Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Geschichte



Top 5 Kategorien für Geschichte Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Präsident clinton

    In seinen ersten Amtsmonaten brachte Clinton zahlreiche innenpolitische Initiativen ein. Er machte Präsidialverfügungen zur Einschränkung der Abtreibung rückgängig. Clinton setzte im Kongress die Ratifizierung der Nordamerikanischen Freihandelszone (NAFTA: North American Free Trade Association) durch. Bei diesem Abkommen handelt es sich um einen zunächst auf 15 Jahre begrenzten Vertrag zur Zollsenkung und Beseitigung anderer Handelshemmnisse zwi ...

    mehr
  • Die usa und japan

    Vorbedingungen: Handlungen Japans: . seit 1931: aggressive Außenpolitik, Ziel: Befreiung Asiens von der Ausbeutung durch die Kolonialmächte . 1932: Errichtung des Kleinstaates Mandschuko (heutige Mandschurei) . 1933: Austritt aus dem Völkerbund . 1936: Beitritt in das Antikominternabkommen . ab Juli 1937: Vormarsch von Truppen gegen China . 1939: weiterer Vormarsch wird erschwert, "Beute": fünf Provinzen im Norden und die Küste China ...

    mehr
  • Pearl harbor-

    . am frühen Morgen des 7. Dezember 1941 griffen die Japaner Pearl Harbor an Pearl Harbor war einer der wichtigsten Flottenstützpunkte der USA er lag auf der Insel Oahu (Hawaii) Der Angriff japanische U-Boote und Kampfflugzeuge von Flugzeugträgern griffen am frühen Morgen an der Stützpunkt und nahegelegene Militärflugäfen wurden von den Flugzeugen der Japaner bombardiert 8 amerikanische Schlachtschiffe wurden ...

    mehr
  • Die verfassung des deutschen reiches (1871)

    * Das neue Deutsche Reich war eine konstitutionelle Erbmonarchie und ein Föderalistischer Bundesstaat mit 42,5 Mio. Einwohnern. * 22 Deutsche Fürsten und 3 freie Reichsstädte hatten - unter wahrung weitgehender Eigenständig- keit - einen Vertrag geschlossen und waren die eigentlichen Inhaber der Reichsgewalt. * Durch den Beitritt der Süddeutschen Staaten wurde das bisherige übergewicht Preussens etwas geschwächt. Preussen konnte aber mi ...

    mehr
  • Die versenkung der lusitania

    Am 7. Mai 1915 versenkte ein deutsches U-Boot ohne Vorwarnung das britische Dampfschiff "Lusitania". Warum ohne Vorwarnung? Zu Beginn des Krieges gab es zwischen Großbritannien und dem Deutschen Reich eine Absprache in Bezug auf den U-Bootkrieg. U-Boote hatten die Anweisung, nachdem sie britische Handelsschiffe gestellt hatten, das Schiff zu warnen und der Besatzung genügend Zeit zur Evakuierung zu geben. Erst dann durfte das Schiff torpediert ...

    mehr
  • Die vielfältigen probleme deutschlands in der endphase der weimarer republik (1930- 1933)

    Der Beginn für die Probleme am Ende der Weimarer Republik war das Auseinanderbrechen der Großen Koalition am 27.03.1930 unter Reichskanzler Müller. Die SPD und DVP konnten sich in der Frage der Arbeitslosenversicherung nicht einigen, es mußte ein Fehlbetrag, der durch sinkende Steuereinnahmen und dadurch steigende Ausgaben für die Arbeitslosenversicherung aufgrund der Weltwirtschaftskrise entstanden war, ausgeglichen werden. Zur Diskussion stand ...

    mehr
  • Die völkerwanderung

    Sie ziehen los weil es da wo sie herkommen, Schlachten oder andere brutale dinge gibt. Sie ziehen Jahre durch das Land, und suchen ein geeignetes Plätzchen wo sie ein neues Volk gründen, oder das was auf diesem Land lebt vertreiben. Bei der Völkerwanderung gab es viele tote, weil die Lebensbedingungen sehr schlecht waren. Sie konnten ja nicht wissen wie lang sie reisen würden, die Nahrungsmittel reichen ja nicht ewig. Wenn sie keine Lebensmitte ...

    mehr
  • Grundlage des wahlsystems

    Als Grundlage des Wahlsystems gelten die §1 Abs. 1 Satz 2 sowie §§4,5 und 7 des Bundeswahlgesetzes. Es regelt die Einzelheiten der Berechnung der Sitzverteilung, vor allem die Frage, nach welchen Grundsätzen die Sitze nach dem Ergebnis der Zweitstimmenwahl (§4) auf die einzelnen Landeslisten der Parteien zu verteilen und von dort den einzelnen Bewerbern zuzuweisen sind. Die in Abs. 1 näher geregelte Verhältnisverteilung der Gesamtheit aller Bun ...

    mehr
  • Die wahlen zum deutschen bundestag

    So wird der Deutsche Bundestag gewählt - gewählt werden 656 Abgeordnete (Ausnahmen möglich) - Wahl ist allgemein, unmittelbar, frei, gleich und geheim - 328 Abgeordnete werden durch Kreiswahlvorschläge in den Wahlkreisen gewählt, der Rest nach Landesvorschlägen - Wähler hat 2 Stimmen (1. für Wahlkreisabgeordneten, 2. für Landesliste) - Parteien brauchen 5% der Wählerstimmen bzw. in drei Wahlkreisen einen Sitz um berücksichtigt zu we ...

    mehr
  • Die unterschiedlichen wahlverfahren

    Das Wahlverfahren nach d'Hondt Das Verfahren nach d'Hondt ist das bekannteste und wohl auch das am weitesten verbreitete der drei Verfahren, die in Deutschland üblich sind. Es wurde 1882 im belgischen Gent von Victor d'Hondt entwickelt. Bereits 90 Jahre früher hatte Thomas Jefferson dasselbe Verfahren zur Verteilung der Sitze des Repräsentantenhauses der Vereinigten Staaten vorgeschlagen, weshalb dieses Verfahren in der englischen Literatur ...

    mehr
  • Das d'hondtsche auszählungsverfahren

    Zu vergebende Sitze: 21 Zweitstimmenzahlen der Parteien: A B C D Teiler Höchstzahl Sitz Nr. Höchstzahl Sitz Nr. Höchstzahl Sitz Nr. Höchstzahl Sitz Nr. 1 10000 1 8000 2 4000 4 3000 7 2 5000 3 4000 5 2000 10 1500 15 3 3333,33 6 2666,66 8 1333,33 17 1000 4 2500 9 2000 11 1000 5 2000 12 1600 14 6 1666,66 13 1333,33 18 7 1428,57 16 1142,85 20 8 1250 19 1000 9 1111,11 21 10 1000 Die Si ...

    mehr
  • Das system hare

    Das Auszählungsverfahren nach Hare basiert auf folgendem Rechenvorgang: Gesamtzahl der Zweitstimmen aller an der Verteilung teilnehmenden Parteien, dividiert durch die Gesamtzahl der zu vergebenden Sitze ergibt die Wahlzahl (oder Wahlquotient). Jede Partei erhält so viele Sitze, wie die Wahlzahl in ihrer Zweitstimmenzahl enthalten ist. Die danach noch verbleibenden Sitze werden den Parteien mit den größten Teilungsresten zugewiesen. Bei ...

    mehr
  • Das system niemeyer

    Das Auszählungsverfahren nach Niemeyer basiert auf folgendem Rechenvorgang: Gesamtzahl der zu vergebenden Abgeordnetensitze, multipliziert mit der Zahl der Zweistimmen der einzelnen Parteien, dividiert durch die Gesamtzahl der Zweitstimmen aller an der Verteilung teilnehmenden Parteien. Zunächst erhält jede Partei den ganzzahligen Anteil der sich aus dieser Proportion ergebenden Berechnung. Die übriggebliebenen Reste werden in einem zweit ...

    mehr
  • Einige begriffe

    Bundestag, die Volksvertretung der Bundesrepublik Deutschland. Der Bundestag ist ein unabhängiges und selbständiges (autonomes) Parlament, dessen Mitglieder unmittelbar vom Volk gewählt werden. Seine verfassungsrechtliche Grundlage bilden die Artikel 38 bis 48 des Grundgesetzes. Der Bundestag wird in der Regel alle vier Jahre in allgemeiner, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt. Er trat zum ersten Mal 1949 zusam ...

    mehr
  • Österreich 1938 - 1945

    Umbruch Am Freitag, 11. März 1938, kam es zum Höhepunkt der politischen Spannung in Österreich. Der Bundeskanzler Schuschnigg setzte eine allgemeine Abstimmung für den folgenden Sonntag an, durch die das österreichische Volk seine Regierung wählen sollte. In den Straßen herrschte reges Treiben, besonders in Geschäften, die rot-weiß-rote Bänder oder Fahnen verkauften. Jene für Österreich symbolischen Farben standen dem Hakenkreuz gegenüber, w ...

    mehr
  • Das schicksal des chas kelfeit

    Verhaftung Chas Kelfeit, ein in Wien wohnender Jude, hatte eine Frau und zwei Kinder. Er war in der "Kunst- und Kulturstadt" Wien geboren worden und ging hier zur Schule. Sein Bekanntenkreis umfasste Menschen aller Konfessionen und Stände. Kelfeit besaß ein Geschäft in der Glockengasse 5. Nach dem Umbruch, als sämtliche jüdischen Geschäfte von SS-Leuten geplündert wurden, wurde auch sein Geschäft nicht ausgelassen. Ein Lastwagen der Ankerbr ...

    mehr
  • Einzelschicksale von kelfeits bekannten

    Nicht nur was man auf den Straßen selbst sah und was man durch Erzählungen erfuhr, löste Unbehagen aus. Viele Bekannte und Verwandte ereilte ein furchtbares Schicksal, das einen zugleich trauern und fürchten ließ. Oftmals endeten die furchtbaren Qualen mit einem frühen Tod. Herrn Weinberg wurde sein Auto, ein Steyr 200, beschlagnahmt. Er musste jedoch nachträglich noch S 1800,- bezahlen. Des weiteren wurde seine Villa in St. Andrä Wördern in ...

    mehr
  • Die wandmalerei - kalk

    Die Wandmalerei hat im Laufe ihrer vieltausendjährigen Geschichte nicht nur stilistisch, sondern auch maltechnisch eine abwechslungsreiche Entwicklung gehabt. Unter den verschiedenen Verfahren ist die Kalkmalerei, die Freskomalerei (= ins frische malen), die bedeutendste. Die Kalkmalerei nimmt eine Sonderstellung unter allen Maltechniken ein, als hier ein physikalisch-chemischer Vorgang zur Bindung der Pigmente auf der Wand genützt wird: Der Üb ...

    mehr
  • Die weimarer republik 1918-1923

    Dez. 1918: Soldatenmeutereien nach Zusammenbruch der Front: Entstehung von Arbeiter-und Soldatenrätensowjet. Vorbild Anfang Nov. 1918: Revolutionäre Stimmung im DR ( 9.11. Räte übernehmen Macht in Berlin)  Kaiser Willhelm II. Dankt ab und geht ins Exil ( Holland ) Sozialdemokraten (Ebert,Scheidemann) rufen Republik aus um rev. Räten zuvorzukommen  Konflikt zwischen reformistischen (Mehrheit in Räten) und revolutio ...

    mehr
  • Die weimarer verfassung

    Die im Januar 1919 gewählte Nationalversammlung trat im thüringischen Weimar zusammen. Reichspräsident wurde der Sozialdemokrat Friedrich Ebert. Die Reichsregierung unter Philipp Scheidemann setzte sich aus Mitgliedern von SPD, DDP und Zentrum zusammen, den Parteien der "Weimarer Koalition". Die neue Verfassung wurde am 11.08.1919 verabschiedet. Das Deutsche Reich war demnach eine Republik und ein Bundesstaat. An seiner Spitze stand der vom Volk ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.