Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Typische probleme hochbegabter kinder

    Dass für lernschwache Kinder die Schule zumeist ein Greuel ist, verwundert nicht, aber auch hochbegabte Kinder haben in der Schule große Schwierigkeiten. Dies ist aber leider weniger bekannt. Tatsächlich haben aber auch diese Kinder und Jugendlichen Probleme auf ihrem Bildungs-, Berufs- und Lebensweg. Für hochbegabte Kinder ist die gewöhnliche Schule oft ein einziger Leidensweg, deswegen fordern Experten eigene Schulen für Hochbegabte. Un ...

    mehr
  • Charakteristik hochbegabter

    Hochbegabte machen sich Gedanken um viele Probleme in der Welt, sie fühlen sich als etwas Besonderes und möchten gern so akzeptiert werden, wie sie sind. Von der Öffentlichkeit werden sie als anders, sonderbar und Angeber, die alles besser wissen und nicht bereit sind, sich an herkömmliche Wege zu halten, beschrieben. Sie sind egoistisch, eingebildet und rechthaberisch, sie wollen immer zeigen, dass sie etwas besseres sind und alle durch ihr Wi ...

    mehr
  • Arbeitshaltung und interessen hochbegabter

    Motivierte Hochbegabte gehen in bestimmten Problemen völlig auf. Sie sind bemüht, Aufgaben stets vollständig zu lösen und bei Routineaufgaben leicht gelangweilt. Sie streben nach Perfektion, sind selbstkritisch sowie mit ihrem Tempo oder ihrem Ergebnis nicht schnell zufriedenzustellen. Sie arbeiten gerne unabhängig, um hinreichend Zeit für das eigene Durchdenken eines Problems zu haben, und setzen sich hohe Leistungsziele und lösen gestellte ...

    mehr
  • Merkmale des sozialen verhaltens

    Hochbegabte beschäftigen sich viel mit Begriffen wie Recht-Unrecht, Gut-Böse und sind bereit, sich gegen "Autoritäten" zu engagieren. Sie gehen nicht um jeden Preis mit der Mehrheit und sind individualistisch. Sie akzeptieren keine Meinung von Autoritäten, ohne sie einer kritischen Prüfung zu unterziehen, können gut Verantwortung übernehmen und erweisen sich in Planung und Organisation als zuverlässig. Sie suchen sich ihre Freundschaften bevor ...

    mehr
  • Eigene meinung - unterm rad

    Meiner Meinung nach, sollten "wirklich" hochbegabte Kinder auch spezielle Förderungen bekommen, denn auch schwächere Schüler werden von Schulen gefördert. Doch ich glaube, dies umzusetzen ist ziemlich schwer, denn wenn man in jeder Schule Hochbegabte fördern würde, müsste man das gesamte Schulsystem umkrempeln, um diese wenigen zu fördern. Es wäre vielleicht gut, wenn man die Eltern schon vor Schulantritt ihres Kindes darüber informiert, damit ...

    mehr
  • Der steppenwolf ---

    Entstehung: 1927 erschienen, ohne Gattungsbezeichnung; erst in späteren Ausgaben die Bezeichnung Erzählung. Die lange Vorgeschichte des Steppenwolf-Komplexes wurde ausgelöst durch die von Hesse so formulierte "Krise des Mannes von fünfzig Jahren", einer fast neurotisch empfundenen Isolation, sie fand ihren direkten Niederschlag in den Vorstudien zum Steppenwolf, die zu einem Teil im Band Krisis (siehe dort) aufgenommen wurde. Zu dieser Zeit gab ...

    mehr
  • Unterm rad:

    Die Erzählung entstand in Calw und Gaienhofen 1903/04 und erschien 1906. Sie beinhaltet die Geschichte des Hans Giebenrath, einem äußerst begabten schwäbischen Jungen, dessen Vater, ein einfacher Bürger mit kommerzieller Begabung, sich in den Kopf gesetzt hat, seinen Sohn als Kandidaten zum"Landexamen"zu schicken. Auch der Stadtpfarrer und der Rektor des kleinen Dorfes verfolgten dasselbe Ziel wie der Vater von Hans und erteilten ihm deshalb ...

    mehr
  • Das tractat vom steppenwolf:

    ist ein Büchlein, das Harry Haller durch Zufall in die Hände bekommt. Hier spricht ein imaginärer Verfasser aus dem unbewußten Inneren der Seele Hallers über den Steppenwolf. Der Steppenwolf wird als menschliches Wesen beschrieben, in dessen Seele zwei verschiedene Naturen beheimatet sind, eine tierische und eine menschliche. Der Steppenwolf hat einen Drang nach Unabhängigkeit und Freiheit, der ihn später in eine völlige Vereinsamung führt, e ...

    mehr
  • Harry hallers aufzeichnungen:

    Hier berichtet Harry Haller über Vorgänge, die ihm, während des Aufenthalts im Hause des Neffen der Hauswirtin, widerfahren sind. Als Haller eines Abends durch die Gassen der Stadt spaziert, entdeckt er über einem Portal die Aufschrift: "Magisches Theater - Eintritt nicht für jedermann - Nur--für--Verrückte! \" \"Ich strengte die Augen an, und schließlich ging ich trotz Schmutz und Pfützen hinüber. Da sah ich über dem Portal auf dem alten Grau ...

    mehr
  • Gedichte:

    Für Hermann Hesse spielten Gedichte von Anfang an eine große Rolle. Er, der in jungen Jahren bereits sagte, daß er Dichter werden wolle und sonst gar nichts, veröffentlichte seinen ersten Gedichtband "Romantische Lieder" bereits 1899. Damals beteiligte er sich noch selbst mit 175 Mark an den Herstellungskosten. Ich möchte hier nur die einzelnen Gedichtbände erwähnen, mit einigen Anmerkungen des Dichters versehen und die erste und die dritte Fassu ...

    mehr
  • Hermann hesse; siddhartha --

    INHALT Hesse erzählt den Lebensweg Siddharthas, den Sohn eines Brahmanen der sein Vaterhaus verläßt, ein nach Atman, dem Einzigen, dem Urquell der Seele Suchender wird. Gemeinsam mit seinem Freund Govinda, der ihn über alles liebt, schließt er sich den Samanas (Asketen) an. Drei Jahre lernen sie fasten und die Kunst der Versenkung, versuchen weg vom Ich zu kommen. Siddhartha ist enttäuscht, da diese kurze \"Betäubung\" nur einem flüch ...

    mehr
  • Der autor (1877- 1962): hermann hesse

    Am 2. Juli 1877 wird Hermann Hesse in Calw (Baden-Württemberg) geboren. 1881 zieht er mit seinen Eltern nach Basel, wo sein Vater die Schweizer Staatsangehörigkeit erwirbt. Nachdem Hesse 1883 nach Calw zurückkehrt, besucht er das Reallyzeum und die Lateinschule in Göppingen. Dort legt er 1890 das Württembergische Landesexamen ab, um die Theologenlaufbahn einzuschlagen. 1891 tritt Hesse in das evangelische Klosterseminar Maulbronn ein. 1892 läu ...

    mehr
  • Inhaltsangabe: hermann hesse: unterm rad. roman

    In diesem Buch geht es um den Schüler Hans Giebenrath, der von seinem Vater unter sehr hohe schulische Erwartungen gesetzt wird. Er legt als Einziger seiner Heimatstadt das Landexamen in Stuttgart ab und besteht dies als Zweiter. Giebenrath beginnt die ganzen Sommerferien für das Klosterseminar in Maulbronn zu lernen. Zu Beginn ist er ein Streber und sehr angesehen bei den Lehrern. Doch als er sich mit Hermann Heilner, einem angehenden Dichte ...

    mehr
  • Hermann hesse, unterm rad

    Kapitel / Überschrift Wo / Wann Wer Was Fragen / Probleme / Ideen 1 / Das Landesexamen und seine Vorbereitung  "kleines Schwarzwaldnest"  vor den Sommerferien irgendwann Ende des letzten Jahrhunderts  Hans, Joseph  Stadtpfarrer, Rektor  Schuster Flaig  Hansens Heimat  Vorbereitung auf das Examen  Angel- u. Kaninchenverbot  Reise nach Stuttgart  Was bedeutet d ...

    mehr
  • Einleitung - stefan george - georg trakl - gottfried benn

    Als Vorläufer der modernen europäischen Dichtung gelten drei französische Lyriker, Baudelaire, Rimbaud und Mallarmé, die auch auf deutsche Dichter wie Stefan George (der Mallarmé in Paris persönlich kennenlernte), Georg Trakl (der schon früh Baudelaire liest und später Verse aus einer Rimbaud-Übersetzung unverändert in die eigene Dichtung einfließen läßt) und Gottfried Benn entscheidenden Einfluß hatten. Im 19. Jahrhundert kommt es zu einer g ...

    mehr
  • Stefan george

    1.1. Leben Stefan George wird 1868 in Büdesheim bei Bingen geboren, besucht das Gymnasium in Darmstadt und studiert später Romanistik, Philosophie und Kunstgeschichte in Berlin, München und Paris. Bereits als Schüler betätigt er sich als Herausgeber einer Zeitschrift ("Rosen und Disteln"), in der ausdrücklich keine Artikel religiösen oder politischen Inhalts abgedruckt werden, was bereits die spätere georgesche Programmatik andeutet. In Paris l ...

    mehr
  • Georg trakl-

    2.1. Leben Georg Trakl wird 1887 in Salzburg als viertes Kind der wohlhabenden und angesehenen Eheleute Tobias und Maria Trakl geboren; er fühlt sich schon in seiner Kindheit mehr zum Vater (mit dem er später Begriffe wie Stille, Härte und Gerechtigkeit verbindet) hingezogen, als zur Mutter, die sich wenig um ihre sechs Kinder und den Stiefsohn Wilhelm kümmert. Maria Trakl sammelt Antiquitäten, die sie aus Liebhaberei restauriert, ist sehr musik ...

    mehr
  • Gottfried benn

    3.1. Leben Gottfried Benn wird 1886 in Mansfeld, einem kleinen Dorf nördlich von Berlin, als zweites von acht Kindern eines protestantischen Pfarrers geboren. In Marburg studiert er zunächst zwei Semester Theologie und Philosophie, danach zwei Semester Philologie, bevor er sich schließlich dem Studium der Medizin (an der "Kaiser-Wilhelm-Akademie für das militärärztliche Bildungswesen") zuwendet; 1912 promoviert er in Berlin. Im gleichen Jahr ers ...

    mehr
  • "herr der fliegen" - william golding

    Ein Flugzeug, mit Kindern eines Chors als Passagiere, stürzt zur Zeit des zweiten Weltkrieges über dem Pazifischen Ozean ab. Ein Großteil von ihnen rettet sich auf eine naheliegende Insel, welche höchstwahrscheinlich unbewohnt ist. Zwei Kinder treffen sich kurze Zeit nach dem Absturz auf der Insel. Der eine heißt Ralph und der andere wird wegen seiner molligen Gestalt "Piggy" genannt. Durch Zufall findet Piggy ein Muschelhorn im Sand, mit d ...

    mehr
  • "herr puntila soff drei tage lang"

    Das Volksstück "Herr Puntila und sein Knecht Matti" handelt von den zwei unterschiedlichen Seelen des finnischen Gutsbesitzers Puntila. Dieser zeigt sich in nüchternem Zustand als rationaler und inhumaner Landbesitzer, besoffen ist er hingegen sozial und menschlich. Wie für Brecht typisch, wird das Stück zwischen den meisten Szenen durch Songs unterbrochen, was zu dem Gesamtverständnis des Volksstückes beitragen soll. Deshalb lohnt es sich, For ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.