Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Geschichte



Top 5 Kategorien für Geschichte Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Die goldenen zwanziger

    Die Neue Sachlickeit Kunst und Kultur Leben in den Zwanzigern Film Metropolis - aus dem Expressionismus entstanden - Autoren: Sachliche Typen, dürfen Gefühle nicht artikulieren (Politik), neue Erkenntnisse aus verschiedenen Ideologien - Darstellung der wirtschaftlich- sozialen Realität, der Befindlichkeit der ganzen Generation, Wirklichkeit= Sachlich, objektiv und realistisch - thematisieren Nachwirku ...

    mehr
  • Stalinismus -

    Es ist eine kommunistische Herrschaftsform in Russland durch Stalin zwischen 1925und 1953. Er wollte durch Terror, Mord und Zwangsarbeit das rückständige Russland zu einem modernen Industriestaat machen. Nach dem Tod Lenins (1924) baute Josef W. Stalin seine Partei zur Alleinherrschaft aus. Bis 1928/29 hatte er erreicht, dass in seiner Partei nur Leute sitzen die ihm ergeben sind. Kritiker aus eigenen Reihen wurden verfolgt. Ingenieure die f ...

    mehr
  • Der investiturstreit

    Unter dem Begriff \"Investiturstreit\" versteht man den im 11./12. Jahrhundert ausgetragenen Streit zwischen dem Papsttum und dem europäischen Königtum um die Laieninvestitur von Bischöfen und Äbten sowie um das Eigenkirchenwesen. Das Investiturrecht gab dem König das ausschlaggebende Recht, die Bischöfe sowohl in die Temporalien wie in die Spiritualien einzusetzen, wodurch sie politisch von ihm abhängig waren, während der päpstliche Einfluß si ...

    mehr
  • The first european came to austrailia

    The first inhabitants of the continent of Australia, the Aboriginal peoples, migrated from somewhere in Asia to Australia about 50,000 to 60,000 years ago. The Aboriginal people walked to Australia across land bridges, and sailed between the islands of Southeast Asia. At that time the sea levels were lower than what they are today. These people quickly covered the whole continent. The Aborigineal people were hunters and gathers that moved with th ...

    mehr
  • Emanzipation der frauen bis zum 20. jahrhundert

    Bis ins 20.Jh. hatte die Frau in der Öffentlichkeit nichts zu suchen. Dass im 19.Jh. ein Drittel aller Frauen einen Beruf hatte, machte sie aber noch nicht sichtbar. Denn ihr Arbeitsplatz War die Fabrik oder ein fremder Haushalt. Dort hatten sie zu funktionieren und nicht aufzufallen. Um als Person außerhalb des Hauses wahrgenommen zu werden brauchten die Frauen Mut, Talent, Anziehungskraft und Verzweiflung. In der Geschichte gibt e ...

    mehr
  • Phyrrus - sieg

    Vortrag: Pyrrhussieg Gliederung: Pyrrhos Hilfe für Tarent - und die Kriege danach Pyrrhussieg Bedeutung heute Pyrrhos - lat.: Pyrrhus - war der König der Molosser in Epirus - lebte um 319 - 272 v. Chr. - Regierungszeit: 306-302 v. Chr. und von 297-272 v.Chr. - versuchte Großmachtstellung zu erreichen - nach dem Tod seines Vaters kam er 306 v. C ...

    mehr
  • Perserkriege

    Die Perserkriege 500 bis 449 Griechenstaaten Persien Griechische Stadtstaaten Kultur gemeinsam Verschiedene Städte Persisches Großreich Großkönig mit fast göttlicher Verehrung Perser + Meder als Staatsvolk 50 andere Völker/Stämme - alle unterworfen >Konflikt beginnt: Perser besetzen ionische Griechenstädte ~ 545 ~500 Aufstand der Ioner gegen den Großkönig, er nimmt Rache, Milet wird zerstört, Perserkönig gewinnt 1 Dareios plant Angriff auf Griech ...

    mehr
  • Dionysos

    Bacchus ist die römische Form des griechischen Dionysos, abgeleitet von Bacchus einem der Beinamen des Gottes. Dionysos war der Sohn von Zeus und Semele, der Tochter des thebanischen Königs Kadmos. Die eifersüchtige Hera flösste Semele den Wunsch ein, den Vater ihres ungeborenen Kindes in seiner Gestalt zu sehen. Sie konnte jedoch dem flammenden Inferno seiner Gestalt nicht standhalten und verbrannte. Zeus rettete das Ungeborene indem er ...

    mehr
  • Der dreißigjährige krieg -

    Der Dreißigjährige Krieg (1619-1648) Was waren die Ursachen des dreißigjährigen Krieges? Die politischen Vorstellungen waren damals anders als heute. Europa war noch kein Nebeneinander von Staaten sondern ein Gemeinwesen an dessen Spitze eigentlich ein Herrscher zu stehen hatte. Aber wer von den vielen Königen, die es in Europa gab sollte die Vormachtstellung übernehmen und herrschen? Die Habsburger, die schon Kaiser im Römischen Reich Deutscher ...

    mehr
  • Ablauf psychischer akte -

    Jeder psychische Akt durchläuft eine Zensur. Ort dieser Zensur ist das Ich. Freud erklärt Wahrnehmungen als kurzzeitig bw, woraufhin sie ins Ubw verfallen. Um sie wieder bw, also erinnerbar zu machen, müssen sie sich einer (Realitäts-) Prüfung im Ich unterziehen. Eine schwere Aufgabe für den Juror, denn sowohl das Über-Ich, das peinliche Erinnerungen zu verdrängen sucht, als auch das Es, dessen ubw Kern danach strebt, Wunschregungen abzureagier ...

    mehr
  • Das unheimliche als verdrängtes -

    In seinem Aufsatz Das Unheimliche entwickelt Freud die Theorie des Unheimlichen als infantil Verdrängtes und belegt sie an E.T.A. Hoffmanns Erzählung Der Sandmann aus den 1817 veröffentlichten Nachtstücken. Indem er sich hier von früheren psychologischen Theorien abwendet, die das Unheimliche als ein Gefühl intellektueller Unsicherheit deuteten, erklärt er, daß das Neuartige, das täppische Sichtverlieren im Fremden wohl etwas Schreckhaftes, Ang ...

    mehr
  • Freuds deutung: sandmann-motiv und kastrationsangst -

    Die eigentliche Wirkung des Unheimlichen in E.T.A. Hoffmanns Sandmann macht Freud an der Figur des Sandmanns fest: mit ihr innig verknüpft ist das Motiv des Augenausreißens. Dies erhellt durch folgenden Dreischritt: Erstens: Nathanael und seine Geschwister werden zu Kinderzeiten nur an Abenden, über die eine nervöse Unruhe der Mutter gebreitet liegt, früh zu Bett geschickt. Dabei erhalten sie den Hinweis: \"Der Sandmann kommt\" und die bloß ...

    mehr
  • Die analyse: vaterimago und nicht überwundener Ödipuskomplex -

    Imago, eine der wenigen analytischen Fachtermini, die Freud von C.G. Jung übernimmt, ist die Bezeichnung für die idealisierte Vorstellung einer im Kindesalter bevorzugten Person, zumeist ein Elternteil, die ein Leitbild für das künftige Verhalten abgibt. Nathanaels Vaterimago ist also gespalten: der gute Vater, der sich für die Augen (die Sexualität) des Kindes einsetzt, und Coppelius, der böse Vater, der mit der Blendung (Kastration) droh ...

    mehr
  • Beschluß -

    Zwei Argumente erhellen zuletzt die Rechtfertigung von Freuds psychoanalytischer Lesart der Erzählung: Hoffmann läßt offen, ob die Vorgänge um Coppelius - Coppola sich in der Realität abspielen oder einzig psychotische Reaktionen, also unbewußte Vorstellungen Nathanaels sind. Damit gibt er einen deutlichen Fingerzeig auf eine rein psychologische Deutung des Werks. Möglich wäre aber auch, daß der Erzähler im Sandmann nur einen Auszug aus der ...

    mehr
  • Unabhängigkeitserklärung

    Wie alle Worte entstanden - 4.7.1776 Kontinentalkongress (der erste war 1774) , 13 Kolonien > als Protest gegen wirtsch. U. polit. Restriktionen. - Daraus folgte der Nordamerikanische Unabhängigkeitskrieg, Unterstützung Frankreichs, der zur Gründung der USA führte, und mit dem Pariser Vertrag endete - Handelte hauptsächlich von Klagen und Regeln gegen die Georg III verstoßen hatte, polit. Ideen basierten auf ...

    mehr
  • 2. weltkrieg

    2. W E L T K R I E G Der Kellogg-Pakt, der den Frieden sichern sollte, mißlang. Japan, Deutschland und Italien beschlossen künftig politisch zusammen zu arbeiten - Austritt aus dem Völkerbund. Während China Japan angriff, verhalfen Deutschland und Italien der Diktat und im spanischen Bürger- Krieg zum Sieg. Um die Versorgungsprobleme und die Raumfrage zu lösen, betrieb Deutschland eine gewaltige Aufrüstung, die einen erfolgreichen Eroberungskrieg ...

    mehr
  • Mahatma gandhi

    Gandhi Outline: 1. Introduction 2. Some facts about him 3. Gandhi in South-Africa 4. Passive resistance 5. Self - administration 6. The Salt-march 7. The struggle for independence 8. Sources 1. Introduction: Ø Well-known person because of his independence movement of India and because he is an advocate of non-violence resistance ...

    mehr
  • übersicht über die judenferfolgung bis zum 18 jhd.

    (70 n. Chr): Titus, der Sohn des römischen Kaisers Vespasian, nahm während eines Aufstandes der Juden gegen die römische Herrschaft die Stadt ein (70 n. Chr.) und plünderte sie. Damit endete die Geschichte des antiken Jerusalem. (135 n.Chr.): Aelius Hadrianus, (76-138 n. Chr.), römischer Kaiser (117-138), der die Expansionspolitik seiner Vorgänger beendete und das Reich auf die Grenzen beschränkte, die Augustus gezogen hatte. 134/135 schlug Hadri ...

    mehr
  • Der aufstand der schelsischen weber

    1. Gründe für den Aufstand/Leben der Weber 2. Ablauf des aufstandes 3. wirkung des aufstandes 1. - katastrophale Lebens- und Arbeitsbedingungen: § Weber sind Heimarbeiter o Lebensbedingungen: o 8 - 15 Personen auf ca. 60m² kleiner Wohnfläche o Drumherum kleines Stück Land à Ackerbau, um sich einigermaßen versorgen zu können und Kleintierzucht, soweit dies beides möglich war ...

    mehr
  • Wirtschaftsordnung nach dem 2. wk

    Die Wirtschaftsordnung nach dem zweiten Weltkrieg Gliederung: 1. Die Ausgangssituation nach dem zweiten Weltkrieg 2. Der Marshall Plan und seine Auswirkungen 3. Reformen in den Besatzungszonen 3.1.Besatzungszonen der westlichen Alliierten 3.2. Sowjetische Besatzungszone 4. Schlusswort 5. Quellen 1. Die Ausgangsituation nach dem zweiten Weltkrieg: Ganz Europa wirtschaftlich angeschlagen Keine Mittel um Material, Werkzeuge und Maschinen zum Wiedera ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.