Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Joseph eichendorff: die stille

    (VORTRAGSBEGINN) (Folie Typ) Ich möchte Euch heute ein Gedicht von Joseph von Eichendorff vorstellen, welches den Namen „Die Stille“ trägt. Doch zu Beginn einige Worte zu Eichendorff selber. Ich erlaube mir die Kurzbiografie und somit die Einleitung in Eichendorffs Lyrik ein bisschen detaillierter wiederzugeben, denn es hat den einten oder anderen interessanten Aspekt dabei. (Kurzbiographie) Joseph Karl Benedikt Freiherr von Eichendorff w ...

    mehr
  • Joseph fouché - bildnis eines politischen menschen

    “Joseph Fouché – Bildnis eines politischen Menschen” ist ein biographischer Roman von Stefan Zweig, erstmals erschienen im Jahre 1929. Wie auch in Zweigs Biographien “Marie Antoinette” und “Maria Stuart” wird hier auf eindrucksvolle Weise die Geschichte einer allen anderen gegenüber moralisch überlegenen Person, die tragisch untergeht, beschrieben. Das Buch erzählt vom Aufstieg und Fall eines Mannes, der es immer wieder schafft ganz nach obe ...

    mehr
  • Charakteristische textstellen - bildnis eines politischen menschen

    “...Es ist vor allem die Technik des Schweigenkönnens, die magistrale Kunst des Selbstverbergens. Daß dieser Mann ein Leben lang jeden Nerv seines Gesichts auch in der Leidenschaft beherrscht, daß man nie eine heftige Wallung des Zorns, der Erbitterung, der Erregungen seinem unbeweglichen, gleichsam in Schweigen vermauerten Gesicht entdecken kann, daß er mit gleicher tonloser Stimme das Umgänglichste wie das Furchtbarste gelassen ausspricht und m ...

    mehr
  • Bildnis eines politischen menschen - der inhalt

    Joseph Fouché wird am 31. Mai 1759 in der Hafenstadt Nantes als Nachkomme von Seefahrern geboren. So sollte auch er, wie schon seine Ahnen auch, ein Seemann werden, doch schon früh zeigt sich: dieser schmächtig aufgeschossene, blutarme, nervöse, häßliche Junge entbehrt jeder Eignung zu so hartem Handwerk. Als Alternative bleibt nur die Kirche. Er besucht ein Priesterseminar und wird Lehrer. Er hätte es als Geistlicher zu etwas bringen können, hät ...

    mehr
  • Der autor stefan zweig

    Stefan Zweig war ein österreichischer Schriftsteller und Übersetzer. Zweig wurde am 28. November 1881 in Wien geboren und besuchte die dortige Universität. Unter dem Eindruck des 1. Weltkrieges wurde er zum radikalen Pazifisten, eine Wandlung, welche er in “Jeremias” (1917) leidenschaftlich zum Ausdruck brachte. Nach dem Krieg (1919-1935) ließ er sich in Salzburg nieder und schrieb Biographien und von der Psychoanalyse beeinflußte Novellen, darun ...

    mehr
  • Begrüssung

    Ich möchte euch heute zu meinem Vortrag über das Gedicht \"Mondnacht\" von Joseph Karl Benedikt Freiherr von Eichendorff begrüssen. Ich werde nicht im speziellen auf Eichendorff eingehen, und eine Biographie von ihm vortragen, sondern mich auf das Gedicht beschränken, da vor mir schon einige andere Schüler Gedichte von ihm vorgetragen haben, und auch genügend Biographisches Material lieferten, so dass es nicht nötig ist einen Lebenslauf vorzutrag ...

    mehr
  • Joseph freiherr von eichendorff - biografie

    Joseph Karl Benedikt Freiherr von Eichendorff wurde am 10. März 1788 auf Schloss Lubowitz in der Nähe von Ratibor geboren. Sein Vater, Adolf Freiherr von Eichendorff, und seine Mutter, Karoline Freiin von Kloch, entstammten beide aus katholischen Adelsfamilien, die in Schlesien ansässig waren. Er hatte zwei Geschwister: Sein Bruder Wilhelm kam noch vor ihm (1786) auf die Welt, seine Schwester Luise dagegen erst 1804. Er genoss eine katholisc ...

    mehr
  • Joseph roth - die bÜste des kaisers

    Kleine Prosa AUTOR Joseph Roth, † Paris, 27. Mai 1939 Joseph Roth, ein österreichischer Erzähler, wurde am 2.9.1894 am östlichen Rand der k. und k. Monarchie, an der Grenze zum zaristischen Rußland in Schwabendorf bei Brody, Wolynien geboren. Er besuchte das Gymnasium in Brody und studierte Philosophie und deutsche Literatur in Wien, wo er vom Germanisten Walther Brecht persönlich gefördert wurde. Durch die Machtübernahme der Natio ...

    mehr
  • Joseph roth - radetzkymarsch

    1.) DER AUTOR: Der österreichische Schriftsteller und Journalist Joseph ROTH wurde am 2.9.1894 als Sohn jüdischer Eltern in Ostgalizien geboren. Nach dem 1.Weltkrieg arbeitete er als Journalist bei verschiedenen Zeitungen, ab 1921 auch in Berlin von wo er 1933 dann ins Pariser Exil ging. Ursprünglich vertrat Roth revolutionäre, also sozialistische Ideen; später wandte er sich dem christlich-humanistischen Konservativismus zu. Roth, ein Meiste ...

    mehr
  • Joseph roth --

    [2] Abb. 391 [2] Seite 10, Absatz 1-2 Jene Stadt, seine Geburtsstadt, von der Moses Joseph Roth hier spricht war Brody, das heute in der Ukraine Liegt. Damals aber, als Joseph Roth geboren wurde, gehörte es noch zu Österreich, und da im Kronland Galizien. Galizien, noch schlimmer Ostgalizien, nahe an der russischen Grenze, das bedeutete Rückständigkeit und Armut. Die unglaublich weite Entfernung vom Zentrum des Reiches ließ einen manches ...

    mehr
  • Radetzkymarsch

    Der von slowenischen Bauern abstammende Leutnant der k.k. Armee Joseph Trotta rettet in der historischen Schlacht von Solferino anno 1859 dem jungen Monarchen Kaiser Franz Joseph das Leben. Er wird dabei verwundet und nach seiner Genesung zum Hauptmann befördert und in den Adelsstand erhoben. Jahre später stößt er beim Durchblättern des Lesebuches seines Sohnes auf das Textstück Nr. 15, in welchem seine Heldentat dargestellt wird. Doch so gl ...

    mehr
  • Deutung --

    Einen Roman vollständig zu deuten ist sehr langwierig, deshalb will ich mich auf die wichtigsten Möglichkeiten, die sicher auch die interessantesten sind, beschränken. Der Titel Radetzkymarsch scheint, zumindest nach der Inhaltsangabe keinen Bezug zum Text zu haben. Doch kommen im Roman drei Textstellen vor, die auf dieses Leitmotiv zurückgreifen. 1. Zu Beginn der Erzählung bedeutet das Erklingen des Radetzkymarsches, gespielt von der ör ...

    mehr
  • Paraphrase

    In der Schlacht von Solferino 1859 rettet Leutnant Trotta dem jungen Kaiser, Franz Joseph I, das Leben, indem er ihn zu Boden wirft, als sich dieser dem Feind als Ziel präsentiert. Daraufhin wird Trotta geadelt, zum Hauptmann befördert und mit einem Orden ausgezeichnet. Durch den unerwarteten Aufstieg entfremdet sich Trotta noch mehr von seinem Vater,als er es ohnehin schon ist, da der Vater weiterhin das bäuerliche, slowenische Geschlecht der ...

    mehr
  • Struktur

    Das Buch ist in drei verschiedene Teile und einen Epilog aufgeteilt, die mehr oder weniger chronologisch die Geschichte der Familie Trotta erzählen. Der erste Teil der Geschichte beginnt bei der Schlacht von Solferino und erzählt über den Aufstieg der Trottas, den Werdegang des Bezirkhauptmannes und seines Sohnes, Carl Joseph. Dieser Teil des Buches endet mit dem Tod von Dr. Demant. Der zweite berichtet von den Versuchen des Bezirkhauptmannes ...

    mehr
  • Die geschichte Österreichs von 1859-1916

    Im Frühjahr 1859 kam es zum Krieg zwischen Napoleon III und Österreich. In den Schlachten von Solferino und Magenta erlitt Österreich schwere Niederlagen und verlor dadurch die Lombardei. Eine Niederlage gegen Preussen und der Verlust Venetiens zwang Österreich einen Ausgleich mit Ungarn vorzunehmen, welches nun innenpolitisch Selbstbestimmung erlangte. Gemeinsam waren nur noch die Aussenpolitik, das Heer und die Finanzen. Das Schicksal Österreic ...

    mehr
  • Radetzky

    Dieser österreichische Feldmarschall (* 2. 11. 1766,  5. 1. 1858) bewährte sich in den Kriegen Österreichs seit 1787. Nach dem italienischen Aufstand in Mailand (18. 3. 1848) zog er seine Truppen zuerst zurück, festigte aber durch die Siege bei Custoza (25. 7 1848) und Novara (23. 3. 1849) Österreichs Herrschaft. Nach Radetzky wurde der von J. Strauss (Vater) komponierte Radetzkymarsch benannt. ...

    mehr
  • Held von solferino

    Er hat eine äusserst schlechte Beziehung zu seinem Vater. Er schreibt diesem nur Briefe, weil es sich so gehört. Er teilt niemals seine Gefühle mit. Als sein Sohn den Wunsch äussert das Bauerngut seiner Eltern zu verwalten, lehnt der Vater ab und zwingt den Sohn Jurist zu werden. Er ist nicht fähig zu kommunizieren. Für ihn ist die Wahrheit etwas vom Wichtigsten und nur deshalb will er die verzerrte Geschichte im Lesebuch korrigiert haben (”In de ...

    mehr
  • Der bezirkshauptmann, der sohn des helden von solferino

    Auch er schreibt seinem Vater nur Briefe, weil dieser es erwartet (”Zweimal im Monat empfing er der Held von Solferino gehorsame Briefe seines Kindes. Einmal im Monat antwortete er in zwei kurzen Sätzen, auf kleinen, sparsamen Zetteln, den Respektsrändern, die er von den erhaltenen Briefen abgetrennt hatte.” (3)). Eigentlich wollte er Soldat werden, wird aber von seinem Vater zum Juristen gezwungen. Er hat kein gutes Verhältnis we ...

    mehr
  • Carl joseph, der sohn des bezirkshauptmannes

    Er wird vom Vater auf eine Offiziersschule geschickt, die er mehr schlecht als recht durchläuft. Frau Slama stirbt bei der Geburt ihres Kindes, das vermutlich von ihm stammt. Carl Joseph verfällt in Depressionen, da er sich die Schuld an ihrem Tode gibt. Diese verstärken sich noch, als Dr. Demant bei einem sinnlosen Duell stirbt. Mit Alkohol versucht Carl Joseph seinen Sorgen und der Langweile in der Provinz zu entrinnen (”Er erinnerte sich, dass ...

    mehr
  • Dr. demant

    Dieser jüdische Regimentsarzt wird nur aufgrund seiner medizinischen Fähigkeiten geachtet. Als Jude steht er unter den anderen Offizieren. Er ist es auch der Carl Joseph, seinen einzigem Freund, rät die Armee zu verlassen. Da er von anderen Offizieren wegen seiner leichtlebigen Frau angepöbelt wird, muss er Genugtuung fordern, obwohl ihn seine Frau nicht liebt und dies auch offen zugibt. Bei diesem sinnlosen Duell wird er getötet. Sein Grossvater ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.