Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Geschichte



Top 5 Kategorien für Geschichte Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Hannibal / feldzüge

    Hannibal – Ein Leben gegen Rom Vor Christus 247 Geburt Hannibals 237 Eid Hannibals => ewiger Römerhass 229228 Tod von Hamilkar Barkas, Hannibals Vater 221 Hasdrubal Barkas, Hamilkars Nachfolger wird ermordet 219 Hannibal erobert Sagunt 218 P. Cornelius Scipio wird Konsul April Mai: Hannibal überschreitet den Ebro => 2. Punischer Krieg Überquerung der Rhone H. überquert die Alpen Oktober: H. steht in der Poebene Dezember: Er besiegt die Römer am T ...

    mehr
  • Die nachkriegskrise

    obwohl Italien als Sieger aus dem 1. Weltkrieg hervorging, musste es in der Nachkriegszeit mit großen Schwierigkeiten kämpfen ca. 600 000 Soldaten sind im Krieg umgekommen Die sehr stark ausgebaute Rüstungsindustrie konnte ihre Produkte nicht verkaufen Die zurückgebliebenen Soldaten hatten keine Arbeit Hohe Kriegskosten führen zur Staatsverschuldung Kurzformuliert: Es herrschte Not!!!!!! In dieser Lage erstarkten zwei radikale Beweg ...

    mehr
  • Anfänge der faschistischen bewegung

    In der Nachkriegskrise entstand in Mailand eine politische Bewegung: \"die Bünde des Kampfes\" Zu dem ersten Anhänger gehörten die ehemaligen Frontkämpfer Ihr Zeichen war das Rutenbündel, dies symbolisierte im alten Rom die staatliche Amts- und Strafgewalt der höheren Ämter und war bereits in der Französischen Revolution und der italienischen Einigungsbewegung von revolutionären Gruppen verwendet worden Benito Mussolini, der Anführer des ...

    mehr
  • Der politische aufstieg

    Im November 1919 gingen nur weniger als 50 % der Wähler zu den Urnen Die Verlierer waren die Liberalen(Faschisten) Gewinner waren die Sozialisten und die neu gegründete (katholische) Volkspartei, da sie aber nicht beide zusammen regieren konnten blieb die Regierung schwach Gegen die Sozialisten gingen die Faschisten mit Gewalt um Das Land befand sich zeitweise am Rande eines Bürgerkrieges ...

    mehr
  • Mussolini, der duce(herrscher)

    Die Mitgliederzahl der faschistischen Bewegung stieg rasant: Ende 1919 waren erst 870 Personen in 31 Kampfbünden organisiert, so war es zwei Jahre später bereits 250 000 in 834 Organisationen Im Mai 1921 wurden Parlamentswahlen ausgeschrieben. Mussolini zog als Fraktionsführer der Faschisten ins Parlament Im November 1921 gelangt es ihm, die Bewegung der Kampfbünde in die Nationalfaschistische Partei umzuwandeln. Mussolini war der Füh ...

    mehr
  • Der marsch auf rom

    Im Oktober 1922 verlangten in Neapel, die Teilnehmer einer faschistischen Massenversammlung, durch einen \"Marsch auf Rom\" die Macht im Lande mit Gewalt zu ergreifen Am 28. Okt. Zogen etwa 20 000 schlecht bewaffnete Faschisten in einem Sternmarsch auf Rom – doch sie konnten weit vor den Toren von den Polizeikräften gestoppt werden Die Regierung hatte die Kriegsrecht aufgerufen, doch König Viktor Emanuel lll. Verweigerte aus Furcht vor Bürg ...

    mehr
  • Die faschistische diktatur

    Mussolinis erster Regierung gehörten Persönlichkeiten der Nationalisten, Rechtsliberalen und der Volkspartei an. Von 14 Ministern waren nur 4 Faschisten. Trotzdem schaffte er schrittweise eine faschistische Diktatur zu erlangen, ohne das Königshaus zu beseitigen. Die Faschisten begannen 1925 das gesamte politische und wirtschaftliche Leben zu kontrollieren: Mit Hilfe von \"Schutzgesetzen\" wurden oppositionelle (gegenspruchsvoll) Organisati ...

    mehr
  • Warum wurden die hängenden gärten gebaut ?

    Die Hängenden Gärten waren wahrscheinlich ein Geschenk von Nebukadnezar an seine Frau, eine persische Prinzessin, von der man nicht weiß, ob sie tatsächlich nach der sagenhaften assyrischen Königin Semiramis geheißen hat. Er hat die Gärten errichten lassen, um die Prinzessin für seine häufige Abwesenheit zu entschädigen. Außerdem wollte er seiner Frau eine kleine Erinnerung an die bewaldeten Berge ihrer persischen Heimat geben. Solche Palastg ...

    mehr
  • Wie sahen die hängenden gärten aus ?

    Jede der wahrscheinlich sieben Terrassen, die auf dem Gebäude geruht haben, bildete einen Garten für sich, darum auch die Bezeichnung in Plural „Hängende Gärten“. Trotzdem bildeten sie ein Ganzes. Weil am Rand jeder Terrasse tausende Kletter- und Hängepflanzen waren, die sich zum nächsten Garten herunterrankten , bildete sich aus sieben Einzelgärten eine Anlage. Diese sah aus wie ein großer, grüner, ansteigender Berg mit zahllosen Bäumen, Hec ...

    mehr
  • Was fand koldewey unter dem schutt ?

    In der Nähe vom Ischtartor fand Koldewey in der Nordostecke des Königspalastes die Fundamente der Hängenden Gärten. Das Fundament bestand aus zwölf gleichgroßen, schmalen Kammern, die aus behauenem Stein waren. Die Decken über den Kammern waren so massiv, dass sie offenbar dazu bestimmt gewesen sind schwere Lasten zu tragen. Mauern und Pfeiler hatten eine Breite von bis zu sieben Metern. Der Brunnen, der freigelegt wurde, bestand aus einem mi ...

    mehr
  • Wieso wurde der fund bezweifelt ?

    Koldewey meldete triumphierend nach Berlin, dass er die Hängenden Gärten gefunden hat, aber dies bleib nicht lange unwidersprochen. Kaum war die Entdeckung bekannt, schon traten die ersten Zweifel auf. Andere Wissenschaftler suchten Hinweise in den alten Schriften, um zu beweisen, dass die Hängenden Gärten nicht an der Stelle gelegen haben können, wo Koldewey sie vermutete. Einige sagten, dass die Hängenden Gärten nicht auf, sondern neben der B ...

    mehr
  • Stichwortzettel für columbusreferat

    - Columbus wahrscheinlich 1451 in Genua geboren - Sein Vater war Weber von Beruf - Keine Schulausbildung - In seinen Jungen Jahren übte er diesen Beruf auch aus. - Ärmliche Jugend - Kam zu Seefahrt (da Genua einen regen Handelshafen - Fuhr als Kaufmann nach dem Beruf als Weber zur See - Zwischen 1470-1480 unternahm er seine erste Handelsreise zur Inse ...

    mehr
  • Friedrich engels-biographie

    Friedrich Engels (* 28. November 1820 in Barmen, Preußen(heute ein Teil von Wuppertal); † 5. August 1895 in London) war ein Politiker, Ökonom, Philosoph und Militärhistoriker. Er entwickelte gemeinsam mit Karl Marx die heute als Marxismus bezeichnete revolutionäre soziale Gesellschaftstheorie. Engels schrieb früh eine Skizze zur Kritik der politischen Ökonomie, die Marx beeinflusste. Zu ihrer Selbstverständigung entstand bereits um 1845 eine er ...

    mehr
  • Geschichtsartikel- graf von galen

    Graf von Galen lebte vom 16 März 1878, geboren auf der Burg Dinklage bis zum 22 März 1946 wo er in Münster an einem Blinddarmdurchbruch starb. Nachdem er mehrere Studien absolvierte wurde er 1904 zum Priester geweiht. Er war zunächst als Kaplan seines Onkels tätig, des Weihbischofs von Münster. Ab 1906 war er als Pfarrer in Berlin tätig, wo er sich kritisch gegenüber der modernen Gesellschaftsordnung und der parlamentarischen ...

    mehr
  • Die luftfahrt

    Heutzutage halten die meisten Menschen das Fliegen für selbstverständlich. Es fällt schwer sich den Mut und Erfindungsreichtum der Flugpioniere vorzustellen. Fliegen zu können wie ein Vogel ist ein uralter Menschheitstraum. Am Anfang wurden sehr viele Versuche unternommen, den Flug der Vögel nachzuahmen, aber im 19 Jahrhundert wurden die beiden Grundlagen für die Luftfahrt und den Flugzeugbau geschaffen. Zum einen entdeckte man die Antri ...

    mehr
  • Frauen in der ddr aus geschichte und geschehen

    Frauen in der DDR - höchste Frauenerwerbsquote weltweit (90%) - Befürwortung des Staates, da die Frauen 1/5 – 1/6 weniger verdienten - Unterstützung vom Staat (Kinderkrippen, -gärten), langen bezahlten Mutterschaftsurlaub - Gleiche Chancen Schule und Ausbildung - Fast 50% der Studierenden waren Frauen, aber über 95% der Professoren männlich, was zeigt, dass doch nicht die Chancen für Männer und Frauen gleich waren. (Es wurde den Frauen schwer g ...

    mehr
  • Das faschistische italien-2-

    Das faschistische italien Die Bevölkerung stimmt zu Gewalt war die Grundlage der faschistischen Weltanschauung und Herrschaft Trotz all dem bekamen die Faschisten Zustimmung: bekamen bei den Wahlen mehr als 8,5 Millionen stimmen Der Erfolg der Faschisten hing mit dem wirtschaftlichen Wiederaufstieg des Landes zusammen Mussolini verwies stolz, dass die Industrieproduktion in den ersten 6 Jahren seiner Herrschaft um 50 % gestiegen wa ...

    mehr
  • Martin luthers 4 lebensabschnitte

    Der Charakter der Schriften und Reden Luthers sowie das Verhältnis des Reformators zu seiner Umwelt haben während seiner Lebenszeit starke Veränderungen erfahren. Luthers Leben läßt sich grob in vier große Abschnitte unterteilen. Der erste Lebensabschnitt, der Luthers Kindheit, seine Universitätszeit und seine Zeit als Augustinermönch umfaßt, ist vor allem durch die Suche nach religiöser Erkenntnis gekennzeichnet. Luther wird später Un ...

    mehr
  • Ddr -

    Die DDR Flagge der DDR (Hammer und Zirkel im Loreerkranz) Politische Situation vor der Gründung der DDR: Die Deutschlandpolitik der Siegermächte Frankreich, Amerika, Großbritannien und der Sowjetunion war der Ausdruck der neuen Nachkriegsordnung. Die Führungsposition der Vier hatten die USA. Die Siegermächte USA, Frankreich und Großbritannien schlossen sich bald sozusagen zusammen ( man könnte auch sagen sie ordneten sich den USA unter) und die S ...

    mehr
  • Die ziele der aufklärung

    Das wichtigste Ziel der Aufklärung war die Bildung einer neuen sozialen Schicht und die Erziehung des Menschen zu einer freien von der Vernunft gebildeten Persönlichkeit. Durch Handel, Bankgewerbe und durch das Industriewesen, wollte man Reichtum gewinnen und so Geltung bei anderen bekommen. Außerdem fühlte sich das neue gebildete Bürgertum, durch literarische Bildung und moralischere Lebensgrundsätze, dem Adel überlegen. Deshalb wollten d ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.