten, begannen schon 1815 auf dem Wiener Kongreß, der nach der Niederlage Napoleons zur Neuordnung Europas einberufen wurde. Am Rande gründeten die souveränen deutschen Fürsten mit Österreich am 10. 6. 1815 den Deutschen Bund. Die treibende Kraft für die Gründung war der Außenminister von Österreich, Fürst von Metternich, welcher Unterstützung von Preußen erhielt. M ...

    mehr
  • Die märzrevolution

    2.1 Die Märzereignisse Der Auslöser für die Revolutionen in Europa war die Februarrevolution von 1848 in Frankreich. Es gab Barrikadenkämpfe und Arbeiter, Studenten und die Nationalgarde zwangen den Bürgerkönig abzudanken, es wurde die zweite Republik ausgerufen. In Österreich flieht Metternich vor den Straßenkämpfen, die in Wien vom 13.- 15. März stattfinden, nach England. Sein Sturz führte in allen Teilen der Donaumonarchie zu Aufstä ...

    mehr
  • Die arbeit der deutschen nationalversammlung

    3.1. Die Frankfurter Nationalversammlung ( Paulskirchenparlament ) Wie von der Heidelberger Versammlung am 5. März eingeladen, tritt vom 31. März bis zum 3. April in Frankfurt das Vorparlament zusammen und beschließt die Einberufung einer verfassunggebenden deutschen Vollversammlung. Diese sollte nach allgemeinem, gleichem und direktem Wahlrecht gebildet werden. Alle selbständigen Männer ab 25 Jahren waren wahlberechtigt. Der Plan des Mannh ...

    mehr
  • Das scheitern der revolution

    4.1 Die Entwicklung in Österreich und Preußen Die Gegenoffensive der alten Mächte begann am 3. Oktober 1848 mit der Eroberung des aufständischen Wiens durch das Österreichische Militär unter der Leitung von Windischgrätz. Am 27. November erklärt Fürst Schwarzenberg der österreichische Ministerpräsident in Kremsier, daß ein Fortbestand Österreichs außer Frage steht und entzog damit den Anhängern der großdeutschen Lösung ihre Grundlage, da die ...

    mehr
  • Folgen der revolution

    Obwohl die Revolution gescheitert war und es keinen deutschen Nationalstaat gab, hatte die Revolution Folgen: . Die Bauern waren endgültig befreit, . Es gab in nahezu allen deutschen Staaten eine Verfassung und Wahlrecht, letzteres jedoch nicht für alle Bürger, . Die ehemals absoluten Fürsten regierten nun konstitutionell, . Der "Deutsche Bund" wurde wieder in Kraft gesetzt. Auch wenn die Verfassung der Frankfurter Paulskirche nie in Kraf ...

    mehr
  • Metternich´sche staatensystem

    1.1 Neuordnung Europas (1815) Die Verträge und Bündnisse, die auf dem Wiener Kongreß geschlossen wurden, sollten ein ausgewogenes Machtverhältnis in Europa schaffen. Eine wichtige Rolle bei den Verhandlungen spielte der österreichische Außenminister Metternich. Das bedeutendste Bündnis, das in Wien ausgehandelt wurde, war die "Heilige Allianz". 1.1.1 Heilige Allianz 1789 rief Zar Aleksej I von Rußland zur "Heiligen Allianz" auf. Die drei Vertr ...

    mehr
  • Das biedermeier (1815-1848) --

    Das Adjektiv "bieder" und die dazugehörige Personifizierung des "Biedermannes" hatten einst ein positive, vorbildhafte Bedeutung und waren zu umschreiben mit den Eigenschaften ehrenwert, mutig und aufrichtig. Nach dem Scheitern der Revolution von 1848 fanden sich zahlreiche Spottgedichte auf den bürgerlichen Spießer, für den sich als ironisches Pseudonym der Name "Biedermeier" durchsetzte, der nun für brave und angepaßte Beschränktheit und Unter ...

    mehr
  • Der waffenstillstand

    1.1 Der Waffenstillstand im Wald von Compiègne Wald von Compiègne, Departement Oise (Frankreich), an der Oise gelegen. Etwas nördlich von Compiègne (Clairière de l'Armistice) unterzeichnete 1918 Marschall Ferdinand Foch den Waffenstillstand, der den 1. Weltkrieg beendete. 1.2 Rat der Volksbeauftragten Im November 1918 zwangen revolutionäre Unruhen Kaiser Wilhelm II. zur Abdankung. Nach der Übergabe der Regierungsgeschäfte an d ...

    mehr
  • Der wandel der traditionellen agrargesellschaft

    Die traditionelle Grundherrschaft: - Feudale Ständegesellschaft - Frondienste, Hand- und Spanndienste und Abgaben an den Grundherrn - keine Leibeigenschaft Die industrielle Revolution: - Wandel von West nach Ost durch Europa mit zeitlicher Verzögerung - Der Vorgang war "revolutionär" - 4 Merkmale: o Einsatz neuer Techniken o Änderung der wirtschaftlichen Organisation o Nutzung bisher wenig verwendeter Grundstoffe o Ausarbeitung d. F ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.