Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Goethe: iphigenie auf tauris - die personen

    Iphigenie ist die einzige Frau in diesem Drama. Sie ist Vermittlerin zwischen den Männern, zwischen der göttlichen und humanen Welt und denkt nicht lange nach, was sie tun soll. Sie folgt ihren Gefühlen und ist sicher ihrer Verplichtungen voll bewusst. Ihr Charakter besteht aus reiner weiblicherEmpfindung. Ihre Stärke liegt in gefühlsmässigen Handlungen. Bei König und Volk ist Iphigenie gern gesehen, zumal sie als göttliches reines Weib gilt. ...

    mehr
  • Goethe: iphigenie auf tauris - der stoff

    Die Idee des Iphigenien-Stoffes stammt nicht alleine von Goethe selbst. Bereits im 8. und 7. Jahrhundert vor Christus erscheint der Stoff in den \"Kyprien\" (Epos des Trojanischen Sagenkreises) zum ersten Mal. Im Jahre 500 vor Christus entsteht von Aischylos die erste dramatische Gestaltung des Motivs. Um 1674 beginnt Jean Racine mit dem Drama \"Iphigenie en Tauride\". Durch verschiedene Opern, Dramen und Musikdramen gelangt schliesslich 177 ...

    mehr
  • Goethe: iphigenie auf tauris - die klassik

    Goethes Iphigenie entstand im ersten Jahrzehnt, das er in Weimar verbrachte. Sie steht ganz unter dem Einfluss von Frau von Stein, die ihn in einen inneren Wandlungsprozess trieb. Er suchte nun Besänftigung, Klahrheit und Mässigung in seiner eigenen Lebensführung. Zu einer wirklichen Besänftigung kam er allerdings erst, als er seine sittlichen Bemühungen auch in seinen Dichtungen wiederfand. Während dieser Zeit entstand \"Iphigenie auf Tauris\ ...

    mehr
  • Kurzbiographie johann wolfgang goethe

    Am 28. August 1749 wird Johann Wolfgang Goethe als Sohn des Kaiserlichen Rates Dr. Johann Caspar Goethe in Frankfurt am Main geboren. Mit 16 Jahren erlebt er die Kaiserkrönung Joseph II. und beginnt zwei Jahre später sein Studium der Jurisprudenz in Leipzig. Die Freundschaft mit der Pietistin Susanne von Klettenberg hilft Goethe bei der Überwindung einer schweren Krankheit. Unter dem Einfluss von Katharina v. Klettenberg, dem Urbild der \"Sc ...

    mehr
  • Goethe - kurzbiographie -

    Geboren den 28. August 1749 in Frankfurt am Main Mutter Catharina Elisabeth geb. Textor (1731-1808), aus Gelehrten- und Beamtenfamilie, ihr Vater war Stadtschultheissen Vater Johann Caspar (1710-1782), Jurist, kaiserlicher Rath, aus bürgerlicher Familie Fünf Geschwister folgten seiner Geburt nach, nur Cornelia (1750-1777) starb nicht sehr früh Wurde zunächst vom Vater unterrichtet, danach hauptsächlich von Hauslehrern 1759-1760(?) war zu ...

    mehr
  • Faust-der tragÖdie erster teil ( rezension )

    Johann Wolfgang von Goethe wird am 28. August 1749 als Sohn des Kaiserlichen Rats Johann Caspar Goethe und der Catharina Elisabeth, Tochter eines Frankfurter Stadtschultheißen, geboren. Er studiert Jura in Leipzig und kehrt ins Elternhaus zurück, wo er sich mit der Lektüre religiöser und mystischer Werke beschäftigt. Er beendet sein Studium in Straßburg und wird dort Anhänger des \"Sturm und Drang\". Auch beginnt und beendet er dort seine erste ...

    mehr
  • Goethes briefroman: die leiden des jungen werthers

    1774, im Alter von 24 Jahren, schrieb Goethe innerhalb von wenigen Wochen "Die Leiden des jungen Werther". Im Herbst erschien das Manuskript beim Leipziger Verleger Weygand und löste sogleich eine Welle von Diskussionen aus. Die Reaktionen reichten von bewundernder Zustimmung bis zu völliger Ablehnung. Das Werk wurde von den älteren Vertretern der Aufklärung und der protestantischen Orthodoxie sofort aufs Schärfste kritisiert. Hauptgründe dafür ...

    mehr
  • Goethes "urfaust" - ein typisches werk des "sturm und drang".

    (Literarische Erörterung) A.: Als Sturm und Drang wird die Epoche bezeichnet, die um 1770 in Deutschland entstanden und eine Gegenbewegung der jungen Generation zur verstandesbetonten Aufklärung darstellte. Die gesamte Epoche, die von etwa 1765 bis 1785 dauerte, wird auch gern als Geniezeit bezeichnet. Sie erhielt ihren Namen durch ein Drama, welches 1776 von Friedrich Maximilian Klinger geschrieben wurde und den Titel "Sturm und Drang" trägt. K ...

    mehr
  • Urfaust ( rezension )

    Johann Wolfgang von Goethe wird am 28. August 1749 als Sohn des Kaiserlichen Rats Johann Caspar Goethe und der Catharina Elisabeth, Tochter eines Frankfurter Stadtschultheißen, geboren. Er studiert Jura in Leipzig und kehrt ins Elternhaus zurück, wo er sich mit der Lektüre religiöser und mystischer Werke beschäftigt. Er beendet sein Studium in Straßburg und wird dort Anhänger des \"Sturm und Drang\". Auch beginnt und beendet er dort seine erste ...

    mehr
  • Der inhalt: schüler gerber

    Dieser Roman erzählt die Geschichte des begabten Schüler Gerber, der im letzten Jahr vor der Matura steht. Überraschend wird Professor Kupfer Klassenvorstand. Kupfer, bei den Schülern \"Gott Kupfer\" genannt, ist ein gefürchteter Lehrer. Seinen Spitznamen, den er nicht einmal ungern hört, erhielt er von den Schülern wegen seiner von ihm immer wieder betonten Unfehlbarkeit. Seine herrschsüchtige und sadistische Art und seine Macht gegenüber sein ...

    mehr
  • "der bauer. an seinen durchlauchtigen tyrannen"

    Aufgabe: In wieweit trägt Bürgers Gedicht aufkläreische Züge? Welche Unterschiede zur vernunftorientierten Aufklärungsliteratur lassen sich dennoch feststellen? Lyrik aus der Zeit des Sturm und Dranges, einer Epoche des 17. / 18. Jh., ist am Gefühl und aktiven Handeln orientiert. Sie deutet auf Rebellisches gegen Feudalistisches und auf religiöse und weltanschauliche Fesseln hin. Schon allein der Titel des Gedichtes: , ...

    mehr
  • Gottfried keller 1819-1890

    Gottfried Keller wurde im Juli 1819 in Zürich in der Schweiz geboren. Von sechs Kindern war er eines von zwei, die die Kindheit überlebten. Das andere war seine Schwester Regula, die 1822 geboren wurde. Bis zum Tode seines Vaters 1824 lernte Keller viel von ihm. Obwohl er nur fünf Jahre alt war, als sein Vater starb, lernte er trotzdem Redlichkeit und die Phantasie von ihm. Sein Vater beeinflußte Kellers späteren Idealismus in der Politik. Kell ...

    mehr
  • Inhaltsangabe - kleider machen leute

    Der arme Schneider Wenzel Strapinski wandert auf der Landstraße zwischen Goldach und Seldwyla dahin. Als er so langsam dahinwandert kommt eine herrschaftliche Kutsche heran und der Lenker des Gefährtes erbietet sich Strapinski nach Goldach mitzunehmen. So gelangen sie vor das Tor des ersten Gasthofes in Goldbach. Da der Schneider von vornehmen Aussehen ist, hält man ihn für einen polnischen Grafen und geleitet ihn ehrfurchtsvoll in den Speisesa ...

    mehr
  • Kleider machen leute kritik

    In diesem Buch wird sehr gut das komplexe Verhältnis zwischen Täuschung und Realität, zwischen Schein und Sein unter gesellschaftskritischem Aspekt dargestellt. Der wandernde Schneider kommt durch seinen vornehmen Mantel und die melancholische Blässe seines Angesichts dem heimlichen Wunschbild der Kleinstädter entgegen. Einem Wunschbild, das es im ersten Teil der Erzählung den beiden jungen Leuten gestattet, sich dem romantischen Schein uneinge ...

    mehr
  • Gottfried keller: kleider machen leute

    Das Werk "Kleider machen Leute" erschien zum ersten Mal im Jahre 1927. Ein arbeitsloser Schneider wandert in Richtrung Goldach. Eine Kutsche nimmt den gut gekleideten Schneider, namens Strapinski, bis zu der Stadt mit. Kaum in der Stadt angekommen, steht eine riesige Menschenmenge rundum der Kutsche und schaut gespannt wer aussteigt. Als der gut gekleidete Schneider ausstieg halten ihn die Leute für einen Grafensohn. Sofort kommt der Wirt un ...

    mehr
  • Zum autor - gottfried keller

    Zum Autor: Wurde am 19.07.1819 als zweites Kind einfacher Eltern geboren. Von seinen 5 Geschwistern überlebte nur eine Schwester. Als er fünf ist stirbt sein Vater im Alter von 33 Jahren. Ab 1825 besucht er die Armenschule. Als er 1833 auf eine Industrieschule, wird er bald wieder verwießen, weil er fälschlich der Unruhestiftung beschuldigt wird. Ab dann nimmt er dann Malunterricht. In diesen Jahren verliebt er sich in Henriette Keller, die sehr ...

    mehr
  • Die missbrauchten liebesbriefe:

    Viggi Störteler betreibt in Seldwyla ein einträgliches Speditios- und Warengeschäft. Dazu besitzt er ein hübsches und gutmütiges Weibchen, das ihm ein ziemliches Vermögen eingebracht hat, welches ihr von auswärts zugefallen war. Ihr Geld war ihm sehr förderlich zur Ausbreitung seiner Geschäfte. Der gerissene Kaufmann hat ausserdem literarischen Ehrgeiz. Als "Kurt vom Walde" befruchtet er die deutsche Dichtung und will eine Revolution der Dichtk ...

    mehr
  • Gottfried keller: kleider machen leute

    Hauptpersonen: Wenzel Strapinski, Schneider Amtsrat, Vater von Nettchen Nettchen, Tochter des Amtsrates Gruppe der höheren Schicht der Kleinstadt Melcher Böhni, Buchhalter In der Novelle von G. Keller geht es um einen armen Schneider, der wegen seinem einzigen Schatz, einen sehr kostbaren Radmantel für einen Grafen gehalten wird. Zuerst will er alles aufklären, jedoch später lernt er ein nettes Mädchen ...

    mehr
  • Text der vorliegt:

    Text der vorliegt: vollständig, nicht gekürzt, nicht überarbeitet = Original, keine Übersetzung; Rahmenerzählung; Zeitraffung; direkte Reden; Erzählform = Autorialer, allwissender Erzähler; viele Symbole; Schuldfrage: Eltern; Kinder sind Opfer der Familiengeschichte Zum Autor: Gottfried Keller wurde 1819, als Sohn armer Eltern, geboren. Er besuchte eine Armenschule. Nachher ging er nach München, wo er sich der romantischen Malerei widmete. ...

    mehr
  • Kurze biographie des autors: gottfried keller

    Gottfried Keller wurde am 19.7.1819 in Zürich geboren. Er bildete sich in seiner Jugend zum Maler aus, kam aber in München, wo er in große Not geriet zur Erkenntnis, daß seine Begabung vorwiegend auf dem dichterischen Gebiet liege. Nach Zürich zurückgekehrt, trat Keller in nähere Beziehung zu den politisch deutschen Flüchtlingen. Im Herbst 1848 ging er mit einem Stipendium der Züricher Kantonsregierung nach Heidelberg, und studierte dort bis 1850 ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.