Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Geschichte



Top 5 Kategorien für Geschichte Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Der politische aufstieg hitlers-

    Nach Ende des Ersten Weltkrieges blieb Hitler zunächst in der Reichswehr, die ihn für nationalistischen Schulung der Soldaten und als politischen Informanten einsetzte. In dieser Funktion besuchte er im September 1919 die Versammlung der Deutschen Arbeiterpartei (DAP). Wenig später wurde er aufgenommen und entwickelte sich rasch zu ihrem Versammlungsredner und Propagandachef. Im Februar 1920 benannte sich die DAP in N ...

    mehr
  • Überleben, damit die wahrheit ans licht kommt

    Josef Sackar : Josef Sackar ist ein kleiner, schmächtiger Mann. Er wohnt mit seiner Frau Bella und seinen beiden Kindern in einem Haus in Israel. Josef wurde 1924 in Athen geboren und ist dort mit seinen drei Geschwistern aufgewachsen. Sein Vater war Stoffhändler und seine Mutter war Hausfrau. Sie lebten bis zum Kriegsausbruch in Griechenland. Als die Deutschen nach Griechenland kamen, war Josef mit zwei seiner Schwester ...

    mehr
  • In verzweiflung und hoffnung - wir waren immer zusammen

    Abraham und Shlomo Dragon : Sie wurden in der polnischen Stadt Zuromin geboren und sind dort aufgewachsen. Den Lebensunterhalt verdienten sie, wie viele Menschen darmals, durch Schneiderei und Schuhmacherei. Der Krieg brach am 1 November 1939 aus. Die polnische Behörde riet allen jungen Menschen zur Flucht. Abraham war 20 Jahre alt und Shlomo war 17 Jahre alt. Sie flohen gemeinsam aus der Stadt. Sie versteckten sich eine W ...

    mehr
  • Ich komme hier wieder raus

    Jaacov Gabai : Jaacov Gabai ist am 26 September 1912 in Athen geboren. Seine Mutter war Griechin und sein Vater war Italiener. Sein Vater arbeitete 30 Jahre in der Verlagsdruckerei " Neue Wahrheiten ". Als Jaacov 3 Jahre alt war, sind sie nach Saloniki umgezogen, wo Jaacov aufgewachsen ist. 1929 bekam er eine Festanstellung in der Druckerei " Neue Wahrheiten ". 1942 wurden alle Männer zwischen 18-45 Jahren zur Zwangsa ...

    mehr
  • Dank einer polnischen familie...

    Eliezer Eisenschmidt : Eliezer Eisenschmidt wurde in Lunna ( Weißrussland ) geboren. Er wuchs mit seinen zwei Brüdern auf. Seine Eltern besaßen eine Getränkefabrik. Im Oktober 1941 mussten alle Juden in ein Ghetto. Dort mussten sie Zwangsarbeiten. Sie bauten unter anderem die Straße Berlin - Moskau. Am 5 Dezember 1942 wurden sie per Zug nach Auschwitz gebracht. Die Fahrt dauerte drei Tage. Nach der Ankunft in Auschw ...

    mehr
  • Das leben zählte nicht mehr, der tot war nah

    Shaul Chasan : Shaul Chasan wurde 1924 in Saloniki ( Griechenland ) geboren und wuchs mit seinen drei anderen Geschwister auf. Sein Vater war Kleiderverkäufer. Am 11. Juli 1942 mussten sich alle Juden zwischen 18 - 45 Jahren auf dem " Platz der Freiheit " versammeln. Dort wurden sie verhaftet und zur Zwangsarbeit eingesetzt. Zu der Zeit wurde ein Ghetto im Baron - Hirsch - Viertel errichtet, wo die Zwangsarbeiter wohnten. I ...

    mehr
  • Wir waren keine meschen mehr, wir waren roboter

    Leon Cohen : Leon Cohen Ist am 15.1.1910 in Saloniki geboren. In Saloniki wuchs er mit seinen vier Geschwistern auf. Er besuchte die Handelsschule. Nach dem Handelsschulabschluss arbeitete er auf der internationalen Messe in Saloniki. Kurz darauf ging er zur griechischen Armee und leistete dort seinen Militärdienst. Sein Vater war ein wohlhabender und erfolgreicher Händler. Gegen Ende November 1943 wurde Leon mit ...

    mehr
  • Wallenstein

    Wallenstein, Albrecht Wenzel Eusebius von (1583-1634), kaiserlicher Feldherr im Dreißigjährigen Krieg. Wallenstein wurde am 24. September 1583 in Hermanitz (heute Heømanice, Tschechische Republik) geboren. Er wurde protestantisch erzogen, trat 1604 in habsburgische Dienste ein und konvertierte zwei Jahre später zum Katholizismus, eine wichtige Voraussetzung für seinen späteren Aufstieg. Im böhmischen Aufstand gegen die katholischen Habsburge ...

    mehr
  • Osama bin laden -

    "Internationale Islamische Front für den heiligen Krieg gegen Juden und Kreuzzügler" (mit Letzterem sind US-Amerikaner gemeint - Soldaten wie Zivilisten). Nach den Bombenanschlägen am 7. August 1998 auf die Botschaften der USA in Nairobi und Daressalam wurde auf bin Laden als Hauptverantwortlichen ein Kopfgeld von fünf Millionen US-Dollar ausgesetzt. Die USA beschossen am 20. August 1998 sein Lager in Afghanistan mit Raketen. Dessen ungeachtet ...

    mehr
  • Zeus gott der götter

    Zeus, in der griechischen Mythologie Himmelsgott und oberster Herrscher der olympischen Götter, entspricht dem römischen Gott Jupiter. Homer zufolge galt Zeus als König der Götter und Vater der Menschen. Jedoch nicht im Sinne ihres Schöpfers, sondern als Beschützer und Herrscher der olympischen Familie und der aller Menschen. Zeus ist einer der wenigen griechischen Götter, deren Namen sich aus dem Indogermanischen ableiten lässt. Er war ursp ...

    mehr
  • Humanität und aufklärung nach kant und herder

    1.1) Bedeutung und Entstehung des Begriffs der Humanität Der Begriff der Humanität entstand zur Zeit der Aufklärung. Laut Herder ist die H. eine natürliche Anlage im Menschen, welche zu Vernunft und Freiheit bildet. Sie verbindet das Denken der Aufklärung und des Sturm und Drang, und fasst diese zu einem "klassischen Ideal" zusammen. Sie benötigt die Religion als Leitung, welche die "höchste Gabe des Menschen" sei, und umschlie ...

    mehr
  • Vergleich humanität und religion

    Nach Herder kann die Humanität erst durch die Bindung zur Religion verwirklicht werden. Sie stellt die höchste Gabe des Menschen dar. Religion ist also die höchste Humanität. Er verfolgt also sehr die Reihen des Sturm und Drang in der Selbstverwirklichung und der Gottesebenbildlichkeit des Menschen. Ein Mensch benötigt also gewisse religiöse Vorerfahrung, um sich der Humanität bedienen zu können. Sowohl moralische als auch ethische Grunderziehu ...

    mehr
  • Inwiefern wird der gedanke der humanität in "iphigenie auf tauris" verwirklicht?

    Zu Anfang sei genannt, dass das Werk kurz nach Veröffentlichung von Kants "Kritik der reinen Vernunft" (1781) und "Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung?" (1784) erschien. Goethe verdeutlichte in seinem Drama "Iphigenie auf Tauris" den Konflikt zwischen Götterspruch und menschlicher Selbstständigkeit. Somit versucht er den griech. Mythos zu Humanisieren. Er verwirklicht die Idee der "allseitigen Harmonie" zwischen Menschen und Götte ...

    mehr
  • Iphigeniens handeln als geschichtliche zäsur

    Goethe greift mit der Iphigenie auf ein geschichtliches Modell zurück. Den Mythos. Iphigenie erkennt in dem Drama das Ende der Zeit der großen Heroen und Götter und das somit eintretende Ende des Konflikts zwischen Menschen und Göttern (Prometheus). Als Ergebnis entsteht die Humanität aus der Überwindung der titanischen Götterwelt und der Zentralisierung des Menschen auf sich selbst. Sie entscheidet sich also für Wahrheit und Menschlic ...

    mehr
  • Interpretationsansätze für "iphigenie auf tauris"

    Im Hinblick auf Aufklärung und Humanität ergeben sich uns nun die Möglichkeiten einiger Interpretationsansätze für Goethes "Iphigenie auf Tauris". Im Vordergrund steht da vorerst die These Adornos, welche besagt, dass Mythos, die Abhängigkeit des Menschen von den Naturmächten, und mit der Aufklärung, die Durchsetzung der Freiheit des Menschen gegenüber der Natur, stark verschränkt sei und in Goethes Iphigenie der Dialektische Prozess der V ...

    mehr
  • Agyptische götter

    Isis In der ägyptischen Mythologie war Isis die Göttin der Fruchtbarkeit und Mutterschaft. Nach ägyptischem Glauben war sie die Tochter des Gottes Keb (Erde) und der Göttin Nut (Himmel), die Schwesterbraut von Osiris, dem Richter der Toten, und Mutter von Horus, dem Himmelsgott. Nach dem Ende des neuen Reiches im 4. Jahrhundert v. Chr. befand sich das Zentrum des Isiskultes, der seinen Höhepunkt erreichte, auf der Nilinsel Philae, wo während ...

    mehr
  • 2.weltkrieg - der zweite weltkrieg

    Nachdem sich Hitler mit Nichtangriffspakt (Hitler- Stalin- Pakt) mit der Sowjetunion abgesichert hatte griff er Polen am 1. September 1939 an. Hitler wendete bei diesen Angriff eine neue Strategie an. Diese Strategie hieß \"Blitzkrieg\" bei der unvorbereitete Gegner überrumpelt wurde. Polen war schon nach drei Wochen geschlagen ohne daß die Westmächte etwas unternehmen konnten. -Darauf folgte am 3. September die Kriegserklärung der Westmäch ...

    mehr
  • Kurzvortrag über das schulsystem der ddr

    - keine Grundschule sondern auf eine Gesamtschule "POS" - Politechnische Oberschule - 1-10 (8) Klasse - Keine Sortierung nach Intelligenzgruppen - nach 10. -> schriftliche (3) und mündliche (2) -nach 10 (8) Entscheidung: - Lehre - EOS wie Sek II - wenn nach 8. Klasse runter dann 9. und 10. wie auf POS - Bedingungen für EOS: Intelligenz, Leistung, "Staatsdiener") - wenn man sagt 3 Jahre Armee (doppelte des normalen) Gen ...

    mehr
  • Stichpunkte zum widerstand im 3.reich

    Widerstand im 3.Reich Kommunistischer Widerstand vorbereitet auf Verbot politischer Kampf mit Flugblättern, Zeitungen, Streuzetteln etc. Propaganda als Waffe: wollten das Volk über Taten des NS-Regimes aufklären Massenverhaftungen 1944 bedeuteten Ende des Widerstandes Einsatz widerlegt Kollektivschuld des deutschen Volkes Sozialistischer Widerstand 02.05.33 Verbot der freien Gewerkschaften SAPD und ISK lösten sich auf, um po ...

    mehr
  • Kirche und reich- immer noch universale ordnungsmächte

    Kirche und reich- Immer noch universale Ordnungsmächte? Kaiserwürde wurde als ein unmittelbar von Gott abgeleitetes Amt betrachtet, mit dem das Recht verbunden war in kirchliche Angelegenheiten einzugreifen. Im 11.Jahrhundert kam es zur ersten Auseinandersetzung zwischen Papst und Kaisertum: Der Investiturstreit, es ging darum, ob die weltliche Gewalt der kirchlichen Gewalt untergeordnet sei. Der Kaiser sollte keinen Platz m ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.