Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   

  deutsch lektion (referat)    
 
 
Biologie
Themen der Chemie
Deutsch online artikel
Englisch / Englische
Franzosisch
Geographie
Geschichte
Informatik
Kunst
Mathematik / Studium
Musik
Philosophie
Physik
Recht
Sport
Wirtschaft & Technik

 




Biographie


Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details

  • Das neue deutsche erzählgedicht

    Definition es soll den Leser intellektuell überzeugen und nicht sein das Gefühl appellieren. es meidet Pathos und szenische Darstellung es ist trocken, unsentimental, ironisch, auch zynisch es schildert Banales und die Dramatik des allgemeinen Menschenloses es beinhaltet jedoch auch lyrisches Groteske, einfache Berichte, Dialog-Gedichte und Künstlerportraits. Grundelemente kurze gedrungene Verse, den Chronikton, großstädtisch ...

    mehr
  • Begriffe zum thema epos

    Das Epos Großform der Epik: Verserzählung, meist mit einem oder mehreren Helden oder Göttern vor historischem oder mythologischem Hintergrund; die reinste Ausprägung des epischen Stils (episch). - Meister der europäischen Epik: Homer , Vergil , Wolfram von Eschenbach , Dante Alighieri , T. Tasso , L. Ariosto , J. Milton , F. G. Klopstock (»Messias«), Goethe (»Hermann und Dorothea«). Die Epik Sammelbezeichnung für die erzählende Dichtung (in ...

    mehr
  • Archibald douglas

    Der Autor - Theodor Fontane 1.1. Lebenslauf von Theodor Fontane in Stichworten geboren 1819 in Neuruppin stammte einer eingewanderten Hugenotten - Familie ab zunächst Apotheker in Berlin Kontakt mit den literarischen Kreisen Berlins Heirat (1849), Aufgabe des Apothekerberufs nun Journalist in England (1855 - 1859) während der Bismarck - Ära auch als Kriegsberichterstatter tätig schließlich Theaterkritiker der berühmten "Vossis ...

    mehr
  • Der stechlin

    Autor Theodor Fontane wurde 1819 in Neuruppin in der Mark Brandenburg geboren. Er entstammt einer französischen Hugenottenfamilie, die einst in Preußen Glaubensschutz gesucht hatte. Neuruppin und Swinmünde waren die ersten Stationen seiner Jugend, Berlin, Dresden und Leipzig die Stationen seiner Berufsausbildung zum Apotheker. Fontane schrieb in seiner Freizeit Gedichte und schloss sich bald in Berlin dem Dichterklub "Tunnel über der Spree\", ...

    mehr
  • Leben und werke

    Lebenslauf geboren 1819 in Neuruppin stammte einer eingewanderten Hugenotten - Familie ab zunächst Apotheker in Berlin Kontakt mit den literarischen Kreisen Berlins Heirat (1849), Aufgabe des Apothekerberufs nun Journalist in England (1855 - 1859) während der Bismarck - Ära auch als Kriegsberichterstatter tätig schließlich Theaterkritiker der berühmten "Vossischen Zeitung\" für das Königliche Hoftheater (1870 - 1890) v ...

    mehr
  • Links wo das herz ist

    Leben Leonhard Frank wurde 1882 in Würzburg geboren. Seine erste literarische Veröffentlichung 1914, der Roman Die Räuberbande, wurde noch im selben Jahr mit dem Fontane-Preis ausgezeichnet. Auch die anderen Werke Franks, die immer aus einen konkreten Anlaß heraus geschrieben wurden und somit den Bezug zum Zeitgeschehen wahrten, genossen großes Ansehen. Insbesondere Karl und Anna, ein in Paris uraufgeführtes Drama, erreichte Weltruhm und wu ...

    mehr
  • Homo faber

    Inhaltsangabe Ein psychologischer, zeitkritischer Gegenwartsroman von Max Frisch, der 1911 in Zürich geboren wurde. Der Techniker, Ing. Faber glaubt nur an die Mathematik und keine Mystik. Sein Leben voll Unwahrscheinlichkeit wird in Form eines nüchteren Berichtes wiedergegeben, in dem die Handlung aus vielen, chronologisch nicht geordneten Einzelheiten zusammengesetzt wird. Faber hat sich vor 20 Jahren, kurz vor der Heirat, von Hanna, eine ...

    mehr
  • Werke

    Die Werke von Max Frisch sind in vielen Fällen in den Tagebüchern vorkonzipiert, ihr Entstehungsprozess wird in ihnen gespiegelt. Tagebuch und Werke bilden somit ein eigentlich unauflösliches Werkganzes. Bsp: Die Kernzelle von Andorra findet sich im Tagebuch als Eintragung des Jahres 1946: Andorra ist der Name für ein Modell: Es zeigt den Prozess einer Bewusstseinsveränderung, abgehandelt an der Figur des jungen Andri, den die Umwelt so lange ...

    mehr
  • Die schwarze spinne

    Inhalt Im Rahmengeschehen, dieser Novelle, schildert Jeremias Gotthelf ein sonntägliches Tauffest in einem reichen Emmentaler Bauernhof. Die Frage an den Großvater, warum in dem schönen Haus ein uralter, schwarzer Fensterpfosten stehengelassen worden sei, setzt die eigentliche Erzählung in Gange. Der Großvater greift Jahrhunderte zurück, in eine Vergangenheit, die in Gestalt des Pfostens bis in die Gegenwart hineinragt. Die leibeigenen ...

    mehr
  • Biographie - 1900 in lyon

    1904 Tod des Vaters 1909-1917 Collège de Fribourg (Schweiz) 1917 Abitur, Vorbereitung auf l`école navale (Seekadettenschule) 1919 Durchfallen in der Aufnahmeprüfung, Kurse an der l`école des Beaux Arts (Akademie der bildenden Künste) 1921 Flugschein während seines Militärdienst 1923 2.Absturz, Entlassung aus dem Militärdienst 1924-1925 Handelsvertreter (weiterhin passionierter Flieger) 1925 1.Novelle über die Welt des F ...

    mehr
  • Der deutsche volksauftstand 1953

    Die 2. Parteikonferenz der SED im Juli 1952 Walter Ulbricht verkündete den \"Planmäßigen Aufbau des Sozialismus\" weitere Angleichung an das sowjetische Vorbild CDU und LDP erkannten die führende Rolle der SED in der DDR an NDPD und DBD unterstützten die SED Diktatur Die wirtschaftliche Situation Anfang der fünfziger Jahre erster Fünfjahresplan von der SED ausgearbeitet Industrieproduktion sollte von 23 auf 45 Mrd. Mark s ...

    mehr
  • Die soziale frage

    Grundlagen: Die Lebensverhältnisse von immer mehr Menschen ändern sich Unternehmer werden reicher, die normale Bevölkerung ärmer, da der Lohn der Lohnarbeiter gedrückt wird, da genug Arbeiter vorhanden sind und die Bevölkerung anwächst. Arbeitslosigkeit und Arbeitszeit nehmen zu, Arbeitsbedingungen werden schlechter durch ein reiches, aktives Bürgertum wird die Industrialisierung weiter vorangetriebe Soziale Frage: Das bedeutet: Wer bekommt ...

    mehr
  • Deutschland der fünfziger jahre

    Die fünfziger Jahre galten als Zeit der Wirtschaftswunder in Deutschland. Der wirtschaftliche Erfolg übertraf alles, was die Bürger sich nach dem Zusammenbruch 1945 und zu Beginn der Bundesrepublik erhofft hatten. Erst in den sechziger Jahren kam die stürmische Aufwärtsentwicklung zum Abklingen. Die Ursachen für dieses Wirtschaftswunder hing von verschiedenen günstigen Faktoren ab. Zu diesen gehörten die erfolgreiche Rekonstruktion der Weltwirtsc ...

    mehr
  • Der hitler-putsch

    Vorgeschichte Infolge der Auswirkungen des 1. Weltkrieges, der Lasten des Versailler Vertrages und der Wirtschaftskrise, gewann die radikale Rechte immer mehr an Bedeutung. In Bayern ersehnten hohe Beamte und Offiziere die Wiederherstellung der Monarchie und bereiteten zunächst den Sturz der Reichsregierung in Berlin vor. Der Putsch Am 8. November 1923 erklärte Hitler in einer öffentlichen Versammlung in München die Absetzung der Re ...

    mehr
  • Inhaltsverzeichnis - biographie

    Inhaltsverzeichnis Kurzbiographie und Eckdaten aus Jurek Becker´s Leben Kurzbibliographie über Jurek Becker´s Werke Biographie Jurek Becker´s Die Frühen Jahre 1937 bis 1945 Das Leben nach dem Holocaust und die Jugend in der DDR Der Nachteil eines Vorteils (von Jurek Becker) Jurek Becker und sein Leben in der DDR bis 1977 Die Übersiedlung in den Westen und Leben bis 1997 Jurek Becker´s Werke als Spiegel seines Lebens. Jurek B ...

    mehr
  • Biographie - werner bergengruen

    Werner Bergengruen wird am 16.9.1892 im damals russischen Riga als Sohn eines Arztes geboren. Er studierte in Lübeck, Marburg, München und Berlin Theologie, Germanistik und Kunstgeschichte. 1914 nimmt er als Freiwilliger am Ersten Weltkrieg auf deutscher Seite teil. Später ist er Kornett in der Baltischen Landwehr (Befreiung Rigas). Seit 1920 arbeitet er als Journalist, ab 1922 lebt er in Berlin. 1925 übernimmt Bergengruen die Redaktion der "Balt ...

    mehr
  • Biographie - heinrich böll

    Heinrich Böll wurde am 21. Dezember 1917 in Köln geboren. Sein Vater war gelernter Bildhauer und Schreinermeister, seine Mutter war Hausfrau. Er lebte zwar in einem Haus und war in einer bürgerlichen Familie, war jedoch immer lieber mit Kindern der Arbeiterklasse zusammen. Ab 1928 besuchte er ein Kölner Gymnasium. Durch die Wirtschaftskrise 1929 bekam Heinrich Böll hautnah die politischen Kämpfe, die Regierungskrise, die Inflation in der Weima ...

    mehr
  • Biographie - brechts leben

    Brechts Leben Bertolt Brecht wurde am 10. Februar 1898 in Augsburg geboren und starb am 14. August 1956 in Berlin. Brechts unsystematisches Studium der Naturwissenschaften, der Medizin und vor allem der Literatur wurde 1918 durch seinen Dienst als Sanitätssoldat in einem Lazarett unterbrochen, eine Zeit, die ihn zum erbitterten Kriegsgegner machte. In diesem Jahr schrieb er sein erstes, anarchistisch-nihilistisches und expressionistisches Dram ...

    mehr
  • Biographie - karl-georg büchner

    Jugendjahre Am 17. Oktober 1813 wird Karl-Georg Büchner als 1. Kind des großherzoglichen Landarztesarztes Dr. med. Ernst-Karl Büchner, Assessor am großherzoglichen Medizinalkolleg, und dessen Frau Caroline Luise, in Goddelau bei Darmstadt geboren. 1816 Übersiedlung der Familie in die Residenzstadt Darmstadt, wohin der Vater als Bezirksarzt versetzt wurde und Karl-Georg Büchner seine Kindheit und Schulzeit verlebte. 1821 Büchners Mutter ...

    mehr
  • Die komödien

    Inhaltsverzeichnis 1. Vom Wesen und den Werken Friedrich Dürrenmatts .... 2 2. Friedrich Dürrenmatt und die Komödie .... 4 3. Die Physiker .... 7 3.1. Inhalt .... 7 3.2. Interpretation .... 9 4. Der Besuch der alten Dame .... 11 4.1. Inhalt .... 11 4.2. Interpretation .... 13 5. Der Meteor .... 14 5.1. Inhalt .... 14 5.2. Interpretation .... 17 6. Quellenverzeichnis .... 19 6.1. Primärliteratur .... 19 6. ...

    mehr

 
 

Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525
 
 
 
Copyright © 2008 - 2014 : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.