Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Meister eckhart von hohenheim

    Sein Leben Meister Eckhart von Hohenheim (auch Eckehart oder Echart genannt) wurde um 1260 in Hohenheim geboren. Sein Name stammt aus dem Althochdeutschen und bedeutet soviel wie "stark wie ein Schwert" Die evangelische Kirche hat auch ihm einen Gedenktag gewidmet. (27. März) Sein Name lässt auf Landadel schließen (Er nannte sich selbst auch Echardus de Hohenheim) aber im Grunde weiß die Geschichte nichts genaueres über seine Herkunft u ...

    mehr
  • Der ackermann aus böhmen

    Zum Autor Johannes von Tepl, benannt nach seinem Geburtsort, wurde gegen 1350 geboren und war seit 1386 Lehrer der Lateinschule in Saaz. Nach einem kurzen Aufenthalt in Prag stirbt er mit 65 Jahren an einer schweren Krankheit. Er hinterlässt wohl fünf Kinder und seine Witwe Clara, die - wenn man den Inhalt des "Ackermanns\" biographisch beziehen will - seine zweite Frau gewesen sein muss. Zum Buch Veranlasst durch den Tod seiner ersten Frau ...

    mehr
  • Passions- und mysterienspiele

    Das Passionsspiel ist eine Form des geistlichen Spiels im Theater des Mittelalters. Es entstand etwa 700 Jahre nach dem Niedergang des antiken Theaters im 10. Jahrhundert, als die ersten Formen des geistlichen Spiels entstanden. Die Kirche und die christliche Lehre standen im Mittelpunkt des gesellschaftlichen und privaten Lebens. Durch die geistlichen Spiele sollte die Frömmigkeit gefördert und der Glaube und damit die Macht der Kirche gestärk ...

    mehr
  • Die abtei - alois brandstetter

    Alois Brandstetter wurde am 05. 12. 1938 in Pichl in Oberösterreich geboren. Er studierte Geschichte und Germanistik an der Universität in Wien, wo er anschließend zum Doktor phil. promovierte. Von 1970 bis 1972 war er Assistent an der Universität des Saarlandes und seit 1974 lehrt er an der Hochschule für Bildungswissenschaften in Klagenfurt. Brandstetter hat durch zahlreiche Vorträge und Vorlesungen seine Prosa bekanntgemacht. Außerdem wi ...

    mehr
  • Die deutsche gesellschaft zur zeit fontanes

    Charakteristisch für die damalige Zeit ist zum einen das starke Bevölkerungswachstum, aber auch eine Neuverteilung der Macht, bedingt durch den wirtschaftlichen Aufschwung. Trotzdem kann man die damalige Gesellschaft in 3 Klassen unterteilen: . Das Proletariat: Gegen Ende des 19. Jahrhunderts fast 70 % der Bevölkerung. Diese Klasse besteht aus Arbeitern deren Zahl stetig zunimmt, besonders in den Städten. Tiefe Löhne, hohe Preise tragen dazu ...

    mehr
  • Der adel in fontanes roman

    Fontane hat sehr geschickt diverse Aspekte des Adels in seinen Roman eingefügt: a. Der gesellschaftliche Erwartungsdruck Man kann im Laufe des Romans sehr klar erkennen, daß die verschiedenen Charaktere nicht immer aus freiem Willen handeln. Bewußt oder unbewußt werden sie von etwas beeinflußt, was man "gesellschaftlichen Erwartungsdruck", oder "Prinzip", oder auch "Über-Ich" nennen könnte. Nicht nur das Duell und seine Folgen zeigen wie ...

    mehr
  • Die symbolik der ehe und des duells

    a. Die Standesehe Die Ehe in adeligen Kreisen hatte nichts mit dem zu tun mit dem was wir heutzutage unter der Ehe verstehen. Denn zu dieser Zeit, hatte sie immer einen ganz bestimmten Zweck, sie sollte die Homogenität der adeligen Gesellschaft sichern. Denn außer seltenen Geldheiraten wurde immer darauf geachtet, daß der Mann beziehungsweise die Frau von Adel ist. Oder wie Effi sagt: "Jeder ist der Richtige. Natürlich muß er von Adel sei ...

    mehr
  • Die konkrete kritik fontanes: ein abschied der prinzipien

    Fontane kritisiert die willenlose Unterwerfung unter das Diktat eines von außen gesetzten Ehrenkodex, die letztlich zur Selbstzerstörung führt. Er will nicht den Adel abschaffen, aber er will das er die veralteten Prinzipien fallen läßt und statt dessen ein moralisches Beispiel für die Bevölkerung wird. ...

    mehr
  • Ort- und personenbeschreibung

    Florian Weiden : 13 Jahre alt Docktor Weiden : Vater von Florian, Beruf: Arzt Martha Weiden : Mutter von Florian Lendchen : Dienstmädchen bei der Familie Weiden seit 15 Jahren. Ferdi : Schulkamerad von Florian Oswald : Schulkamerad von Florian und sein bester Freund Jakob Fink : Besitzer eines Bauernhofs, das direkt an das Haus von Dr. Weiden grenzt Die Geschichte spielt sich in einem kleinen deutschen Dorf ab, als der zweite Weltkrieg zu ...

    mehr
  • Buchzusammenfassung

    Seine Eltern wollten ihn vergiften, weil sein Vater, Doktor Weiden, Mitglied der NSDAP war und er nicht die Schande des verlorenen Kriegs überleben wollte. Florian hatte seinen Vater sagen hören, daß die ganze Familie Selbstmord verüben sollte. Erst Florian ,dann seine Eltern. Deswegen fing er an , nicht mehr zu Hause zu frühstücken, mittags aß er auch nichts und abends aß er bei einem Freund , der Fränzchen Grab hieß. Aber weil er so einen große ...

    mehr
  • Meine buchkritik

    Die Geschichte war nicht sehr interessant , weil es keine Spannung gab und nicht meinen Erwartungen entsprach. Ich hätte eine Geschichte erwartet, die nicht mit so vielen kleinen Anekdoten wimmelte. Diese Anekdoten haben immer die Grundgeschichte unterbrochen, und ich verstand am Ende nichts mehr. Das Einlesen war erschwert durch den Still, denn die Story war nicht durchgängig. Wenn Personen redeten, war es nicht angezeichnet und man merkte ein ...

    mehr
  • Die angst des tormannes vor dem elfmeter

    Peter Handke (*1942) gab dieses Buch 1970 heraus. Dies war sein dritter längerer Prosatext nach \"Die Hornissen\" & \"Der Hausierer\". Im Gegensatz zu diesen ist \"Die Nagst des Tormannes vor dem Elfmeter\" völlig ungeordnet geschrieben, jedoch behält Handke wenigstens immer dieselbe Perspektive bei., nämlich die der Hauptperson. Dieser kurze Roman wurde in der \"Nouveau Roman\" Methode verfaßt, was akribische Detailbeschreibung bedeutet. Die ...

    mehr
  • Die angst des tormanns beim elfmeter

    Der Autor: Peter Handke wurde am 6.12.1942 in Griffen (Kärnten) geboren. Er wurde bekannt durch seine Provokation der Gruppe 47 und das unter dem Einfluß des Beat rhythmisch strukturierte Sprechstück \"Publikumsbeschimpfung\"(1966).Die grundsätzliche Nichtübereinstimmung von Sprache und Welt ist thematisiert im Titel der Textsammlung \"Die Innenwelt der Außenwelt der Innenwelt\" (1969), in \"Kaspar\" (1967) wie in dem Stück ohne Worte \"Das M ...

    mehr
  • Die angst des tormanns beim elfmeter von peter handke

    Josef Bloch, der früher ein bekannter Fußballtorman war, kommt eines Tages zu einer Baustelle und stellt fest, daß er entlassen worden ist. In der Folge wandert er einige Tage ziellos durch Wien, bis er eine attraktive Kellnerin kennenlernt, mit der er eine Nacht verbringt. Aus Angst, daß sie ihm zu nahe kommen und wirkliche Gefühle in ihm auslösen könnte, erwürgt er sie am nächsten Morgen. Ungesehen entkommt er und macht sich eigentlich keine ...

    mehr
  • Zur autorin ingrid noll:

    1935 - Geburt in Shanghai 1949 - Umzug nach Deutschland mit Eltern, nach dem Abitur Studium an der Universität an Bonn von Kunstgeschichte und Germanistik. 1991 - Durchbruch mit ihrem Krimi " Der Hahn ist tot". Zu ihren größten Krimierfolgen gehören: . (1991) Der Hahn ist tot . (1993) Die Häupter meiner Lieben . (1994) Die Apothekerin . (1996) Kalt ist der Abendhauch . (1998) Röslein rot Die Autorin wird als \"Die deutsche ...

    mehr
  • Inhaltsangabe: die apothekerin

    Hella Moormann, von Beruf Apothekerin ist die Protagonistin des Buches. In einer Heidelberger Frauenklinik liegend, beginnt sie vor lauter Langeweile ihrer Bettnachbarin Frau Hirte, einer ältlichen Jungfer, ihre Lebensgeschichte zu erzählen. Hella ist der Meinung dass Frau Hirte ihr gar nicht richtig Gehör schenkt und erzählt in ihren nächtlichen Monologen daher auch Dinge die besser niemand wissen sollte. So verarbeitet sie die Geschehnisse bei ...

    mehr
  • Die apothekerin - aufklärung des buches

    In dem Buch wechselt die Autorin Ingrid Noll immer wieder die Perspektiven. Zum einen liegt die Hauptfigur Hella Moormann im Krankenhaus wegen Komplikationen bei der Geburt ihres zweiten Kindes Marie und berichtet von den Eindrücken im Krankenhaus. Auf der anderen Seite berichtet sie aus ihrem Leben, insbesondere auf ihr spezielles Verhältnis zu Männern zurück. Dies tut sie, ohne ihre eigene Rolle zu beschönigenund schildert in einem lockeren Ton ...

    mehr
  • Die apothekerin - meine meinung

    Das Faszinierende und gleichzeitig Erschreckende für mich persönlich an dem Roman ist, dass man auch als völlig gewaltfreier Mensch eine große Jovialität und großes Verständnis für Hella Moormann aufbringt. Alle Morde, insbesondere der "Unfall" an Margot, erscheinen logisch und nachvollziehbar. Der Leser empfindet durch die präzise Beschreibung den gleichen Ekel gegenüber der Haushaltshilfe und ist überrascht, jedoch fast erfreut über ihren Tod. ...

    mehr
  • Ingrid noll - die apothekerin

    Hauptdarsteller: Hella Moormann , von Beruf Apothekerin hat ein schweres und Abenteuerliches Leben hinter sich . Levin Graber: Hellas zukünftiger um einige Jahre jüngerer Mann . Er ist Geldsüchtig und hatte es sc ...

    mehr
  • Die aufklÄrung (1700 - 1770) - einleitung

    Das Zeitalter der Aufklärung im 18 Jahrhundert, wird heute als der Beginn der modernen Zeit betrachtet. Als die fortschrittlich gesinnten Gelehrten und Schriftsteller des frühen 18. Jahrhunderts für die neue Geistesbewegung einen Namen suchten,der auch von Nichtgebildeten verstanden werden konnte, bot sich ihnen das Verb aufklären als Vergleichswort an. Wie das Licht der Sonne die Dunkelheit vertreibt und alles deutlich erkennbar macht, aufkl ...

    mehr

 
 





Datenschutz
Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.