Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Geschichte



Top 5 Kategorien für Geschichte Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Präambel der charta der vereinten nationen

    WIR, DIE VÖLKER DER NATIONEN - FEST ENTSCHLOSSEN, künftige Geschlechter vor der Geißel des Krieges zu bewahren, die zweimal zu unseren Lebzeiten unsagbares Leid über die Menschen gebracht hat, unseren Glauben an die Grundrechte des Menschen, an die Würde und Wert der menschlichen Persönlichkeit, an die Gleichberechtigung von Mann und Frau sowie von allen Nationen, ob groß oder klein, erneut zu bekräftigen, den sozialen Fortschritt ...

    mehr
  • Azteken:

    Die Azteken sind ein Indianervolk, das zur Zeit der spanischen Eroberung weite Gebiete Mexikos beherrschte. Sie waren von Norden kommend, erst zu Beginn des 2. nachchristl. Jahrhunderts in das Hochtal von Mexiko eingewandert und dehnten ihre Herrschaft besonders unter MOCTEZUMA (1440 - 1469) und AHUIZOTL (1486 - 1502) aus. Um 1325 gründeten die Azteken auf einer Insel im Texcocosee ihre Hauptstadt TENOCHTITLAN. Innerhalb von 100 Jahren erkämpfte ...

    mehr
  • Tolteken

    Die Tolteken waren zwischen dem 9. und 11. Jahrhundert die dominierende Macht im zentralen Hochland von Mexiko. Die Hauptstadt war TULA (TOLLAN) im heutigen mexikanischen Staat HIDALGO. Von den Azteken wurden die Tolteken als Kulturbringer schlechthin angesehen. Wahrscheinlich praktizierten die Tolteken einfache Methoden der Bewässerung; sie betrieben einen ausgedehnten Handel bis in das Gebiet von Costa Rica und Nicaragua. Über die erblichen Kö ...

    mehr
  • Zapoteken

    Die Zapoteken sind ein Volk der mesoamerikanischen Indianer im zentralen und südöstlichen Staat Oaxaca in Mexiko, und in benachbarten Gebieten von Süd-Veracruz und West- Chiapas. Ihre zur Sprachfamilie der Otomangue gehörende Sprache wird noch heute von 423 000 Menschen Gesprochen Die Kultur der Zapoteken, die sich seit der Mitte des 1. Jahrtausends vor Christus entwickelte, hatte ihre Blüte von etwa 200 bis 800 n. Chr. Kulturelles, religiöses u ...

    mehr
  • Mixteken

    Die Mixteken sind eine Gruppe mexikanischer Indianer im heutigen Bundesstaat Oaxaca und in benachbarten Teilen von Puebla und Guerrero. Die Mixteken hatten in der vorspanischen Zeit (1000 - 1521) eine bedeutende Kultur aufgebaut. Ihre Zentren waren Tututepec, Teozacoalco und Mitla. Aus Mitla hatten die Mixteken die Zapoteken im 11. Jahrhundert nach Süden abgedrängt. Seit 1300 gehörte auch Monte Alban zum mixtekischen Machtbereich. Politisch war d ...

    mehr
  • Maya

    Über die Geschichte und Kultur der Maya vor der Conquista geben nicht nur archiologische Quellen Auskunft. Aus der Zeit der span. Eroberung und Kolonialzeit sind Quelle Überliefert, die zwar in lat. Schrift aufgezeichnet sind, deren Inhalte auf vorspanische Mayatraditionen zurückgehen. Charakteristisch für die Kultur ist die Dezentrale Sträuung hunderter von Zoromonialzentren (“Städten”) unterschiedlicher Größe über das gesamte Kulturgebiet. Die ...

    mehr
  • Olmeken

    Die Olmeken sind ein Volk unbekannter Herkunft, welches die erste Hochkultur Mesoamerikas schuf, die ihre Blüte um 400 v. Chr. erlebte. Das Kerngebiet der Olmeken erstreckte sich von Ost - Mexiko über das südliche Veracruz und das nördliche Tabasco. Hauptzentren waren San Lorenzo, Tenochtitlan und La Venta. Ausdehnung und künstlerische Geestaltung lassen auf ein Staatswesen mit hauptsächlich tributpflichtiger Bevölkerung, spezialisierten Kunsthan ...

    mehr
  • Inka

    Die Inka sind ein südamerikanisches Indianervolk der Ketschuasprachgruppe. Die Herausbildung des Inka - Reiches erfolgte nach inkaischer Überlieferung etwa um 1200 n. Chr.(legendärer Gründer war Manco Capac). Die ersten Inka - Herrscher waren Häuplinge, die über ein kleines Gebiet rund um Cuzco herrschten. Mit Inka Yupanqui, der 1438 die Macht ergriff, endet die legendäre Geschichte der Inkas. Die Ausweitung des inkaischen Herrschaftsgebietes, di ...

    mehr
  • Chichimeken

    Chichimeken ist eine Sammelbezeichnung für die früher im Gebiet des Nordosten Mexikos lebenden Völker ohne Feldbau. Seit dem 7./8. Jahrhundert wanderten die Chichimeken, darunter auch Tolteken, in das zentralmexikanische Hochland ein und wurden dort seßhaft. Einige Gruppen drangen bis nach Guatemala und Nicaragua vor. Bei dieser ersten Einwanderungswelle, bei der die Tolteken ihre Vorherrschaft errichten konnten, wurde vermutlich Teotihuacan zers ...

    mehr
  • Preussen von 1740- 1786: friedrich ii.

    Gliederung: →Aufgeklärter Absolutismus: →Regierungsantritt: →Das Heer: →Preußische Liberalität: →Religionsfreiheit als erster Staat Europas: →Pflichtreligion dem Staat gegenüber: →Die Schlesischen Kriege von 1740- 1748: →Der Siebenjährige Krieg (3. Schlesischer Krieg) 1756- 1763: →Nachkriegszeit: →Fazit →Quellen →Grenadiermarsch „Fridericus Rex“ „Pr ...

    mehr
  • Aufgeklärter absolutismus:

    Friedrich setzt sich stark mit frz. Literatur, Philosophie und Geschichte (er schreibt Abhandlungen über den preußischen Werdegang) auseinander und steht im Briefwechsel mit dem Philosophen Voltaire. Die Korrespondenz umfasst 654 Briefe; unter anderem ermuntert Voltaire ihn in seinem Vorhaben, Machiavellis schädliche Fürstenrezepte Stück für Stück zu widerlegen (von Voltaire als „Anti- Machiavell“ mit Vorwort gedruckt). Friedrich selber ist e ...

    mehr
  • Regierungsantritt:

    Im Sommer 1740 wird Friedrich (* 24.01.1712; † 17.08.1786) König in Preußen, welches von seinem Vater ökonomisch grundlegend saniert wurde. Er beginnt sofort mit der Reformierung der Hof-, Verwaltungs-, Militär- und Finanzwesen und richtet den Haushalt auf eine größtmögliche Sparsamkeit aus. Die Oberrechenkammer kontrolliert die Staatsausgaben. Die Bevölkerung Preußens wird noch höher besteuert, um die relativ große Armee zu finanzieren, welc ...

    mehr
  • Das heer:

    Die bisher 136.000 Mann stehendes Heer sind in Relation zu der Bevölkerung sowie dem Haushalt total überproportioniert (sein Vater hieß zurecht „Soldatenkönig“), wenn auch die preußische Armee immer noch kleiner als die Armeen der europäischen Großmächte ist. Dieser Nachteil wird durch Offenheit im Bezug auf militärische Fortschritte (eiserner Ladestock) kompensiert; die Überlegenheit allerdings lässt sich darauf zurückführen, dass ab 1720 die ...

    mehr
  • Preußische liberalität:

    Preußen ist im Hinblick auf die religiöse Toleranz mit Abstand einer der liberalsten und tolerantesten Staaten der Welt (neben den Niederlanden), was sich z.B. in Religionsfreiheit (Gleichgültigkeit) äußert oder der Tatsache, dass dem Staat der nationale Status der Einwohner, seien es Polen, Russen oder Niederländer, schlichtweg egal ist. Die Rechtsreform schafft die Folter, den Ämterkauf und königliche Eingriffe in die Verfahren ab. Im Hin ...

    mehr
  • Religionsfreiheit als erster staat europas:

    Durch die Religionsfreiheit wird Preußen zu einer Freistatt der zahlreichen religiös Verfolgten Europas, z.B. der frz. Hugenotten (um 1700 war jeder dritte Einwohner Berlins Franzose), des Jesuitenordens oder der Opfer der Gegenreformation. Diese Volksgruppen durften weiterhin ihre Sprache sprechen und ihren ethnischen Gepflogenheiten nachgehen, sofern sie ihre Pflichten dem Staat gegenüber erfüllen. Dies genehmigt Friedrich II., obwohl er sel ...

    mehr
  • Pflichtreligion dem staat gegenüber:

    Anstelle einer Religion tritt eine Pflichtreligion dem Staat gegenüber, was dadurch erleichtert wird, dass das Christentum allgemein erst recht spät in die preußischen Gebiete vordrang (mit Gewalt) und daher nicht allzu tief in der Bevölkerung verwurzelt ist. Attribute wie Disziplin, Perfektion, Toleranz, Unterordnung, ein striktes Obrigkeitsprinzip und ein protestantisch geprägtes Arbeitsethos entsprechen dem preußischen Zeitgeist. Pflichter ...

    mehr
  • Die schlesischen kriege von 1740- 1748:

    Nach seinem Regierungsantritt 1740 verschiebt er seine Armee im Dezember in das von Truppen entblößte österreichische Schlesien unter dem Vorwand von Teilansprüchen auf Schlesien. Die Gelegenheit ist überaus günstig, einen moralisch kaum gerechtfertigten sowie nicht weitsichtigen Krieg anzufangen, da in Österreich Erzherzogin Maria Theresia den Thron besteigen will und für deren Anerkennung ein Preis herausgeschlagen werden kann. Die öster ...

    mehr
  • Der siebenjährige krieg (3. schlesischer krieg) 1756- 1763:

    Die (wechselnden) Bündnisse mit Frankreich veranlassen Friedrich II. sich mit Frankreich zusammen gegen den gemeinsamen Feind, das Haus Habsburg, dauerhaft zu verbünden, da beide einen Teil Österreichs annektiert haben (Lothringen und Schlesien). 1756 begeht Friedrich II. den Fehler, die „Konvention von Westminster“ mit England- Hannover zu schließen, einen Neutralitätsvertrag, um England dazu zu bewegen, Russland von einer politischen Annähe ...

    mehr
  • Preußen unter bismarck

    Seit der Revolution von 1848 war Otto von Bismarck in der preußischen Politik kein Unbekannter mehr. Seine Tätigkeit beim Frankfurter Bundestag bedeutete für ihn die Hinwendung zur Realpolitik, die sich stärker an den jeweiligen wirtschafts- und machtpolitischen Gegebenheiten ausrichtete. Seine Berufung zum Gesandten in Petersburg und in Paris betrachtete Bismarck als Kaltstellung, doch machte sie ihn mit den Besonderheiten der großen Diplomati ...

    mehr
  • Der deutsch-dänische krieg 1864

    Einen weiteren Schritt auf dem Wege zu einer Lösung des preußisch - österreichischen Gegensatzes im Sinne preußischer Interessen bedeutete die seit 1848 ungelöste Schleswig-Holstein Frage. Das Londoner Protokoll von 1852 hatte die Nachfolge in den Herzogtümern Schleswig, Holstein und Lauenburg unter internationale Garantie gestellt. Entgegen diesen Vereinbarungen zielte Dänemark seit 1855 auf eine Einverleibung des zum Teil von Dänen bewohnten ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.