Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Die physiker/charakteristik/inhaltsangabe

    Newton/Einstein Einsteins wirklicher Name ist Joseph Eisler (Entdecker des Eisler-Effekts), der östliche Geheimagent und er ist unter dem Namen Ernst Heinrich Ernesti eingeschrieben. Er gibt vor, sich für Einstein zu halten. Newtons wirklicher Name ist Kilton (Alec Jasper Kilton, der Begründer der Entsprechungslehre), der westliche Geheimagent, im Sanatorium ist er unter dem Namen Herbert Georg Beutler eingeschrieben. Etwas kompliziert ist all ...

    mehr
  • Analyse d. rede von churchill

    In der Rede von Winston Churchill, die er 1940 zu seinem Amtsantritt im englischem Unterhaus hält, geht es hauptsächlich um die politischen Ziele der englischen Politik und die Maßnahmen die gegen Deutschland und für den Sieg eingeleitet wurden. Der Text ist in mehrere Abschnitte gegliedert. Im ersten Abschnitt der von Zeile 1-16 geht redet er von den eingeleiteten Maßnahmen. In den Zeilen 17-21 beschreibt er die kritische Lage die in Euroopa ...

    mehr
  • Interpretation - peter bichsel

    Peter Bichsel, Sohn eines Handwerkers, wurde am 24.03.1935 in Luzern geboren und wuchs im schweizerischen Olten auf. Nachdem er 1955 bis 1968 als Primarlehrer arbeitete, war er später freier Schriftsteller. In dieser Zeit entstanden viele bedeutende Werke. Ab 1973 verfasste er regelmäßig politische Artikel für den Züricher "Tagesanzeiger". Nach seiner Tätigkeit als freier Schriftsteller war er wieder Lehrer, 1981 Stadtschreiber von Bergen- Enkhei ...

    mehr
  • Biografie marilyn monroe

    Marilyn Monroe verkörpert den Mädchentraum schlechthin. Ihr Leben gleicht der Geschichte von Aschenputtel: Ein armes, kleines Mädchen wird zum begehrten, erfolgreichen Hollywoodstar. Marilyn Monroe wurde am 01. Juni 1926 um 9:30Uhr im General Hospital, Los Angeles als Norma Jane Mortenson geboren und am 6. Dezember auf den Namen Norma Jane Baker getauft. Ihre Mutter, die Filmcutterin bei Columbia und RKO Gladys Pearl verheiratete Mortens ...

    mehr
  • Schlafes bruder - robert schneider

    Robert Schneider Schlafes Bruder Biographie des Autors Geboren am 16. Juni 1961 in Bregenz 1981 studierte er Theaterwissenschaft, Komposition und Kunstgeschichte in Wien. 1986 brach er sein Studium ab und lebt seitdem als freier Autor in Meschach, Vorarlberg. 1992 entstand der Roman \"Schlafes Bruder\". Es spielt in Eschberg, einem kleinen Dorf in Vorarlberg Preise: · Abraham-Woursell-Award, ein ameri ...

    mehr
  • Die novelle

    Begriff und Definition Der Begriff "Novelle" ist etymologisch abzuleiten vom italienischen "novella", Neuigkeit. "Novella" wiederum geht zurück auf das lateinische "novellus", die Verkleinerung von "novus", neu. "Novella" bedeutet also die kleine Neuigkeit. Die Novelle als Gattung in der Literatur Bei einer Novelle handelt es sich um eine Erzählung von ein bis zwei Seiten bis zu einem mittleren Buchumfang, die in sehr konzentrier ...

    mehr
  • Der mensch als nicht festgestelltes tier (nietzsche)

    Der Mensch als nicht festgestelltes Tier Mir fallen zwei verschiedene Ansätze zur diesem Satz ein. Beim ersten gehe ich davon aus, dass der Mensch das nicht festgestellte Tier ist, was bedeuten soll, dass er sich selbst nicht als Tier sieht bzw. bezeichnet. Aus dem Grunde heraus, dass er sozusagen die "Krone der Schöpfung" ist, erfand er den Begriff "Mensch" in seiner Zivilisation um eine künstliche Abgrenzung zu schaffen und sich hervorzuheben a ...

    mehr
  • Inseltourismus und seine auswirkungen auf boden und relief

    1. Einleitung Küsten gehören, neben den Einzugsgebieten großer Ströme, zu den am dichtesten besiedelten Landschaften und damit auch zu den strapaziertesten. Der internationale Tourismus verzeichnet weiter ein stetiges Wachstum. Die Zahl der Grenzüberschreitenden Urlauber lag 1996 bei 593 Mio. Nach Schätzungen der WTO soll sich der Wert in den nächsten fünf bis acht Jahren verdoppeln und im Jahr 2020 1,6 Mrd. erreichen (vgl. HAAS u. SCHARRER ...

    mehr
  • Tourismus - die weiße industrie?

    Den Ruf, eine weiße Industrie zu sein, verdankt der Tourismus der Tatsache, daß bei anderen Industrien zum Teil wesentlich stärkere, und vor allem offensichtlichere ökologische Schäden mit einhergehen. Gemeint ist damit zum Beispiel, daß das Einleiten von Giftstoffen in den Boden per se als Umweltsünde gilt, das Bauen von Straßen oder die Verrichtung der menschlichen Notdurft aber selbstverständlich nicht. Dennoch können sich bei entsprechender H ...

    mehr
  • Ökologisches konfliktpotential

    Aus eben diesen Gründen ist der Tourismus für Inselstaaten eine der wenigen Möglichkeiten, eine positive wirtschaftliche Entwicklung einzuleiten. Bei allen Chancen, die sich durch den Tourismus ergeben, sind die Gefahren und Risiken, die eine unkontrollierte und kurzsichtige Ausschöpfung der touristischen Potentiale birgt, nicht ausser Acht zu lassen. Um die Nachhaltigkeit des wirtschaftlichen Erfolges nicht zu gefährden, ist die Pflege der Natur ...

    mehr
  • Korallenriffe aufbau, funktion und gefährdungen

    Korallenriffe sind oft Hauptattraktionen von Inseln (vgl. BÜRSKENS 1990, S. 29). Sie zu schützen, ist demnach auch eine ökonomische Notwendigkeit. Allerdings gibt es noch viele weitere Gründe, das Ökosystem Riff zu schützen. Um die Bedeutung und Bedrohung der Korallenriffe zu verstehen, ist es nötig ein wenig mehr über ihre Entstehung, Struktur und Funktion zu wissen. Die Schätzungen darüber, wann die ersten Korallenriffe auf der Erde entstan ...

    mehr
  • Ausflug der toten mädchen- charakterisierung

    Charakterisierung der Hauptfiguren In der Erzählung "Der Ausflug der toten Mädchen" sind unter anderem sie und ihre besten Freundinnen Leni und Marianne die Hauptfiguren. Sie selber berichtet gar nichts über sich selbst, im Gegensatz zu den Aufzählungen ihrer Freundinnen. Leni ist am Anfang der Erzählung 16 Jahre alt. Sie kommt aus ärmlichen Verhältnissen, was man auf die Textstelle auf Seite 10 erkennen kann. "Le ...

    mehr
  • Adolf hitler wurde am

    Adolf Hitler wurde am 20. April 1889 in Braunau am Inn in Österreich als Sohn eines Zollbeamten geboren und wuchs in Braunau, Passau, Linz und ab 1898, seit der Pensionierung seines Vaters, in Leonding bei Linz auf. Er besuchte die Volks- und die Realschule, brach aber 1905, zwei Jahre nach dem Tod seines Vaters, den Schulbesuch ohne Abschluss ab. Von 1905 bis 1907 lebte er, finanziell unterstützt von seiner Mutter, ohne Ausbildung und Beruf in L ...

    mehr
  • Vortrag olympische spiele

    Vortrag - von 776 v.chr. Bis heute, alle Siegerlisten erhalten - bis 394 n.chr. Danach nicht mehr - die Idee von O.S. wurde Ende 19 Jhr. Durch franz. Baron Pierre de Coubertin neu belebt - ab 1896 regelmäßig O.S. - durch Kriegjahre 1916,1940,1944 wurden die O.S. unterbrochen - bis 1920 wurden die Spiele streng an die Regeln des Altertums gehalten - 1924 hatte man regeln erweitert und O. Winterspiele eingeführt - 1900 wur ...

    mehr
  • Wtc - wie es wirklich war - terroristen

    .) Terroristen ohne Namen § Nach Anschlägen immer "Geständnis" und Forderungen von Terrororganisationen § Al Kaida ist eine Terrororganisation aber: § Täter wollte unbekannt bleiben(ß machen sonst nur Geheimdienste!) 2.) Verdächtig schnelle Kriegsbereitschaft § Bush nennt 30 min. nach dem Anschlag die Täter § Keine Beweise 3.) Fragwürdige Beweise (1) § Auto mit Koran, Flugzeuggebrauchsanweisung, Abschiedsbrief,... § Würde ein fanatischer Moslem s ...

    mehr
  • Egmont

    Der Schauplatz des Egmont ist die Stadt Brüssel zur Zeit des Aufstands der Niederländer gegen die spanische Herrschaft, in dem sich ein Teil des niederländlischen Adels mit den Protestanten verbunden hatte, um die religiöse und politische Unterdrückung durch die Spanier abzuschütteln. Der Titelheld ist Graf Egmont von Gaure (1522 - 1568), der sich mit Wilhelm von Oranien an die Spitze dieser adligen Opposition gesetzt hat. Der erste Teil des Egmo ...

    mehr
  • Zeitungsartikel

    Eigentlich habe ich ja kein Geld mehr, aber wenn die anderen alle nach Kassel ins Kino fahren, dann will ich da schon mit. Auch wenn ich mir das Geld dann wieder bei irgendwem leihen muss, aber spätestens nächsten Monat kann ich die Schulden ja zurückzahlen. Das sind dann die Momente, wo ich die Kasseler Jugendlichen beneide. Sie müssen wenigstens nicht noch die Zugfahrkarte bezahlen und damit wird der Kinobesuch um einiges billiger. Anderers ...

    mehr
  • Marie luise kaschnitz-biografie

    Marie Luise Kaschnitz - geboren: 31.01.1901 in Karlsruhe - gestorben: 10.10.1974 in Rom - stammt aus einer adligen Familie - hatte zwei ältere Schwester und einen jüngeren Bruder - ihre Kindheit verbringt sie in Potsdam - genoss das gesellschaftliche Ansehen der Eltern und lebte in gesicherten materiellen Verhältnissen - trotz der sozial bevorzugten Stellung der E ...

    mehr
  • Gänsehaut spürst du die angst?

    In dem Buch geht es um einen Jungen dessen Name Craig ist. Er hat seinen ersten Schultag auf seiner neuen Schule, wo er seinen Spitznamen " Angsthase - Craig" loswerden möchte. Craig ist ein Angsthase der bei jeder Kleinigkeit erschrickt. Gleich am ersten tag stoppt er ein Auto in dem ein Baby sitzt, dass ohne Fahrer den Berg hinunter rollt. Dies hat er aber unabsichtlich gemacht da er in dem Moment nicht wusste was er da macht. Er wurde gleic ...

    mehr
  • Bertolt brecht - galileo galilei - szenenübersicht

    Szene Zeit Ort Konfiguration Handlungs- schwerpunkt Bedeutung für dramat.Handlung 1 1609 Studierzimmer in Padua(Rep Venedig) Galilei,Andrea, Fr.Sarti,Ludovico, Der Kurator Galilei lehrt Andrea, Fr.Sarti beschwert sich deswegen, Galilei hat Geldprobleme,Ludo- vico wird Schüler (Fernrohr-Idee),Forderung einer Gehaltserhöhung beim Kurator Forscherdrang, Neugier, Anbru ...

    mehr

 
 





Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.