Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   

  deutsch lektion (referat)    
 
 
Biologie
Themen der Chemie
Deutsch online artikel
Englisch / Englische
Franzosisch
Geographie
Geschichte
Informatik
Kunst
Mathematik / Studium
Musik
Philosophie
Physik
Recht
Sport
Wirtschaft & Technik

 




Biographie


Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details

  • J.r.r tolkien

    John Ronald Reuel Tolkien wurde am 3.1.1892 in der Stadt Bloemfontein im Oranje-Freistaat, Südafrika, als Sohn von Arthur und Mable Tolkien geboren. Seine Eltern stammten aus England und seine Eltern waren nach Südafrika gezogen, weil sein Vater dort eine gehobene Stellung in einer Bank angenommen hatte. Nach vier Jahren zogen Ronalds Mutter, sein jüngerer Bruder Hilary und er selbst zurück nach England, weil das Südafrikanische Klima se ...

    mehr
  • John ronald reuel

    Biographie Tolkiens Eltern und seine Kindheit Die Eltern von J. R. R. Tolkien, Arthur Reuel Tolkien und Mabel Tolkien, geb. Suffield sind um 1890 von Birmingham (Mittel- bis Süd England) nach Südafrika gezogen, weil Arthur dort eine berufliche Kariere beginnen wollte. Sie heirateten Anfang 1891 in Kapstadt und zogen dann nach Bloemfontein, der Hauptstadt des Oranje-Freistaats. Bloemfontein war eine junge Stadt, in der viele europäische Au ...

    mehr
  • Der beginn seiner ehe und der krieg

    Am 22. März 1916 heiratete er Edith, was nun auch Pater Francis duldete und seinen Segen gab. Im Juni dieses Jahres wurde er nach Frankreich an die Front geschickt, wo sein Bataillon nach langen Fußmärschen zunächst noch in der Reserve blieb. Nun kam er mitten in den Grabenkrieg an der deutsch-französischen Grenze. Tolkien wurde zunächst noch geschont, weil er seinen nachrichtentechnischen Tätigkeiten nachkommen mußte, aber auch er mußte in den G ...

    mehr
  • Tolkiens literarische welt

    Im folgenden möchte ich über die Welt (Mittelerde, wie er sie nennt) schreiben, in der Tolkiens Werke spielen. Über die Zeit, in der sich seine Geschichten in Mittelerde abspielen, sagt Tolkien folgendes: "Mittelerde ist unsere Welt. Ich habe (natürlich) die Handlung in eine rein imaginäre (wenn auch nicht ganz unmögliche) Periode des Altertums gerückt, in der die Kontinente eine andere Form hatten." Er schreibt also von einer imaginären Welt, ...

    mehr
  • Einige werke

    Hier möchte ich über die wichtigsten Werke schreiben, mit denen ich mich auch beschäftigt habe: Der kleine Hobbit Der kleine Hobbit handelt von einem Hobbit, namens Bilbo Beutlin, der seine Hobbithöhle in Hobbingen im Auenland hat. Er lebt dort ein normales, ruhiges Hobbitleben, bis er eines Tages unerwartet Besuch von 13 Zwergen und dem Zauberer Gandalf bekommt. Sie überreden ihn, mit ihnen auf eine Reise zu gehen, um einen Schatz zu bef ...

    mehr
  • Tolkiens stil und die art seiner werke

    Die ersten Geschichten zu Tolkiens Mythologie entstanden mit dem Hintergrund seiner Sprachen, denen er versuchte, Völker und Geschichten zuzuordnen. Es war also zuerst die Spielerei eines Philologen und Sprachwissenschaftlers. Mit diesem Hintergrund entwickelte Tolkien die ersten Geschichten des Silmarillions. Die späteren Werke des kleinen Hobbits und des Herrn der Ringe sind dann aus anfangs kleinen Geschichten entstanden, die Tolkien mehr aus ...

    mehr
  • Friedrich torberg

    I) Der Autor (1908-1979): Friedrich Torberg wurde am 16. September 1908 in Wien geboren. Er studierte in Wien und Prag. 1938 emigrierte er in die Schweiz und meldete sich 1939 als Freiwilliger zum Kriegsdienst in Frankreich. 1940 flüchtete er nach Amerika und blieb dort bis 1951. Ab 1951 lebte er in Wien. Er erhielt u.a. 1964 den Preis für Publizistik, 1968 das Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst, 1973 die Goldene Ehrenmedaille der Stadt Wien, ...

    mehr
  • Travolta

    - Travolta war das jüngste von sechs Kindern. Seine Mutter, Helen Travolta, war 42 Jahre alt, bei der Geburt von John Travolta, wie. John kam am 12. Februar 1954 zur Welt. Sie lebten in einer Kleinstadt die 27'000 Einwohner umfasste, 20 Kilometer von NY entfernt, in Englewood. 39 - Travoltas Eltern waren 17 Jahre alt, als sie sich auf einem Wohltätigkeitsball kennenlernten. Johns Mutter studierte an der Columbia University Schauspielerei, prod ...

    mehr
  • Trotzki

    Trotzkij, Lew Dawidowitsch, eigentlich Leib Bronschtein, (1879-1940), russischer Revolutionär und sozialistischer Theoretiker, Begründer des Trotzkismus; bis zu seiner Entmachtung durch Jossif Stalin eine der führenden Persönlichkeiten der Sowjetunion. Er wurde am 7. November 1879 in Janowka (Provinz Cherson) geboren; seine Eltern waren ukrainische Juden. Politische Anfänge Trotzkij stand politisch zunächst populistischen Ideen nahe, wurde abe ...

    mehr
  • Peter iljitsch tschaikowsky

    Peter Iljitsch Tschaikowsky wird am 25. April 1840 in Wotkinsk/Russland als Sohn von Ilja Petrowitsch, einem Unternehmer und Leiter von Eisenhuetten und seiner Frau Alexandra geboren. Tschaikowsky besitzt schon von seiner Kindheit an eine rasche Auffassungsgabe; er wird schon mit 4 Jahren (auf seinen eigenen Wunsch) zum Franzoesischunterricht bei seiner Gouvernante Fanny zugelassen. Sie ist auch die erste, die seine starke Phantasie bemerkt und f ...

    mehr
  • Tschaikowsky, peter iljitsch

    (1840 - 1893) Der russische Komponist Peter Iljitsch Tschaikowsky wurde am 7. Mai 1840 in Wotkinsk im westlichen Ural geboren. Er studierte zunächst Jura in St. Petersburg und später auch Musik am Petersburger Konservatorium, unter anderem bei dem russischen Komponisten und Pianisten Anton Rubinstein. Von 1866 bis 1878 war er Lehrer für Musiktheorie am Moskauer Konservatorium. Aus dieser Zeit stammen auch die Opern Undine (1869) und Opritsc ...

    mehr
  • Peter tschaikowski (pjotr iljitsch)

    Lebenslauf: · Geburt 7. Mai 1840 in Wotkinsk/Rußland · Vater ist Hüttendirektor (Eisenverhüttung) und Familie angesehen · 1850 - 1859 Rechtsschule St. Petersburg · seine musikalische Begabung bleibt weitgehend unerkannt · 1859 - 1863 im russ. Justizministerium als Verwaltungssekretär tätig · Freunde bewegen ihn dazu, sich ganz der Musik zu widmen · 1863 Musikstudium im St. Petersburger Konservatorium (bei Anton Rubinstein Kompositionsunter ...

    mehr
  • What's love got to do that

    Das Leben der Tina Turner IHR MÄDCHENNAME WAR ANNA MAY. SIE BEGINNT SCHON FRÜH MIT IHRER MUSIK, ALS KIND SINGT SIE IM GOSPEL-CHOR, ABER DA SIE SEHR MODERN SINGT, WIRD SIE HINAUSGEWORFEN. IHRE ELTERN LASSEN SIE ZURÜCK UND SIE WÄCHST BEI IHRER TANTE , OMA O.Ä. AUF. MIT CA. 17 GEHT SIE ZU IHRER MUTTER ZURÜCK. ALS SIE NACH ARBEIT SUCHT, KOMMT SIE ZU DEM SÄNGER IKE TURNER IN DIE BAR UND DARF EINEN SONG MIT IHM SINGEN. WENIG SPÄTER LÄD ER SIE ZUM E ...

    mehr
  • William turner

    Als Sohn eines Barbiers wurde William Turner am 14. Mai 1775 in Maiden Lane, Devonshire, geborgen. Er stellte als frühreifes Kind im Laden seines Vaters öfters kleine Zeichnungen aus, die sogar manchmal ihre Käufer fanden. Später ging er als Zeichner in eine Fabrik, die bedruckte Leinen herstellte. Sein Vater war von der Begabung seines Sohnes überzeugt und entschloß sich, ihn nach London in die Werkstatt des Malers Thomas Malton zu schicke ...

    mehr
  • Peter turrini

    (Das moderne Volksstück und das kritische Volkstheater am Beispiel von Peter Turrini) Inhaltsangabe: 1) a) Kurzbiographie über Peter Turrini b) Charakterisierung des Autoren Peter Turrini 2) Das Volksstück von Raimund bis Turrini (Gattung und Entwicklung) 3) Das Wiener Volksstück (Ferdinand Raimund, Johann N. Nestroy) 4) Das neue Volksstück (Ödön v. Horváth, Brecht, Fleißer, Franz X. Kroetz) 5) Anhan ...

    mehr
  • Vincenzo vela

    · Akademie von Brera, nur mit Mühe zugelassen · 1. Preis · Wohnt bei Cacciatori · Skulpturen für Kirchen, in die er seine Gefühle einfliessen lässt · 1. Preis bei einem schulinternen Wettbewerb _______________________________________________________ · Streit wegen seinem Stil mit Cacciatori · Bruder ermutigt ihn, weiterzumachen · Wettbewerb in Venedig, 1. Preis + 720.-, kauft davon Grundstück in Ligornetto _______________________________ ...

    mehr
  • Giuseppe verdi (1813-1901)

    * am 10.10.1813 in Le Roncole (bei Parma) geboren * Italien unter Fürstenherrschaft - Volk lebt in Not und Armut * ärmliche Verhältnisse im Vaterhaus * lernt die einheimische Volksmusik kennen * eigene Not in der Kindheit läßt ihn später zum Helfer seiner Mitmenschen werden * Unterricht im Klavier- und Orgelspiel * ein Musikfeund ermöglicht gute Schulausbildung und Musikunterricht * Organist in Le Roncole * erste Kompositionen (1828 neu ...

    mehr
  • Giuseppe verdi (fortunio francesco)

    * 9 (od. 10).10.1813 in Busseto/Parma Eltern: Vater : Carlo Verdi Mutter: Luigia Uttini Þ wuchs in bescheidenen Verhältnissen auf Giuseppe Verdi erhielt frühzeitig Musikunterricht ® mit 9 Jahren bereits Kirchenorganist von Roncole 1823: Besuch des Gymnasiums in Busseto 1831: siedelte in das Haus seines Gönners Antonio Barezzi über; 1832:wurde Verdi vom Konservatorium in Mailand abgewiesen ® deshalb wu ...

    mehr
  • Verdi sein leben und wirken

    Giuseppe Francesco Fortunino wurde am 9. Oktober 1813 in Le Rencole, einem kleinen Dorf in der Poebene nördlich von Parma, geboren. Sein Vater, Carlo Verdi, war ein Schenkenbesitzer und Lebensmittelhändler, seine Mutter, Luigia Verdi, geborene Uttini, verdiente als Spinnerin etwas Geld dazu. Verdis Schwester, die zwei Jahre später geboren wurde, starb mit 18 Jahren. Der kleine Giuseppe wuchs in sehr bescheidenen Verhältnissen auf; seine Eltern ...

    mehr
  • Vergil publius vergilius maro

    Er wurde 70 v. Chr. in Andes bei Mantua geb. und starb 19 in Neapel Erhielt philosophische Ausbildung in der Gegend von Neapel Erste Gedichte in Katelepton herausgebracht, Existenz Vergils durch Bürgerkriege in Gefahr, Mantua wurde enteignet, sein Vater verlor sein Gut, Asinius Pollio setzte sich für Vergil ein und schenkte ihm ein Landgut, er war sozusagen der 1. Förderer Vergils, dies ermöglichte ihm hauptberuflich als Dichter zu arbeiten und ...

    mehr

 
 

Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525
 
 
 
Copyright © 2008 - 2014 : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.