Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Wesentliche sprachliche merkmale

    Das Buch ist sprachlich sehr verständlich, aber es werden auch öfters amerikanische Fremdwörter wie zum Beispiel Master, Mister, Meeting. benutzt. Unverständliche Wörter werden aber meist erklärt. Außerdem wird in diesem Buch bei Unterhaltungen in wörtlicher Rede Umgangs-sprache wie zum Beispiel "'s ist..." verwendet. Die Verfasserin entfernt sich oft vom eigentlichen Erzählkern und schreibt über Details, wie zum Beispiel über die Gefühle d ...

    mehr
  • Warum ich das buch weiterempfehlea

    Ich empfehle Onkel Tom's Hütte weiter, weil ich glaube, dass man daraus einiges über die amerikanische Geschichte erfährt, insbesondere über das Leben der Sklaven und den Sklavenhandel. Außerdem ist das Buch sehr spannend . ...

    mehr
  • Friedrich dÜrrenmatt

    Autor Friedrich Dürrenmatt wurde am 5. Januar 1921 in Konolfingen, Bern, geboren. Er kam aus einer ziemlich einfachen Familie. Sein Vater war protestantischer Pfarrer, seine Mutter Hausfrau. Ulrich Dürrenmatt, sein Großvater, war Redakteur einer Zeitung und Verfasser satirischer Gedichte. Von 1933 bis 1935 besuchte Dürrenmatt die Sekundarschule im Nachbardorf Großhöchstetten. 1935 zog seine Familie nach Bern um. Er war zunächst Schüler a ...

    mehr
  • "der besuch der alten dame" -inhaltsangabe

    In Güllen, einer heruntergekommenen und wirtschaftlich erbärmlichen Kleinstadt in der Schweiz, erwartet man einen hohen Gast. Die als wohltätig bekannte Multimilliardärin Zachanassian will ihrer Heimatgemeinde einen Besuch abstatten. Ein Jugendfreund, namens Alfred III, soll Klara Wächter, der frühere Name der Dame bevor sie einen armenischen Ölbaron heiratete, zu einer großzügigen Spende zugunsten der Stadt überreden. Nach dem improvisierten, ...

    mehr
  • "der besuch der alten dame" -stoff

    Die Moral hat sich seit dem Ende des Grauens des Zweiten Weltkrieges nicht wesentlich verändert und trägt noch immer dasselbe Gesicht. Die Menschen sind käuflich, manipulierbar, Gerechtigkeit ist eine Ware, für die man bezahlen muß. Dürrenmatt versucht mit Satire und Kritik die Gesellschaft wachzurütteln; er macht aufmerksam auf die Gefährdung durch jene Mächte, die sich der Mensch selbst geschaffen hat. Tatsache ist, daß in der vom Krieg versc ...

    mehr
  • "der besuch der alten dame" -thema

    1. Die unumschränkte Macht des Geldes in der heutigen, materialistisch eingestellten Gesellschaft, sowie die Macht und Verführung desselben. 2. Die Geschichte des schuldigen Alfred III, der dazu gelangt, seine Schuld zu erkennen und zu sühnen. Ort der Handlung Das Stück spielt in Güllen, einer Kleinstadt irgendwo in Mitteleuropa, zumindest wenn man Dürrenmatts Anmerkung Glauben schenken darf; Kritiker und Verfasser von Sekundärlite ...

    mehr
  • "der besuch der alten dame" -erzählform & erzählperspektive

    "Der Besuch der alten Dame" ist ein Drama. Doch Friedrich Dürrenmatt unterscheidet sehr genau zwischen Theater und Literatur, welche "zwei gänzlich verschiedene Welten" sind; hier ist also immer von der vom Autor als dichtere Fassung gebilligten Version die Rede. In seinem dramatischen Werk setzt Dürrenmatt gekonnt die Stilmittel des epischen Theaters ein. Das Werk ist in drei Akte gegliedert und in äußerlicher Hinsicht befinden sich die Ba ...

    mehr
  • Autor maeve binchy

    Maeve Binchy wurde in Dublin geboren, studierte Geschichte und war Lehrerin. 1969 ging sie als Kolumnistin zur Irish Times. Sie hat zahlreiche Romane, Kurzgeschichten und Theaterstücke geschrieben. Die Taschenbücher der irischen Autorin erreichen alleine in Deutschland eine Gesamtauflage von fast einer halben Million Exemplaren, und in Großbritannien sind ihre Romane seit Jahren auf den fordere Plätzen der Bestsellerlisten zu finden. "Der grüne ...

    mehr
  • Der grüne see - inhaltsangabe

    Kit McMahon ist die Tochter des allseits geschätzten Apothekers Martin McMahon in dem kleinen irischen Ort Lough Glass, ein glückliches junges Mädchen, das von ihren Eltern zärtlich geliebt wird. Doch eines Tages verschwindet Helen, Kits schöne Mutter, die im Dorf immer eine Außenseiterin war, spurlos. Man nahm an, daß sie im See ertrunken war, in jenem See, der sie zu ihren nächtlichen Spaziergängen verleitet hatte. Aber es gab Gründe für si ...

    mehr
  • Der grüne see - vorliegendes werk

    Stoff Der Stoff ist sehr interessant, denn ich bin mir ziemlich sicher, daß eine Frau zumindest einmal im Leben in die Situation, wie Helen sie durchlebt hat, kommt. Helen McMahon hat lange überlegt, ob sie sich selber glücklich machen soll, oder ihre Familie, die sie mehr als alles andere auf der Welt liebte. Sie hatte Louis Gray schon vor vielen Jahren kennengelernt, doch als er sie wieder verlassen hatte, mit der Begründung, er wäre noch ni ...

    mehr
  • Der grüne see - persÖnliches leseerlebnis

    Zugang Am Beginn hatte ich meine Schwierigkeiten mich an die irischen Angewohnheiten zu gewöhnen. Der Stoff ist so interessant, daß man selbst bei diesem Buch, es hat immerhin 800 Seiten, nicht den Faden verliert. Ich hatte immer das Gefühl weiterlesen zu wollen. Dadurch, daß ich dieses Buch während der Schulzeit gelesen habe, lies ich es auf viele Etappen. An schulfreien Tagen verschlang ich Seite um Seite und ich befand mich für einen kurze ...

    mehr
  • Über den autor - wladyslaw szpilman

    Wladyslaw Szpilman, geboren 1911, studierte in Berlin Musik. 1933 ging er nach Warschau zurück, wo er sofort Anerkennung als Pianist und Komponist gewann. Wladyslaw Szpilman brachte seine Erlebnisse gleich nach dem Krieg zu Papier und veröffentlichte sie 1946 unter dem Namen Smierc miasta / Der Tod einer Stadt heraus, welches kurz darauf aus Gründen öffentlichen Aufsehens verboten wurde. Wie durch ein Wunder dem Holocaust entkommen, wirkte er v ...

    mehr
  • Der pianist - inhaltsangabe

    In dem Buch "Der Pianist" von Wladyslaw Szpilman geht es um die Erfahrungen eines polnischen Pianisten in einem Warschauer Ghetto im Jahre 1939. Wladyslaw Szpilman, der Protagonist des Buches, lebt mit seiner Familie zu Beginn des Krieges in Warschau. Der Einmarsch der Deutschen in die Stadt wirft den Alltag von Wladyslaw, seinem Bruder Henryk, seinen beiden Schwestern Regina und Halina und ihren Eltern vollkommen aus der Bahn. Trotz kläglich ...

    mehr
  • Der pianist - wirkung und wirkungsweisen des buches

    Ursprünglich verfasst noch im Jahr des Kriegsendes, ist der maßgebende Ton in "Der Pianist" von Wladyslaw Szpilman fernab von Verbitterung und Rachegefühlen. Szpilman schildert die zwei Jahre Überlebenskampf in einem von Grund auf nüchternen Ton, der auf das Wesentliche in der Erzählung blicken lässt. Denn trotz der gewählten Ich-Form ist das Werk frei von tiefen Emotionen. Schier trocken und eindeutig kommentarlos gibt der Erzähler das Leben ...

    mehr
  • Der pianist - eigene meinung

    Mir hat an dem Buch gefallen, dass der Autor die Kriegssituation so distanziert und klar geschrieben hat. Schonungslos wird von den Umständen berichtet, die Erlebnisse wirken daher nicht durch Erinnerungen verfälscht, sondern haben Glaubwürdigkeit. Davon abgesehen ist das Buch auch keine Verurteilung der Seutschen, mit dem Beispiel von Wilm Hosenfeld wird die figur eines Deutschen eigebaut, der sich für die Taten seines Vaterlandes schämt. Mi ...

    mehr
  • Der steppenwolf inhaltsangabe:

    Hesses Buch erzählt dem Leser die Geschichte von Harry Haller, der sich selbst den Steppenwolf nennt. Harry ist ein Einzelgänger, ein Mann um die 50, der zurückgezogen in seine Dachstube lebt. Seit seine Frau ihn geisteskrank geworden ist, und er sich von ihr getrennt hat lebt er alleine mit seinen Gichtanfällen, und seiner Verachtung für die saubere, bürgerliche Welt in der er leben muß - obwohl er für diese Welt nur Verachtung übrig hat. So leb ...

    mehr
  • Charakteristik: harry haller:

    Er ist der Inbegriff des romantischen Menschen. Nach Außen ein etwas ungeschliffener, aber nicht unhöflicher Mensch, der mit den in der bürgerlichen Gesellschaft üblichen Umgangsformen nicht so recht vertraut ist, was jedoch nicht bedeutet, daß er nicht versucht sich diesen Formen zumindest äußerlich anzupassen. Nach innen ist er mit den Wertvorstellungen eben dieser Gesellschaft nicht einverstanden. Für ihn ist bürgerliche Vorstellung von Moral ...

    mehr
  • Charakteristik: hermine:

    Sie ist das genaue Gegenteil von Harry. Hat er sich für ein Leben in Einsamkeit entschieden, so ist es bei ihr ein Leben in Glanz und Glamour, doch auch bei ihr ist die Gesellschaft von anderen Menschen nur oberflächlich. Sie ist zwar immer von Liebhabern umgeben, aber es sind nie echte Gefühle die sie empfindet. Alles was sie umgibt, ist nur Schein. Sie sehnt sich genauso wie Harry Haller nach der Wärme von echten Gefühlen. Aus genau diesem Gru ...

    mehr
  • Der steppenwolf - interpretation:

    Wenn man Hesses Steppenwolf soweit reduzieren könnte, daß man ihn auf eine einzige Aussage zurückführen kann, so müßte diese in etwa so lauten: "Versuche die Ziele in deinem Leben zu erreichen, selbst wenn sie unerreichbar scheinen, aber vergiß ob deiner Ideale nicht zu Leben, sie dürfen dich nie so vereinnahmen, daß du nicht mehr fähig bist, Spaß am Leben zu empfinden." Aber Hesses "Steppenwolf" ist ein Buch, das viel tiefer geht, als diese ...

    mehr
  • Art der darstellung:

    Grundsätzlich liegt keine Einteilung des Textes in einzelne Kapitel vor, man kann den Text jedoch in drei große Abschnitte gliedern: a.) Das "Vorwort des Herausgebers", b.) "Harry Hallers Aufzeichnungen", und c.) das "Tractat vom Steppenwolf". Ad a.) Im Vorwort beschreibt der Herausgeber (in diesem Fall Hermann Hesse) seine erste Begegnung mit, und seine ersten Eindrücke von Harry Haller. Er schreibt wie er den Steppenwolf das erste Mal trif ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.