Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Der diamant des geisterkönigs

    In dem Zauberspiel \"Der Diamant des Geisterkönigs\" (1824) finden wir in dem zwar dummen und ungeschickten, aber in seiner Treue rührenden Diener Florian Waschblau zum ersten Mal einen vereitelten Hanswurst. Die bunte und abenteuerliche Handlung steht im Dienst einer sittlichen Idee, da bei der Wahl einer Braut die Forderung nach der Wahrheit aufgestellt wird. Inhalt: Eduard, der Sohn des Zauberers Zephises, wurde nicht in die Geheimnisse der ...

    mehr
  • Das mädchen aus der feenwelt oder der bauer als millionär

    Das dritte Schauspiel \"Das Mädchen aus der Feenwelt oder Der Bauer als Millionär\"(1826) gibt eine Verherrlichung der Zufriedenheit. Hier wird die Handlung bereits aus dem Charakter heraus entwickelt. Die allegorischen Figuren von Jugend und Alter, Neid, Haß und Zufriedenheit sind lebendig gestaltet und wirken ergreifend, da sie immer in Verbindung mit dem Schicksal des Bauern Wurzel erscheinen, wodurch sie zu Symbolen für innere Vorgänge werden ...

    mehr
  • Der verschwender ferdinand raimund (1790-1836)

    Nach dem Mißerfolg seines Stückes "Die unheilbringende Krone" (1829), das einen neuen Versuch darstellt, sich dem Stil des hohen Dramas zu nähern, schreibt Raimund das Original-Zaubermärchen \"Der Verschwender" (1834), das den Höhepunkt und gleichzeitig das Ende seines Schaffens bildet. Der komplizierte Geisterapparat der ersten Schauspiele erscheint hier vereinfacht, auf das Notwendigste beschränkt. Uraufführung 1834 im Theater in der Josefsta ...

    mehr
  • Ferdinand raimund (1790-1836) -

    Biographie: Er wurde 1790 in der Wiener Vorstadt Mariahilf geboren. Lernte bei einem Zuckerbäcker und verkaufte im Theater Süßwaren. Dadurch wurde in ihm die Lust aufs Schreiben und Schauspielen geweckt. Nach Schauspielerei bei wandernden Bühnen, spielte er ab 1813 am Josefstädter und ab 1817 am Leopoldstädter Theater, das er in den Jahren 1828 bis 1830 leitete. Anfänglich versuchte er es in der Tragik, wechselte aber dann ins Fach der Volkskomö ...

    mehr
  • Der barometermacher auf der zauberinsel -

    In dem für seine eigene Benefizvorstellung geschriebenen Stück \"Der Barometermacher auf der Zauberinsel\" spielt das alte Motiv von den Zaubergaben, die der glückliche Besitzer gegen seine Feinde verteidigen muß, die Hauptrolle. Inhalt: Bartholomäus Quecksilber, der auf einer Zauberinsel gestrandet ist, erhält von einer mächtigen Fee einen Zauberstab, der alles in Gold verwandelt. Ein Zauberhorn sichert ihm die Hilfe von Zaubersoldaten, und ei ...

    mehr
  • Der verschwender (ferdinand raimund)

    Personen: Fee Cheristane Julius von Flottwell, reicher Edelmann Wolf, Kammerdiener Valentin, sein Bedienter Rosa, Kammermädchen und Valentins Geliebte Amalie, Tochter des Präsidenten von Klugheim Azur, der dienstbare Geist bzw. Bettler Das Werk: Der reiche Edelmann Julius von Flottwell gibt auf seinem prächtigen Schloß eine Jagdgesellschaft. Nach dem Ausritt trifft er sich mit seiner Geliebten, dem Bauernmädch ...

    mehr
  • Ferdinand raimund --

    Ferdinand Raimund wurde 1790 als Sohn eines Handwerkers in Wien-Mariahilf geboren. Er entwich mit achtzehn Jahren der Bäckerlehre und dem Krieg, verdingte sich bei verschiedenen Schauspieltruppen, die vorwiegend in Ungarn auftraten. Diese eigentliche Lehrzeit dauerte fünf Jahre. 1814 wurde er ans Theater in der Josefstadt in Wien engagiert, 1817 ans Theater in der Leopoldstadt. 1821 schloß er mit diesem Theater einen Zehnjahresvertrag ab und wu ...

    mehr
  • Ferdinand raimund (1790 - 1836) --

    "... doch war mein Sinn vorzugsweise dem Trauerspiele zugewandt, das Lustspiel begeisterte mich weniger, die Posse wer mir gleichgilitg." F. J. Raimund in seiner Selbsbiographie Ferdinand Raimund, eigentlich Ferdinand Jakob Raimann, wurde am 1.6.1790 als Sohn eines Drechslermeisters in Mariahilf bei Wien geboren. Nach dem frühen Tod seiner Eltern begann er die Zuckerbäckerlehre. Seine erste Bekanntschaft mit dem Theater machte er, als er ...

    mehr
  • Inhaltsangabe - der alpenkönig und der menschenfeind

    Der reiche Gutsbesitzer Rappelkopf wurde vor langer Zeit um große Summen Geld betrogen. Dies ärgerte ihn so, daß er zum Menschenfeind wurde, der seine Mitmenschen, ja sogar seine eigene Familie, nicht nur mißtraut sonder sogar verachtet und beschimpft. So kommt es, daß er auch gegen die Heirat seiner Tochter Malchen mit dem jungen und vermögenden Maler August Dorn ist. Voll Verzweiflung zieht August nach Italien um seine Malkunst zu verbess ...

    mehr
  • Die hauptpersonen

    HERR VON RAPPELKOPF Rappelkopf ist ein Reicher Gutsbesitzer, der zum Menschenfeind geworden ist weil er um große Summen Geld betrogen wurde. Er verachtet und mißtraut alle Menschen, sogar seine Bediensteten und seine Familie. SOPHIE Sophie, Rappelkopfs dritte Frau wird wie alle anderen von ihrem Mann beschimpft. Doch sie liebt ihren Gatten noch immer und versucht diesen zur Vernunft zu bringen. MALCHEN Malchen ist Rappelkopfs Tochter ...

    mehr
  • Ferdinand von saar - die steinklopfer

    Diese Novelle ist 1874 erstmals veröffentlicht werden und ist eine der bekanntesten Werke des österreichischen Autors des Bürgerlichen Realismus. \"Die Steinklopfer\" ist der Sammlung \"Novellen aus Österreich\" entnommen. 1.1. Die Geschichte spielt sich im Milieu des arbeitenden Proletariates in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Der vom Krieg beurlaubte Soldat Georg kehrt von der Front in Venetien nach Österreich zurück. An einer Ba ...

    mehr
  • Ferdinand von saar - biographisches

    Ferdinand von Saar wurde am 30. September 1833 in Wien geboren und entstammte einer geadelten Beamtenfamilie. Sein Vater starb früh, und so führte Saar mit seiner Mutter ein bescheidenes und zurückgezogenes Leben. Als während seiner Gymnasialzeit 1848 die Revolution ausbrach, ergriff er auf Geheiß seines Vormunds den Beruf des Soldaten. Bei geringem Sold und ohne förderliche Beziehungen blieb Saar bis 1860 beim Militär und nahm dann seinen Abs ...

    mehr
  • Die entstehung des leutnant burda

    Dem Erscheinungsdatum nach gehört Leutnant Burda zu Saars späteren Werken, aber Pläne zu der Novelle haben wohl schon recht früh existiert. Seiner Gönnerin Fürstin Marie zu Hohenlohe berichtete er bereits im September 1879 von fünf neuen Novellen, die er zu schreiben überlegte, eine davon Leutnant Burda. Die Arbeit kam aber früh ins Stocken; Saar befürchtete, dass seine neuen Stoffe, die er in seiner Lebenserfahrung begründete und von den früh ...

    mehr
  • Erste veröffentlichungen und die aufnahme bei publikum und kritik

    Wie bereits erwähnt, versprach Ferdinand von Saar schon während der Entstehung des Leutnant Burda die Novelle Karl Emil Franzos für seine Deutsche Dichtung. Dort erschien sie dann auch im Herbst 1887. Ein Jahr später, im September 1888, erschien die Novelle erneut im Rahmen der Sammlung Schicksale. Das Einfügen zusätzlicher Absätze bewirkte eine noch deutlichere und bewusstere Strukturierung des Textes. Nun blieben schnelle Reaktionen nicht a ...

    mehr
  • Leutnant burda - eine autobiographische novelle?

    In keiner anderen Novelle hat Ferdinand von Saar persönlich Erlebtes in derart direkter Weise verwendet wie in Leutnant Burda. Saar selbst hat verschiedentlich geäußert, dass seine Novelle Lebenswirklichkeit spiegele. In einem Brief an Karl Emil Franzos gibt er zu, seine "Biographie gehe ja zum Teil aus der Novelle selbst hervor". Texte mit autobiographischem Bezug wie Leutnant Burda erscheinen für Ernst Kobau "wie Versuchsanordnungen, die a ...

    mehr
  • Leutnant burda - ein leben zwischen den ständen

    Leutnant Burda, "in Anbetracht seiner Charge nicht mehr allzu jung, er mochte sich bereits den Dreißigern nähern" (5,3 ff.) wird als "tüchtiger, verwendbarer Offizier" (5,11) beschrieben, der sich "durch allerlei Lektüre eine Art höherer Bildung erworben" (5,12 f.) hatte, "die er sehr vorteilhaft mit feinen, weltmännischen Manieren zu verbinden" (5,13 f.) wisse. Er ist kein Duckmäuser, aber kameradschaftlich, hilfsbereit, zurückhaltend und al ...

    mehr
  • Parallelen zum leben ferdinand von saars

    Wie aus seiner Biographie erkennbar, hatte Ferdinand von Saar als junger Leutnant die Armee zur Genüge kennengelernt und so waren ihm die unbefriedigende wirtschaftliche Situation der meisten Soldaten, das gespannte Verhältnis zwischen der Infanterie und der sozial besser gestellten Kavallerie, sowie die Gepflogenheiten der Offiziere wohlbekannt. Eine große Ähnlichkeit zwischen Saar und Leutnant Burda besteht in der sehr "bescheidenen Herkunft ...

    mehr
  • Der erzähler in leutnant burda

    Die Rolle des Ich-Rahmenerzählers ist in Leutnant Burda noch zentraler als in den anderen Erzählungen Saars. Er ist nicht nur Beobachter, sondern regelrecht in das Geschehen eingebunden. Trotzdem kann er es nicht beeinflussen; Burdas "Wahn" und das Schicksal, zwei in diesem Zusammenhang sehr wichtige Begriffe, stellen sich ihm in den Weg. Für die Erzählungen Saars ist charakteristisch, dass der Erzähler meist den "gesunden Menschenverstand und ...

    mehr
  • Burdas wahn und die melancholie des erzählers

    Schon einige Male war vom "Wahn" des Leutnant Burda die Rede und davon, wie der Ich-Erzähler immer mehr in diesen Dunstkreis hineingezogen wird. Das Fortschreiten von Burdas Wahnvorstellungen und die Reaktionen des Erzählers wurden schon eingehend dargestellt; nun interessieren uns aber die Hintergründe für diesen "Wahn" und auch, was der Erzähler, der in der Forschung oft als "melancholisch" dargestellt wird, damit zu tun hat. Nach Wolfgang M ...

    mehr
  • Der einfluss arthur schopenhauers

    Unter den weltanschaulichen Strömungen, die auf Leutnant Burda gewirkt haben, ist wohl die Philosophie Schopenhauers eine der bedeutendsten. Ferdinand von Saar verfügte in der Tat über eine minutiöse Kenntnis der Schriften Schopenhauers. Für die Charakterisierung von Leutnant Burda und den Aufbau der Handlung orientierte sich Saar offensichtlich an den poetologischen Forderungen Schopenhauers, der in seinem Hauptwerk Die Welt als Wille und Vor ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.