Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Geschichte



Top 5 Kategorien für Geschichte Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Mexiko:

    Die Mexikaner kämpften für die Unabhängigkeit, was jedoch nichts brachte. Die Macht hatten die Grossgrundbesitzer und die Kirche. Doch zwei verlorene Kriege gegen Nordamerika verstärkte den Einfluss der überlegenen Nordamerikanern Mit der Unterstützung der USA konnte der "Mischling" Benino Juarez die Macht erobern. Seine Gesetze verlangten die völlige Trennung zweischen Kirche und Staat, sowie das Aufteilen der riesigen Kirchengütern. Durch ih ...

    mehr
  • Mittelamerika und karibik:

    Innerhalb Lateinamerika wurde der Karibisch-Mittelamerikanische Raum etwas besonderes, weil in ihm um die Jahrhundertwende besonders stark der Imperialismus gewütet hatte. Einerseits betrachteten die USA seit ihrem Sieg über Spanien dieses Gebiet als ihr Einflussgebiet und griffen immer wieder mit direkten Militärischen Eingriffen in die inneren Verhältnisse seiner Staaten. Andererseitzs gelang es der "United-Fruit-Company" in kürzester Zeit ...

    mehr
  • Vortrag über albert einstein

    Folie (Bekanntes Bild Einsteins) Ich begrüsse euch zu meinem Vortrag über Albert Einstein. Alle kennen den Namen Einstein, doch die meisten Leute wissen sehr wenig über diesen grossen Mann unseres Jahrhunderts. Albert Einstein war einer der bedeutendsten Physiker, der über die grundlegende Umgestaltung der modernen Physik hinaus, durch die Schaffung der speziellen Relativitätstheorie bahnbrechend gewirkt hat. Und nun zu seinem äusserst ...

    mehr
  • Vortrag völkerbund

    Gliederung: 1. Einleitung, Vorgeschichte und Gründung 2. Die Organisation 3. Aufgaben und Ziele des Völkerbundes 4. Deutschland und der Völkerbund 5. Die Bilanz des Völkerbundes 6. Das Ende des Völkerbundes 7. Quellenangabe 1.Einleitung, Vorgeschichte und Gründung - August 1914 brach der größte und schlimmste Krieg den die Menschheit bis dahin erlebt hatte aus - In 4 Jahre ...

    mehr
  • Friedrich ii, person und lebenslauf

    Friedrich II, Friedrich der Grosse oder später in der Bevölkerung auch "der alte Fritz" genannt, wurde am 24. Januar 1712 als Sohn von König Friedrich Wilhelms I geboren. Er war hoch begabt, hatte eine Vorliebe für das höfische Leben, für die Musik und die französische Literatur und zeigte sich den Ideen der Aufklärung gegenüber sehr aufgeschlossen. Sein Vater brachte den Interessen des Sohnes leider keinerlei Verständnis entgegen und Friedrich ...

    mehr
  • Der "neue kurs" unter wilhelm ii

    1. Angaben zur Person: . geb.: 27. Januar 1859 als 1. Kind von Prinz Friedrich Wilhelm von Preußen (späterer Kaiser Friedrich III) und seiner Frau Viktoria, Princess Royal of England . hatte verkürzten Arm und verkrüppelte Hand . wurde geprägt von Potsdamer Garderegimentern politische Überzeugung des Militärs von "Gottesgnaden" wurde ihm hier eingepflanzt . sehr reiselustig (als Ablenkung für Arbeit/Politik) . sprungha ...

    mehr
  • Jesus aus wissenschaftlicher sicht

    . 8 - 4 v. Chr., + ca. 30 . Islam, Judentum: Propheten; Christentum: Religionsstifter + zentrale Gestalt . Vater Josef (Zimmermann), Mutter Maria, 4 Brüder Jakobus, Josef, Simon, Judas . 5 v. Chr.: Geburt in Bethlehem (nicht 24. Dezember) . Jesus (griech. aus Hebräischem) ="Erretter" . "Christus" (griech. aus Hebräischem) ="der Gesalbte" oder Messias . über frühes Leben wenig bekannt . Wanderprediger in Palästina  Karte . zog ...

    mehr
  • Die christusgeschichte nach dem neuen testament

    Allgemeines . Mattäus, Markus, Lukas, Johannes (Apostel) schrieben je 1 Evangelium: "Die gute Nachricht des Jesus Christus" (n.T.) . Def.: Bibel, Juden: a.T.; Christen: n.T. . 2. Hälfte des 1. Jh. n. Chr. entstanden . gesammelte Zeugenaussagen+Berichte, keine Biographie . Parallelen, Ungereimtheiten . Synoptiker (Matthäus, Lukas, Markus) stimmen in Darstellung des Lebens weitgehend überein . Lukasevangelium gilt als zuverlässigstes . 1 ...

    mehr
  • Die teilstreitkräfte der bundeswehr, geteilt in: heer, luftwaffe und marine

    Das Heer (von althochdeutsch heri: das zum Krieg Gehörige), ist eine Bezeichnung für die Landstreitkräfte der Bundeswehr. Es hat die Aufgabe, Deutschland und die Bündnisgebiete gegen die Angriffe von gegnerischen Landstreitkräften zu verteidigen, bei der internationalen Konfliktbeendigung zu helfen und bei Hilfs- und Sonderaufgaben zu unterstützen. Das Heer muss ebenfalls militärische Unterstützungsleistung für verbündete Streitkräfte zu Verf ...

    mehr
  • Hierarchische gliederung der streitkräfte (von unten nach oben):

    Ein Zug ist eine Teileinheit einer Truppengattung. Er besteht aus mehreren Gruppen oder Trupps. Ein Zugführer leitet den Zug. Drei bis vier Züge bilden eine Kompanie, Batterie oder Staffel. Die Stärke eines Zuges liegt bei 12 bis 60 Soldaten. Eine Kompanie (Batterie, Staffel) ist ein Grundgliederungselement für Truppenteile. Sie besteht in aller Regel aus Teileinheiten (z.B. 3- 4 Zügen) Meistens wird eine Kompanie (Batterie, Staffel) von e ...

    mehr
  • Großverbände bestehen in der regel aus unterschiedlichen truppengattungen!

    Die Wehrpflicht ist eine öffentlich-rechtliche Verpflichtung jedes wehrfähigen männlichen Bürgers Sie ist im GG unter Art. 12 a Abs. 1 verankert. Die Wehrpflicht entstand im revolutionären Frankreich, wo der allgemeine Wehrdienst als republikanische Pflicht, die auf den Prinzipien der Gleichheit und Brüderlichkeit beruhte, und als Notwendigkeit für das Überleben der Nation angesehen wurde. Im August 1793 wurde in Frankreich per Gesetz die ...

    mehr
  • Wahlen in der ehemaligen ddr

    Die Wahlen in der ehemaligen DDR hatten von Verfassungswegen her die selben Merkmale, wie in der Bundesrepublik Deutschland: \"Die Volkskammer besteht aus 500 Abgeordneten, die vom Volk auf die Dauer von 5 Jahren in freier, allgemeiner, gleicher und geheimer Wahl gewählt werden\" - so hieß es in der DDR-Verfassung. Vergleichbar sind das Wahlsystem der DDR und das der Bundesrepublik jedoch nicht: In der DDR waren weder Abwechslungen an der Reg ...

    mehr
  • Wahlkampfthemen:

    SPÖ: Arbeit schaffen Aufrechterhaltung der Neutralität Sicherung der Pensionen Keine Steuererhöhung Auf den Kanzler kommt es an Der richtige Weg für Österreich Echte Chancen für Frauen durchsetzen Neue Jobs durch neue Unternehmen Berufsheer ÖVP: Wirtschaft stärken Karenzgeld für alle (Indirekt) Beitritt zur Nato Lohnnebenkosten senken Keine Steuererhöhungen Klein-und Mittelbetriebe stärken Keine neue verstaatlichte Industr ...

    mehr
  • Friedensverhandlungen in versailles

    Nach dem 1. Weltkrieg beginnen Friedensverhandlungen in Versailles, die eine Patentlösung suchten um Kriege in Zukunft zu vermeiden. Die Sitzungen sind geheim, deshalb erfährt die Bevölkerung erst viel später von den Ergebnissen. Deutsche und Österreicher haben bei diesen Verhandlungen nichts zu sagen, obwohl es hauptsächlich um diese zwei Staaten geht. Polen feiert seine Wiedergeburt, gerät aber gleichzeitig in Konflikt mit seinen Nachbarn R ...

    mehr
  • Nach den friedensverhandlungen in versailles

    Am Freitag, dem 18. Februar 1921, wird in Paris ein polnisch-französisches Bündnis unterzeichnet und drei Tage später durch eine befristete Militärkonvention ergänzt. Der Vertrag beinhaltet eine politische, wirtschaftliche und militärische Zusammenarbeit mit dem Ziel, den Status quo in Europa gemäß dem Versailler Vertrag zu erhalten. Polen sieht seitdem in dem Bündnis mit Frankreich eine Grundlage seiner Außenpolitik. Bis Ende des Jahres 19 ...

    mehr
  • Der blitzkrieg in polen beginnt

    1. September 1939, Danzig. Um 4.30 Uhr peitscht ein einzelner Pistolenschuß durch den Wald, der die polnische Enklave Westerplatte umgibt. Die polnischen Militärposten rücken zusammen. 15 Minuten später eröffnet die "Schleswig Holstein", ein deutsches Schulschiff, das Feuer und beschießt die Westerplatte. Ohne Kriegserklärung überfällt Hitler Polen. Der 2. Weltkrieg hat begonnen. Von Anfang an haben die Nazis die absolute Luftherrschaft. M ...

    mehr
  • Hitler an der macht-

    Am Montag, dem 30. Januar 1933 ernennt Reichspräsident von Hindenburg den "Unbekannten Gefreiten des 1. Weltkrieges", Adolf Hitler zum Reichskanzler. Das NS-Regime gibt sich gegenüber dem Ausland friedlich und zivil. Vor dem Reichstag verkündet Hitler immer wieder entschieden seinen Friedenswillen. Hitler schafft Arbeitsplätze indem er Autobahnen und Kriegsgerät bauen läßt. Am 3. Februar 1933 erläutert Hitler der Reichswehrführung seine Pläne: Au ...

    mehr
  • Der kampf um warschau

    In den ersten Morgenstunden des 20. September 1939 beginnen die Angriffe deutscher Truppen auf polnische Stellungen in Warschau. Am Sonntag, dem 24. September 1939 setzen zur Vorbereitung der Erstürmung von Warschau, verstärkte deutsche Luftangriffe Warschau ein. Die Deutschen werfen auch Flugzettel ab, auf denen die sofortige Kapitulation gefordert wird. Am 25. September 1939 beginnt der Großangriff auf Warschau und an diesem Tag werden 560 Tonn ...

    mehr
  • Nach dem blitzkrieg in polen

    Am Mittwoch, dem 27. September 1939 findet im Kreml ein Treffen um die Aufteilung der Kriegsbeute, das heißt um die Grenzziehung der eroberten Gebiete zwischen dem deutschen Reichsaußenminister Joachim von Ribbentrop und seinen sowjetischen Gesprächspartnern statt. Sie werden von Stalin persönlich eröffnet, der die Deutschen zu ihrem Sieg über Polen beglückwünscht und damit die Hoffnung auf eine weitere gute Zusammenarbeit der beiden Regierunge ...

    mehr
  • WÄhrungssysteme

    Internationales Währungssystem Das internationale Währungssystem regelt Art und Wirkungsweise des wirtschaftlichen Zusammenspiels zwischen den einzelnen Volkswirtschaften. Es unterliegt keiner Zwangsordnung und kann nur funktionieren, wenn eine Bereitschaft zur Findung gemeinsamer Ziele und Methoden und zur entsprechenden Gestaltung der nationalen Wirtschaftspolitik gegeben ist. Kernelemente jeder Weltwährungsordnung sind stabile Wechselkur ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.