Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Geschichte



Top 5 Kategorien für Geschichte Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Wozu braucht man kolonien?

    Durch Kolonien entstehen Märkte in Übersee, die Geld machen. Die Kolonien festigen die Stelle der Arbeitgeber, der Staat bekommt Steuern und die Bevölkerung einen guten Lohn. Es kam zu einem Rivalitätskampf. Jeder Staat wollte soviel Länder erobern wie möglich um die Weltmacht zu werden. Die Kolonialmächte vertraten die Ansicht sie seien moralisch verpflichtet, "rückständige Völker" zu vergieren und ihnen die Wohltaten der Zivilisation ...

    mehr
  • Afghanistan - history

    Afghanistan, often called the crossroads of Central Asia, has had a turbulent history. In 328 BC, Alexander the Great entered the territory of present-day Afghanistan, then part of the Persian Empire, to capture Bactria (present-day Balkh). Invasions by the Scythians, White Huns, and Turks followed in succeeding centuries. In AD 642, Arabs invaded the entire region and introduced Islam. Arab rule quickly gave way to the Persians, ...

    mehr
  • Afghanistan - european influence

    Collision between the expanding British and Russian Empires significantly influenced Afghanistan during the 19th century. British concern over Russian advances in Central Asia and growing influence in Persia culminated in two Anglo-Afghan wars. The first (1839-42) resulted not only in the destruction of a British army, but is remembered today as an example of the ferocity of Afghan resistance to foreign rule. The second Anglo-Afghan wa ...

    mehr
  • Afghanistan - reform and reaction

    King Amanullah (1919-29) moved to end his country\'s traditional isolation in the years following the Third Anglo-Afghan war. He established diplomatic relations with most major countries and, following a 1927 tour of Europe and Turkey--which had seen modernization and secularization under Attaturk--introduced several reforms intended to modernize the country. Some of these, such as the abolition of the traditional Muslim veil for women ...

    mehr
  • Afghanistan - the soviet invasion

    The Soviet Union moved quickly to take advantage of the April 1978 coup. In December 1978, Moscow signed a new bilateral treaty of friendship and cooperation with Afghanistan, and the Soviet military assistance program increased significantly. The regime\'s survival increasingly was dependent upon Soviet military equipment and advisers as the insurgency spread and the Afghan army began to collapse.By October 1979, however, relations between A ...

    mehr
  • The taliban

    Where did the Taliban come from? The first devotees came from the poverty-stricken refugee camps that sprung up along the Pakistani border during the Afghan-Soviet war. The young men of these camps learned a fierce and fundamental strain of Islam through the madrassas, Islamic schools that dotted the Afghan-Pakistani border. In September 1994, Mohammad Omar, then a mullah and today the leader of the Taliban, created the militia in the s ...

    mehr
  • 11. setemper - the taliban´s blowback - usa attacks afghanistan

    Blowback is the term that the CIA uses to describe a situation when a some operative, a terrorist, or some situation that they\'ve created gets out of their control and comes back to haunt them. It\'s a situation where the scientist (Frankenstein) creates a monster that \"blows back\" on its creator. Manuel Noriega, Saddam Hussein, Timothy McVeigh and Osama bin Laden are all pretty good examples of blowback. They were all nurtured for ...

    mehr
  • Der völkerbund-

    Völkerbund internationales Staatsbündnis zur Sicherung des Weltfriedens mit Sitz in Genf. Wichtigste Aufgabe des Völkerbundes unmittelbar nach dem 1. Weltkrieg war die Verwaltung ehemals deutscher & türkischer Gebiete. Leitgedanke des Völkerbundes war die kollektive Sicherheit, die Wahrung des Weltfriedens; dementsprechend bemühte er sich, um die friedliche Lösung von Konflikten. 1. Börsenkrach "Schwarzer Freitag" 2 ...

    mehr
  • Michail gorbatschow

    Chruschtschow wurde abgewählt und das Zentralkomitee wählte Leonid Breschnjew. Nach Breschnjews Tod wurde Jurij Andropow Generalsekretär, doch nach dessen frühen Tod kam ziemlich schnell Gorbatschow an die Macht. Michail Gorbatschow war von 1985-91 Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion Er wurde am 2. März 1931 bei Stawropol geboren. Er studierte Jura an der Lomonossow-Universität in Moska ...

    mehr
  • Die unabhängigkeitserklärung und die verfassung der usa

    Vorgeschichte: Im Jahre 1607 fuhren 120 Menschen auf drei Schiffe über den Atlantik zur Küste Virginias. Sie gründeten die erste britische Siedlung Jamestown. Es folgten weitere Schiffe wie z.b. die Mayflower die 1620 vom Kurs abkam und mit 41 Puritanern nördlich von Massachusetts landete. Diese sogenannten Pilgerväter beschlossen eine eigene Siedlung zu gründen und nannten sie Plymouth. So entstanden bis 1732 13 englische Kolonien: Vi ...

    mehr
  • Pragmatische versuche zur lösung der sozialen frage

    "Soziale Frage": Armut und Rechtlosigkeit der Arbeiterschicht Gesellschaftliche Maßnahmen - Gesetze zu Gunsten der Arbeiterschicht ( z.B. Verbot der Kinderarbeit bis 12; 10h Tag für 9-16jährige ) ↑ Kontrolle durch Fabrikinspektoren Später: Kontrolle durch das Reich → Allgemeine Ausbauung des Arbeiterschutzgese ...

    mehr
  • Das mittelalterliche dorf

    Das mittelalterliche Dorf Einleitung: Wie entstand ein Dorf? · Durch starkes Wachstum der Bevölkerung sonderten sich ein paar Menschen ab und gründeten Gemeinschaften in kleineren Siedlungen. Sie siedelten sich von einer Stadt entfernt unabhängig an. Das Dorf entstand. Allgemeines: · Bevölkerung damals 90% Bauern (heute 5%) · Bestand aus 10-30 Höfen mit 100-300 Einwohnern · Gemeinschaft mit gemeinsamen Anlagen(z.B.: Brunnen, Backhaus) · Jedes Dor ...

    mehr
  • Der nahost konflikt

    Ende des 19. Jahrhunderts: Die zionistische Bewegung wird durch den Wiener Juden Theodor Herzl (1860-1904) begründet. Die Anhänger des Zionismus fordern den Schutze ihres Volkes einen eigenen Staat in der Heimat ihrer Vorväter: In Palästina. 1907: 400 km² von Palästina (ca. 0,5%) befinden sich in jüdischem Besitz. 1915: London verspricht einem arabischen Verbündeten im einen großen Teil von Palästina. Nach dem Ende des 1. Weltkriegs führen die wi ...

    mehr
  • Die wirtschaft der deutschen demokratischen republik

    Wirtschaft: Die DDR war ein hochentwickelter sozialistischer Inustriestaat mit hochproduktiver Landwirtschaft. Sie gehörte zu den 10 grössten Industrienationen der Welt. Die Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft vollzog sich planmässig auf der Grundlage des sozialistischen Eigentums an den Produktionsmitteln. Ziel und Inhalt der von der SED beschlossenen ökonomischen Strategie bis zum Jahr 2000 war die Forts ...

    mehr
  • Something about johannes gutenberg

    Johannes Gutenberg was born in 1397 and died in 1468 in Mainz. His real name is Johannes Gensfleisch. He invented the book printing with movable letters. In Mainz he trained as a goldsmith. In 1438 Gutenberg entered into a partnership with Andreas Dritzehn to conduct experiments in printing. 1450 Gutenberg formed another partnership, with Johannes Fust, and set up a press on which he probably started printing the large Latin Bible. The Bible, kno ...

    mehr
  • Theater in der antike

    Das Theater hat sich in allen Kulturen aus religiösen Kultspielen entwickelt. Das griechische Theater vor Aristoteles In Griechenland steht zu Beginn der Entwicklung der Dionysoskult. Bis 600 v. Chr. werden zu Ehren des Dionysos Prozessionen und Chorwettbewerbe veranstaltet. Eine kurze und stürmische Entwicklung im 5. Jahrhundert führt zu immer komplizierteren Handlungen, deren Darstellung immer mehr Einzelsänger (Schauspieler) und eine ...

    mehr
  • Judentum in aachen

    Die Synagoge der jüdischen Gemeinde Aachens befindet sich auf dem Synagogenplatz 23 in Aachen. Sie wurde am 18.Mai 1995 eingeweiht. Zurzeit gehören ca. 1700 Mitglieder der jüdischen Gemeinde an. Vor der Synagoge befindet sich ein Denkmal aus 158 Glasplatten, dass ein Judenstern darstellt. Der Gottesdienst der Synagoge ist reiner Wortgottesdienst, der aus Gebeten, Gesängen und Lesungen besteht. Die Frauen sitzen von den Män ...

    mehr
  • Mode und trends der 50er in der brd

    Die 50er Jahre in der BRD Mode: Direkt nach dem Krieg war die Mode eher praktisch (für den Wiederaufbau) als hübsch. Es waren Kreativität und Fantasie gefragt. Die alten Kleider wurden umgeschneidert oder aufgetrennt und neu geschneidert. Christian Dior entwarf den New Look, wo lange Kleider und viel Stoff gefragt waren. Ebenso kam das Korsett wieder in Mode. Es reifte der Wunsch nach Eleganz und Glamour in den Frauen dieser ...

    mehr
  • Pearl harbor

    Der Hafen Pearl Harbor liegt in einer Bucht auf der Insel Oahu (Hawaii), etwa 10 km westlich von Honolulu. Pearl Harbor in einer der wichtigsten Flottenstützpunkte der Vereinigten Staaten von Amerika. 1887 erhielten die Vereinigten Staaten zum ersten Mal das alleinige Nutzungsrecht über die Bucht, sowie das Recht eine Reparaturwerft und eine Kohlenstation für die Schifffahrt zu betreiben. Nach der Annexion der Hawaii-Inseln schacht ...

    mehr
  • Untergang der ddr

    Mein heutiges Referat behandelt den Zusammenbruch der DDR. Ich möchte zunächst auf die Wege in die Stagnation und die Systemkrise der 80er Jahre, sowie auf die Wahlfälschungen eingehen, um danach die Unruhen in der DDR anlässlich der 40 Jahr Feier und die Krise im Politbüro der SED zu besprechen. Am 3. Mai 1971 wurde Ulbricht von Honecker abgelöst, da er sich immer weiter von der Sovietunion abgrenzen wollte und er die Ostverträge sowie ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.