Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Geschichte



Top 5 Kategorien für Geschichte Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Western africa as a major source of slaves for the americas

    Western Africa as a major source of slaves for the Americas When in the middle of the fifteenth century the Portuguese, originally in search of gold, exported the first slaves from West-Africa, a decade of African oppression and dependency on the European colonisers began. During the time of mercantilism most of the West-African slaves ended up as plantation workers in the American colonies. Reasons for the so-called “black holocaust” as well as ...

    mehr
  • Friedrich ii./der große (1712-1786)

    Der Preußenkönig Friedrich II. wurde am 24. Januar 1712 in Berlin geboren, als Sohn von Friedrich Wilhelms I., bekannt als \"Soldatenkönig\" und Mutter Sophie Dorothea Er galt als hochbegabt, hatte eine Vorliebe für das höfische Leben, für die Musik und die französische Literatur Der Vater stand den Interessen eher skeptisch gegenüber Friedrich wurde mit militärischer Strenge erzogen Zu seiner Mutter fühlte sich das empfindsame Kind und ...

    mehr
  • Napoleon buonaparte (*1769- †1821)

    Kein Mensch hat die Epoche von 1799- 1855 so geprägt wie Napoleon Buonaparte. Aber: Wer war eigentlich Napoleon ? Napoleon Buonaparte wurde am 15. August 1769 in Ajaccio auf Korsika geboren, war aber trotzdem Franzose, da Korsika seit 1768 zu Frankreich gehört. Er war der zweite Sohn von insgesamt zwölf Kinder. Seine Eltern hießen Carlo Buonaparte (Vater) und Latita Ramolina (Mutter). 1779-1785 besuchte er die Millitärschule in Brienn ...

    mehr
  • DÝe rÄuber ( frÝedrÝch schÝller )

    DÝE RÄUBER Die erste Szene im ersten Akt wird vom Alten Moor und dem Franz Moor gespielt. Hier stellt sich heraus, dass Franz seinen Bruder hinterlistig loswerden will und deswegen einen Brief im Namen seines Bruders gefälscht hat und den seinem Vater vorliest. Alles ist geplant: er will seinen Bruder Karl durch den Schmutz ziehen, damit sein Vater von seinem liebsten Sohn enttäuscht ist. Er sucht sich auch noch einen geeigneten Zeitpunkt aus, wo ...

    mehr
  • Die ns judenverfolgung und vernichtung

    Die NS-Judenverfolgung und Vernichtung Wurzeln der Judenfeindschaft Öffentliche Hetze und Wirtschaftliche Benachteiligung Rechtliche und Soziale Herabwürdigung Wirtschaftliche Ausschaltung Vernichtung der Juden I. Religiöse Gründe II. Wirtschaftliche Gründe III. NS-Rassenlehre · Hetzt Zeitschrift: “Der Stürmer“ · Boykot Jüdischer Gesch ...

    mehr
  • Krisenjahr 1923 und wirtschaftlicher neubeginn; schwerpunkt inflation

    Krisenjahr 1923 und wirtschaftlicher Neubeginn Schwerpunkt Inflation Inflation Definition: Zustand einer Geldwertverschlechterung und Kaufkraftsenkung; ermöglicht durch Vermehrung der umlaufenden Geldmenge über den volkswirtschaftlichen Bedarf hinaus 1. Verlauf der Inflation: - Anfänge bereits im 1. Weltkrieg à Kriegsfolgelasten à Fortsetzung - Höhepunkt 1923 - Ersparnisse d. Bevölkerung vernichtet à Vertrauensverlust in die Weimarer Republik - ...

    mehr
  • Gründerjahre / gründerboom

    Nach Gründung des Reiches (1871) war die nationale Begeisterung hoch, man sah der Zukunft optimistisch entgegen. Durch neue Gesetze wie z.B. die liberale Gewerbeordnung oder die gemeinsame Zollverwaltung ò Unternehmer investieren mehr (= Investitionsboom) (von 1871-73 wurden genauso viele Eisenhütten, Hochöfen und Maschinenfabriken gegründet wie von 1800-1870) Durch das Geld (4,5 Milliarden Goldmark) das Frankreich als ...

    mehr
  • Lebenslauf napoleon

    15. August 1769 Geburt als zweiter Sohn des Ehepaars Carlo Buonaparte und Lätitia Ramolina in Ajaccio (Korsika) 1779 - 1785 Schüler an den Militärschulen in Brienne und Paris 28. Oktober 1785 Sekondeleutnant der Artillerie 1793 Brigadegeneral - Auszeichnung für die Einnahme von Toulon 5. Oktober 1795 Niederschlagung eines royalistischen Aufstandes in Paris 9. März 1796 Heirat mit Marie-Rose Joséphine Tascher de la ...

    mehr
  • Lebenslauf renoir

    1841: Pierre Auguste Renoir wird am 25. Februar 1841 in Limoges als sechstes von sieben Kindern des Schneiders Léonard Renoir und der Näherin Marguerite Merlet geboren. 1844: Die Familie zieht nach Paris, wo der Sohn eine Lehrstelle als Porzellanmaler bei der Firma Lévy Fréres antritt. Er beginnt, Malunterricht zu nehmen. 1862: Nach der Zulassung zur Ecole des Beaux-Arts schreibt er sich bei Emile Signol und Charles Gleyre ein, in dessen ...

    mehr
  • Sonnenkönig ludwig xiv von frankreich

    Sonnenkönig Ludwig XIV von Frankreich 05.09.1638: in Saint-Germain-en-Laye geboren. Da hieß er Louis Dieudonné („der Gottgegebene”). Eltern: König Ludwig XIII (1601-1634), Anna von Österreich (1601-1666) 1643-1715: König von Frankreich 1660: Wie im Pyrenäenfrieden zwischen Frankreich und Spanien 1659 festgelegt, heiratete Ludwig seine spanische Cousine Maria Theresia, die Tochter Philipps IV. von Spanien. 1661 ...

    mehr
  • Metro in paris

    Metro Mehrere französische Städte besitzen ihre eigene Metro oder Straßenbahn und die meisten bieten ein ziemlich dichtes Busnetz. Diese Verkehrsmittel fahren das Zentrum und nahe Vororte an. Diese schnellen und günstigen Fortbewegungsmittel bieten den praktischsten Weg, eine Stadt in aller Ruhe zu erkunden.In Paris ist die Metro bei weitem das schnellste und praktischste Mittel, sich in der Stadt fortzubewegen: 15 Linien und rund 300 Statio ...

    mehr
  • Blauhelme/un-friedenstruppen

    Die Blauhelme, die ihren Namen durch die blauen Helme erhalten haben, sind die Friedenstruppen der Vereinten Nationen, die seit 1948 in verschiedenen Konfliktregionen im Einsatz sind. Ursprünglich sind die Truppen nur leichtbewaffnet und greifen nur im Falle von Selbstverteidigung zur Gewalt. Jedoch musste der UN-Sicherheitsrat die Soldaten 1961 erstmals ermächtigen \"angemessene Gewalt\" anzuwenden, da sich der leichtbewaffnete Einsatz als ung ...

    mehr
  • Vietnamkrieg ---

    Vietnamkrieg 1946 - 1975 Ursachen - Ende 19. Jh. Vietnam unter frz. Herrschaft - im 2. WK von japanischen Truppen besetzt - 1945 Niederlage Japans \" pol. Zukunft in Frage gestellt - auf Potsdamer Konferenz vorläufige Teilung (am 17. Breitengrad) beschlossen - \\ Teilung, weil: § frz. Ministerpräsident Rekolonialisierungspolitik betreibt (frz. Herrschaft wiederhergestell ...

    mehr
  • Der versailer friedensvertrag

    Der Versailler Friedensvertrag I. Probleme die den Vertrag erschwerten a) Alle wichtigen Nationen (27)waren beteiligt. Es gab keine neutralen Schiedsrichter b) Alle Staatsmänner Kontinenten einer ganz schwach einer ganz standen unter Erfolgszwang z.B.: England wollte, dass auf dem Kontinent einer ganz schwach und einer ganz stark wurde. Frankreich wollte auf jeden Fall sicher vor Deutschland sein, so dass Deutschland nie wieder auf die Beine komm ...

    mehr
  • Europa und napoleon

    Kurzvortrag Europa und Napoleon - Napoleon Bonaparte lebte vom 15.August 1769 bis zum 05. Mai 1821 - 02. Dezember 1804: Krönung Napoleons zum Kaiser durch sich selbst - Napoleons Mutter Letitia Bonaparte weigerte sich, an der Krönung teil zu nehmen - trug zum ersten Mal seit über 900 Jahren nicht mehr ein deutscher Herrscher sondern ein Franzose die Kaiserkrone - Napoleon wollt ...

    mehr
  • Material für einen geschichtstest inhalt ddr und bdr

    Geschichtstest April 2004 Einführung: Die Herausbildung beider deut. Staaten: 21.09.1945 Bundesrepublik 1949 7.10.1949 DDR Kurs auf: Westintegration Kurs auf: sowjet. Gesellschaftsmodell Marktwirtschaft zentrale Wirtschaftsplanung Ablehnung der Oder-Neiße-Grenze \"Grundlagen des Sozialismus\" * wahlen zum 1. Bundestag(14.8) Verfassung (29.5) *Verabschiedung d ...

    mehr
  • Totalitärer sozialismus

    Die DDR war Anfang der 50er Jahre ein totalitär regierter Staat, ganz in den Händen der SED-Parteiführung um Walter Ullbricht. Damals säuberten Parteikontrollkommissionen die noch junge Partei; allein 1950/51 wurden über 150000 Mitglieder, meist ehemalige Sozialdemokraten, ausgeschlossen. Die führende Rolle der UdSSR und der Partei musste allgemein anerkannt werden. Als politisches Glaubensbekenntnis galten die „Lehren von Marx-Engels-Lenin-Sta ...

    mehr
  • Der arbeiteraufstand vom 17.juni 1953

    Die angestaute Wut und Enttäuschung brach in einem Augenblick aus, als die Führung der SED, offensichtlich auf sowjet. Druck, zum Einlenken bereit war. Am 9.Juni 1953 gestand sie erste Fehler ein und verkündete einen neuen Kurs zu dem u.a. die Eisntellung des verschärften Klassenkampfes. In diese veränderte Situation hinein platzte der Arbeiteraufstand vom 16 und 17. Juni 1953. Er begann als Demonstration der Bauarbeiter des Ost-Berliner „Stali ...

    mehr
  • Ulbrichts scharfer kurs:

    - ziel der SED: „eine vom Stalinismus befreite SED“ - der innerdeutscher Reise Verkehr wurde eingeschränkt - Die SED überschätzte ihre wirtschaftliche Möglichkeiten , dass sie bis 1961 den Lebensstandard der BRD überschritten haben - große Investitionen : Großkraftwerke, Überseehafen, Erweiterung der chemischen Werke, und die 4200 km lange Erdölleitung vom Vor-Ural-Gebiet nach Schwedt an der Oder - Bauern werden in LPG’s eingeteilt: ...

    mehr
  • Flüchtlingsbewegungen und mauerbau:

    -es gab eine Berlin Krise, da West-Berlin eine freie Stadt werden sollt. Die Flüchtlingszahl nahm weiterhin zu. - es begannen die Großmächte ihre Ziele abzustecken: Chruschtschow erklärte, dass er die „Menschenfalle in West-Berlin „ zustopfen werde, dabei meinte er den Ausbau der Berliner Mauer. - dadurch wurde ein Flüchten aus der DDR unmöglich, da auf die Flüchtlinge sofort geschossen wurde sobald sie sich der Grenze näherten. ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.