Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Geschichte



Top 5 Kategorien für Geschichte Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Militärische befreiung

    Widerstand existierte auch in Wehrmacht. Die zivile Wiederstandsgruppe "O5" versuchte ab 1944 zu allen Gruppierungen Kontakte herzustellen. Im Dezember 1944 bildete sich das "Provisorische Österreichische Nationalkomitee" (POEN), dass auch Verbindungen mit den Alliierten aufnahm. Der Plan, Wien kampflos zu übergeben wurde verraten, doch Tirol konnte bereits vor dem Eintreffen der Amerikaner durch die Gruppe "O5" befreit werden. In den Monaten A ...

    mehr
  • Österreich unter kaiser franz- josef i. *1830- +1916

    (kam mit 18 an die Macht- regierte 68 Jahre lang bis zu seinem Tod): Def. Nationalismus: Wenn ein Staat Menschen gleicher Sprache und Kultur miteinander verbindet, wird dieser Staat von der Bevölkerung meist hoch eingeschätzt. Wenn ein Volk für seine Selbstständigkeit und Unabhängigkeit eintritt, ist dies auch Nationalismus. In seiner extremen Form kann dieser Nationalismus den Frieden gefährden, weil er andere Völker herabsetzt. Nach 1 ...

    mehr
  • Österreich wird republik

    Im Oktober 1918 versammelten sich die deutschsprachigen Mitglieder des österreichischen Abgeordnetenhauses in Wien. Sie waren entschlossen die "künftige staatliche Ordnung selbst zu bestimmen und einen deutsch - österreichischen Staat zu bilden". Unter dem Druck der Ereignisse verzichtete am 11. November Kaiser Karl auf seinen Anteil an den Regierungsgeschäften. Er meinte, dass er weit der Thronbesteigung immer bemüht gewesen war sein Vol ...

    mehr
  • Die grenzen der republik

    Bei den Friedensverhandlungen 1919 wurden die Grenzen der Republik Österreich festgelegt. Die deutschsprachigen Gebiete Böhmens und Mährens wurden der Tschechoslowakischen Republik angegliedert, und Südtirol musste, an den Sieger Italien abgetreten werden. Doch im Osten erhielt Österreich die deutschsprachigen Gebiete Westungarns, aus dem das Burgenland entstand. Nun wurde der Bundesstaat aus den selbstständigen Bundesländern Oberösterreich, Ni ...

    mehr
  • Die demokratische republik

    Doch in der neuen demokratischen Republik mussten die Menschen bittere Not leiden. Viele Soldaten waren gefallen und die Rohstoffe fehlten. Dadurch standen die Fabriken still. Es gab keine Arbeit, Lebensmittel sowie Bekleidung und Beheizung. Im Februar 1919 fanden die Wahlen statt. Die Frauen durften zum ersten mal Wählen. Die meisten Stimmen konnten die Sozialdemokraten und die Christlichsozialen gewinnen. Sie bildeten eine Koalitionsregieru ...

    mehr
  • Österreich zur rÖmerzeit

    Zeittafel: 15 v. Chr. Tiberius und Drusus unterwerfen Rätien. Norikum wird römisch. 12-9 v. Chr. Grenze Illyricums wird bis zur Donau vorgeschoben. 15 n. Chr. Carnuntum wird Garnisonslager 41-54 Claudius. Norikum wird Provinz 98-117 Trajan errichtet in Vindobona ein Legionslager 117-138 Hadrian. Carnuntum und Vindobona werden Munizipien 171 Einfall der Markomannen und Quaden 180 Mark Aurel stirbt in Vindobona 191 Statthalter S ...

    mehr
  • Das rechtsstaatliche prinzip

    Die Gesamte staatliche Verwaltung darf nur aufgrund der Gesetze ausgeübt werden. Sowohl in Straf-, als auch in Zivilprozessen wirken Laien an der Rechtsprechung mit. Geschworene und Schöffen bzw. Laienrichter bei Arbeits-, und Handelsgerichten. Richter sind gegen. Versetzung und Kündigung geschützt. Aufgrund der Gesetze erlassen Verwaltungsbehörden (z.B. Finanzamt Verordnungen und fällen Entscheidungen in Einzelfällen ...

    mehr
  • Wie entsteht ein bundesgesetz?

    1. Gesetzesantrag an NR: a) Die gr. Mehrheit der Anträge legt die Regierung vor. b) Initiativanträge: 5 Nationalratsabgeordnete: Unterschrift. c) Volksbegehren mit mehr als 100.000 Stimmen 2. NR beschließt einfache Gesetze mit einfacher Mehrheit, Verfassungsgesetze mit 2/3 MH. 3. Bundesrat genehmigt (oder erhebt Einspruch: nochx Abstimmung im NR; IF positiv THEN Beharrungsbescheid.)  BR hat aufschiebendes Veto. 4. Beu ...

    mehr
  • Der bundespräsident

    ...wird alle 6 Jahre direkt gewählt. Aufgaben: . Oberbefehlshaber des Heeres . Ernennung und Entlassung der Regierung . . Kann jeden LT auflassen . Kann Notverordnungen erlassen . Vertretung der Republik nach außen . Abschluß von Staatsverträgen . Begnadigung rechtskräftig Verurteilter . Ist bei der Ausübung seines Amtes der BVS verantwortlich. Diese kann wegen Verletzung der BVV gg. ihn Anklage erheben. ...

    mehr
  • Die pragmatische sanktion - der aufgeklärte absolutismus

    KARL VI. gab im Jahre 1713 eine als Rechtsvorschrift zu wertende Erklärung, DIE PRAGMATISCHE SANKTION, ab, die besagte, daß die Erblande Österreichs unteilbar seien und die Nachfolge nach festgelegten Prinzipien erfolgen müsse. Unter anderem bedeutete dies, daß auch weibliche Nachkommen die Herrschaft antreten durften. Diese Erklärung wurde von fast allen Staaten anerkannt, bis auf Bayern und Sachsen. Eine Tatsache, die später zum ÖSTERREICHISC ...

    mehr
  • Die märzrevolution 1848 - die pillersdorffsche verfassung

    Drei Tage nach dem Ausbruch der Wiener Märzrevolution am 12. des Monats stellte FERDINAND I., DER GÜTIGE, eine neue Verfassung in Aussicht, die alle oder zumindest einen Großteil der liberalen Forderungen erfüllen sollte. Bereits am 18. wurde ein PREßGESETZ erlassen und ein PREßPROZEß mit Geschworenen eingeführt. Unterdessen wurde Innenminister PILLERSDORFF damit beauftragt, die versprochene Verfassung auszuarbeiten, wobei ihm das belgische Grun ...

    mehr
  • Der kremsierer entwurf

    Im Oktober 1848 sahen sich die Behörden, wegen neuerlicher Unruhen in Wien, dazu gedrängt, die Regierungsgeschäfte nach Kremsier zu verlegen, wohin auch der REICHSTAG am 22. November einberufen wurde. Dort beriet er weiter über die neue Verfassung auf beinahe idealistische Art und Weise alle liberalen Einflüsse der voran¬gegangenen Revolution berücksichtigend. Doch zu dieser Zeit konnten die konservativen Kräfte bereits wieder auf das Heer als St ...

    mehr
  • Die oktroyierte märzverfassung 1849

    Da Kaiser Franz Joseph diesen Verfassungsentwurf für untragbar hielt, ließ er den Tagungsort des Reichstages von Militär besetzen und verkündete am 4. März 1849 in einem kaiserlichem Manifest die Auflösung ebendieser Institution, die sich in eine "Erörterung aus dem Gebiete der Theorie" eingelassen habe, "welche nicht nur mit den tatsächlichen Verhältnissen der Monarchie im entschiedenen Widerspruch stehe, sondern überhaupt der Begründung eines g ...

    mehr
  • Das sylvesterpatent 1851

    Am 31. Dezember 1851 wurde die vorhin beschriebene OKTROYIERTE MÄRZ¬VERFASSUNG mit der Begründung, daß sie den Verhältnissen des österreichischen Kaiserstaates nicht angemessen sei, durch eine Verfassung in drei kaiserlichen Patenten außer Kraft gesetzt und zugleich wurden auch "Grundsätze für organische Einrichtungen in den Kronländern des österreichischen Kaiserstaates" aufgestellt. Diese Gesetzgebungsakten hoben alle im Zuge der 48'er Revoluti ...

    mehr
  • Das oktoberdiplom 1860

    Nach dem Verlust der Lombardei im Jahr 1859, stand es nicht zum Besten mit der finanziellen Lage des Staates und die Bevölkerung, vor allem in Ungarn waren mit dem herrschenden Regime nicht zufrieden. So sah sich die Regierung dazu gezwungen, zwar langsam, aber doch, einzulenken. Am 15. Juli dieses Jahres wurde das Programm aufgestellt, "Österreichs innere Wohlfahrt . durch zeitgemäße Verbesserungen in Gesetzgebung und Verwaltung dauernd zu begr ...

    mehr
  • Das februarpatent 1861

    Da die Regierung schließlich die Undurchführbarkeit des OKTOBERDIPLOMS einsah, wurde am 26. Februar 1861 eine neue Verfassung, das FEBRUARPATENT, ohne Mitwirkung des Reichsrates erlassen. Sie bestand aus einem Grundgesetz über die Reichsvertretung sowie aus Landesordnungen, Landtagswahlordnungen und der Festlegung der Mandatsverteilung für Kurien der einzelnen Länder. Die Verfassung war einheitlich und konstitutionell. Die Reichsvertretung kam d ...

    mehr
  • Das sistierungspatent 1865

    Am 20. September 1865 sistierte ein kaiserliches Manifest die Verfassung. Das bedeutet nichts Anderes, als daß der Kaiser die alte Staatsverfassung unter dem Vorwand, daß sie nicht die gesamte Monarchie erfasse, außer Kraft setzte. Die Regierung bekam den Auftrag den "Weg zur Verständigung mit legalen Vertretern . in den östlichen Teilen des Reiches" zu begehen. Am 14. Dezember 1865 wurde der ungarische Landtag feierlich von Kaiser FRANZ JOSEPH ...

    mehr
  • Der ausgleich mit ungarn 1867

    Ab dem 15. März 1867, der makabererweise ident war mit dem 19. Jahrestag der ungarischen Revolution, zwischen herrschenden Schichten Österreichs und Ungarns verein¬barten AUSGLEICH kann man von der ÖSTERREICHISCH-UNGARISCHEN MONARCHIE sprechen, die des öfteren auch als DONAU- oder DOPPELMONARCHIE bezeichnet wird. Sie ist eine Realunion, die sich aus den im Reichsrat vertretenen Königreichen und Ländern (der österreichischen Reichshälfte, Cisleith ...

    mehr
  • Ostia:

    Die antike Ruinenstadt liegt heute ungefähr 30 Kilometer südwestlich von Rom, ca. 3 Kilometer landeinwärts. Ostia wurde ursprünglich an der ehemaligen Tibermündung Ostium Tiberis in Latium, die der Stadt den Namen gab, erbaut. Nach der Legende wurde sie um 640 v. Chr. von dem römischen König Ancus Marcius gegründet. Dies war freilich eine propagandistische Vordatierung in die frühe Königszeit. Wie archäologische Ausgrabungsfunde zeigen, wurd ...

    mehr
  • Ostia antica:

    Papst Gregor IV. gründete wenige hundert Meter tiberaufwärts von Ostia, nördlich der Basilika S. Aurea aus dem 5. Jahrhundert, die Siedlung Gregoriopolis. Heute nennt sich die daraus erwachsene Stadt Ostia Antica. Die antike Stadt folgt dem Schema vieler anderer römischer Städte und ist um ein Straßenkreuz angelegt, bestehend aus der Nord-Süd-Achse Cardo Maximus und der Ost-West-Achse Decumanus Maximus. Am Schnittpunkt dieser beiden Achsen ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.