Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Geschichte



Top 5 Kategorien für Geschichte Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Die soldatenkaiser

    Nach der Ermordung des letzten severischen Kaisers wechseln sich von 235-325 zahlreiche Soldatenkaiser in der herrshcaft ab. Sie sehen es als ihre Hauptaufgabe, die Grenzen des Reiches zu sichern, und finden keine Mittel, die wirtschaftliche Krise des Römischen Reiches zu meistern. Es kommt zu einer Inflation, als das Edelmetall rar wird und schlechte Münzen geschlagen werden, um damit die Legionen bezahlen zu können. Der Handel kommt zum Erl ...

    mehr
  • Konstantin:

    4 Kaiser teilten sich um 300 n. Chr. die Herrschaft des römischen Reiches, einer von ihnen war Konstantius, der Vater Konstantins. Konstantin wuchs am Hof des Kaisers Diocletian auf. Nach Diocletians Rücktritt wird Konstantin Kaiser. Er marschiert gegen seinen Mitkaiser Maxentius, weil er mehr Macht haben will. Vor der Schlacht vor den Toren Roms 312 n. Chr. erscheint ihm angeblich am Himmel aus Licht das Siegeszeichen des Kreuzes und die Wor ...

    mehr
  • Die umwälzung der agrarverhältnisse

    Der Kampf um das Getreide Wie schon zur Zeit der Zarenherrschaft war Getreide das wichtigste Exportgut Russlands. Mit dem Erlös des exportierten Getreides wurden die Maschinen, welche für den Aufbau der Industrie eingeführt wurden, bezahlt. Den kompletten Erlös vorauszuplanen war so gut wie unmöglich, da das ganze System von 25 Millionen Einzelbauern abhing, welche selber entscheiden konnten, wie viel Getreide sie den staatlichen Einkäufern verk ...

    mehr
  • Die beschleunigte industrialisierung

    Einholen und Überholen Stalin sagte 1931:\" Wir sind hinter den fortgeschrittenen Ländern um 50 bis 100 Jahre zurückgeblieben. Wir müssen diese Distanz in 10 Jahren durchlaufen. Entweder bringen wir das zustande, oder wir werden zermalmt. Während zur Zeit der NEP alle Industriebereiche aufeinander abgestimmt waren, sollte nun das Wachstum beschleunigt werden. Um dies zu erreichen mussten die wichtigen Bereiche der Industrie, vor allem Metallprod ...

    mehr
  • Stalinistische gewaltherrschaft

    Mitte der 30er Jahre waren die Grundlagen des Sozialismus geschaffen: Die Produktionsmittel befanden sich in den Händen des Volkes, die herrschenden Klassen gab es nicht mehr, das Land war industrialisiert und modern. Der Sozialismus war theoretisch verwirklicht, praktisch gab es aber einige Probleme, z.B. Fehlentwicklungen, Misswirtschaft, Bürokratismus und ein tiefes Lebensniveau. Und wofür brauchte das Land ein Geheimpolizei? Die Russen suchte ...

    mehr
  • Die sowjetunion unter stalin: versuch einer bilanz

    Kurz vor dem 2. Weltkrieg war die Sowjetunion ein Land, dass sich weit von der Vorstellung Lenins im Jahre 1917 entfernt hatte. Die Industrialisierung war der Sowjetunion gelungen, jedoch unter harten Bedingungen für die Bevölkerung, z.B. aus der Kollektivierung war die Zwangskollektivierung geworden. Die Bevölkerung passte sich dem neuen Produktionssystem und dem neuen Alltagsleben an. Nachdem sich die Sowjetunion nach dem Angriff der Deutschen ...

    mehr
  • Erklärungen

    Kulaken: Die Kulaken waren Mittel- und Grossbauernhöfe mit familienfremden Arbeitern, fast schon eine Firma. Sie machten nur fünf Prozent der dörflichen Bevölkerung aus, produzierten jedoch über 20 Prozent des Getreides. Kolchosen: Kurzwort für kollektiwnoje chosjaistwo, auf deutsch \"kollektive Landwirtschaft\", damit ist der Zusammenschluss mehrerer Höfe und Gemeinden zur kollektiven landwirtschaftlichen Produktion bei weitgehender Aufgabe, o ...

    mehr
  • Die sozialdemokratische partei Österreichs 1874-2000

    Die SPÖ entstand 1874 aus dem ursprünglichen "Erste Allgemeine Wiener Arbeiterverein", als es darum ging ob die Arbeiter sich einer liberalen Partei anschließen sollten, oder ob sie eine eigene Partei gründen sollten. Der Verein spaltete sich aufgrund unterschiedlicher Auffassungen, ob die Partei nun eher einen kommunistischen weg gehen sollte, oder ob sie das Land grundlegend reformieren sollte. Eine Einigung wurde erst 1888/89 unter der Führu ...

    mehr
  • Die lage der europäischen arbeiterschaft im 19. jahrhundert

    Verschiedene Veränderung drängen sich auf das 19. Jahrhundert. So wird zum Beispiel die Ständegesellschaft zur Klassengesellschaft. Das Einkommen, der Besitz von Produktionsmitteln und die Stellung im industrialisierten Herstellungsprozess bestimmten über Zugehörigkeit der Klassen. Der Gegensatz zwischen Arbeiterschaft und Bourgeoise wird immer stärker. Soziale Frage? Die soziale Frage drängte sich immer stärker auf. Man wollte versuchen, die L ...

    mehr
  • Die kritik am kapitalismus

    2.1 Die Vor- und Frühsozialisten: Utopien der Gesellschaft Ihre Gesellschaftsentwürfe befassten sich unter anderem mit der gerechten Verteilung des Reichtums. Sozialistische Lösungsmodelle waren die Beschränkung des Privateigentums, die genaue Planung des Wirtschaftsablaufs und genossenschaftliche Betriebsformen. Claude Henri Saint-Simon - verarmter französischer Kaufmann Saint-Simon erkannte, dass sehr viele Veränderungen auf die Menschheit z ...

    mehr
  • Die arbeiterbewegung

    3.1 Der Kampf der britischen Arbeiter um einen Platz in der Gesellschaft 3.1.1 Maschinenstürmer und Reformbewegung Die Maschinenstürmer richteten sich grundsätzlich gegen die Industrialisierung. Sie zerstörten die Maschinen im Glauben, die althergebrachten Zustände würden sich wieder einstellen. Später wurde die Zerstörung von Maschinen hart bestraft und die Bewegung der Maschinenstürmer flaute ab. Später machte sich die Bewegung ein Ziel: Man ...

    mehr
  • Öffentliche sozialpolitik und private wohlfahrt

    1.1 Die Sozialpolitik des Staates Das Wirtschaftsbürgertum forderte einen liberalen Staat. Das bedeutet, der Staat sollte sich so wenig als möglich in das Leben eines einzelnen einmischen. Seine Aufgaben waren es die innere und äussere Sicherheit eines Landes zu gewährleisten und eine vernünftige Rechtsordnung als Voraussetzung für die wirtschaftliche Entwicklung zu schaffen. Dies wurde aber niemals erreicht, die Monarchien hielten sich sehr lan ...

    mehr
  • Die spanische sklavenhaltergesellschaft

    1. Die Entdeckung Am 12. Oktober 1492 landete ein Trupp geführt von Kolumbus, der im Auftrag des spanischen Königs Indien entdecken sollte, auf einer Insel der Antillen. Diese wurde von den Eingeborenen Guahani genannt, doch Kolumbus gab ihr den Namen San Salvador. Danach segelte er weiter nach Kuba und Haiti, wo der erste spanische Stützpunkt "La Navidad" gegründet wurde. Da den Eingeborenen schon vorher ein Zeichen erschienen war und sie d ...

    mehr
  • Das 8. und 7. jahrhundert

    Die Quelleninformationen über die Frühphase der spartanischen außenpolitischen Aktivitäten sind mit großer Vorsicht zu betrachten, zuviel ist reine Erfindung und Legendenbildung späterer Quellenautoren. Lediglich die Gedichte des Tyrtaios und die Schriften des Pausanias mit ihrer an den spartanischen Königslisten ausgelegten Chronologie sind als ernstzunehmende Quellen heranzuziehen. Besonders in Bezug auf die Messenischen Kriege und das 7. Jah ...

    mehr
  • Die spd -schwerpunkt jusos-

    Die Jusos definieren sich selbst einerseits der Jugendverband der SPD zu sein und andererseits ein linkes politisches Projekt zu vertreten. Ihr politisches Handeln orientiert sich an den Grundwerten des Demokratischen Sozialismus. Dazu gehören Gerechtigkeit, Gleichheit, Freiheit und Solidarität. Die Jusos wollen die heutige gesellschaftliche Realität gestalten und distanzieren sich deshalb von anderen linken Verbänden, die zwar gesellschaftli ...

    mehr
  • Die entstehung der ss

    1.1) Die Entstehung der Freikorps Begonnen hat alles mit der Rückkehr der Armee der Deutschen nach dem 1. Weltkrieg. Es bildeten sich kleine rechtsgerichtete Soldatengruppe, welche mit dem Namen Freikorps in die Geschichte eingingen. Diese wurden von hochrangigen Offizieren der Reichswehr unterstützt und mit Waffen versorgt. Jede Gruppe wurde im Allgemeinen nach dem kommandierenden Offizier benannt. In diesen Gruppen konnten sie jenes Gefühl ...

    mehr
  • Die ss-rekruten

    Es gab viele Gründe für einen jungen Mann, zur Waffen-SS und nicht zu einem anderen Teil der Streitkräfte zu gehen. Um nur ein Beispiel zu nennen: Der Kommandotruppenführer Otto Skorzeny wollte ursprünglich zur Luftwaffe, war jedoch für einen Einsatz beim Luftpersonal zu groß. Sehr häufig lag der Beweggrund auch im Ehrgeiz und Wunsch, einer Eliteorganisation anzugehören. 2.1) Aufnahmekriterien Die Rekruten der Waffen-SS mußten in den Anfa ...

    mehr
  • Die westfront

    Für den Feldzug im Westen wurden die Leibstandarte und das Regiment Der Führer der SS-Verfügungsdivision der 28. Armee angeschlossen. Ihre Aufgabe war es, Straßen- und Eisenbahnbrücken an der niederländischen Grenze zu besetzen. Die SS-Totenkopfdivision mußte anfänglich, sehr zum Mißfallen Eickens, hinter der Ober-rheinfront der Heeresgruppe C in Reserve gehalten werden. Dies betraf auch die SS-Polizeidivision. Der Rest der SS-Verfügungsdivisio ...

    mehr
  • Ruckzug aus dem westen

    Im Mai 1943 (Kapitulation der Achsenmächte in Afrika) waren die deutschen Armeen in Nordafrika völlig besiegt. Jene Einheiten, die sich vor der Gefangennahme in Tunesien nach Sizilien absetzen hatten können, mußten sich bereits auf das italienischen Festland zurückziehen. Nach der Invasion der Alliierten bei Salerno in Italien (September) zogen sich die Achsenmächte langsam in Richtung Norden zurück. Die Deutschen konnten jedoch ihren Rückzug r ...

    mehr
  • Die division reichsführer-ss in italien

    Mittlerweile mehrten sich die Anzeichen, daß der ehemalige Bundesgenosse Ungarn aus der Achse aussteigen und zu den Russen überlaufen könnte. Um vor dem zuvorzukommen, startete Hitler die Operation "Margarethe" und ließ den Rest der Division nach Ungarn verlegen, um das Regime Admiral Horthys zu stürzen. Der stete Vormarsch der Alliierten in Italien zwang diese Einheit jedoch, rasch zurückzukehren und sich der Division wieder anzuschließen. Di ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.