Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Geschichte



Top 5 Kategorien für Geschichte Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Regierungszeiten und informationen zu den sieben königen

    Romulus regierte 753-715 v. Chr. In Rom.  Er war der römischen Mythologie nach der Gründer und der 1. König Rom's. Numa Pompilius regierte 715-676 oder 672 v. Chr. in Rom.  Ist sabinischer Abstammung. Er war das Gegenteil von Romolus, denn er lebte friedfertig und nicht kriegerisch. Er war sehr gottesfürchtig und führte deshalb viele religiöse Bräuche und Zeremonien ein wie z.B. Januskult und das Einsetzen der Vestalinnen. ...

    mehr
  • Reichserntedankfeste bei hameln

    I. Einleitung: Volksgemeinschaft- das war die Idee der Reichserntedankfeste auf dem Bückeberg bei Hameln: Die Reichserntedankfeste waren die größte Massenveranstaltung des Nationalsoziasmus in der Zeit von 1933-1937, also größer als die bekannteren Nürnberger Reichsparteitage. Sie waren ein Staatsakt mit steigender Teilnehmerzahl : Waren es beim ersten Fest 1933 noch 500.000 Menschen, stieg die Zahl der Menschen beim fünften und letz ...

    mehr
  • Reichsgründung: außenpolitische konstellation und einigungskriege

    Bismarcks außenpolitisches Ziel, die Hegemonie Preußens in Deutschland, blieb den damaligen Zeitgenossen natürlich nicht verborgen. Die Pentarchie, die machthabenden Gewälte in Europa (Frankreich, England, Preußen, Österreich, Rußland) strebten sich jedoch dagegen, denn sie waren für ein Mächtegleichgewicht in Europa. Gerade Österreich verstärkte daraufhin seine Bemühungen um eine großdeutsche Lösung mit dem Ziel, die Zentralgewalt des Deuts ...

    mehr
  • Reichskristallnacht

    Am Abend des 8. November hatte der Kreisleiter von Hanau, wie andere Dienststellenleiter der NSDAP, noch einen Geheimbefehl des hessischer Gauleiters Sprenger erhalten, der jede Einzelaktion verbot. Infolgedessen war es in seinem Befehlsbereich bis in die Nacht vom 9. auf den 10. November ruhig geblieben. In den ersten Morgenstunden des 10. November kam jedoch ein Anruf aus dem Gaupropagandaamt, des Sprengers Weisung aufhob und die Durchführu ...

    mehr
  • Reichstagswahlen vom 5. märz 1933

    . letzten freien Wahlen in Dtl. . Hitler erreichte nicht die absolute Mehrheit . mit 43,9%der Stimmen fiel Ergebnis eher schlecht aus . NSDAP und DNVP schlossen sich zur absoluten Mehrheit zusammen . Hitler strebte völlige und dauerhafte Ausschaltung des Parlaments an Ermächtigungsgesetz . bedeutet dauerhafte Ausschaltung des Parlaments . ist ein "allgemeiner gekennzeichneter Rahmen" für die Aufgabe der Regierung . Regierung braucht nic ...

    mehr
  • Religion zur rÖmerzeit

    Sobald die Römer ihre primitiven religiösen Vorstellungen (Dämonenglaube, Geisterglaube, Zauberriten,...) hinter sich ließen, begannen sie fremde Götter und Kulte nach Eroberungen zu übernehmen. Von den Griechen übernahm man vor allem, die Götter in menschlicher Gestalt als Kultbilder zu verehren. Die Eingliederung von fremden Göttern und Kulten in das eigene Göttersystem machte es den Römern leichte, fremde Völker zu regieren. Besonders wichti ...

    mehr
  • Renaissance - wiedergeburt der antike

    In der Renaissance erinnerte man sich an die römische und griechische Kunst, Literatur und Wissenschaft. Im 19. Jahrhundert bezeichnete der Kunsthistoriker Jakob Burckhardt die Zeit zwischen 1350 und 1600 als die Epoche der Renaissance. Diese Epochengrenzen sind jedoch umstritten. Renaissance wird seitdem allgemein verstanden als das neue Zeitalter, das unter der geistigen Führung Italiens auf dem Gebiet der Kunst und Wissenschaften die Bef ...

    mehr
  • Die italienische frührenaissance

    Renaissancekunst im frühen 15. Jahrhundert vollzog sich zunächst auf dem Gebiet der Plastik. Filippo Brunelleschi war der Entdecker der Zentralperspektive und er war der erste bedeutende Baumeister der Renaissance. In der Malerei gilt Masaccio mit seinem naturalistischen Malstil und der Verwendung der Perspektive als der Begründer der Frührenaissance. In den folgenden Jahrzehnten wurden die für die Renaissancekunst typischen Neuerungen wie pers ...

    mehr
  • Die italienische hochrenaissance

    Den Beginn der italienischen Hochrenaissance markierte die Rückkehr Leonardo da Vincis aus Mailand nach Florenz im Jahr 1500. Dort traf er mit dem jungen zusammen, der gerade an seiner Statue des David arbeitete. In der Hochrenaissance beschränkten sich die Künstler auf das Wesentliche, nebensächliche Details fielen weg, damit die Aufmerksamkeit des Betrachters auf das Hauptmotiv gelenkt wurde. Der künstlerische Aspekt trat damit gleichberec ...

    mehr
  • Manierismus

    Um 1520 begann sich in der italienischen Malerei mit dem Manierismus ein Stil durchzusetzen, der durch überlange, gedrehte Figuren mit stilisierten Bewegungen und unklare räumliche Beziehung zum Hintergrund gekennzeichnet war. Einer der frühen Vertreter des Florentiner Manierismus war Pontormo, dessen Malerei auf sorgfältiger Zeichnung beruhte und blasse, unwirkliche Farben und in die Länge gezogene Formen aufwies. ...

    mehr
  • Renaissance in europa

    Zu Beginn der italienischen Frührenaissance standen die nördlichen Länder Europas noch unter dem Einfluß der Spätgotik. Nach und nach setzte sich aber auch in Europa der neue Stil aus Italien durch. ...

    mehr
  • Die deutsche renaissance

    Die Malerei in Deutschland konnte dank mehrerer Werkstätten von Rang in der Renaissance auf eine ruhmreiche Tradition zurückgreifen. Die künstlerischen Neuerungen aus Italien wurden jedoch nur zögernd übernommen. Eine führende Rolle spielten deutsche Künstler auf dem Gebiet des Kupferstiches, der in dieser Zeit eine Blüte erlebte. Mit dem Maler, Zeichner und Kupferstecher Albrecht Dürer, der seinen Einfluß besonders im Bereich der Graphik (Holzsc ...

    mehr
  • Die niederländische renaissance

    Der flämische Maler gilt als Begründer der Renaissancemalerei in Flandern und den Niederlanden. Sein Stil orientierte sich am Realismus der Brüder Limburg und an Neuerungen hinsichtlich der Lichtführung. Bereits um die Mitte des 15. Jahrhunderts galt van Eyck auch in Italien als herausragender Maler seiner Zeit. Trotz einiger anderen bedeutenden Künstler neben van Eyck, wie z. B. Rogier van der Weyden oder Dirk Bouts, konnte die niederländische ...

    mehr
  • Berühmte künstler und werke

    Michelangelo (1475-1564), eines seiner berühmtesten Werke ist die David Statue(1501-1504). Diese Statue besteht aus Marmor und es handelt sich um eine nackte, antike Gestalt. Michelangelo wollte mit dieser Statue Festigkeit und Zorn darstellen. Michelangelos berühmtestes Werk in der Malerei ist sicher die Sixtinische Kapelle. Das Werk besteht aus einer großen Anzahl von Einzelbildern die jeweils eine biblische Szene darstellen. Leonardo da Vi ...

    mehr
  • Renaissance und humanismus

    Zeit: 1470-1600 Begriff: Renaissance = Wiedergeburt europäische Bewegung der Wiederbelebung antiker Kunst und Gedanken ausgehend von Italien Humanismus = Rückbesinnung auf den Humanitätsbegriff der römischen Antike Historischer Hintergrund: . Nach Fall Konstantinopels 1453 von Italien aus Verbreitung antiker Wissenschaft und Kultur . Fülle an naturwissenschaftlichen und technischen Erkenntnissen Galilei, Kepler, Böheim-Globu ...

    mehr
  • Renaissance, humanismus, reformation (etwa 1450 bis1600)

    Renaissance kommt aus dem Französischen und bedeutet \"Wiedergeburt\". In der Kulturgeschichte bezeichnet man damit eine geistige Bewegung, die die Wiedergeburt der Antike zum Ziel hatte. Künstler und Gelehrte wollten die Lebensform der antiken Römer wieder einführen, in Heiterkeit dem Diesseits zugewandt. Heute versteht man unter Renaissance einen Stil der Baukunst, Bildhauerei und der Malerei, den die Italiener geprägt haben. Mit Humani ...

    mehr
  • Why new land?

    The whole idea started in Europe because people were depressed and had no freedom. One reason to go to the New World was that there weren't any restrictions and they could practice there own religious freedom. "The first act of the freemen was to gather, perhaps in some open space in the woods, in order to elect a committee to decide upon the location of the village." The principles for democracy were laid in the New World for in contrast to Eur ...

    mehr
  • Roosevelt new world order

    In 1941 President Roosevelt declared a New World order. The "four liberties" were the right to speak freely, religious freedom, liberty from needs (free trade without any economy barrier) and liberty of fear through disarmament. But Roosevelt could not reach his goals. At the last War conference in Feb.1945 about the liberty order of the three occupying forces President Roosevelt wanted to establish free and democratic voting, but Stalin refused. ...

    mehr
  • Truman doctrine

    On the March 12th, 1947 President Truman made a speech about the foreign policy at congress. This speech was about supporting the Greek and Turkey government against the Soviet and other Communists. This is known as the Truman Doctrine. "The very existence of the Greek state is today threatened by the terrorist activities of several thousand armed men, led by Communists, who defy the government\'s authority at a number of points, particularly al ...

    mehr
  • Bretton woods agreement

    In a few years the US made a strategy how to stem Communism. One way was to have a closed agreement to global matters of international money and finance. Such an agreement with 44 Nations took place in Bretton Woods in 1944. "The Conference has agreed on the problems needing attention, the measures which should be taken, and the forms of international cooperation or organization which are required. The agreements reached on these large and comp ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.