Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Das klassische drama:

    (aristotelische Drama) Dieses Drama unterteilt sich in drei Einheiten. Einheit der Handlung Einheit des Ortes Einheit der Zeit Einheit der Handlung verlangt eine Darstellung einer abgeschlossenen und ganzen Handlung. Jede Szene muß auf die vorangegangene logisch aufbauen. Ein Umstellen oder ein Entfallen einzelner Szenen zerstört die ganze Handlung. Einheit des Ortes beruht darin, daß in den früheren Theatern die Bühnen nicht umb ...

    mehr
  • Das epische theater:

    Berthold Brecht (1898 - 1956) schlug mit dieser Art des Theaters neue Wege ein. Er wollte neue theatralische Mittel finden und dadurch das kritische Bewußtsein fördern. Brecht selbst nannte seine Stücke "Parabelstücke". Das Lehrhafte und die Aufklärung des Betrachters stehen im Vordergrund. Der Zuseher erhält eine Art Vorschau auf das kommende Geschehen und weiß somit worauf er achten soll. Diese Vorschau kann schriftlich erfolgen (Zwischenvorh ...

    mehr
  • Das absurde theater:

    Absurd bedeutet widersinnig, sinnlos. Nach dem zweiten Weltkrieg entstanden vor allem in Paris Stücke, in denen die Autoren auf einen logischen Aufbau verzichteten. Die Situation des Menschen in unseren wirren Welt wird nicht in Dialogen als absurd bezeichnet, sondern die Darsteller reden und handeln absurd. Das widersinnige Thema selbst wird in der Form und der Sprache sinnlos dargestellt. Vertreter: Samuel Becket (Irland) "Warten auf Go ...

    mehr
  • Das dokumentartheater:

    Diese Stilrichtung des Theaters kam in den sechziger Jahren auf. Es greift zeitgeschichtliche Ereignisse auf und verwendet dokumentarisches Material. Akten, Protokolle, Presseberichte und Tonbandaufnahmen werden dramatisch verarbeitet. Das Dokumentartheater will Hintergründe ausleuchten und politisch wirken. Vertreter: Rolf Hochmuth "Der Stellvertreter" Heinar Kipphardt "Der Fall J. Robert Oppenheimer" Das Problem des Dokumentarth ...

    mehr
  • Das neue volksstück:

    Im 18. Jahrhundert führten Schauspieler auf Wanderbühnen und Vorstadtbühnen Theaterstücke in volkstümlicher Weise auf. Dieses noch aus dem Barock überlieferte Volkstheater wurde im 19. Jahrhundert von Ferdinand Raimund und Johann Nestroy verfeinert. Vertreter: Ferdinand Raimund "Der Bauer als Millionär "Der Alpenkönig und der Menschenfeind" "Der Verschwender" Johann Nestroy "Lumpazivagabundus" "Der Talisman" Ende des ...

    mehr
  • Das reflexionsdrama:

    (Experimentelle Sprachspieltheater) Es ist durch weitgehenden Verzicht auf die dramatische Handlung gekennzeichnet. Die Figuren stellen in oft langem Monologen Betrachtungen über die Welt und den Menschen an. Vertreter: Peter Handke "Publikumsbeschimpfung" "Kaspar" "Die Unvernünftigen sterben aus" Thomas Bernhard "Elisabeth II" Diesen neuen Typ des Dramas schuf Peter Handke. Schon mit seinen ersten Sprechstücken ist er ne ...

    mehr
  • Dramatik -

    Dramatik ist neben Lyrik und Epik eine der Hauptgattungen der Literatur. Es ist der Oberbegriff für jegliche Art von Theaterstücken. das wesentliche für die Spannung des Dramas ist der Gegensatz zwischen dem Held und seinem äußeren und inneren Gegenspiel (Schicksal, religiöses oder sittliches Gebot, widerstreitende Umwelt, minderwertige oder gleichberechtigte Gegenfigur). Hör- und Fernsehspiele gehören zu dieser Gattung in der Unterhaltungslite ...

    mehr
  • Hauptformen der dramatik

    2.1 Tragödie Das Trauerspiel gestaltet einen unvermeidlichen und unausgleichbaren Konflikt, der zum Untergang des Helden führt. Nach den großen griechischen Tragikern (Aischylos, Sophokles und Euripides) kam es erst wieder seit der Renaissance zu einer neuen Blüte: in England Shakespeare, in Frankreich Corneille und Racine, in Spanien Lope de Vega und Calderon de la Barca, sowie in Deutschland Schiller, Kleist, Grillparzer,... 2.2 Komödie (Lu ...

    mehr
  • Die entwicklung der dramatik in verschiedenen ländern

    1.1 Griechenland Das 5 Jahrhundert v. Chr. brachte einen neuen Höhepunkt, die Tragödie(Aischylos, Sophokles und Euripides), in deren Gefolge die Komödie (Aristophanes, später Menander) entstanden. Das Chorlied wurde zwar von Pindar und Bakchylides erneuert trat aber noch im selben Jahrhundert von der Prosa zurück. 1.2 Rom Um 230 v. Chr. wählten Naevius und Ennius als erste für ihre Epen und Dramen römische Stoffe. Plautus und Terenz schufen ...

    mehr
  • Exzerpt: gottfried ephraim lessing, nathan der weise

    \"Wie alle Schriften Lessings haben auch seine Dramen eine soziale Bedeutung, und Nathan der Weise ist im Grunde nicht bloß eine gute Komödie, sondern auch eine philosophisch - theologische Abhandlung zugunsten des reinen Deismus. Die Kunst war für Lessing ebenfalls eine Tribüne, und wenn man ihn von der Kanzel oder vom Katheder herabstieße, dann sprang er aufs Theater, und sprach dort noch viel deutlicher, und gewann ein noch zahlreicheres P ...

    mehr
  • Iphigenie auf tauris --

    Das dramatische Werk "Iphigenie auf Tauris" wurde von Johann Wolfgang Goethe verfaßt. Goethe wurde am 28.8.1749 in Frankfurt am Main geboren und starb am 22.3.1832 in Weimar. Er gilt vielfach nicht nur als der bedeutendste Dichter der deutschen Klassik, sondern auch als der bedeutendste deutsche Dichter überhaupt. Zentrale Themen seiner Werke sind die Auseinandersetzung mit der menschlichen Natur und das Streben nach Harmonie sowohl im Innern ...

    mehr
  • "draußen vor der tÜr":

    Beckmann ist einer von jenen Männern die aus sibirischer Gefangenschaft nach Hause kommen und doch nicht nach Hause kommen, weil für sie kein Zuhause mehr da ist. Ihr Zuhause ist draußen vor der Tür, nachts im Regen, auf der Straße. Beckmann will sich umbringen, er springt in die Elbe. Doch diese will sein bißchen Leben nicht. Seine Frau findet er in den Armen eines anderen, zu anderen einer Frau, die ihn aufnimmt, kehrt der Mann zurück. ...

    mehr
  • Draussen vor der tÜr von wolfgang bochert

    Ein Stück, das kein Theater spielen und kein Publikum sehen will. Beckmann, der Heimkehrer mit dem steifen Knie und der grotesken Gasmaskenbrille, beschließt seinem Leben ein Ende zu setzen. Doch die Elbe, in die er sich stürzt, wirft ihn wieder ans Ufer zurück. Nochmals muß er versuchen, im Leben wieder Fuß zu fassen. Aber alle seine Versuche schlagen fehl. Eine Frau nimmt ihn mit und schenkt ihm die Kleider ihres verschollenen Mannes. ...

    mehr
  • Draußen vor der tür -wolfgang borchert (1921-1947)

    "Ein Mann kommt nach Deutschland. Er war lange weg, der Mann. Sehr lange. Vielleicht zu lange. Und er kommt anders wieder, als er wegging." So beginnt das Stück Borchert's. Es handelt sich hirbei um einen jungen Mann Namens Beckmann, der aus dem 2.Weltkrieg zurückkehrt, nachdem er 3 Jahre lang in Sibierien in Gefangenschaft lebte. Er hat ein kaputtes Bein, sein Haar ist kurz geschoren und er trägt eine Gasmaskenbrille, die zum tragen unter de ...

    mehr
  • Wolfgang borchert: draußen vor der tür -

    Biographie Wolfgang Borchert wird am 20. Mai 1921 in Hamburg geboren. Hertha Borchert, seine Mutter, ist Schriftstellerin und sein Vater, Fritz Borchert, übt den Beruf des Lehrers aus. Als Borchert 15 Jahre alt ist, beginnt er seine ersten Gedichte zu verfassen. Seine Eltern zwingen ihn zu einer Buchhändlerlehre, wodurch er den Traumberuf als Schauspieler nur nebenher ausüben kann. Doch bereits im Alter von 19 Jahren besteht er die Schau ...

    mehr
  • Inhaltsangabe draußen vor der tür

    Das Drama "Draußen vor der Tür" von Wolfgang Borchert - am 21.Nov.1947 in Hamburg uraufgeführt - handelt in der Zeit nach dem zweiten Weltkrieg. Die Hauptperson ist der ehemalige Soldat BECKMANN - ein Heimkehrer aus dem Kriegsgeschehen. Diese Person erlebt im Verlauf des Dramas fünf Begegnungen mit unterschiedlichen Personen, die immer damit enden, dass er sich "Draußen vor der Tür" wiederfindet. Eingeleitet werden die fünf Szenen durch ei ...

    mehr
  • Draußen vor der tür interpretation

    W. Borchert hatte dem Titel seines Dramas den Zusatz gegeben: "Ein Stück, das kein Theater spielen und kein Publikum sehen will". - Damit hatte er seine Wirkung unterschätzt; denn sein Werk erfuhr in zahlreichen Aufführungen, Hörspielen, Kommentaren ein äußerst lebhaftes Echo. Mit seinem Stück verurteilt Borchert die zerstörerische und nicht berechenbare Macht des Krieges mit der unendlichen Zahl sinnlos gemordeter Soldaten und Zivilop ...

    mehr
  • Draussen vor der tÜr von wolfgang bochert-

    Ein Stück, das kein Theater spielen und kein Publikum sehen will. Beckmann, der Heimkehrer mit dem steifen Knie und der grotesken Gasmaskenbrille, beschließt seinem Leben ein Ende zu setzen. Doch die Elbe, in die er sich stürzt, wirft ihn wieder ans Ufer zurück. Nochmals muß er versuchen, im Leben wieder Fuß zu fassen. Aber alle seine Versuche schlagen fehl. Eine Frau nimmt ihn mit und schenkt ihm die Kleider ihres verschollenen Mannes. ...

    mehr
  • Zusammenfassung des stücks

    Die Dreigroschenoper von Bertold Brecht handelt von Mackie Messer, einem stadtbekannten Gangsterboss in London, und dem sogenannten Bettlerkönig Jonathan Peachum, der den Bettlern der Stadt durch das Beibringen professioneller Mitleidinszenierung ein geregeltes Leben mit festen Anstellungsverhältnissen und gesichertem Lohn anbietet, dabei allerdings grosse Provisionen kassiert. Die beiden werden durch Mackies Liebe zu Polly, der Tochter Peachum ...

    mehr
  • Die gleichheit der beiden hauptfiguren

    Die beiden Rivalen Peachum und Mackie scheinen auf den ersten Blick zwei absolut gegensätzliche Figuren zu sein. Peachum wird als ehrlicher und anständiger Geschäftsmann geschildert, der den armen Bettlern zu helfen versucht und mit seiner Familie ein bürgerliches Leben führt. Mackie dagegen wird schon im Vorspiel als brutaler Räuber und Mörder dargestellt, und sein Umgang mit seinen Angestellten an der Hochzeit macht ihn auch nicht sympathisc ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.