Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Geschichte



Top 5 Kategorien für Geschichte Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Die literatur in der aufklärung

    Die höfisch geprägte Literatur des 17. Jahrhunderts war durch Volksferne, Realitätsverlust, Künstlichkeit und Motivarmut gekennzeichnet. Deswegen wurden mit ihren verwirrenden Helden- und Schäferromanen und ihren schwülstigen erotischen Gedichte, immer weniger Gedichte von Menschen gelesen, und bald auch ersetzt. Die Fürsten entließen ihre Hofpoeten und Hofdichter, stattdessen wurden in den großen Handelsstädten, die sich zu Kulturzentren ...

    mehr
  • Die stellung des schriftstellers

    Dadurch, dass die höfische Form der Dichtungen abgelehnt wurde, veränderte sich die Struktur in der Öffentlichkeit und die Situation des Schriftstellers. Die Zeit, in der die Hofdichter noch ein festes Gehalt hatten, ging nun zu Ende. An dessen Stelle trat jetzt der freie Schriftsteller, der von seiner Arbeit als Dichter leben musste. Der Vorteil dabei war die geistige Unabhängigkeit von fürstlichen oder geistlichen Geldgebern. Der Nachtei ...

    mehr
  • Die schriftsteller aus der aufklärung

    Das Ende der höfischen Literatur bedeutete, das an deren Stelle eine neue Literatur trat, die versuchte die Werte der Aufklärung, wie Vernunft, Nützlichkeit und Menschlichkeit auf alle Gattungen der Literatur zu übertragen versuchte. 4.1 Gottsched Der Ostpreuße Johann Christoph Gottsched war der erste, der die längst fällige Neuorientierung vollzog und war somit entscheidend für die Entstehung der neuen deutschen Literatur ...

    mehr
  • Die fabel "der pfau und der hahn"

    Einst sprach der Pfau zu der Henne: "Sieh einmal, wie hochmütig und trotzig der Hahn einhertritt! Und doch sagen die Menschen nicht: der stolze; sondern nur immer: der stolze Pfau." "Das macht". Sagte die Henne, "weil der Mensch einen gegründeten Stolz übersiehet. Der Hahn ist auf seine Wachsamkeit, auf seine Mannheit stolz; aber worauf du? - Auf Farben und Federn." 5.1 Kurze Interpretation der Fabel Die Fabel "De ...

    mehr
  • Geschichte chinas

    Kaiserreich: Das Kaiserreich China bildete sich 220 Jahre v.Chr. Ganze 2000 Jahre herrschten Kaiser das Königreich. Die Chinesen waren zu dieser Zeit das weitentwickelste Reich und sie bezeichneten die anderen Länder als Barbaren. (Da das Chinesische Reich sehr groß war versuchten die Europäer und die Japaner es zu erobern. Nach längerer Zeit eroberte der Feind das Land.) Der Sturz des Kaisers erfolgte jedoch erst als das Volk unzufrieden wu ...

    mehr
  • Spanien - die phönizier

    Auf der Iberischen Halbinsel setzt die geschichtliche Zeit mit der Ankunft der Phönizier ein. Strabo Buch III 2, 14: Die Phoiniken nenne ich seine Weiser. Denn diese besassen den besten Theil Iberiens und Libyens vor Homeros Lebzeit, und blieben Herren dieser Länder, bis die Romaner ihre Herrschaft vernichteten. [...] Im 10. Jhd. v. Chr. errichten die Phönizier ihre erste und größte Handelsniederlassung an der Mittelmeerküste: Gades (Cadiz ...

    mehr
  • Spanien - die griechen

    Die Griechen, die vom 8. Jhd v. Chr. an mit den Phöniziern um den Besitz Siziliens rangen, übertrugen von dem Stützpunkt aus, den sie um das Jahr 600 v. Chr. in Massalia (Marseille) errichtet hatten, diese Rivalität auf die Iberische Halbinsel. Von dort aus gründen sie ihre Handelsplätze an der Küste zwischen Ampurias und Malaga. Die Griechen stoßen auf einheimische Völker, die sie \"Iberer\" nennen, im Unterschied zu den Kelten, die seit 900 ...

    mehr
  • Spanien - die karthager

    Ende des 6. Jhd v. Chr. geht die Vorherrschaft der Griechen auf die Karthager über, damit erhalten sie deren Handelsstützpunkte in Südspanien und sie behaupten sich dort über zwei Jhd lang. Hauptstützpunkte der Karthager sind Cadiz, die Balearen und Sizilien. Die Archäologie hat durch Funde an Skulpturen, Schmuckgegenständen und Keramiken die Fülle künstlerischer Beiträge bezeugt, die Karthago geleistet hat, während die Fischräucherei, die Vera ...

    mehr
  • Spanien - die römer

    Der ungestüme Selbständigkeitsdrang der einzelnen iberischen Stämme, der dazu führt, daß sie in ständiger Furcht voreinander schweben und immer wieder übereinander herfallen, ließ es den Römern ein Leichtes sein, die Stämme nacheinander zu besiegen und obwohl es lange gedauert hat, über 200 Jahre, lag ihnen schließlich das ganze Land zu Füßen. Strabo III 4, 5: [...] dass Diese in kleine Theile und Staaten zersplittert waren, die aus Selbstg ...

    mehr
  • Parlamentarische demokratie

    Parlamentarische Demokratie Macht auf Zeit Die Abgeordneten im Bundestag üben im Namen des Volkes, begrenzt auf eine bestimmte Zeit , Macht aus. Die Wähler richten sich bei der Bundestagswahl z.B. nach der politischen Grundrichtung der Partei oder der Qualität der Kandidaten. Wahlgrundsätze Nach demokratischer wahlrecht müssen die Wähler allgemein, unmittelbar, frei, gleich und geheim sein. Bundestagswahl Die Bundestagswahl ist eine personalisier ...

    mehr
  • Ursprung der azteken

    Im frühen 13. Jahrhundert kamen die Azteken ins Hochtal von Mexiko. Sie hatten eine lange Wanderung hinter sich. Wo die Wanderung begann, ist unbekannt. Eine Legende erzählt, das Aztlán, das \"Land der Reiher\", indem es angeblich einen See mit einer Insel gab, der Ursprungsort war. Andere Überlieferungen verweisen auf Chicomoztoc, den \"Ort der sieben Höhlen\". In diesen Höhlen lebten angeblich sechs verschiedene Stämme: die Xuchimilca, die Chal ...

    mehr
  • Max frisch -lebenslauf-

    Max Frisch wurde am 15.Mai 1911 im Züricher Vorort Hottingen in eine gutbürgerliche Famiie hinein geboren. Seine Eltern waren Franz Bruno Frisch (Architekt) und Karolina Bettina Frisch (geb. Wildermuth), Tochter eines Malers. Die bereits 1903 einen Sohn, Max Bruder, bekommen hatten. Trotz finanzieller Schwierigkeiten der Eltern besuchte Max Frisch von 1924 bis 1930 das Gymnasium in Zürich. Bereits als Jugendlicher interessierte Max sich mehr fü ...

    mehr
  • Vergiftetes erbe

    Vergiftetes Erbe Im Golfkrieg eingesetzte Uranmunition führt weltweit zu einer Zunahme von Krebs und Mißbildungen. Von Felicity Arbuthnot (*) -------------------------------------------------------------------------------- Während des sechs Wochen dauernden Golfkriegs 1991 gingen mehr Bomben auf Irak nieder, als im gesamten Zweiten Weltkrieg abgeworfen wurden. Was damals weder der Öffentlichkeit noch den alliierten Truppen bekannt war: ...

    mehr
  • Die geschichte des judentums:

    - 1900 v. Chr. wanderte Abraham mit seiner Familie aus Ur im Zweistromland aus. - Berufung neuen Glauben zu gründen. - Schuf er die hebräische Lebensweise ähnlich anderen Hirtenvölker - Erstmals keine Götzenverehrung, sondern nur einen Gott. - Gott versprach Abraham: "Dir und deinen Nachkommen gebe ich ganz Kanaan, das Land, i ...

    mehr
  • Bauernstand

    Dorfherrschaft Grundherr Bauer: Getreideabgabe, Fastnachtshuhn, Frondienste( Erntedienst u. andere Arbeitsdienste) jährlich, Beim Tode bestes stück Vieh, Kleid, Neulandzehnt, Zinsen (Gült) für Schulden für Rentenrechte auf dem Land, gebunden an den Boden (Hofzins) Herr: Bau- und Brennholz, Viehweide, Schweinemast im Wald Gerichtsherr Bauer: Rauchhuhn jährlich, Korn( vogtsteuer) , Baufronen Holzfrone ...

    mehr
  • Hexenverfolgung -

    Einleitung Die Einführung der Hexenverfolgung war der Kirchen zu verdanken, die hauptsächlich Frauen das Bündnis mit dem Teufel unterstellte. Denn die Kirche sah die angebliche Macht der Hexen und Zauberer als Konkurrenz denn dann glaubten die Menschen weniger an Gottes Hilfe sondern mehr an die Hilfe von Zauberer und Hexen. Und so würde die Kirche an Macht verlieren. Geschichte der Hexenverfolgung Der Hexenwa ...

    mehr
  • Der 1.weltkrieg -

    Der 1. Weltkrieg war ein militärischer Konflikt zwischen 1914 bis 1918, der aufgrund einer Mischung aus gegenseitigen Bündnisverpflichtungen, übersteigertem Nationalismus, machtpolitischen und strategischen Erwägungen, wirtschaftlicher Rivalität und militärischem Wettrüsten der fünf europäischen Grossmächte (Grossbritannien, Frankreich, Deutsches Reich, Österreich-Ungarn und Russland) von einer ursprünglich lokal be ...

    mehr
  • Die weimarer republik 1918-1933

    Das Ende des Kaiserreichs Der Erste Weltkrieg geht zu Ende. Die Menschen sind kriegsmüde und sehnen den Frieden herbei. Als trotz eingeleiteter Verhandlungen über einen Waffenstillstand die Kriegsmarine noch einmal auslaufen soll, kommt es zur Meuterei auf der deutschen Hochseeflotte. Am 3. November 1918 folgt der Matrosenaufstand in Kiel, die Bewegung greift ins, Landesinnere über. Die "November-Revolution" beginnt, überall bi ...

    mehr
  • Der 1. weltkrieg-

    1. Einleitung Mit dem 1. Weltkrieg fand zum erstenmal ein Krieg statt, der mit technischen Mitteln, wie Tanks und Flugzeugen, sowie Giftgas geführt wurde. Dadurch war auch die Zivilbevölkerung sehr betroffen. Es kam zu Lebensmittelrationierungen, Flugzeugangriffen auf Städte und auch die Frauen mußten erstmals in der Rüstungindustrie arbeiten. Zum erstenmal in der Geschichte weitete sich ein Krieg vom europäischen Schauplatz w ...

    mehr
  • Frauen in der renaissance

    Frauen in der Renaissance Inhalt I Einleitung II Frauen in der Renaissance Bild der Frau Frauen in der Ehe Rechtliche Stellung der Frau Bäuerinnen / Städterinnen Kleidung der Frau Dirnen Gewalt gegen Frauen Hexenverfolgung III Beispiel: Christine de Pizan IV Fazit David Graß, Ina Marie-Luise Herrmann, Julia Johannes, Angelina Schmidt ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.