Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Geschichte



Top 5 Kategorien für Geschichte Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Die therorien des adam smith

    1776 veröffentlichte Adam Smith seine Ideen über "Natur und Ursachen des Volkswohlstandes", die ihn zum Klassiker der kapitalistischen Wirtschaftstheorien gemacht haben. Einige Grundaussagen:  Eine Volkswirtschaft wird dann am meisten produzieren, wenn jeder auf sein eigenes Interesse, seinen eigenen Vorteil schaut. Besitzstreben ist die Triebfeder der Wirtschaft.  Die Quelle des Wohlstandes ist nicht sosehr ange ...

    mehr
  • Die "soziale frage" & die entstehung des "sozialismus"

    Bevölkerungsexplosion (Aussterben der Massenseuchen durch bessere Medizin, Ernährung und Hygiene) und Produktivitätssteigerung in der Landwirtschaft (Dünger, Maschinen) führen zu einem Überschuß an Landbevölkerung. Es kommt zu massenhafter Abwanderung in die rasch wachsenden Industriezentren. In der Nähe der Fabriken entstehen einfache Massenquartiere. In Baracken leben die Arbeiterfamilien ohne Rechtsschutz des Staates, den Gefahren der Ausbeu ...

    mehr
  • Industrielle revolution/lage der industriearbeiter/ bevölkerungsentwicklung

    Erfindergeist und Kapital - die \"Erste industrielle Revolution\"(evolutionärer Vorgang) verändert die Welt. \"Zwischen 1780 und 1850 wandelte eine weitreichende Revolution das Gesicht Englands. Von da an war die Welt nicht mehr die gleiche. Die Historiker haben das Wort Revolution oft gebraucht und missbraucht, um eine radikale Veränderung zum Ausdruck zu bringen, aber keine Revolution war je so dramatisch revolutionär wie die \'Indus ...

    mehr
  • Innere politik im freiheitlichen verfassungsstaat

    A Klassische Typologien -Aristoteles: richtig ist eine auf Gemeinwohl bedachte Staatsform, verfehlt ist eigennützige Grundlage. (wg. Grund f. Völkerbildung) -Kant : Differenziert Staatsform entweder durch Form ...

    mehr
  • Politische parteien in demokratischen transitionsprozessen afrikas

    Wenn man in westlichen Ländern von Demokratie oder politischer Willensbildung spricht, so kommt man fast unweigerlich zu den Parteien. In westlichen Demokratien bilden sie das Rückgrat des Systems. Sie kandidieren um die Regierungsämter, stellen die Parlamentarier und bilden das Verbindungsglied zwischen Staat und dem Volk. Auf den afrikanischen Kontinent mit seinen jungen Demokratien scheint dieser Sachverhalt nur schwer übertragbar zu sein. D ...

    mehr
  • Mali - ein Überblick

    3.1 Historische Übersicht Mali hat im Laufe der Jahrhunderte viele Gesichter gehabt. Im vierzehnten Jahrhundert ging von dieser Region vor allem der Glanz Timbuktus aus. Diese Stadt der \"333 Heiligen\" war geistiges Zentrum des Islam, zu dieser Zeit studierten hier mehr Menschen als heute in der 15000 Einwohner Stadt leben. Hier trauten sich Ärzte zum ersten Mal eine Augenoperation zu und hier führten Mathematiker die \"Null\" ein. Der Nam ...

    mehr
  • Der putsch 1991 und seine folgen

    Zu Beginn der neunziger Jahre war Mali ein totalitärer Staat, geführt durch ein repressives Militärregime. Heute, keine zehn Jahre später, hat die Republik Mali ein rechtsstaatliches Antlitz, es gibt Parteien, auch oppositionelle und eine unabhängige Jurisdiktion. Die Akteure und ihre Handlungsweise in der Anfangsphase zu betrachten ist Aufgabe dieses Kapitels. Während der Herrschaft Traoré\' s hat sich vor allem die wirtschaftliche Situation ...

    mehr
  • Das erblühen der parteienlandschaft

    In derAnfangsphase der Demokratisierung Malis spielten die politische Parteien keine Rolle, vielmehr ist die zentrale Figur hier Touré. Doch bleibt nicht zu vergessen, daß die Gruppen, die an der Organisation der Protestmärsche und Streiks beteiligt waren, -unter ihnen die jetzige Regierungspartei ADEMA -, als Vorläufer von politischen Parteien gelten müssen, da ein Einparteienstaat die Existenz weiterer politischer Parteien ausschließt. Die ...

    mehr
  • Die wahlen von 1992

    1992 fanden in Mali die ersten freien Wahlen seit über dreißig Jahren statt, auf Gemeindeebene, für das Parlament und die Präsidentschaftswahlen. Es ist wichtig zu wissen, daß die Verfassung Malis an die Frankreichs angelehnt ist . Es gibt einen relativ starken Präsidenten, der Regierungschef aber ist der Premierminister, der zwar von dem Präsidenten ernannt wird, aber nicht ohne Rücktrittsgesuch wieder entlassen werden kann. Der Premierministe ...

    mehr
  • Die wahlen von 1997

    Im Vorfeld der 97er Wahlen sollte es zu einer Revision des Wahlrechts kommen, was auf Forderungen der Opposition als auch der Regierungsparteien zurückzuführen war. Die Ansichten über die Verwirklichung der Revision liefen allerdings weit auseinander. So schlug die Regierung ein Mischwahlrecht vor, was die Opposition scharf als Versuch des Machterhaltes ablehnte und statt dessen ein totales Verhältniswahlrecht forderte. Gleichzeitig setzte sich ...

    mehr
  • Martin luther-

    Martin Luther wurde am 10. November 1483 in Eisleben im Harz geboren. Er wuchs in Mansfeld auf. Später besuchte er die Lateinschulen in Magdeburg und Eisenach und nahm mit 17 Jahren sein Studium an der Universität in Erfurt auf. Nach vier Jahren schloss er an der artistischen Fakultät mit dem Magisterexamen ab. Danach begann er auf Wunsch seines Vaters ein Rechtsstudium, brach es aber nach zwei Monaten ab, um Augustinermönch zu werden. Luther en ...

    mehr
  • "zweireichelehre"

    Laut Luthers Vorstellung dieser Lehre ist das Dasein in zwei Reiche geteilt, in Gottes Reich (civitas dei) und das weltliche Reich (civitas terrena). Beide Reiche sind durch Gottes Macht errichtet worden. Vor der Geburt Christi lebten die Menschen im Dualismus . Zur Zeit Jesus wurde der Dualismus durch christliche Vorstellung der Gottesherrschaft abgelöst. Der Theologe Augustinus sah die Machtstellung Gottes geteilt. Er trennte diese in "civi ...

    mehr
  • Vergleich von martin luther und augustinus in deren zweireichelehren

    Marthin Luther und Augustinus unterschieden sich nur geringfügig in deren Theorie. Als Luther seine Zweireichelehre formulierte übernahm er wesentliche Aspekte aus der augusti-nischen Lehre. Jedoch vervollständigte Luther diese. In der mittelalterlichen Interpetation der augistinischen Lehre ist die "civitas dei" einerseits die sichtbare, organinierte katholische Kirche und andererseits das endzeitliche Reich. In Luthers Doktrin hingegen wird ...

    mehr
  • Interpretation der zweireichelehre

    Der Zusammenhang der göttlichen Reiche besteht darin, dass beide im Kampf miteinander verknüpft sind. Der dogmatische Kampf zwischen Gott und Teufel findet in jedem Menschen-inneren statt. So entsteht die Spannung jedes einzelnen. Augustinus nimmt an, dass der Mensch Vernuft über seine Triebe hat. Seine Theorie ist auf die Denkweise des Paulus zurück führen. Nach Paulus erwartet Gott nicht nur Glauben, sondern auch Taten der Menschen in ihrem Le ...

    mehr
  • Funktion und ziele der ira

    Die IRA hat viele Namen: "die irische republikanische Bruderschaft", "Provokateure", "Freiwillige", "Republikaner" und am wichtigsten "Fenians oder auch Fianne". Die Fiannas waren die Helden im keltischen Irland, die Beschützer des Königreiches und Irland. Die IRA sieht sich selbst auch als Beschützer Irlands und des Volkes. Sie steht außerdem für die Rechte eines jeden Menschen in Nordirland. Dabei streitet sie aber ab, eine terroristische Gru ...

    mehr
  • Zur geschichte der ira

    Die IRA als militärische Organisation entstand während der Oster Rebellion in 1916. Die Anführer der Rebellion entschieden sich eine neue Armee für die Republik zu gründen. Sie wurde aus den beiden vorherigen Armeen gebildet. Eine davon waren die "Irish Volunteers", welche die Mehrheit an Mitgliedern mitbrachte. Sie sah ihre Aufgabe darin, die Freiheit zu sichern und ihre Überlegenheit auszubauen. Die andere Gruppe war die "Irish Citizen Army", ...

    mehr
  • Was denkt die welt über die ira?

    Die Medien stellen die IRA meist als kriminelle Mörder da. Sie hat aber eine hohe Zahl von Anhängern und Sympathisanten. Viele Leute haben die gleiche Meinung wie die IRA, verurteilen es aber die Ziele mit Waffengewalt zu erreichen. Die Briten kontrollieren vieles was die Menschen hören, lesen, sehen und tun. Im Norden sind Propaganda und Diskriminierung Teil des täglichen Lebens eines jeden Menschen. Hier kann jeder von seinem Job entlassen w ...

    mehr
  • Irak - --

    2. AUGUST 1990: Irakische Truppen marschieren in Kuwait ein. _ _ _ _ 6. AUGUST 1990: Die Vereinten Nationen verhängen Sanktionen gegen Irak. _ _ _ _ 17. JANUAR 1991: 40 Minuten nach Mitternacht beginnt der Krieg mit einem Angriff der alliierten Luftwaffe auf strategische Ziele in Irak und Kuwait. Erste Erfolgsmeldungen von einem vernichtenden Schlag gegen die irakische Militärmacht werden später allerdings relativiert. _ _ _ _ 18. JANUAR ...

    mehr
  • Reza schah der große (1925 - 1941) und schah reza pahlewi (1941 -1979)

    Reza Chan (1925 - 1941), einem persischen General, gelang es nach einem Putsch, das Land unter seine Kontrolle zu bringen. Seine Machtübernahme erfolgte anfangs mit der Duldung und zeitweiliger Unterstützung der Briten. Doch mit seinen ersten Erfolgen und steigender Beliebtheit befreite er sich rasch von der englischen Vormundschaft. Sein Versuch, Iran 1923 in eine Republik umzuwandeln, scheiterte vor allem am Protest der Geistlichen, die in de ...

    mehr
  • Die weiße revolution

    Das neue Gesetz löste bei den Bauern anfangs erhebliche Begeisterung aus, weil der Grundherr seine totale Kontrolle über das Dorf verloren zu haben schien. Doch die anfängliche Hoffnung der Bauern, das gesamte Land zu bekommen, stellte sich bald als Irrtum heraus. Amtliche Zahlen belegen, daß das Gesetz nur ca. 30% der Dörfer erfaßte und weniger als 10% des Landes vollständig mitgeteilt wurde. Daher konnten viele Grundbesitzer das Gesetz umgehen, ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.