Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Geschichte



Top 5 Kategorien für Geschichte Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Weimarer republik-

    Weimarer Republik, von 1919 bis 1933 dauernde Ära der deutschen Geschichte; benannt nach dem ersten Tagungsort der Nationalversammlung, die 1919 dem Deutschen Reich eine republikanische, d. h. parlamentarisch-demokratische Verfassung gab. Angesichts der ausweglosen militärischen Lage des Deutschen Reiches im 1. Weltkrieg und sozusagen als Vorleistung für einen annehmbaren Friedensvertrag auf der Grundlage der Vierzehn Punkte des US-Präsident ...

    mehr
  • Die schweizer regierung

    1.Gewalten: Es gibt die legislative, die exekutive und die judikative Gewalt. Sie sind personell getrennt, funktionell aber bloss geteilt. Niemand darf gleichzeitig in mehr als einer Gewalt sein. Legislative: Ist das Parlament, das sind die Nationalräte und die Ständeräte. Sie sind die gesetzgebende Gewalt. Sie treffen sich im Bundeshaus in Bern. Exekutive: Is ...

    mehr
  • Sozialistische parteien und gewerkschaftsbewegungen in europa

    England / Die britischen Gewerkschaften Zunächst in kleinen Gruppen und illegal, dann mit Unterstützung durch das Gesetz begannen sich die Arbeiter zu vereinigen. England gab das Beispiel. Als erstes entstanden die Friendly Societies, die 1815 eine und 1872 vier Millionen Mitglieder hatten. An der Spitze des Kampfes standen die Trade Union, die Gewerkschaften, die, obwohl nur gelernte Arbeiter wie zum Beispiel Schlosser aufnahmen, 1845 gu ...

    mehr
  • Auszüge aus "mein kampf"

    \"Es ist kein Zufall, dass die bolschewistische Welle nirgends besseren Boden fand als dort, wo durch Hunger und dauernde Unterernährung eine degenerierte Bevölkerung haust: in Mitteldeutschland, Sachsen und im Ruhrgebiet. In allen diesen Gebieten findet aber auch von der sogenannten Intelligenz ein ernstlicher Widerstand gegen diese Judenkrankheit kaum mehr statt, aus dem einfachem Grunde, weil ja auch die Intelligenz selber körperlich ...

    mehr
  • Hopi

    Lebensraum Die Dörfer im Südwesten bestanden aus terrassenförmigen Steinhäusern. Leitern führten zu den einzelnen Stockwerken und auf die Dächer, wo die Nahrungsmittel getrocknet wurden. In solchen Steinhäusern lebten auch die Hopi. Namensgebung Der Name für ein Kind wurde oft nicht von den Eltern, sondern von den Verwandten oder Stammesältesten ausgesucht. War ein Baby der Hopi 20 Tage alt, kamen die Mutter des Vaters und seine ...

    mehr
  • Rerformation + martin luther + reformation und gegenreformation

    Zeitalter der Glaubenskämpfe Reformation und Gegenreformation Am Ende des Mittelalters entstand vor allem durch die neuen Entdeckungen und Erfindungen ein neues Lebensgefühl: \"O Jahrhundert! O Wissenschaften! Es ist eine Lust zu leben\" - so rief der Humanist Ulrich von Hutten aus. Diese Aufbruchstimmung beflügelte anfangs auch die Reformation. 1492 versuchte Christoph Kolumbus auf dem Seeweg Indien zu erreichen und entdeckte ...

    mehr
  • Kriegsverlauf des 1. weltkrieges

    Inhaltsverzeichnis: 1. Einleitung 2. Vorraussetzungen 3. Bewegungskrieg 4. Stellungskrieg 5. Krieg zur See 6. Tannenberg 7. Versailler Vertrag 1. Einleitung SIe Edward Grey, der englische Außenminister, sagte zu Beginn des 1.Weltkrieges: \"Überall in Europa gehen die Lichter aus. Wir werden sie nicht mehr angehen sehen.\" Und so war es auch. 4 Jahre lang sah man kein Licht mehr in Europa außer den Mündungsfeuer der Artelerie und Karabiner. Die Fa ...

    mehr
  • Kazimierz- jüdisches viertel

    Geschichte Im Jahre 1335 wurde Kazimierz, zum Schutze der jüdischen Minderheit, von Kazimierz dem Großen gegründet. Der König wollte dort eine Handelsmetropole mit eigener Handelspolitik aufbauen und somit eine echte Konkurrenz für Krakau schaffen. Aber erst im 15. Jahrhundert siedelten die Juden durch König Jan Olbacht nach Kazimierz, das aufgrund des schönen Rathauses und riesigen Marktplatzes schon lange im Wettstreit mit Krakau stand. ...

    mehr
  • Jüdische friedhöfe

    Vorwort in eigener Sache[ZdlR1] Dieses, doch nicht ganz unheikle Referat, das Sabrina(ich) und Ferdinand(ich) im Rahmen unserer Juden betreffenden Unterrichtseinheit im Geschichtsunterricht anfertigen durften, weitete sich zu einem unerwartet umfangreichen Projekt aus - man könnte bei der Fülle von Informationen und den daraus resultierenden Reaktionen eine Doktorarbeit schreiben, oder aber ein dreiseitiges Referat, un ...

    mehr
  • Gegenwärtige literatur

    1. Geschichtliche Hintergründe: * 13.08.1961: Grundsteinlegung der Mauer zwischen West und Ost * 26. 04.1986: Reaktorunglück in Tschernobyl * 09.11.1989: Fall der Berliner Mauer * Am 03.10.1990 erklärte man Deutschland für wiedervereinigt. * Seidem wird dieser Tag als \"Tag der deutschen Einheit\" gefeiert. 2. Literarische Hintergründe: * Die Gegenwartsliteratur besteht aus der \"Nachkreigsliteratur\" und der \"Literatur de ...

    mehr
  • Ägyptische götter

    Einige wichtige Götter Ägyptens: Gott Darstellung Funktion Amun - \"der Verborgene\" Mann mit hoher Federkrone - ursprünglich ein Windgott, der aber in Theben zu einer mächtigen Gottheit aufstieg Anubis - Beiname: \"Der, der in den Mumienbinden ist\" Schakalköpfig oder als Schakal - schakalköpfiger Gott der Einbalsamierer - wiegt das Herz beim Totengericht Aton Sonnenscheibe, deren Strahlen in Hände ende ...

    mehr
  • Die weimarer republik

    Die Weimarer Republik war die erste deutsche Republik von 1918 - 1933 und ist benannt nach dem Tagungsort der verfassunggebenden Weimarer Nationalversammlung. Die Weimarer Republik entstand nach dem Ende des Kaiserreichs (9. November 1918 Abdankung Kaiser Wilhelms II.) bedingt durch den Ersten Weltkrieg und die Novemberrevolution von 1918. Die Weimarer Verfassung behielt das Ziel des wirtschaftlichen Aufbaus des Staates bei. Der Reichsr ...

    mehr
  • Hier nun die vorgeschichte adolf hitlers:

    Adolf Hitler wurde am 20.4.1889 als Sohn eines Zollbeamten in Braunau am Inn in Österreich geboren. In Linz besuchte er die unteren Klassen der Realschule. Zwei Jahre nach dem Tod seines Vaters brach er 1905 den Besuch der Realschule ohne Abschluss ab. Im September 1907 ging Hitler nach Wien, um die Allgemeine Malschule an der Akademie der Bildenden Künste zu besuchen. Er scheiterte jedoch zweimal an der Aufnahmeprüfung. Von 1908 bis 1913 ...

    mehr
  • Hitlers einstieg in die dap

    Der DAP trat Hitler (in dieser Zeit war er wie Röhm, Esser und Feder in der politischen Arbeit der bayerischen Reichswehr tätig) als 70. Mitglied bei und war für sie ab Januar 1920 als "Werbeobmann" tätig. Als solcher verkündete Hitler am 24. Februar 1920 im Hofbräuhaus zu München das zusammen mit Feder, Eckart und Drexler entworfene 25-Punkte-Programm der "Deutschen Arbeiterpartei". In diesem stand neben sozialen Reformen (z.B. Einziehung ...

    mehr
  • Hitlers staatsstreich

    Hitler erklärte von München aus am 8. November 1923 die Reichsregierung für abgesetzt, ernannte sich selbst zum Reichskanzler und bildete mit Ludendorff und führenden Reichswehroffizieren eine "provisorische Nationalregierung". Nach dem Misslingen des "Marsches zur Feldherrnhalle" von SA und anderen Kampfverbänden wurde Hitler am 9. November 1923 in München verhaftet und nach dem Verbot von NSDAP, SA und Völkischem Beobachter im Deutsche ...

    mehr
  • Neugründung der nsdap

    Hitler wurde im Dezember 1924 vorzeitig mit Bewährungsfrist aus der Haft entlassen und sicherte "legales" Verhalten zu. Mit der nunmehr reichsweiten Neugründung der NSDAP am 27. Februar 1925 fand auch ein Neuaufbau der Partei nach dem Führerprinzip statt. An der Spitze stand Hitler, der schon bald zum Gegenstand eines ausgeprägten Führerkultes (zum Beispiel Hitlergruß) wurde. Die Partei wurde straff organisiert und die Aufgaben auf einzeln ...

    mehr
  • Ende der weimarer republik und anfang des hitlerreiches

    1932 erfolgte die Ernennung zum Regierungsrat im nationalsozialistisch gewordenen Braunschweig. Hitler erwarb in dieser Zeit die deutsche Staatsbürgerschaft und trat als Gegenkandidat Hindenburgs bei der Reichspräsidentenwahl an. Er unterlag zwar bei dieser Wahl, am 30. Januar 1933 erfolgte aber seine Ernennung zum Reichskanzler und Chef der so genannten \"Nationalen Regierung\" durch Hindenburg. Denn der leicht manipulierbare, überalterte R ...

    mehr
  • Hitlers führung über deutschland

    Am 2. August 1934 - nach Hindenburgs Tod - erfolgte die Selbsternennung Hitlers zum \"Führer und Reichskanzler des deutschen Volkes\" (Reichspräsident und Reichskanzler) und damit zum Oberbefehlshaber der Reichswehr. Nachdem Hitler seine Macht im Deutschen Reich gefestigt hatte, begann er, seine außenpolitischen Ziele und seine Rassenideologie umzusetzen. Er betrieb entgegen den Bestimmungen des Versailler Vertrags eine massive Wiederaufrüs ...

    mehr
  • Stichwortzettel für den vortrag:

    Die Weimarer Republik 1918 - 1933 benannt nach dem Tagungsort der verfassunggebenden Weimarer Nationalversammlung. Die Weimarer Republik entstand nach dem Ende des Kaiserreichs (9. November 1918 Abdankung Kaiser Wilhelms II.) bedingt durch den Ersten Weltkrieg und die Novemberrevolution von 1918. Die Weimarer Verfassung Ziel des wirtschaftlichen Aufbaus des Staates bei. Der Reichsrat der Länder ...

    mehr
  • Kurzer lebenslauf von adolf hitler:

    Adolf Hitler wurde am 20.4.1889 als Sohn eines Zollbeamten in Braunau am Inn in Österreich geboren. In Linz besuchte er die unteren Klassen der Realschule. Zwei Jahre nach dem Tod seines Vaters brach er 1905 die Realschule ohne Abschluss ab. Im September 1907 ging Hitler nach Wien, um die Allgemeine Malschule an der Akademie der Bildenden Künste zu besuchen. Er scheiterte jedoch zweimal an der Aufnahmeprüfung. Von 1908 bis 1 ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.