Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Geschichte



Top 5 Kategorien für Geschichte Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Eros im wandel eines jahrhunderts

    Eine Recherche von Julia Nösterer Eros, von einer 1918 Geborenen als "liebenswürdige Ausstrahlung eines Menschen", als sein "Wesen" ohne sexuelle Konnotation deklariert, wird von einer 1985 zur Welt Gekommenen schon mit Erotik oder auch Geschlechtsverkehr gleichgesetzt. Maßgeblich an diesem Bedeutungswandel beteiligt ist natürlich das Erziehungsmodell der verschiedenen Generationen. Während eine erst 15-jährige im Jahr 2000 bereits of ...

    mehr
  • Erste spuren der menschheit:

    Die Vorgeschichte ist die älteste uns bekannte Geschichte der Menschheit und reicht von den Anfängen bis zum Einsetzen schriftlicher Quellen. Dadurch ist sie nur anhand spärlicher Funde und Kulturreste für uns rekonstruierbar, wie Ausgrabungen von Grabanlagen, Ruinenstätten, Wehranlagen oder einzelnen Gegenständen. Im allgemeinen gliedert man die Vorgeschichte in drei Abschnitte: - Steinzeit: Alt-, Mittel- und Jungsteinzeit - Bronzez ...

    mehr
  • Erster weltkrieg (1914-18):

    Vorgeschichte und Kriegsausbruch: Die seit dem Ende des 19. Jh. vergrößerten Spannungen zw. den europ. Mächteblöcken aufgrund des europäischen Imperialismus und der ausufernden nationalistischen Strömungen waren die wichtigsten Ursachen des 1.Weltkriegs. Ursache des Kriegsausbruchs war die Ermordung des österr. Thronfolgers Franz Ferdinand in Sarajevo 1914. Zu Beginn des Krieges standen sich zwei Bündnisse gegenüber. Die T ...

    mehr
  • Erster weltkrieg (1914-18) und die situation in deutschland-

    Die vorhergehenden Tatsachen: - Fuer die Politik der euop. Maechte vor 1914 waren Imperialismus und Nationalismus kennzeichnend. Die Mittelmaechte (=>die in der Zeit \"uebliche\" Bezeichnung fuer das Dt. Reich und Oesterr.-Ungarn aufgrund ihrer geograph. Lage zwischen den gegner. Ententemaechten.) fuehlten sich durch die vermeintliche Einkreisung immer mehr in die Isolierung gedraengt. - Seit 1871 bestand der dt.-franz. ...

    mehr
  • Karl marx-

    Biographie Karl Heinrich Marx ist am 5.5.1818 in Trier als Sohn des Rechtsanwaltes und späteren Justizrates Heinrich (ursprünglich: Hirschel) Marx geboren. Rabbinischer Abstammung wechselte die Familie - aus Vorsicht vor sozialen Bestimmungen, die zum Nachteil der Juden führte- 1824 zum Christentum über. In der 6-köpfigen, bescheidenen Familie erlebte Karl eine sorglose Jugend. Noch bevor er 1836 nach Berlin geht, hat sich der Abiturient im ...

    mehr
  • Essenskultur im antiken rom

    Essenskultur : Frühstück: Im antiken Rom aßen die Menschen 3 mal täglich, wobei sie zum Frühstück bloß Brot, Oliven, Schafskäse aßen, und Wein tranken. Es ging auch meistens sehr schnell über die Bühne. Dieser Brauch hat sich sogar bis heutzutage gehalten. Es ist in südlichen Ländern (vor allem in Griechenland und Italien) ganz normal, dass zum Frühstück nur ein Espresso getrunken wird, und ein Croissant gegessen wird. Mittagessen: Da es i ...

    mehr
  • Blutiger kampf in spanien

    Wenn man über Bürgerkriege spricht, denkt man meistens an Länder in der Dritten Welt, z.B. Algerien oder Angola, doch auch in den angeblich zivilisierten Ländern der westlichen Industriestaaten sind blutige innerstaatliche Konflikte traurige Realität. Neben Irland herrscht auch in Spanien ein jahrzehntelanger Bürgerkrieg. Verantwortlich dafür ist die ETA, eine Untergrundorganisation die für die volle Autonomie für das Baskenland kämpft. ETA ...

    mehr
  • Ethik-vortrag recht - rechtsgeschichte; rechtspositivismus und seine teilbereiche; funktionen des rechts

    Begriff pos. Recht bzw. Rechtspositivismus: Das positive Recht ist das vom Staat (aufgrund seines Gewaltmonopols) gesetzte und durch- zusetzende Recht, dessen Gültigkeitsbereiche als "Öffentliches Recht"(z.B. Verfassungs- Recht, Strafrecht) und als "Privatrecht"(z.B. Familienrecht, Erbrecht) bezeichnet werden. Der Staat legitimiert im Prinzip die von ihm erlassenen Gesetze, es besteht dabei die Gefahr, daß der Staat ungerechte Gesetze erläßt, ...

    mehr
  • Die etrusker-

    Nach der Sage wurde Rom im Jahre 753 v. Chr. von den Zwillingen Romulus und Remus gegründet. In der etwa bis zum Jahre 500 dauernden Königszeit sollen 7 Könige regiert haben. Der fünfte und sechste, Tarquinius Priscus und Servius Tullius, sind etruskischen Ursprungs und werden in der Sage als Zuwanderer aus der Fremde gezeigt, die in Rom zu höchsten königlichen Ehren aufstiegen. Mit dieser Darstellung konnte man verbergen, dass Rom mehr als hun ...

    mehr
  • Biographie des eugippius:

    Eugippius entstammte wahrscheinlich einer römischen Familie und wurde nicht vor 465 geboren. Mit 15 Jahren lebte er vermutlich in Neapel. Nachdem Severin gestorben war trat er in die Mönchsgemeinschaft von Mautern (Favianis) ein. Da er Severin nicht mehr persönlich kennen lernte, besorgt er sich sein Wissen von älteren Ordensbrüdern. Als er 488 mit der Klostergemeinschaft nach Italien übersiedelte, wurde er Abt in dem neugegründeten Kloster in ...

    mehr
  • Biographie des severin:

    Severins Herkunft, seine Jugend, seine Ausbildung sein ganzes Leben bis zur Ankunft in Noricum werden von Eugippius ausgeklammert. Nur im Brief an Paschasius wird kurz darüber berichtet. Wegen diesen Informationsmängeln wurden immer wieder exotische Theorien betreffend Severins früheres Leben aufgestellt. Es existiert zum Beispiel die These, Severin sei bis zu Attilas Tod an dessen Hof als notarius tätig gewesen und habe 453 fliehen müssen und ...

    mehr
  • Die besonderheiten der sprache in der v.s.s.:

    An dem Werk erkennt man gut die Besonderheiten der Sprache, die die Autoren in der spätlateinischen Periode (200 bis 500) praktizierten. Besonders bemerkbar ist dies bei der Zusammensetzung der Verben und der Verwendung von Wörtern die im klassischen Latein noch nicht bekannt waren oder beziehungsweise mit einer anderen Bedeutung verwendet wurden. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Begriffe aus dem christlich-kirchlichen Bereich griechische ...

    mehr
  • Die vorgeschichte zur v.v.s.:

    15 v. Chr., unter Kaiser Augustus, wurde die Grenze des Römischen Reiches nach Norden ,,vorverlegt\" und Noricum dem Imperium einverleibt. Dies führte dazu, dass im Norden die Germanen und im Süden die romanisierten Teile nebeneinander leben mussten und Auseinandersetzungen, vor allem mit dem Germanenstaat (im heutigen Sudetenraum) unter König Marbod (Markomannenkönig), unabwendbar wurden. Längs der Donau kamen Germanen unter römische Kontrolle ...

    mehr
  • Der historische hintergrund und die zusammen-hänge der v.s.s.:

    Eugippius wollte keineswegs einen geschichtlichen Text schreiben, deswegen teilte er einzelne Fakten nur in der Absicht mit die virtutes (Tüchtigkeit) noch mehr hervorheben zu können. Nichtsdestotrotz lassen sich die zahlreichen Bemerkungen zu politischen Ereignissen und Zuständen, zur militärischen Lage, zur kulturellen, wirtschaftlichen, sozialen Verhältnissen wie zu einem Puzzle zusammenfügen. Das Werk Eugippius zeigt ein mosaikartiges Abbi ...

    mehr
  • Vita sancti severini 28

    Um dieses Wunder verstehen zu können, muss man zum einen über die Notlage der Bevölkerung zu dieser Zeit Bescheid wissen, die unter dem Druck der Alemannen auf Severins Rat aus Rätien (Künzing und Passau) donauabwärts nach Lauriacum geflohen war. Diese Stadt mit ihrem ummauerten Lager und den befestigten Toren diente damals als eine Art Auffanglager, ehe sich die Romanen noch weiter östlich nach Favianis zurückdrängen lassen mussten. Die wirtsc ...

    mehr
  • Europa- traditionsraum-

    1. Geographische Vorstellung: Der Kontinent Europa ist wie folgt zu begrenzen: Im Westen durch den Atlantischen Ozean, im Osten durch den Ural, im Süden durch das Mittelmeer und im Norden durch das Nordpolarmeer. 2. Politische und kulturelle Vielfalt Obwohl Europa auf politischer Ebene immer einfältiger wird oder werden soll, ist Europa ein kulturell vielfältiges Land. So werden in Europa zum Beispiel 43 verschiedene Sprachen gesproch ...

    mehr
  • Europa nach napoleon

    Der Wiener Kongress (1814-1915) Der Wiener Kongress von 1814/15 leitet eine Glanzzeit europäischer Diplomatie ein In der kaiserlichen Residenz Wien treffen einander die brilliantesten Köpfe der Außenpolitik, um nach jakobinischem Chaos, napoleonischer Willkür und patriotische Befreiungskriegen der Welt eine staatliche Neuordnung, Frieden und Sicherheit zu geben. Ohne je formell eröffnet worden zu sein, tagt der Kongress vom 18.9.1814 bis ...

    mehr
  • Europa weist eine vielfalt verschiedener kulturen und lebensformen auf, glauben

    Erörterung Aufgabe: "Europa weist eine Vielfalt verschiedener Kulturen und Lebensformen auf, glauben Sie, daß Sie als Jugendlicher in einem anderen Land Europas besser leben könnten als in Deutschland? Begründen Sie Ihre Antwort durch Vergleiche Deutschlands mit einem anderen Ihnen bekannten Land ." Im folgenden werde ich eine textungebundene Erörterung zu oben genannter Aufgabenstellung vornehmen. Aufgrund umfangreicher Literatur ...

    mehr
  • Euthanasie

    1) Allgemeine Definition - Griech.: schöner angenehmer Tod - Internationale Bez. für Sterbehilfe, nur in Deutschland nicht (aufgrund der Vergangenheit) - Sterbehilfe für unheilbar Kranke und Schwerstverletzte - Zweck: soll der leidenden Person ein qualvolles Ende ersparen - Arten der Sterbehilfe: - aktiv: Tötung auf Verlangen - passiv: Hilfe zum Sterben mit in Kauf genommener Lebensverkürzung Hilfe bei ...

    mehr
  • Euthanasie im 3.reich

    Euthanasie, was ist das ?! Euthanasie ist ursprünglich der Begriff für Sterbehilfe. Wie man sie schon nach dem Lesen der Überschrift denken kann geht es hier um Greultaten Hitlers. Hitler hatte damals eine Theorie von "minderwertigem" Leben. Er griff die Thesen von Darwin und Goblin, zwei Naturforschern des 19. Jahrhunderts, auf. Sie waren der Meinung, dass die Gesellschaft aus immer mehr Krüppeln bestehe. Sie strebten nach einem Volk, das ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.