Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   

  deutsch lektion (referat)    
 
 
Biologie
Themen der Chemie
Deutsch online artikel
Englisch / Englische
Franzosisch
Geographie
Geschichte
Informatik
Kunst
Mathematik / Studium
Musik
Philosophie
Physik
Recht
Sport
Wirtschaft & Technik

 




Biographie


Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details

  • Arthur miller´s "death of a salesman"

    4.1 Introduction of the characters 4.1.1 Willy Loman The main character in the book is Willy Loman, a elderly salesman who is about sixty years old. He is a man who has hopes and illusions in his life, but he does not seem to be able to put them into reality. His hopes are to become welthy and rich because he is an comission worker with low income who can not afford to pay his bills. Willy has a wife, Linda, and two sons, Biff and Happy, w ...

    mehr
  • The content of "death of a salesman"

    4.2.1 Act One The Story starts as Willy Loman, a salesman who works on commission, returns home from a business trip on which he didn´t sell very much. He is tired of life on the road. Biff and Hap, his two sons, returned home to visit. Biff returned home after 15 years of trying everything but really doing nothing constantly. Happy, who lives in a appartment in New York, also came home, but just in order to visit his parents and not lik ...

    mehr
  • Appearances of the "american dream" in "death of a salesman"

    Comparing to the definition of the "American Dream", several aspects are fulfilled in this play to say that it is dealing with this theme. At the name of the protagonist, Willy Loman has to be mentioned. If you compare the pronounciation to the spelling, there is no difference: Loman is pronouced the same way as low man, which does not have the meaning of a name any more, but describes a person in a low social position. And this is what Mill ...

    mehr
  • 5. comparism between the appearance of the american dream in arthur miller´s "the last yankee" and "death of a salesman"

    In order to understand the changing outlook of the American Dream in the two books written by Arthur Miller, you have to see that "Death of a salesman" was written much earlier than "The last Yankee". Between the two books there is a difference of 44 years, ("Death of a salesman" was published in 1949, "The last Yankee" in 1993!) which means a lot in a persons life. So there was a change in Miller´s own attitude towards life and what he expected ...

    mehr
  • The american dream and his changing face

    The fathers of the American Dream had a vision that one day all people living in the United States of America will be treated equal and all have the same rights. This Dream has now become reality. Slavery is abandoned, blacks do have the same rights and women do have the same social status men do have. So the American Dream with it´s ideal of equality, dignity and the chance of personal fulfilment is now real to every citizen livning in the Un ...

    mehr
  • Kein platz für idioten

    Im Jahre 1974 wurde Felix Mitterer Zeuge, wie ein Wirt in einem tiroler Fremdenverkehrsort eine Mutter mit ihrem behinderten Kind aus seinem Gasthaus verwies, weil er befürchtete, sein Geschäftsgang leide durch dessen Anwesenheit. Aus diesem Anlass schrieb Mitterer ein Hörspiel, das 1975 vom ORF-Studio Tirol produziert und ein Jahr später im österreichischen Rundfunk erstmals gesendet wurde. Die Sprecher waren fast ausschließlich Mitglieder der V ...

    mehr
  • Kaiser ferdinand ii

    KAISER FERDINAND II. Wichtige Daten: geb. 9. 7. 1578 in Graz gest. 15. 2. 1637 in Wien Grabstätte: Habsburger Mausoleum in Graz 29. 6. 1617 in Prag im St.-Veits-Dom zum König von Böhmen gekrönt. 1. 7. 1618 in Preßburg in der St.-Martins-Kirche nach Anerkennung seiner Wahl durch den ungarischen Reichstag zum König von Ungarn gekrönt. 28. 8. 1619 in Frankfurt a. M. zum römisch-deutschen Kaiser gewählt. 9. 9. 1619 ...

    mehr
  • Theodor fontane - die biografie

    Theodor Fontane wurde am 30 Dez. 1819 in Neuruppin als Sohn des Apothekers Louis Henri Fontane und dessen Frau Emilie, geb.Labry, geboren. Er war das erste Kind des damals noch jungen Paares. In Neuruppin verbrachte er seine sieben ersten Lebensjahre. Im Jahr 1827 zog die Familie nach Swinemünde, wo er gleich eine Woche nach Einzug in die Stadtschule ging. Dort bleib er allerdings nur bis zum Herbst, denn als seine Mutter seine ärmlichen Klassen ...

    mehr
  • Friedrich schiller (1759-1805)

    Schiller war ein zentraler Vertreter des Sturm und Drang (Zitat: "Mein Geist dürstet nach Taten, mein Atem nach Freiheit") Sturm und Drang (1767 - 1784) . Name der Epoche . Rousseaus , französischer Philosoph und Schriftsteller; Zentralfigur der Aufklärung, als Vorbild / Beispiel . Kampf für Freiheit des Individuums Schiller machte es sich zur Aufgabe gegen die Macht der Obrigkeit anzukämpfen, weil er die Ausnutzung dieser Macht in se ...

    mehr
  • Leonardo da vinci

    1. Lebenslauf 1.1 Kindheit Am 15. April 1452 wurde Leonardo da Vinci in Anchiano bei Vinci, einer Bergstadt nahe Florenz, um drei Uhr nachts geboren. Er war unehelicher Sohn des Bauernmädchens Caterina und des Notars Ser Piero da Vinci, der aus einer wohlhabenden, angesehenen Florentiner Notarsfamilie kam. Die den ersten Jahren seiner Kindheit lebte Leonardo da Vinci bei seiner Mutter. Später wurde er dann in die Obhut seines Vaters ...

    mehr
  • Francois-ghislain magritte

    Magritte`s Mutter wird am 2. März tot aus dem Fluß Sambre geborgen, sie hat Selbstmord begangen. Die Familie verläßt Lessines und zieht nach Charleroi. 1913_________________________________________________ Magritt trifft erstmals seine spätere Frau Georgette Berger 1914_________________________________________________ Magritte wird als Schüler der "Academy of fine Arts" in Brüssel aufgenommen 1918______________________________________ ...

    mehr
  • Fettverseifung

    Versuchsbeschreibung: Zu 3 cm³ Olivenöl werden in einem 100 cm³ Erlenmeyerkolben, 10 cm³ Kalilauge, w = 30%, 30 cm³ Ethanol w = 96% als "Lösungsvermittler" und einige Siedesteinchen gegeben. Der Ansatz wird gut durchgeschüttelt und im kochenden Wasserbad 20 Minuten erwärmt. Nach abkühlen der Lösung gibt man 5 cm³ davon in ein weitlumiges Reagenzglas, verdünnt mit der gleichen Menge destilliertem Wasser und schüttelt gut durch. Beobachtun ...

    mehr
  • Giacomo puccini

    geboren 1858 in Lucca gestorben 1924 in Brüssel Schüler von Carlo Angeloni (Istituto Musicale) Mit 10 Jahren wird P. Chorknabe an San Martino und San Michele, mit 14 Jahren Organist in zahlreichen Kirchen in und in der Umgebung von Lucca Erste Kompositionen, meistens für Orgel, waren häufig das Ergebnis von Improvisationen. In Folge einer Aufführung von Verdis \"Aida\" in Pisa entschließt sich P. seine Studien in Mailand fortzusetzen ( ...

    mehr
  • Vincent van gogh (1853-1890)

    Vincent van Gogh war neben Cézanne und Gauguin einer der bedeutendsten Anreger der Moderne. Der niederländische Maler kam bereits sehr früh mit der Kunst in Berührung, denn die Familie van Gogh hat hauptsächlich Kunsthändler und Priester hervorgebracht. Bereits ab 16 Jahren arbeitete er für verschiedene Filialen des Kunstahauses Goupil (Den Haag, Paris, London), in denen auch sein jüngerer Bruder Theo beschäftigt war. Dort arbeitete er sieben ...

    mehr
  • Vincent van gogh (1853 - 1890)

    Der erste Sohn des protestantischen Pfarrers Theodorus van Gogh war eine Totgeburt. Als auf den Tag genau ein Jahr später, am 30. März 1853, seine Frau Cornelia van Gogh erneut ein Kind zur Welt brachte, voller Zweifel und Angst um die Lebensfähigkeit dieses Knaben, erhielt es denselben Namen wie das erste: Vincent Willem van Gogh. Schon seine Geburt war also von dem Dilemma seines zukünftigen Lebens überschattet. Vincents grundlegende Erfahrung ...

    mehr
  • Guiseppe verdi

    1805 heiratete Carlo Verdi und Luigia Uttini. Sie waren Gastwirte und führten ein kleines Wirtshaus in Le Roncole (einem Dorf in der Poebene nördlich von Parma) Am 10. Oktober 1813 wurde Giuseppe Francesco Fortunio geboren. 2 Jahre später kam seine Schwester Guiseppa Francescaauf die Welt, die aber 1833 starb. Die Eltern förderten den Jungen schon von früh an bei der Ausbildung. Seinen ersten Orgelunterricht bekam er von dem Dorflehrer Pietro ...

    mehr
  • La biographie de magda goebbels

    2.1 Enfance et adolescence En août 1914, la première guerrre mondiale éclate et les Friedländer sont soudainement obligé de quitter la Belgique et de repartir pour Berlin. Pour montrer sa grâce Magda adopte le nom de son beau-père Friedländer. Mais elle garde aussi toujours le contact avec son père Ritschel qui l\'introduit au bouddhisme. À Berlin, Magda va dans un lycée pour des filles de la bonne société et elle devient l ...

    mehr
  • Le bilan

    Magda Goebbels savait ce qu\'il fallait pour arriver jusqu\'au sommet de la société et c'est cette poussé vers le haut qui caractérisera sa vie dès son enfance. Mais derrière cette façade se trouvait une femme émancipée qui ne convenait pas très bien aux vertus principales de la femme dans le foyer et de la mère fidèle . Elle se sentait supérieure des règles pour les femmes du peuple car elle fumait, buvait d\'alcool, s\'habillait avec des vêt ...

    mehr
  • Biographie des autors

    Heinrich von Kleist (1777-1811) Bernd Heinrich Wilhelm von Kleist wird am 18. Oktober 1777 als Sohn des Hauptmanns Friedrich von Kleist in Frankfurt an der Oder geboren. Er stammt aus einer alten preußischen Familie und tritt nach dem frühen Tod seines Vaters (Kleist ist 11 Jahre) im Alter von fünfzehn Jahren in das Potsdamer Garderegiment ein; dies mehr aus Familientradition, als aus Begeisterung für den Soldatenberuf. Fünf Jahre später stirbt ...

    mehr
  • Interpretation einzelner sätze des buches

    3.1. Interpretation der ersten Sätze Die Erzählung der Marquise von O... beginnt mit folgenden Sätzen: "In M..., einer bedeutenden Stadt im oberen Italien, liess die verwitwete Marquise von O..., eine Dame von vortrefflichem Ruf, und Mutter von mehreren wohlerzogenen Kindern, durch die Zeitungen bekannt machen: dass sie, ohne ihr Wissen in andre Umstände gekommen sei, dass der Vater zu dem Kinde, das sie gebären würde, sich melden solle; und d ...

    mehr

 
 

Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525
 
 
 
Copyright © 2008 - 2014 : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.