Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Sprachfamilien

    1. Wieviele Sprachen gibt es? Die Anzahl der auf der Erde lebenden Sprachen wird auf zwischen 4000 und 6000 geschätzt. Es gibt jedoch keine genauen Angaben, und genaue Beschreibungen, Grammatik und Wörterbücher sind oft unvollständig. Meist ist es schwierig, zwischen den Sprachen zu unterscheiden, z.B. in folgenden drei Fällen: Das “Chinesische” umfaßt nicht nur Mandarin, sondern noch einige Sprachen mehr, wie Kantonesisch, Sh ...

    mehr
  • Das sprichwort, das ich gewählt habe, heisst

    WAS DU HEUTE KANNST BESORGEN, DAS VERSCHIEBE NICHT AUF MORGEN! Neben vielen anderen Sprichwörtern besteht dieses aus zwei Elementen, einem ersten Segment, das sich auf das Wort "besorgen" bezieht, und einem zweiten Segment, indem das Wort "verschieben" im Mittelpunkt steht. Ich bin überzeugt davon, das jeder hier drin dieses Sprichwort schon mal gehört und sich vielleicht schon seine Gedanken dazu gemacht hat. Sehen wir uns aber zuerst einmal de ...

    mehr
  • Staatsexamen für das lehramt an hauptschulen

    1 Begriffsbestimmung 1.1 Handlung Dietrich beschreibt Handlung anhand von 3 Merkmalen: - Handlung ist eine zielgerichtete Tätigkeit - Handlung ist Auseinandersetzung mit einer Situation - Handlung ist die Auseinandersetzung der personalen Ganzheit mit einer Situation, wobei physische und psychische Bestandteile zusammenwirken. Die Zielgerichtetheit und die kognitiven Elemente unterscheiden Handlung von Tätigkeit. 1.2 Handlungsorientierun ...

    mehr
  • S t a r k e f r a u e n

    Liberté - auch für die Frauen! - Olympe de Gouges. "Frau erwache: Die Stimme der Vernunft erschallt über unserem Erdball; erkenne deine Rechte! Die Fackel der Wahrheit hat das dunkle Gewölk der Dummheit und Gewalt zerrissen.." Heiliger Zorn erfüllte die Feder der Revolutionärin Olympe de Gouges (1748-1793), als sie im September 1791 ihre "Erklärung der Frauen- und Bürgerinnenrechte" verfaßte. "Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit" - war ...

    mehr
  • Stellung der frau

    Stellung der Frau im 19.Jahrhundert 1) Schule und Ausbildung Im 19.Jahrhundert formulierten die Frauen, insbesondere die damalige "Frauenbewegung" den Wunsch nach mehr Bildung für die Mädchen. Argument dafür war, dass die Töchter des Bürgertums kaum Erwerbsmöglichkeiten hatten. Tatsache war, dass in weniger wohlhabenden Familien unverdienende weibliche Familienmitglieder eine große finanzielle Last für die ganze Familie waren. Ein we ...

    mehr
  • Stielfiguren

    Anapher Mehrere Zeilen oder Sätze beginnen mit dem gleichen Wort. Gut war das Leben, gut der Anfang, gut das Ende. Antonym \"Gegenwort\" vorne-hinten, oben-unten, Tag-Nacht Ellipse Grammatisch unvollständige Sätze. Oft in Form eines Ausrufs und direkter Rede. \"Wasser! Je süßer, um so besser.\" Hyperbel Übertreibung im Ausdruck \"Das hab`ich dir schon tausendmal gesagt.\" Klimax Steigerung (Unwichtigstes -> Wichtigstes) \"Er ...

    mehr
  • Sturm und drang (ca. 1767-1785)

    · Gefühl gegen Verstand + viel Leidenschaft · Freiheit d. Individualismus über Ordnungsprinzipien (laut Vernunft) · Entfaltung des schöpferischen Genies im menschlichen Handeln · klar geordnete Welt der Aufklärung wird in Frage gestellt (entspricht Kritik an der Obrigkeit) · Verherrlichung eines Original- / Kraftgenies I besonders menschliches Genie · Ve ...

    mehr
  • Supermodell - fette kuh

    Der Schlankheitswahn unserer heutigen Gesellschaft Wenn man die Venus von Willendorf mit einem Topmodell von heute vergleicht, würde sie gewiß nicht sehr vorteilhaft wirken. Man würde sogar soweit gehen, sie als fett, übergewichtig und wegen ihrer "sehr" weiblichen Kurven eventuell sogar als ekelerregend zu bezeichnen. Warum aber macht sich jemand vor tausenden von Jahren überhaupt die Mühe, einen scheinbar unästhetischen Frauenkörper in einer ...

    mehr
  • Symbolismus

    Definition: Symbole sind bildhafte Zeichen die abstrakte Vorstellungen veran-schaulichen sollen. Beispiele: - Minnesang; "rose" -> die liebende Frau - Sonnensymbole in alten Kulturen - Legionszeichen im römischen Heer Symbolismus ist nicht auf wenige Dichter oder einen begränzten Zeitraum beschränkt. Goethe meinte, das Symbol sei die Natur der Poesie. Es verwandle Ideen in Bilder. Das Allgemeine werde in einem Besonderen erfasst. ...

    mehr
  • Szenenanalyse der zweiten szene aus "pakt der wölfe"

    Inhalt In der zweiten Szene aus Pakt der Wölfe bekommt der Zuschauer eine Einführung in den Film. Ein Erzähler führt einen in das Jahr, die Umgebung und in die Umstände die dort herrschen ein. Er erzählt von der Bestie die Dort ihr Unwesen treibt und die Gegend um Gévaudan in Schrecken versetzt. Nach dieser kurzen Einführung, lässt der Erzähler den Zuschauer mit der Story alleine und klingt sich vollkommen aus. In der Szene geht es um e ...

    mehr
  • Kamera ( einstellungen, effekte, führung )

    Vorweg eine kleine Zeichnung die, die einzelnen Einstellungsgrößen verdeutlichen soll.: In "Pakt der Wölfe" wie in jedem Film, gibt es verschiedene Einstellungsgrößen. Die verschiedenen Größen haben auch verschiedene Wirkungen auf den Betrachter. Eine Großaufnahme (G), zwingt den Zuschauer zu einer genauen Beobachtung des Bildes und bindet ihn mehr an den Bildinhalt. Hingegen eine Totale (T), hält den Zuschauer auf Distanz und verschafft Üb ...

    mehr
  • Die wahre geschichte

    Das Geheimnis der \"Bestie von Gévaudan\" wurde bis heute nicht eindeutig geklärt. Tatsache ist, dass damals tatsächlich über einige Jahre hinweg ein wolfähnliches Monster sein Unwesen trieb und der französische König unter Bedrängnis geriet, endlich mit aller Macht gegen diese Bestie vorzugehen. Doch obwohl der König einen ganzen Trupp Soldaten aussandte, war der Bestie so nicht Herr zu werden. Das Morden ging weiter. Im Juni 1767 schließlich ...

    mehr
  • Die moral des films

    Ich denke, dass der Film eine eindeutige Moral aufweist. Nämlich das die eigentliche Bestie nicht das Tier, sondern der Mensch ist. Denn der Mensch ist skrupellos und brutal, wenn es um etwas geht, was er erreichen oder haben will und bei der Durchsetzung seiner Ziele scheut er auch nicht vor Gewalt und / oder Menschenopfern. Damals, war es Hitler, der die Juden tötete, weil sie nicht in sein Weltbild passten. Im Film, war es eine kirchliche Grup ...

    mehr
  • Tabletten - die modernen heiler unserer zeit?

    "Mama ich hab so Kopfweh, kannst du mir nichts dagegen geben?" - So beginnt es schon in unserer frühen Kindheit, daß wir auch schon bei den kleinsten Beschwerden Tabletten verabreicht bekommen. Doch warum hat sich unsere heutige Zeit dahin entwickelt das wir jedes "Wehwechen" mit einer Tablette bekämpfen, anstatt so wie unsere Vorfahren auf natürliche Mittel zurückgreifen. Es war nicht immer sonderlich angenehm, einen Löffel Salz oder Essig zu si ...

    mehr
  • Tanzsport

    Turniertanzen beschreibt eine Kunstsportart, die aus dem Gesellschaftstanzen hervorgegangen ist. Dem entsprechend werden auch die gleichen Tänze getanzt. Man kann den Tanzsport grob in Standard und Lateinamerikanischen Turniertanz unterscheiden. Im Gegensatz zum Gesellschaftstanz wird beim Turniertanzen besonderer Wert auf künstlerische Ausdruckskraft und Körperbeherrschung gelegt. Anders als beim Bühnentanz versucht das Turniertanzen, die künst ...

    mehr
  • Telearbeit

    1. Brainstorming 2. Was ist Telearbeit? · Telearbeit ist die Informations- und kommunikationstechnisch gestützte Tätigkeit, die dem Arbeitnehmer die Möglichkeit gibt, von zu Hause aus zu arbeiten und sich seine Arbeitszeiten selbst einzuteilen (àFlexibilität) · Hierbei unterscheidet man hauptsächlich folgende Formen der Telearbeit: a. Isolierte Telearbeit · Kein Arbeitsplatz im Betrieb mehr · Ausschließlich Arbeit zu Hause b. Alter ...

    mehr
  • Tell in seiner heutigen bedeutung

    Diese Lektüre zeigt an sich wie ein Volk politisch mündig wird und sich demokratisch konstituiert. Dies geschieht in einem harmonischen Zusammenspiel von Natur, Gott, Moral und Erfolg, wobei Gott die Natur wirkungsvoll einsetzt Als nicht ganz nebensächlicher Effekt sollte auch sein, dass durch dieses Drama ein Stück Historie für den Schüler in lebendiger Form nahegebracht wird. Im speziellen die Habsburgerzeit, die so vergegenwärtigt wird. ...

    mehr
  • Terror gegen juden

    Als am 30.01.1933 Adolf Hitler mit seiner Partei, der NSDAP die Macht in Deutschland ergriff, verschlechterte sich die Situation der Juden in Deutschland schlagartig. Die Juden wurden von den Nationalsozialisten als minderwertige Rasse angesehen und angeblich "Feinde des Volkes" sein. Schon im Jahr 1933 wurden Jüdische Läden boykottiert und Juden nicht mehr als Beamte geduldet. Bis 1938 verkündeten die Nazis über 1000 antijüdische Gesetze, so ...

    mehr
  • Terrorismus - ursprung des wortes terror

    Definition Terrorismus ist die Bestrebungen zur Erreichung politischer Ziele, bei denen Gewalttaten gegen die Allgemeinheit, Personen des öffentlichen Lebens oder staatliche Einrichtungen begangen, befürwortet oder in Kauf genommen werden. Bereits 1793 wurde das Wort Terror erstmals schriftlich (in Bezug auf die französische Revolution) erwähnt. Es wurde in einer schriftlichen Überlieferung als Synonym für "die Schreckensherrschaft" gebrauc ...

    mehr
  • Testgütekriterien

    Probabilistisches Testmodell ð Grundidee von Rasch : Rangordnung der Fähigkeiten und eine Rangordnung der Schwierigkeit der Aufgaben wird erstellt durch den Test. ITEMPARAMETER & PERSONENPARAMETER ð schafft jemand eine schwere Aufgabe, so soll er auch die leichteren schaffen ð jemand der nur eine leichte Aufgabe bewältigt, darf keine schwere Aufgabe schaffen ð unsicher: sehr fähige Menschen können auch einmal eine mittelhohe Hürde nicht übe ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.