Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   

  deutsch lektion (referat)    
 
 
Biologie
Themen der Chemie
Deutsch online artikel
Englisch / Englische
Franzosisch
Geographie
Geschichte
Informatik
Kunst
Mathematik / Studium
Musik
Philosophie
Physik
Recht
Sport
Wirtschaft & Technik

 




Biographie


Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details

  • Textbeschreibung zu heinrich bölls

    Textbeschreibung zu Heinrich Bölls "An der Brücke" In Heinrich Bölls 1950 geschriebener Kurzgeschichte "An der Brücke" geht es um den Konflikt eines Kriegopfers zwischen Liebe und Statistik. Ein Mann bekommt in der Nachkriegszeit die Aufgabe, an einer Neugebauten Brücke, die überquerenden Menschen zu zählen. Er arbeitet aber sehr ungenau und verändert die Zahlen je nach Laune. Seine Geliebte überquert zwei mal täglich die Brücke. In de ...

    mehr
  • Frau am steuer

    90% aller Frauen können kein Auto fahren! Wir präsentieren hier erstmals die knallharten Fakten und die ungeschönten Zahlen. Schluss mit den ewigen Lügen: Frauen fahren besser, denn laut Statistik ... Hier hat jeder die Möglichkeit Frust abzulassen und über seine Erlebnisse mit Frauen am Steuer zu berichten. Emanzen und Pantoffelhelden bitte den Notausgang benutzen. ...

    mehr
  • Lebenslauf von john ronald reuel tolkien

    1892: Am 3. Januar wird John Ronald Reuel Tolkien als Sohn deutschstämmiger (die Tollkühns aus Sachsen) englischer Kolonisten in Bloemfontein (Südafrika) geboren. 1895: Mabel Tolkien fährt mit Ronald und seinem Bruder Hilary nach England. Arthur Tolkien, von Beruf Bankangestellter, bleibt in Südafrika. 1896: Arthur Tolkien stirbt. Mabel Tolkien beschließt, in England zu bleiben und zieht in einen Vorort von Birmingham. 1900: ...

    mehr
  • Elling- der film

    Elling' Norwegen 2001 Regie: Petter Naess Darsteller: Per Christian Ellefsen, Sven Nordin, Marit Pia Jacobson, Jürgen Langhelle Dies ist die Geschichte eines 40 Jahre alten Mann, der Nacht dem Tod seiner Mutter lernen muss, im Alltag zurechtzukommen. Unfähig, sein eigenes Leben zu meistern, wird er in eine Anstalt eingewiesen, wo er (s)einen ersten und einzigen guten Freund findet: der große, sexfixierte aber auch li ...

    mehr
  • Geschichten aus dem wienerwald

    Der Autor: Ödön Edmund von Horváth wurde am 9. Dezember 1901 im italienischen Fiume als Sohn eines Diplomaten aus ungarischem Kleinadel geboren. 1923 begann er ein Studium der Germanistik und Theaterwissenschaften in München, lebte anschließend als freier Schriftsteller in Murnau am Staffelsee und in Berlin. In Berlin kam Horváth unter anderem mit Max Reinhardt und Gustav Gründgens in Kontakt. 1931 erhielt er für Geschichten aus dem Wiener Wal ...

    mehr
  • Georg büchner, woyzeck

    12/6 Deutsch, Klausur Nr. 3, 18.03.2003 Text: Georg Büchner, Woyzeck. Aufgabenstellung: "Dem Woyzeck liegt ein System zugrunde: das System der Ausbeutung, Unterdrückung und Entfremdung. Ausbeutung ist der Zweck, Unterdrückung das Mittel, Entfremdung die Folge. (...) Die Auswirkungen des Systems gleichen einem konzentrischen Angriff, durch den das Subjekt Woyzeck gesprengt und dem Erdboden gleich gemacht wird." 1. Erläutere den Interpretationsansa ...

    mehr
  • Am anfang war die höhle

    Wir haben wahrscheinlich alle schon vor dem Fernseher gesessen und auf den Bildschirm gestarrt. Wir sahen Manschen, Tiere, Landschaften und Waren und hörten Nachrichten, Berichte und Werbesloagens. Meistens gingen wir davon aus, dass das, was wir sahen und hörten wirklich sei. Doch ist das, was wir sahen und hörten wirklich? Wenn ja, ist es die ganze Wirklichkeit? Was ist überhaupt wirklich? Passend zu dieser Einführung in die Philosophie möch ...

    mehr
  • Wort und begriff - was ist philosophie?

    Was ist Philosophie? Um diesen Begriff zu erklären, sollte man zunächst einmal mit dem Wort "Philosophie" beginnen. Es taucht erst spät in der Geschichte der Menschheit auf, nämlich vor rund zweitausendfünfhundert Jahren in Griechenland. Es setzt sich zusammen aus den beiden griechischen Wörtern "philos", welches Freund, Vertauter, Liebhaber bedeutet, und "sophía", das Weisheit meint. Ein Philosoph ist also einer, der mit der Weisheit befreun ...

    mehr
  • Philosophische grundbegriffe

    Gegensatz zu den Fachwissenschaften hat die Philosophie keinen fest umrissenen Gegenstand als Kern ihrer Forschung: Ihr liegt das Erkenntnisstreben nach Anfängen, Ursachen und Elementen aller Dinge und nach den letzten Zielen des Handelns zugrunde. Sie untersucht also das Sein und seine allgemeinen Grundsätze (Ontologie), die Grundlagen der Erkenntnis (Erkenntnistheorie), die Gesetzmäßigkeit des Wahren in der Logik, des Guten in der Ethik und de ...

    mehr
  • Sokrates (470 - 399 v.chr.)

    Wer war Sokrates? Er ist vielleicht die rätselhafteste Person in der Geschichte der Philosophie. Er hat keine einzige Zeile geschrieben. Trotzdem gehört er zu denen, die den allergrößten Einfluss auf das europäische Denken hatten. Dass man ihn auch kennt, wenn man mit Philosophie wenig zu tun hat, hängt wahrscheinlich mit seinem dramatischen Tod zusammen. Wir wissen, dass er in Athen geboren wurde, und dass er dort sein Leben vor allem auf Markt ...

    mehr
  • Platon

    (auch Plato) Der griechische Philosoph wurde 427 v.Chr. in eine angesehene Athener Familie geboren, widmete sich nach der Begegnung mit Sokrates, der sein Lehrer wurde, der Philosophie. Nach ausgedehnten Reisen, u.a. nach Ägypten, errichtete Platon 387 v.Chr. seine Schule, die Akademie. Entsprechend der von ihm bevorzugten Lehrmethode, dem Lehrgespräch, sind auch seine überlieferten Schriften in Dialogform verfasst. Platons P ...

    mehr
  • Erkenntnistheorie

    Über weite Strecken der abendländischen Philosophiegeschichte wurden erkenntnistheoretische Fragen ontologischen Fragen untergeordnet, wie z.B. in der Ideenlehre Platons. Eine systematische Erörterung erkenntnistheoretischer Probleme, bei der weniger die Frage nach Inhalten der Erkenntnis als nach ihrer Methode und Struktur im Vordergrund stand, fand erstmals in Descartes\' Philosophie statt. Descartes vertrat einen rationalistischen Standpunkt, ...

    mehr
  • Descartes (1596 - 1650)

    Die Philosophie René Descartes\' kann in bezug auf Ontologie und Erkenntnislehre als Rationalismus bezeichnet werden. Nach methodischem Zweifel an allem Wissen erreiche man ein sicheres Wahrheitskriterium. Descartes\' skeptische Position äußerte sich in seiner Aussage \"Cogito ergo sum\" (\"Ich denke, also bin ich\"), die für ihn neben der Existenz Gottes als einzige Gewissheit galt. Nur das, was klar und deutlich erkannt werden kann, ist wah ...

    mehr
  • Berkeley (1685 - 1753)

    Nach 1734 Bischof von Cloyne. Berkeley wurde durch radikale erkenntnistheoretische Auffassungen zu einem bedeutenden Vertreter des Empirismus (Sensualismus). Der Philosoph leugnete eine von der Wahrnehmung unabhängige Existenz der Dinge. Ein schönes Beispiel für den aufgezeigten Konflikt ist "Der Tisch". Berkeley nahm als Beispiel für eine Sinneswahrnehmung einen einfachen Tisch. Ist der Tisch wirklich? Ist er nur wirklich, weil wir ihn seh ...

    mehr
  • Kant (1724 - 1804)

    Den Streit zwischen Empiristen und Rationalisten, der bis ins 19. Jh. hinein ausgetragen wurde, versuchte Imanuel Kant mit seiner Philosophie des Kritizismus aufzuheben, indem er beide Positionen verband. Nach Kant richtet sich die Erkenntnis nicht nach den Gegenständen, sondern die Gegenstände richten sich nach der menschlichen Erkenntnis. Erkenntnis könne nicht nur durch Sinneswahrnehmung allein zustande kommen; sie werde erst in Verbindung mit ...

    mehr
  • Die klassische definition der wahrheit

    Häufig werden die Begriffe "wahr" und "Wahrheit", ganz besonders in der Philosophie, verwendet. Doch was ist Wahrheit? Die Frage stellte schon Pilatus, als Jesus ihm sagte: "Ich bin dazu geboren und dazu in die Welt gekommen, dass ich für die Wahrheit zeuge." Jesus glaubt also zu wissen, was die Wahrheit ist. Mehr noch, wo er sich doch selbst für die Wahrheit hält: "Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben." Der ungläubige Skeptiker Pilatus ...

    mehr
  • Korrespondenz- und wahrheitstheorie

    Nun ist eine Proposition wahr, wenn sie mit den Tatsachen übereinstimmt, falsch, wenn sie mit diesen nicht übereinstimmt. Ein Beispiel: Die Proposition "Der Schnee ist weiß" ist wahr, wenn der Schnee weiß ist, falsch, wenn dem nicht so ist. Diese Auffassung der Wahrheit beruht auf Übereinstimmung bzw. Nichtübereinstimmung. Deshalb nennt man sie Übereinstimmungs-, oder, wenn wir den englischen Ausdruck "correspondence" zu Grunde legen, auch Korr ...

    mehr
  • Einwände gegen die klassische definition der wahrheit

    Gegen die Definition der Wahrheit als Übereinstimmung von Proposition und Tatsachen ergeben sich mehrere Einwände: · Die Definition ist zirkulär. Denn woher wissen wir, dass des wahr ist, dass die Wahrheit in der Korrespondenz zwischen Proposition und Wahrheit besteht? Wir müssten also unsere Definition der Wahrheit mit der Wahrheit vergleichen können, um beurteilen zu können, ob unsere Definition mit ihr übereinstimmt oder nicht. · ...

    mehr
  • Gibt es wahrheit?

    Die Definition von Wahrheit gibt dennoch keine Kriterien an, wie wir diese erkennen können. Viele verstehen unter Kriterien das, was ihnen ihre Sinne verraten. Doch, wie wir oben schon gesehen haben, sind unserer Sinneseindrücke im Falle der Wahrheit und Wirklichkeit unzuverlässig, da sie uns tatsächlich keinen Eindruck vermitteln können, wie die Welt wirklich ist. Wir können etwas zwar sehen, schmecken, riechen, hören oder auch ertasten, aber ...

    mehr
  • Ethik - athen - der mensch im zentrum

    Ethik Die Ethik beschäftigt sich mit der Frage nach dem richtigen Handeln und dem guten Leben des Menschen; sie sucht nach Antworten auf die Frage \"Was sollen wir tun?\" (Kant). Im Rahmen der Moralphilosophie bestimmt sie Form, Möglichkeit, Gültigkeitsbereich und Rechtfertigung von ethischen Normen. Durch diese Zielsetzung überschneiden sich die ethischen Fragestellungen häufig mit denen anderer Disziplinen, wie der Anthropologie, Wirtschaft ...

    mehr

 
 

Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525
 
 
 
Copyright © 2008 - 2014 : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.