Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Geschichte



Top 5 Kategorien für Geschichte Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Claudius ptolemäus:

    Geboren: Um 100 Gestorben: Nach 160 Astronom, Mathematiker und Geograph in Alexandria Mit seinem das geozentrische Weltbild vermittelnde Hauptwerk legte er die erste systematische Ausarbeitung der mathemat. Astronomie vor. ...

    mehr
  • Nikolaus kopernikus:

    Geboren: 19.2.1473 in Thorn Gestorben: 24.5.1543 in Frauenburg Astronom Kopernikus erkannte, daß das geozentrische Weltbild für die Vorhersage der Planetenpositionen über längere Zeiträume ungeeignet war. Er erarbeitete das heliozentrische Weltbild, das er 1543 veröffentlichte. ...

    mehr
  • Galileo galilei:

    Geboren: 15.2.1564 in Pisa Gestorben: 8.1.1642 in Arcetri bei Florenz Italienischer Mathematiker Philosoph und Physiker. Professor der Mathematik in Pisa (1589-92) und Padua (1592-1610); ab 1610 Hofmathematiker in Florenz. Gilt als Begründer der modernen Naturwissenschaft. Die von ihm beobachteten Planetenbewegungen (innere Planeten) überzeugten ihn vom kopernikanischen Modell des Universums (1609/1610), das er daraufhin öffentlich pub ...

    mehr
  • Johannes kepler:

    Geboren: 27.12.1571 in Weil Gestorben: 15.11.1616 in Regensburg Deutscher Astronom. Ab 1601 war er Tycho Brahes Nachfolger als Astronom Rudolfs II in Prag; Er erkannte, daß die Marsbahn eine Ellipse ist. Ferner formulierte er die 3 Keplerischen Gesetze. ...

    mehr
  • Der konfuzianismus

    Der Konfuzianismus ist in Ostasien als Staatsideologie sehr wichtig. Auch auf den chinesischen Kommunismus und den Stalinimus hatte er Einflüsse. In China herrscht politisch der Kommunismus und wirtschaftlich der Kapitalismus. Sollten mehrere Leute eine andere Auffassung des Systems haben, kommt es entweder zu einer Revolution oder die "Andersdenker" sterben (Mord, Selbstmord). Die fünf Beziehungsebenen des Konfuzianismus: 1. Fürst - St ...

    mehr
  • Der koreakrieg-

    Der Konflikt im chinesisch- japanischen Krieg: Korea lag seit jeher im Brennpunkt der Auseinandersetzungen zwischen übermächtigen Nachbarn: China, Japan und Rußland bestimmten weitgehend sein Schicksal. Nach seiner Niederlage im chinesisch-japanischen Krieg 1894/95, indem sich beide Parteien um Korea stritten, erkannte Peking die Unabhängigkeit Koreas an. Der Konflikt im russisch-japanischen Krieg: Nach dem Sieg Japans im russisch-japanis ...

    mehr
  • Die munbewegung-1992

    Gründer: der Koreaner Mun, San Myung geb. 25 Feb 1920 im Dorf Sansa bei Chongju ( Nordkorea ) Lebenslauf: 1920 geb. 1930 Eltern treten zum Christentum über, dennoch traditionelle ( konfuzianische ) Schulbildung 1936 Erscheinung Jesus mit der Bitte um Vollendung seiner Mission 1936 - 1945 Ringen mit Satan usw. 1945 Sieg über Satan ...

    mehr
  • Historischer hintergrund:

    Um das heutigen Geschehen im Kosovo zu verstehen, muß man dessen Geschichte kennen. Eine große Rolle spielt dabei die Religion. In Serbien wird die Weltreligion des Christentums durch die serbisch orthodoxe Kirche vertreten. Die Ursprünge des serbischen Volkes liegen im südlich gelegenen Teil des Landes, in der Provinz Kosovo. Für die Serben verkörpert der Kosovo die Stadt Jerusalem. Durch die bedeutende Stellung der Kirche, steht die Politik a ...

    mehr
  • Der terror der serben

    Anhand des Geschichtsverlaufes spiegelt sich die Ursache für den Konflikt zwischen den Serben und der Provinz Kosovo wieder. Die Kosovaren, die mit 90% der Bevölkerung im Kosovo vertreten sind, kämpfen für ihre Rechte und für die Autonomie Kosovos mit einer albanischen Regierung. Die Serben hingegen streben diesem entgegen, da der Kosovo ihr heiliges Ursprungsland ist. Es soll deshalb zu einem festen Bestandteil Serbiens werden und unter eine ...

    mehr
  • Probleme des nato-eingriffes

    Ohne die USA hätte es diesen Krieg nicht gegeben. Die NATO sollte ein reines Verteidigungsbündnis sein, handelt hier aber auf Drängen der USA ohne Mandat der UNO gegen einen souveränen Staat. Aufgrund der geschichtlichen Vergangenheit der Deutschen und der Serben flammt jetzt der alte Hass wieder auf. Diesmal kämpfen nicht alle gegen Deutschland, sondern gegen Serbien. Schon im ersten Weltkrieg, bei dem Deutschland an der Seite Österreichs Ser ...

    mehr
  • Bomben für menschenrechte

    Doch stellt sich nun die Frage, ob die Verletzung der Menschenrechte Tausender Kosovo-Albaner einen völkerrechtswidrigen Angriff gegen Serbien rechtfertigt, dessen Ausgang und weiterer Verlauf ungewiß ist. Die Staatsoberhäupter der Teilnehmerstaaten begründen die Angriffe damit, dass im Kosovo Terror, Mord und Vertreibung herrscht, die den Kosovo wieder unter serbische Kontrolle bringen sollen. Man ist auch nicht sicher ob Kos ...

    mehr
  • Die informationspolitik im krieg

    Was im Krieg als erstes stirbt ist die Wahrheit. Das hat seinen Grund darin, dass die Informationspolitik zum Mittel der Kriegsführung wird. Ein Grund für die deutschen Politiker die Beteiligung der Bundeswehr an den Angriffen zu befürworten war die Rolle die Deutschland in der NATO spielt. Während der deutschen Teilung konnte Deutschland nicht als vollwertigen Teilnehmer angesehen werden, da es zwei deutsche Staaten gab, von denen keiner übe ...

    mehr
  • Das flüchtlingsproblem

    7.1. Das Leben im Lager Täglich flüchten mehr und mehr Kosovaren aus ihren Heimatdörfern über die Grenzen in anliegenden Ländern. Nach letzten Angaben strömten seit den NATO-Angriffen 7.900 Menschen nach Bosnien Herzegowina, 35.700 nach Montenegro, 226.000 nach Albanien, 120.000 nach Mazedonien und 6.000 in die Türkei. Aufgrund so starker Flüchtlingswellen, die selbst die NATO nicht erwartet hatte, wurden riesige Zeltstädte errichtet. Zahlr ...

    mehr
  • Die entwicklung dieses krieges

    Den genauen weiteren Verlauf dieses Konfliktes kann man nicht genau vorhersehen. Sicher ist aber, dass die NATO ihre Angriffe weiter fortsetzen wird, solange bis Milosevic einlenkt. Dabei ist der Einsatz von Bodentruppen keinesfalls ausgeschlossen. Wie sich Milosevic verhalten wird ist ungewiss. Bis jetzt hat er jedenfalls die NATO immer überrascht, indem er genau das Gegenteil vom erwarteten getan hat. Er wird auch sicherlich die Vertreibung ...

    mehr
  • Bilanz der jetzigen situation

    Wenn man die bis jetzt abgelaufenen Geschenisse beurteilen will, fällt dieses sehr schwer. Wer weiß schon, was geschehen wäre, wenn man eine andere Entscheidung als Krieg gewählt hätte. Hätten die Vertreibungen in dieser Zeit ein Ende gefunden? Oder wäre ohne Eingriff der NATO dennoch eine Lösung zustande gekommen? Bringen die derzeitigen Angriffe überhaupt eine Lösung? Obwohl man diese Fragen nicht beantworten kann, bin ich trotz allem der Au ...

    mehr
  • Die ostfront:

    Der Kriegsschauplatz im Osten war der wichtigste und auch der blutigste. Er verlief vom Barentsee bis fast an das Kaspische Meer. Die deutschen Truppen bestanden aus 196 deutschen Divisionen und 68 rumänischen, italienischen, ungarischen und slowakischen Divisionen. Die Front war 5000 Kilometer lang, das Zehnfache der deutsch-französischen Front im Ersten Weltkrieg. Wegen dieser immensen Länge ließ sich eine zusammen- hängende Verteidigungs ...

    mehr
  • Der afrikafeldzug-

    Nachdem Italien 1941 die Cyrenaica an die Briten verloren hatte, wurde um deutsche Waffenhilfe gebeten. Deutschland stellte das Afrikakorps unter General Erwin Rommel zusammen, welches im April die Briten bis zur ägyptischen Grenze zurückwirft. Nur die Stadt Tobruk, die von See her versorgt wird bleibt in britischer Hand. Doch das Afrikakorps hat es mangels Nachschub an Munition, Treibstoff und Verpflegung schwer, da die Briten das Mittelmeer k ...

    mehr
  • Die krimhalbinsel (1942)

    Am 08.05. begann Manstein den Angriff auf die auf der Landenge von Parpatsch verschanzten Russen, die er mit einem Täuschungsmanöver im Norden und dem Durchbruch im Süden überlistete. Zehn Tage später war die Wiedereroberung der Krim mit 8000 Toten, Verwundeten und Vermißten beendet; diesen standen 170000 Gefangene gegenüber. Die schwerste Aufgabe, die Einnahme Sewastopols, stand noch bevor. Die Truppen in der Stadt waren verstärkt worden, u ...

    mehr
  • Die hilfeleistungen der usa-

    Von Oktober 1941 bis Juni 1942 lieferten die Vereinigten Staaten an die Sowjetunion 1285 Flugzeuge, 2249 Panzer, 81000 Maschinengewehre, 30000 Tonnen Explosivstoffe, 36800 Lastwagen 56500 Feldtelefone und 500000 Kilometer Telefonkabel. Im laufe der Zeit wurden diese Mengen auf das Drei-, Vier-, oder Fünffache erhöht. Dazu kamen ganze Fabriken: eine Ölraffinerie für oktanreichen Treibstoff, eine Reifenfabrik von der Ford Motor Company, die ...

    mehr
  • Die front

    Im Norden der Ostfront zwischen dem Eismeer und dem finnischen Meerbusen waren die Kanpftätigkeiten schwach. Das Nachlassen der deutschen Stoßkraft zeigte sich besonders, als eine Offensive gegen die Eisenbahnlinie nach Murmansk nicht mehr gelang. Nur einige Kilometer entfernt fuhren die Züge vollbeladen mit amerikanischem Kriegsmaterial vorüber, und nur selten versuchten Kampfflieger oder Artillerie, die Transporte anzugreifen. Der nächste A ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.