Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   

  deutsch lektion (referat)    
 
 
Biologie
Themen der Chemie
Deutsch online artikel
Englisch / Englische
Franzosisch
Geographie
Geschichte
Informatik
Kunst
Mathematik / Studium
Musik
Philosophie
Physik
Recht
Sport
Wirtschaft & Technik

 




Biographie


Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details

  • Inhalt : talisman

    Der Barbiergeselle Titus Feuerfuchs tut sich schwer im Leben und Gewerbe, denn er hat brandrote Haare. Daß dir Menschen gegen diese ein Vorurteil hegen, hat auch die Gänsemagd Salome Pockerl erfahren müssen, denn selbst der häßlichste Bursche im Dorfe weigert sich, mit einer Rothaarigen zu tanzen. Kein Wunder, wenn sich Salome zu den Leidensgenossen Titus hingezogen fühlt. Mit diesem scheint allerdings das Schicksal Größeres vorzuhaben. Der Fri ...

    mehr
  • Historia von dem edlen tanhäusern

    ... Sintemahl dieser Tannhäuser / wie er auß diesem Venus-Berge / von welchem doch niemand weiß / wo er sey / durch ein enges Ritzlein herauß gedrungen / und zum Römischen Pabst Urbanum gekommen / und demüthig vor seine Krieges-Bübereyen vor ihm auff die Knie gefallen / ümb Vrlaub anhaltende / er dennoch gar traurige abschlägige Antwort erhalten / indem der Römische Pabst gesaget / daß derselbe Stecken / den er damahls in der Hand hatte / viel eh ...

    mehr
  • Die vorlage für die ballade

    In der Volksliedsammlung \"des Knaben Wunderhorn\" von Achim von Arnim und Clemens Brentano wurde eine alte Ballade aus dem 15. /16. Jahrhundert als Vorlage benutzt, die nach dem Abdruck der Sage von Johannes Praetorius (siehe Punkt 1) entstanden ist. Es handelt von einem armen Sünder, der voller Reue wegen seinem verhängnisvollem Liebesleben nach Rom pilgert, dort aber vom Heiligen Vater hartherzig abgewiesen wird. Man erkennt daran eine antich ...

    mehr
  • Thomas bernhard - biographie:

    10.02.1931 Geburt in Heerlen in den Niederlanden als unehelicher Sohn von Alois Zuckerstätter und Anna Bernhard 1931-1938 Kindheit bei Großeltern (mütterlicherseits) in Wien und Salzburg 1938 Umzug nach Traunstein (Bayern); Besuch eines Heimes für schwer erziehbare Kinder aufgrund von Schwierigkeiten in der Schule 1943-1947 Besuch eines Internats in Salzburg 1947 Abbruch des Schulbesuchs; Beginn einer Lehre (Lebensmittelhandel) 1948 Ab ...

    mehr
  • Der theatermacher

    Drama (Tragödie und Komödie); 4 Szenen; 1983 verfasst; Uraufführung am 17.08.1985 in Salzburg Inhalt: Der \"Theatermacher\" Bruscon befindet sich mit seiner Familie (Ehefrau, Sohn Ferruccio, Tochter Sarah) auf einer Tourneé, auf der sie die von Bruscon verfasste Menschheitskomödie \"Das Rad der Geschichte\" aufführen. Der Handlungsort ist ein verkommener Tanzsaal im Gasthof \"Schwarzer Hirsch\" in Utzbach (Österreich). Die Zeit der Handl ...

    mehr
  • Biographie arthur schnitzler:

    Arthur Schnitzler gilt als berühmtester österreichischer Impressionist. Er wird am 15. Mai 1862 als Sohn des jüdischen Kehlkopfspezialisten Johann Schnitzler und dessen Frau in Wien geboren. Er besucht das akademische Gymnasium in Wien. Danach studiert er an der Universität Wien Medizin. Den Militärdienst absolviert Schnitzler als Einjährig-Freiwilliger am Garnisonsspital in Wien. 1885 promovierte er in Medizin und macht Bekanntschaft mit S ...

    mehr
  • Inhaltsangabe: der tod des junggesellen

    Ein Arzt wird mitten in der Nacht von der Wirtschafterin eines Junggesellen aus dem Schlaf gerissen. Sie soll ihn sowie den Kaufmann und den Dichter an das Bett des Junggesellen bringen, denn er liegt im Sterben. Der Arzt trifft als erster ein, aber zu spät, denn der Junggeselle ist schon gestorben. Nach und nach treffen auch der der Kaufmann und der Dichter ein. Während der Dichter den Leichnam leise betrachtet, fragen sich der Arzt und der ...

    mehr
  • Der tod des junggesellen interpretation:

    "Der Tod des Junggesellen" ist ebenso wie "Spiel im Morgengrauen" ein typisch impressionistisches Werk. Den es geht hauptsächlich um die Darstellung innerer Vorgänge und die Wiedergabe von Stimmungen. Die Darstellung der inneren Vorgänge wird vor allem am Ende sehr stark als die 3 Herren erfahren, dass der Verstorbene mit jeder Frau der 3 Herren ein Verhältnis gehabt hat. Es wird hierbei bei jedem der 3 auf ihre Gefühle und Gedanken eingegange ...

    mehr
  • Inhalt 1.kapitel reiselust

    Der Schriftsteller Gustav von Aschenbach ist geht im englischen Garten in München spazieren. Auf dem Heimweg wartet er gegenüber von einem Friedhof auf die Straßenbahn. Dort bemerkt er einen Mann, der wie ein reisender gekleidet ist. Dieser Mann löst bei Aschenbach einen Tagtraum aus, der bei ihm eine Reiselust erweckt. Daraufhin beschließt er ein paar Tage im Süden zu verbringen. ...

    mehr
  • Inhalt 2.kapitel rückblick auf aschenbachs leben

    Im zweiten Kapitel wird über Aschenbachs Werk, Lebensumstände, Arbeitsweise und Karriere informiert. Aschenbach wurde als Sohn eines hohen Justizbeamten in Schlesien geboren. Er wurde streng erzogen und lernte bereits früh sich zu präsentieren. Bereits als Gymnasiast hatte er einen bekannten Namen, aber er hatte dafür praktisch keine Jugend. Er heiratet und hat eine Tochter, doch seine Frau stirbt bald. Aschenbach wohnt in München. ...

    mehr
  • Inhalt 3.kapitel die reise nach venedig

    Zwei Wochen nach seinem Spaziergang im englischen Garten verlässt Aschenbach München. Er fährt zunächst nach Triest und von da aus reist er zu einer kleinen Insel nahe der istrischen Küste. Doch ein paar Tagen entschließt er sich nach Venedig zu fahren. An Bord des Schiffes begegnet Aschenbach einem alten Mann, der sich durch Schminke und Perücken verjüngt haben muss. Als er in Venedig ankommt besteigt er eine Gondel. Aschenbach begibt sich ins H ...

    mehr
  • Inhalt 4.kapitel aschenbachs liebe zu tadzio

    Aschenbach bekommt nach zwei Tagen die Koffer zurück, doch er denkt nicht an Abreise. Er genießt das Klima und seine Nähe zu Tadzio. Er beginnt in seiner Gegenwart Gedichte zu schreiben. An diesem Abend gesteht Aschenbach sich selbst ein, dass er Tadzio liebt. ...

    mehr
  • Inhalt 5.kapitel die cholera in vendig

    Aschenbach verbringt bereits die vierte Woche in Venedig. Es fällt ihm auf, dass immer mehr Deutsche und Österreicher abreisen, und in Venedig wurden Warntafeln aufgestellt, dass man keine Meeresfrüchte kaufen soll. In Venedig selbst werden Brunnen desinfiziert. Die Behörden der Stadt leugnen jedoch, dass irgendetwas nicht stimme. Aus Angst, dass Tadzio abreisen könnte verfolgt Aschenbach den Jungen nun auf Schritt und Tritt. Eines Abends kommt e ...

    mehr
  • "der tod in venedig" interpretation

    Der Tod in Venedig markiert den Höhepunkt und Abschluss der frühen Schaffensperiode Thomas Manns. Der eigentliche Anlass für die Entstehung des "Tod in Venedig" ist Thomas Manns Venedigreise im Jahr1911. Dort erfuhr er vom Tod Gustav Mahlers. Dieser Vorfall brachte Mann dazu die Hauptperson im "Tod in Venedig" die körperlichen Züge von Gustav Mahler zu geben und er wollte die Schattenseiten des Künstlerdaseins zeigen. Gustav von Aschenbach, d ...

    mehr
  • Thomas mann - der tod in venedig

    Autor: Thomas Mann Geb. am 6.6.1875 in Lübeck, gest. am 12.8.1955 in Kilchberg/Zürich. Er entstammte einer wohlhabenden Lübecker Kaufmannsfamilie. Sein Bruder war der Schriftsteller Heinrich Mann. Die Schule besuchte er bis nur zur mittleren Reife. Nach dem Tod des Vaters (1893) übersiedelte die Familie nach München. Dort arbeitete Thomas Mann bei einer Versicherungsgesellschaft und war für kurze Zeit Mitarbeiter beim \"Simplizissimus\". Lit ...

    mehr
  • Angaben zum autor thomas mann

    Thomas Mann wurde am 6. Juni 1875 an einem Sonntag in Lübeck geboren. Sein Vater, ein angesehener Kaufmann, Konsul und später Senator, schickte Thomas auf das Realgymnasium, wo er seine mittlere Reife machen sollte um danach selber Kaufmann zu werden .Thomas Mann haßte jedoch die Schule, erinnerte sich trotzdem gerne an seinen Klassenlehrer Bäthke zurück, der den damals Fünfzehnjährigen mit Schillers Balladen bekannt machte. Er zeigte allerding ...

    mehr
  • Bezug des dichters zum werk - der tod in venedig

    Im Frühjahr 1911 zunächst als anspruchslose, "rasch zu erledigende Improvisation und Einschaltung" in die Arbeit an den Bekenntnissen des Hochstablers Felix Krull auf dem Lido bei Venedig konzipiert, entwickelte sich die Novelle im Lauf ihrer etwa einjährigen Entstehungszeit zu einem höchst beziehungsreichen, vielfältig deutbaren und gedeuteten Hauptwerk Thomas Manns, das sein vor dem ersten Weltkrieg liegendes erzählerisches Werk - auch als ...

    mehr
  • Der tod in venedig - gattung des werkes

    Der Tod in Venedig ist Teil einer großen 1913 erschienenen Novellensammlung. Thomas Mann führte mit seinem Werk die Erzähltradition der großen Realisten des 19. Jahrhunderts zum abschließenden Höhepunkt. Zu seinen Vorbildern gehörte neben, dem auch als Person bewunderten, Goethe und dem Franzosen Paul Bourget vor allem Lew Tolstoj. Mann erwies sich als Meister subtiler Charakterzeichnung und facettenreicher atmosphärischer Schilderungen, den ...

    mehr
  • Der tod in venedig - kurze inhaltsangabe

    Gustav Aschenbach ist ein fünfzigjähriger Schriftsteller, der, nach einer unheimlichen Begegnung mit einem Unbekannten, plötzlich das Bedürfnis hat, zu verreisen. Obwohl er dies bisher für völlig überflüssig hielt und das Reisen nur als eine hygienische Maßregel, die gegen Sinn und Neigung dann und wann getroffen werden mußte, betrachtet hatte, fuhr er auf eine gerühmte Insel der Adria. Doch er fühlte, daß er den Ort seiner Bestimmung noch nic ...

    mehr
  • Der tod in venedig - charakteristik der hauptpersonen

    Gustav Aschenbach ist ein fünfzigjähriger Schriftsteller der sehr einsam ist und deshalb sein Zuhause verläßt, um Kontakt mit neuen Menschen aufzunehmen. In diesem Urlaub entdeckt er seine unterdrückte Homosexualität. Tadzio ist der polnische Junge in den Aschenbach sich verliebt. Er ist ein wenig schamhaft und schüchtern da er weiß, daß er ein schönes Aussehen hat. 7. Weitere Werke Die Buddenbrocks (1901) Der Zauberberg (1924) Mari ...

    mehr

 
 

Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525
 
 
 
Copyright © 2008 - 2014 : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.