Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Geschichte



Top 5 Kategorien für Geschichte Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Der aufstand der zapatisten am 1. jänner 1994

    In der Neujahrsnacht, während im fernen Mexiko-Stadt Carlos Salinas das Inkrafttreten des mit den USA und Kanada abgeschlossenen Nordamerikanischen Freihandelsabkommens (NAFTA) feierte, besetzten indianische Kämpfer der Guerillabewegung Zapatistische Nationale Befreiungsarmee (EZLN) unter Führung ihres Sprechers "Subcommandante Marcos\" fünf Städte in Chiapas. Sie forderten von der Regierung Land und Brot, Schulen und Spitäler, politische Refor ...

    mehr
  • Biografie henrik ibsens

    Henrik Ibsen wurde als Sohn eines Kaufmanns am 20. März 1828 in Skien (Norwegen) geboren. Er besuchte die Mittelschule seiner Heimatstadt und kam, nachdem sein Vater verarmt war, 1844 zu einem Apotheker in die Lehre nach Grimstad. 1850 zog er nach Oslo, um das Abiturentenexamen (Matura) nachzuholen. Der Versuch missglückte. Er erhielt aber bald eine Anstellung als Dramaturg und Regisseur an der Nationalbühne in Bergen, die er bis 1857 innehatte ...

    mehr
  • Inhaltsangabe "ein volksfeind"

    Das Stück spielt in einer Norwegischen Küstenstadt in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Das Schauspiel ist in fünf Akte gegliedert und wurde am 12. Januar 1883 in Christiania (heutiges Oslo) uraufgeführt. Der Badearzt Dr. Stockmann entwickelt die Idee, seine Heimatstadt zum Kurort zu machen, und verhilft der Stadt damit zu Wohlstand und Ansehen. Sein Bruder Peter, ein einflussreicher Beamter, realisiert das Vorhaben. Alles ist in be ...

    mehr
  • Die brüder stockmann

    Die Brüder Stockmann sind eigentlich Brüder wie sie im Buche stehen. Der eine ein gebildeter Arzt, der ab und zu gerne populärwissenschaftliche Artikel veröffentlicht, der andere ein erfolgreicher Politiker und Ämtchensammler. Der eine ein Liberaler, der andere ein Konservativer. Diese Gegensätzlichkeit der Charaktere beinhaltet natürlich genügend Zündstoff für heftigste Meinungsverschiedenheiten und andere, auch persönliche, Streitereien. 3 ...

    mehr
  • Dr. stockmann: vom volksfreund zum volksfeind

    4.1 Der Volksfreund Dr. Stockmann ist ein allgemein beliebter und geschätzter Bürger der Stadt. Er ist Arzt und insofern haben die Leute ihm nur Gutes zu verdanken. Von ihm stammt ursprünglich auch der Plan zur Errichtung der Badeanstalt, welche zu einem allgemeinen Aufschwung und einer Verbesserung des Wohlstandes in der Stadt führt. Seine Popularität verdankt Dr. Stockmann auch den zahlreichen, wissenschaftlichen Artikeln, welche er in der ...

    mehr
  • Was ist falsch an der gesellschaft?

    5.1 Fehlformen auf gesellschaftlicher Ebene In gesellschaftlicher Hinsicht ist vieles nicht so, wie es in einer demokratischen, toleranten und freien Gesellschaft sein sollte. Dies drückt sich vornehmlich durch Verlogenheiten in den zwischenmenschlichen Beziehungen aus. So wird der Doktor vom Amtsrat als seinen "lieben Bruder" bezeichnet. Auch verschaffte der Amtsrat dem Bruder seine heutige Stellung als Badearzt. Dies geschah aber nicht etw ...

    mehr
  • Eine klimaveränderung als zukünftiges globales problem

    Das Klima unserer Erde variiert nicht nur in geographischer, sondern auch in zeitlicher Hinsicht. Neben den vielen verschiedenen klimatischen Zonen, die auf ihr existieren, ist das Klima schon seit annähernd 4 Milliarden Jahren, also seit Entstehen der Erde in ständiger Veränderung. Diese sogenannten \"natürlichen Klimaveränderungen\" hatten jedoch kaum negativen Einfluß auf die Biosphäre, d.h. den gesamten Raum aller lebenden Wesen, weil sie übe ...

    mehr
  • Natürliche klimaveränderungen

    Um eine anthropogene Klimaveränderung als solche erkennen und in Relation setzen zu können, ist es notwendig, zuerst die natürlichen Klimaschwankungen zu erläutern und sich somit ein Bild der Klimageschichte auf der Erde zu machen. 1.1 Die drei Arten von natürlichen Klimaschwankungen Bei natürlichen Klimaveränderungen differenziert man grundsätzlich zwischen drei verschiedenen Schwankungen, die sich nur in ihrer Dauer und ihrem Ausmaß untersc ...

    mehr
  • Die ursachen der globalen erwärmung

    2.1.1 Wirkungsweise des Treibhauseffekts in der Atmosphäre Der Begriff Treibhauseffekt beschreibt die Vorgänge in der Atmosphäre, die zu einer globalen Erwärmung führen, recht anschaulich: Das auf die Erde treffende Sonnenlicht und die mit ihm geführte Energie lassen die Erdoberfläche Infrarotstrahlung aussenden, die wie in einem Treibhaus in der Atmosphäre durch bestimmte Gase, den sogenannten Treibhausgasen, davon abgehalten wird, in den Welt ...

    mehr
  • Die auswirkungen und folgen einer globalen erwärmung

    Nachdem die Gründe und Ursachen des Treibhauseffekts erläutert worden sind, sollen nun die Auswirkungen und Folgen einer solchen globalen Erwärmung analysiert werden. Hierbei ist eine Differenzierung in drei Aspekte nützlich: Man unterscheidet einerseits die \"primären Folgen\", also unmittelbar das Klima und die Oberflächentemperatur der Erde betreffende Auswirkungen, andererseits die \"sekundären Folgen\", d.h. Konsequenzen für Hydrosphäre, Kry ...

    mehr
  • Mögliche maßnahmen und gegenstrategien

    Nachdem jetzt die Ursachen und Folgen einer globalen Klimaerwärmung genannt worden sind, sollen nun geeignete Maßnahmen beschrieben werden, mit denen man der Bedrohung durch den Treibhauseffekt begegnen kann. Dabei wird grundsätzlich zwischen zwei verschiedenen möglichen Wegen unterschieden: Der eine Weg bedeutet die Einschränkung der Emissionen der Treibhausgase auch zu Lasten des Lebensstandards der Menschen. Der andere Weg - und das ist der, d ...

    mehr
  • John f. kennedy und seine familie

    Die Wurzeln der Kennedy-Familie liegen in Irland. Die Grosseltern von John F. Kennedy zogen aber wegen des "Grossen Hungers" schon früh nach Amerika. Die Familie Kennedy arbeitete sehr hart und so konnte sie sich allmählich ein besseres Leben leisten. John F's Vater wurde damals mit 25 Jahren der jüngste Bankpäsident der USA. Er heiratete am 7. Oktober Rose Fitzgerald. Dies war die Tochter des ehemaligen Bürgermeisters der Stadt Boston. Als John ...

    mehr
  • John f. kennedys bildung und jugend

    Als John F. Kennedy 13 Jahre alt war, schickten ihn die Eltern ins katholische Internat "Canterbury", ein Jahr später dann aufs protestantische Elite-Internat "Choate". John war schon in jungen Jahren körperlich geschwächt. Er litt unter einem schwachen Rücken, Allergien, Asthma und ganz besonders an immer wiederkehrenden Anfällen einer komischen Krankheit. Viele Leute spielten diese Sache hinunter und sagten diese Krankheit sei auf einen Footbal ...

    mehr
  • Erfolge und misserfolge von john und seiner familie

    Als John F. Kennedy 21 Jahre alt war, erhielt er wie seine Geschwister von seinem Vater einen Treuhandfonds im Wert von einer Million Dollar. Sein Vater konnte sich das nun leisten, da er zu einem der reichsten Männer Amerikas geworden war. Der Präsident Roosevelt ernannte Johns Vater im Dezember 1937 zum Botschafter in Grossbritannien. John F's Vater verdiente inzwischen Geld als Bankier, Makler und Finanzberater. Auch an Firmen wie Coca-Cola od ...

    mehr
  • John f. kennedy und sein verhältnis zu frauen

    John F. Kennedy hatte zwar gern Frauen, wollte aber nicht heiraten. Er fühlte sich auch nicht in der Lage eine längere Beziehung zu führen. Ihn interessierte immer nur "die Jagd" auf Frauen. Trotzdem drängte ihn sein Vater immer ein bisschen zur Heirat. Im Jahr 1951 lernte er bei einem Abendessen Jacqueline Lee Bouvier kennen. Sie hatte ähnliche Interessen, sowie einen ähnlichen Charakter wie Kennedy. Die beiden heirateten schliesslich am 12.9.19 ...

    mehr
  • John fitzgerald kennedys tod

    Als John F. Kennedy am 22. November 1963 nach Dallas reiste, wollte ihn jemand ermorden, leider schaffte er das auch. Um 12.30 Uhr Ortszeit, vielen innerhalb von wenigen Sekunden mehrere Schüsse auf Kennedy. Der Präsidentwagen raste sofort in Parkland Memorial Hospital. Als der Wagen dort ankam, war der Präsident aber bereits klinisch Tod. Um 13.00 Uhr wurde John Fitzgerald Kennedy für tot erklärt. Er hinteliess seine Ehefrau Jacky und zwei klein ...

    mehr
  • Die zeit vor 1914

    2.1 Das Ende der Monarchie Es gibt kein genaues Datum für das Ende der Donaumonarchie. Es gibt viele Gründe für diesen brutalen Krieg ( siehe 2.2 Ursachen für den 1. Weltkrieg) aber einer der wichtigsten ist wohl der Nationalismus im 19. Jahrhundert, der dann am Anfang des 20. Jahrhunderts zu diesem Krieg geführt hat. Anlaß für den 1. Weltkrieg ist die Ermordung des Thronfolgerpaares Franz Ferdinand und seiner Gemahlin durch ser ...

    mehr
  • Der 1. weltkrieg

    3.1 Die Soldaten im 1. Weltkrieg Der Erste Weltkrieg war ein die meiste Zeit ein Stellungskrieg, bei dem sich die Fronten kaum verändert haben. Für die Soldaten war es brutaler und harter Krieg, da sich die feindlichen Stellungen oft nur mehrere hundert Meter vor den eigenen befanden. Auch bestand andauernd die Gefahr von den feindlichen Kanonen getroffen zu werden. In den Bergen war es schwierig und gefährlich den Nachschub zu sichern. Jed ...

    mehr
  • Die physiker

    2.1 Zusammenfassung Das Stück spielt in einem privaten Sanatorium, welches die Irrenärztin Dr.Mathilde von Zahnd leitet. In dem Sanatorium, das einst eine Villa war, werden neben nervenleidenden Millionären und anderen Personen der noblen Gesellschaft, drei ehemalige Physiker gepflegt: Ernst Heinrich Ernesti, der glaubt, Einstein zu sein und ununterbrochen Geige spielt, Herbert Georg Beutler, der sich als Newton ausgibt und im Kostüm des 17. J ...

    mehr
  • Das leben des galilei

    3.1 Zusammenfassung: Galileo Galilei, ein Lehrer der Mathematik in Padua will das neue kopernikanische Weltbild beweisen. Von dem Schüler Andrea erfuhr Galilei , dass in Holland ein Fernrohr entwickelt wurde welches er nun verbessert. In einer feierlichen Zeremonie wird dieses Wunderding dem Dogen der Stadt übergeben .Galilei erhält nun eine Gehaltserhöhung und kann sich weiter seiner Forschungsarbeit widmen. Galilei gibt jedoch an, mit diesem ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.