Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Geschichte



Top 5 Kategorien für Geschichte Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Danzig

    Danzig ( auf polnisch: Gdansk) die Hauptstadt der polnischen Woiwodschaf. Danzig ist eine Handelsstadt mit etwa 462000 Einwohnern. Danzig gehört zu einer der wichtigsten Wirtschaftsregionen von Polen. Über Binnenwasserstraßen, Straßen und Eisenbahnlinien bestehen Verbindungen nach Warschau und anderen wichtigen Städten. Über den Hafen zusammen werden mit Gdingen der größte Teil der polnischen Importe abgewickelt. Die Industrie- und Hafena ...

    mehr
  • Warschau

    Warschau ( auf polnisch Warszawa) Hauptstadt von Polen. Aber erst 1919 wurde Warschau Hauptstadt des wieder errichteten polnischen Staates. Warschau war die erste große Stadt, die Anfang 1939 von deutschen Truppen angegriffen worden war. Nach vielen Artillerie- und Bombenangriffen nahmen Deutsche Truppen die Stadt am 27. September ein. Während des Krieges war die polnische Hauptstadt nicht nur ein Hauptquartier der deutschen Besatzung, so ...

    mehr
  • Matrosenaufstand

    Trotz der bereits eingeleiteten Vorverhandlungen zum Waffenstillstand sollte die deutsche Marine, die seit der Skagerrakschlachtt vom Juni 1916 kaum noch zum Einsatz gekommen war, Ende Oktober 1918 zu einem letzten \"ehrenvollen\" Gefecht gegen überlegene britische Verbände auslaufen. Der eigenmächtige Befehl der Seekriegsleitung war unmittelbarer Anlaß zu Meutereien kriegsmüder Matrosen, die sich weigerten, ihr Leben bei einer militärisch auss ...

    mehr
  • Erich kästner

    Erich Kästner ist am 23. Februar in Dresden geboren. Dort verbrachte er auch seine Kindheit und besuchte die Volksschule. Kästner wanderte gern, ging oft ins Theater oder half seiner Mutter bei der Arbeit. Er war ein fleißiger Schüler und er lernte gern und viel. Der Vater von Erich, Emil Kästner war Sattlermeister und stellte Taschen Portemonnaies und Koffer aus Leder her. Kästner’ s leiblicher Vater war jedoch der Hausarzt der Familie. S ...

    mehr
  • Sieben jähriger krieg

    Siebenjähriger Krieg der Konflikt zwischen den europäischen Großmächten 1756-1763. Kaiserin Maria Theresia und der österreichische Minister Graf W. A. Kaunitz waren nach dem 2. der Schlesischen Kriege bestrebt, Schlesien zurückzugewinnen. Die daraus in Europa entstehenden Spannungen verbanden sich mit denen zwischen England und Frankreich um das Gebiet am oberen Ohio in Nordamerika. Friedrich der Große von Preußen beschloss, einem möglich ...

    mehr
  • Chronik: die geschichte russlands

    9. Jahrhundert n. Chr. Slawische Städte und Handel im europäischen Teil Russlands. Reichsgründung in Kiew ca. 988 Wladimir I. nimmt Christentum an 1237-1240 Mongolische Invasion 1380 Großfürst Dimitrij schlägt Mongolen in der Schlacht von Kulikowo Ende des 15. Jahrhunderts Iwan III. vollendet Einigung des Moskauer Reichs 1480 Iwan III. beendet mongolische Herrschaft über Russland 1547-1584 Herrschaft Iwan IV. (\"der Schreckliche\") ...

    mehr
  • Die rolle der frau im mittelalter -

    Eine Familie im Mittelalter bestand meistens aus 4 - 6 Personen. Der Mann war das Oberhaupt der Familie. Er vertrat die Familie nach außen und war oft der Vormund der Frau.Sie musste die Dienerschaft beaufsichtigen,sie musste die Kinder versorgen und oft auch ausbilden, sie musste sich um Kleider, Essen und Trinken kümmern und falls vorhanden, um Garten und Vieh. Die verheiratete Frau stand in der Gesellschaft ziemlich weit unten. In der Politi ...

    mehr
  • Eu-erweiterung 2004: litauen + geschichte des baltikum

    Projekt EU-Erweiterung 2004 : Litauen Der durchschnittliche Lebensstandard in Litauen liegt bei circa 30 % des EU-Durchschnitts. Litauen gehört somit zu den ärmsten EU-Beitrittskandidaten. Ein großes Problem ist Arbeitslosigkeit auch wenn die durchschnittliche Arbeitslosenquote bereits auf 9,6% (2003) gesunken war und es gegenüber dem europäischen Durschnitt Erfolge gibt.Die tatsächliche Arbeitslosigkeit dürfte jedoch deutlich h ...

    mehr
  • Strukturelle veränderungen in deutschland

    Gründe: - Die Geburtenrate ist gesunken und sie bewegt seit Jahren auf einem niedrigen Level - Die Einheimische Bevölkerung nimmt ab und wird immer älter Bevölkerungswachstum - Im Jahr 1998 lebten ca.82 Millionen Menschen in Deutschland (dass sind 17 Millionen mehr als 1946) - Es gab große Wachstumsschübe (in Westdeutschland) der erste Schub war in den 50er und 60er ...

    mehr
  • Ägypten- die götter

    Die Götter Die alten Ägypter verehrten eine Vielzahl von Göttern, wobei jede Stadt seinen eigenen Gott besonders huldigte und riesige Tempelanlagen für ihn errichten ließ. Götterstatuen wurden im Innersten der Tempel aufbewahrt, dort, wo kein Licht hinfiel und wo kein Mensch, außer der Hohepriester und der Pharao hineingehen durfte. Die Götter hatten viele Gestalten. Einige hatten eine rein menschliche Gestalt, andere wiederum wurden mit menschli ...

    mehr
  • Guido von arezzo

    Der Mönch Guido von Arezzo war kein Komponist, aber für den weiteren Verlauf der westlichen Musikgeschichte von großer Bedeutung, da er als Musiktheoretiker, den Grundstein für unsere Notenschrift legte. Über seine Lebensdaten ist wenig bekannt, er wurde sehr wahrscheinlich vor dem Jahr 1000 geboren, da er 1025 als Erwachsener die Benediktiner-Abtei Pomposa bei Ferrara verließ. Es ist anzunehmen, dass Guido aus dem Kloster austrat, weil seine Mit ...

    mehr
  • Die weltwirtschaftskrise - die goldenen zwanziger

    Von vielen wird die Zeit zwischen der Inflation von 1923 und der Weltwirtschaftskrise von 1929 als eine Zeit der wirtschaftlichen und politischen Entspannung gesehen. Weiter wird sie vom Grossteil der Bevölkerung auch als eine Zeit der neu gewonnenen Lebenslust bezeichnet. Durch den enormen Modernisierungsprozess litten jedoch vor allem Menschen, die von den Traditionen des Kaiserreichs geprägt waren, unter schweren Existenzkrisen. Dadurch, da ...

    mehr
  • Börsenkrach und der beginn der weltwirtschaftskrise

    Auch wenn die zwanziger Jahre nicht für jeden „goldene Zwanziger“ waren, brachten sie doch einen gewissen wirtschaftlichen Aufschwung. Dieser Aufschwung kam zum einem durch die Währungsreform und den Dawes-Plan zustande. Der Dawes-Plan war ein internationaler Vertrag vom 16.08.1924 über die deutschen Reparationsleistungen nach dem 1.Weltkrieg. Er sollte an die Leistungsfähigkeit von Deutschland angeglichen werden. Nach der Gewährung einer Auslan ...

    mehr
  • Die politische situation während der weltwirtschaftskrise und ihre auswirkung

    Ein Grund für die große Arbeitslosigkeit kam vor allem durch die Dauerregierungskrise zustande. Die Politik war unfähig auf die Herausforderung zu reagieren. Stattdessen gab es zwischen Parlament, Regierung und Reichspräsident immer größere Richtungskonflikte. Die Folge war, dass sie immer mehr gegeneinander arbeiteten, als miteinander. Dadurch wurden die Regierungen immer instabiler. Es gab keine parlamentarischen Mehrheiten mehr, und es folgt ...

    mehr
  • Wirtschaftliche und politische folgen der krise-

    Die Reaktion auf die verheerenden Kurseinbrüche an den Weltmärkten und die Folgen durch den Kreditabzug der USA bekam Deutschland kurz darauf sehr stark zu spüren. Direkte Folgen waren: 1. Kurzarbeit Aufgrund der schlechten Konjunktur wurde in vielen Betrieben weniger gearbeitet, mit dem Resultat, dass die Löhne entsprechend gekürzt wurden. Dies ist jedoch ein ewiger Kreislauf. Je weniger den Arbeitern gezahlt wird, ...

    mehr
  • Napoleon-

    Napoleon I. (1769-1821), Kaiser der Franzosen (1804-1814/15). Obwohl Napoleon als Alleinherrscher wieder die Monarchie einführte, vollendete er in vielerlei Hinsicht die gesellschaftlichen Reformideen der Französischen Revolution. Ferner war er unbestritten ein militärstrategisches Genie und der größte Feldherr seiner Epoche. Der auf seine Anregungen entstandene Code civil oder Code Napoléon war das erste moderne bürgerliche Gesetzbuch und f ...

    mehr
  • Was spielt zweifel in meinem leben für eine rolle (descartes)

    Rene Descartes (lateinische Form: Renatus Cartesius) wurde am 31.März 1596 in La Haye, Touraine geboren und starb am 11.Februar 1650 in Stockholm. Er entstammte einem vornehmen Adelsgeschlecht und besuchte die Jesuitenschule in La Fleche. 1617 trat er in den Militärdienst und nahm an Kämpfen in den Niederlanden, in Böhmen und in Deutschland teil. Später lebte er zurückgezogen, meist in den Niederlanden; im Jahr 1649 ging er auf dringliche Einladu ...

    mehr
  • Wiedervereinigung der brd und ddr

    Nach dem 2. Weltkrieg entstanden 1949 auf dem ehemaligen Gebiet des Deutschen Reiches aus den Beatzungszonen zwei deutsche Staaten, die BRD und die DDR. Anfangs bestanden seitens beider Staaten noch Bemühungen zu einer späteren Wiedervereinigung. Im Verlauf der weiteren Entwicklung grenzte sich die DDR jedoch immer mehr von der BRD ab und vertrat den Standpunkt von der Existenz zweier deutscher Staaten mit unterschiedlicher Gesellschaftsordnung ( ...

    mehr
  • Schiller

    Friedrich Schiller Johann Christoph Friedrich Schiller Goethe und Schiller Denkmal in Weimar Johann Christoph Friedrich (von) Schiller (* 10. November 1759 in Marbach am Neckar, † 9. Mai 1805 in Weimar) war einer der wichtigsten deutschen Dichter und Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis [AnzeigenVerbergen] 1 Leben 2 Literaturgeschichtliche Bedeutung 3 Werke 4 Literatur 5 Weblinks 5.1 Originaltexte Leben Schiller wird in Marbach am Neckar geboren; ...

    mehr
  • Echnaton nofretete und ihre revolution

    Dieses Referat entstand aus dem Wunsch des Lehrers, sich speziell mit einem geschichtlichen Thema der alten Reiche nach der neolitischen Revolution zu beschäftigen... Und aus meinem speziellen Interesse an dem revolutionären Übergang einer blühenden, vom Pharao diktierten Kulturhochburg, zu einer reelleren individuelleren Entwicklung des Volkes, welche nicht nur aus dem Handeln eines Pharaos entstanden ist, sondern früh oder später hätte kommen m ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.