Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Telemachos und die freier

    Odysseus, der König von Ithaka, wird in seiner Heimat für tot gehalten. Er wird jedoch von der Göttin Kalypso, die ihn zum Gemahlen will, auf Ogygia festgehalten. Im Palast des Odysseus werben 100-e Freier um Penelope (Gattin des Odysseus). Telemachos (Sohn des Odysseus) ist jedoch betrübt und sehnt sich nach seinem Vater. Telemachos erzählt sein Leid Athena (Göttin der Weisheit und der Kunst), die ihm als König Mente erschienen war. Athena bot i ...

    mehr
  • Odysseus bei den phaiaken

    Odysseus segelte mit einem selbstgebautem Floß auf dem Meer. Dort begegnete er dem Meeresgott Posaidon, der ihn in ein Unwetter geraten ließ. Odysseus wurde Schiffbrüchig, konnte sich jedoch mit Hilfe des Schleiers der Meeresgöttin Leukothea nach zwei Tagen und zwei Nächten auf eine Insel retten. Dort wurde er ohnmächtig und als er erwachte, schritt er einen Hügel hinauf, machte sich ein Lagerfeuer und schlief erschöpft ein. Doch Athena vergaß Od ...

    mehr
  • Beim zyklopen polyphemos

    Sie fuhren von Hion zu der Kikonenstadt Ismaros, die sie erobert hatten und nur mit schweren Verlusten davongekommen waren. Dann segelten sie westwärts, doch Zeus (der Allherrscher über Götter und Menschen) schickte einen Sturm und sie landeten am Ufer der Lotophagen, die sich von der Lotusfrucht, die bewirkt, daß man von Heimkehr nichts mehr wissen will, ernährten. Ihre weitere Fahrt ging zu der Ziegeninsel, wo sie sich sättigten. Odysseus sollt ...

    mehr
  • Bei der zauberin kirke

    Sie gelangten zur Insel des Aiolos. Odysseus bekam zum abschied von diesem einen Schlauch mit allen Stürmen. Auf der Heimfahrt kamen die Stürme durch ein Mißgeschick aus dem Schlauch, sodaß sie zur Insel des Aiolos zurückgeworfen und hinausgewiesen wurden. Endlich kamen sie an eine Küste zu einer turmreichen Stadt. Dort begegneten sie menschenfressende Riesen und ihre Schiffe wurden mit Steinen beworfen. Odysseus Schiff blieb als einziges unbesch ...

    mehr
  • Odysseus im schattenreich

    Im Schattenreich angekommen, opferten sie Tiere, um mit den Abgeschiedenen zu sprechen. Zuerst trank Teiresias, der Odysseus von den Freiern, Penelope, daß Posseidon ihn verfolge, da Odysseus Polyphemos das Augenlicht geraubt hatte, daß Odysseus einem Posseidon unbekannten Volk diesem ein Opfertier darbringen solle und daß Odysseus nach langen Irrfahrten trotzdem nach Hause kommen werde, erzählte. Odysseus begegnete seiner Mutter, die aus Liebe z ...

    mehr
  • Die sirenen. zwischen skilla und charybdis. bei kalypso

    Die Seeleute kamen bald zu den Sirenen. Dies sind Nymphen, die die Schiffahrt durch ihre Schönheit und ihren Gesang betören wollen, um sie dann zu töten. Odysseus band sich an den Mast, weil er ihre Stimmen hören wollte. Die restlichen Männer stopften sich die Ohren mit weichem Wachs. Kaum waren sie eine Strecke vorwärts gerudert, kamen sie zur Charybdis, ein Strudel, der jedes Schiff verschlingt. Zeus stand den Seefahrern bei. So konnten sie C ...

    mehr
  • Odysseus in der heimat

    Nach Odysseus Erzählungen wird er reich beschenkt, Zeus ein Opfertier dargebracht und er bricht Richtung Heimat auf. Er sinkt auf dem Schiff in einen tiefen Schlaf und wird bei der ankunft in Ithaka bzw der Höhle der Nympfen (Naturgöttinnen) von den Phaiaken schlafend mit den Geschenken zurückgelassen. Als er aufwacht, erkennt er seine Heimat nicht wieder und glaubt, daß die Phaiaken ihn beraubt hätten. Zudem hat Athena einen dichten Nebelschleie ...

    mehr
  • Odysseus und sein sohn

    Nun waren Vater und sohn endlich allein, da rief Athena Odysseus zu sich, blieb Telemachos jedoch unsichtbar und verwandelte Odysseus in seine ursprüngliche Gestalt. Dieser trat vor seinen Sohn, der ihn jedoch für einen Gott und später für einen Dämon hielt. Da erklärte ihm Odysseus, daß Athena ihn verwandelt hatte. Nun schloß Telemachos seinen Vater in die Arme und sie schmiedeten Pläne. Telemachos sollte am folgenden Tag in den Palast gehen und ...

    mehr
  • Odysseus als bettler im saal

    Odysseus betrat als Bettler den Saal, wo sich die Freier Telemachos und Eumaios bereits aufhielten. Der alte Bettler bekam zu essen und ihm wurde aufgetragen, daß er die Gemütslage der Freier feststellen sollte, in dem er bettle. Manche zeigten sich mildtätig, doch Malanthios fluchte über ihn und Antinoos warf ihm sogar einen Fußschemel nach. Odysseus sann schweigend auf Rache. Nach einer Weile betrat Iros, ein berüchtigter Bettler den Saal. Er f ...

    mehr
  • Bogenkampf beim festlichen mahl

    Beim Neumondfest, zu Ehren des Appolon, beschlossen die Freier, Telemachos zu töten. Penelope erklärte den Freiern die Regel des Wettkampfes. Telemachos versuchte zuerst sein Glück und ließ nach drei Versuchen die Freier ans Werk. Keinem von diesen gelang es jedoch, den Bogen auch nur zu biegen. Inzwischen hatte Odysseus zwei neue Gefährten für die Vernichtung der Freier gefunden und verriet ihnen, wer er wirklich sei. Eumaios und Philoitios glau ...

    mehr
  • Das ende der freier

    Odysseus schoß den Pfeil gekonnt durch alle zwölf Ösen. Auch tötete er Antinoos durch einen Pfeil. Nun griffen die Freier zu den Waffen. Jetzt wurde Eurymachos getötet. Der Ziegenhirt wollte den Freier aus einem Seitenpförtchen Waffen besorgen. Als Odysseus dies merkte, fesselte er die beiden Verschwörer. Der Sänger Phemios wurde als einziger verschont. Odysseus hängte nun alle treulosen Dienerinnen in der Küche auf. Die treuen hießen ihren Herre ...

    mehr
  • Odysseus, penelope, laertes

    Odysseus schickte Eurykleia, die den Auftrag hatte, Penelope aufzuklären zu Penelope. Die Lumpen des Bettler irritierten Penelope. Da Odysseus wissen wollte, wie das Volk zu ihm stand, täuschten Penelope und der Freier eine Heirat vor. Penelope wurde letztendlich überzeugt, als Odysseus von seinem Bett erzählte, dessen Bettpfosten ein Ölbaum sei. Sie berichtete die ganze Nacht von ihren Erlebnissen und Leiden. Am nächsten Morgen gibt Odysseus zu ...

    mehr
  • Fluch ruht auf dem haus der atriden

    Nachdem Troja gefallen war, segelten alle heimwärts. Durch ein Unwetter wurden fast alle getötet. Aber Agamemnon und seine Flotte standen unter Heras Schutz. Als erneut ein Sturm aufkam, betete Agamemnon zu den Göttern. Es wäre wohl besser gewesen, in einem fernen Barbarenland zu landen, als nach Mykene zurückzukehren. Seit Tantalos die Götter betrogen hatte, lastete ein Fluch auf dem Haus der Artriden. Pelops, der Sohn des Tantalos, kam auf sein ...

    mehr
  • Agamemnons schreckliche heimkehr

    Während Agamemnon weg war, warb Aigaisthos um Klytaimnestra, die unglücklich war, weil Agamemnon Iphigenia geopfert hatte und sie sich rächen wollte. Klytaimnestra hatte drei Kinder. Elektra, Orest und Chrysothemis. Als Agamemnon nach Hause kam und Klytaimnestra begrüßte war sie voll falscher Freundlichkeit. Er hatte erfahren, daß Aigisthos sein Reich verwaltete und bedankte sich bei ihm. Aigaisthos versöhnte sich zum Schein mit Agamemnon. Klytai ...

    mehr
  • Ist der rächer tot

    Elektra wartete viele Jahre lang auf Orests Rückkehr, da er versprochen hatte, zurückzukommen und sich zu rächen. Klytaimnestra hatte Sorgen, daß er wirklich kommen könnte. Sie brachte Opfer am Apollontempel dar. Plötzlich erschienen zwei Männer mit einer Urne die sagten, daß Orest tot sei. Dies war allerdings nur eine Lüge. Als Elektra dies hörte, gab sie alle Hoffnungen auf. Chrysothemis erzählte Elektra, daß Orest lebe aber sie glaubte ihr nic ...

    mehr
  • Orests rache

    Orest wollte nicht länger warten und ging sofort in den Palast, wo er Klytaimnestra tötete. Elektra betete bei Apollons Altar, daß alles gut gehe, als Aigistos kam und sie fragte, ob Orest wirklich tot sei und wo die Boten wären. Elektra schickte ihn in den Palast wo er Orest und Pylades erblickte, die die Bahre trugen. Er glaubte, Orest läge darauf, schlug das Tuch zurück und sah Klytaimnestra darauf liegen. Orest und Pylades drängten ihn in den ...

    mehr
  • In der gewalt der erinnyen

    Orest hatte nach den Orakelspruch gehandelt. Trotzdem bekam er ein schlechtes Gewissen und wurde sofort nach der Tat Opfer der Erinnyen. Pylades verlobte sich mit Elektra. Apollon beschützte ihn und sie flohen nach Delphi in den Tempel Apollons. Dieser sagte ihm, daß er nach Athen gehen sollte und er übergab Hermes die Obhut der Flüchtlinge. Die Erinnyen folgten ihnen in der Ferne. Im Tempel der Athene angekommen, wollten sich die Erinnyen auf Or ...

    mehr
  • Iphigenia in tauris

    In Delphi sagte die Priesterin, daß er auf die taurische Halbinsel fahren solle, wo Artemis ein Heiligtum besaß. Er sollte das Bildnis der Göttin nach Athen bringen. Die Tauries waren ein wildes Volk, das jeden, der die Insel betrat der Göttin Artemis opferte. Iphigenia, Orests Schwester, die von der Göttin gerettet wurde (Aulis vom Altar) wurde von ihr nach Tauris gebracht, wo sie ihr als Priesterin diente. Sie mußte alle Gestrandeten der Göttin ...

    mehr
  • Auf den altar mit dem fremden

    Orest kam mit seinem Freund Pylades in Tauris an. Sie warteten die Nacht ab, um dann in den Göttertempel einzudringen. Doch sie wurden schließlich von den Hirten gefesselt, die sie bemerkt hatten, da Orest wieder einen seiner Anfälle und getobt hatte. Dann wurden sie Iphigenia übergeben. Sie sollte sie opfern. Sie aber hatte Mitleid mit ihren Landsleuten und nahm ihnen die Fessel ab. ...

    mehr
  • Bruder und schwester

    Iphigenia unterhielt sich mit den beiden und erfuhr aus dem Gespräch, daß einer von ihnen Orest war. Sie wollte die beiden retten, aber wie. ...

    mehr

 
 





Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.