Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   

  deutsch lektion (referat)    
 
 
Biologie
Themen der Chemie
Deutsch online artikel
Englisch / Englische
Franzosisch
Geographie
Geschichte
Informatik
Kunst
Mathematik / Studium
Musik
Philosophie
Physik
Recht
Sport
Wirtschaft & Technik

 




Biographie


Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details

  • Über das berufsbild der krankenschwester/pfleger

    Eine kleine Geschichte, die zu unserem Beruf passt. Leider ist der Verfasser unbekannt. Als der liebe Gott die Krankenschwester erschuf, machte er bereits den sechsten Tag Überstunden. Da erschien der Engel und sagte: "Herr, Ihr bastelt aber schon lange an dieser Figur!" Der liebe Gott antwortete: "Hast du die lange Liste spezieller Wünsche auf der Bestellung gesehen? Sie soll als Mann und als Frau lieferbar sein, wartungsfrei und leicht zu ...

    mehr
  • Die ausbildung von pflegefachkräften

    Jedoch fragt man sich woher nun dieses hoch qualifizierte Personal kommen soll. Jedoch sind unsere Herrn Politiker schon daran ein neues KrPflG zu entwerfen, nach dem das alte von 1985 erhebliche Mängel aufweist. Das seit 1985 geltende Krankenpflegegesetz (KrPflG) bestimmt in § 5 Abs. 4a und b, dass die praktische Ausbildung "... in der Krankenpflege durch Krankenschwestern oder Krankenpfleger gewährleistet..." wird. Durch diese Vorgabe wird ...

    mehr
  • Ein blick in die zukunft

    Zukunft - ein verheißungsvolles Wort das voller Überraschungen steckt. Welche Überraschungen und Veränderungen es für die Pflege mitbringt, bleibt abzuwarten. Aber vielleicht können wir doch etwas schon einmal selbst tun, um die Pflege zu verbessern und ihr Ansehen zu stärken: - Partnerschaftliche Akzeptanz zwischen Ärzten und Pflegepersonal - Verbesserung der eigenen Pflegekompetenz - Zukunft der Pflege aktiv mitgestalten - Verbesserung ...

    mehr
  • Das berufsbild der krankenschwester/ pfleger analyse einer selbstdarstellung

    1. Die Hinführung und Entstehungssituation unserer Untersuchung: Um von den zukünftigen Krankenschwestern/-Pflegern eine Meinung, über das Berufsbild der Krankenschwester zu bekommen, haben wir im Rahmen eines kleinen anonymen Fragebogens, die auszubildenden Krankenpflegeschüler/innen des Unterkurs 2002/05, sowie den Mittelkurs 2001/04 der Krankenpflegeschule Baden-Baden befragt. Im Unterkurs 2002/05 befinden sich 26 Schüler/innen, die im Kreis ...

    mehr
  • Prosper mÉrimÉe; carmen

    In Sevilla begegnet der geachtete baskische Dragonerkorporal Don Jóse Lizzarrabengoa der stolzen, zügellosen Zigeunerin Carmen, die in einer Zigarrenfabrik arbeitet. Diese Begegnung wird für ihn schicksalhaft. Obwohl Carmen ihn davor warnt, ihr seine Liebe zuzuwenden, verfällt er ihr in unbezähmbarer Leidenschaft. Das Verhängnis nimmt seinen Anfang: Jóse erhält den dienstlichen Befehl, Carmen wegen der mutwilligen Verletzung einer anderen Arbeite ...

    mehr
  • Protokoll zu kommunikation 1

    1. Vorstellung von Studenten/-innen und von Frau Dr. Ilse Altrichter 2. Übersicht über den Semesterstoff und Definition der Ziele 3. Was ist Kommunikation? 3.1 Einstiegsübung: Deskription contra Interpretation Zuerst beschrieb Person (A) 5 Minuten lang Person (B) (diesen Vorgang nennt man Deskription), wobei man keine Wertung vornehmen durfte (falsch: "Du hast schöne Augen"). Danach folgten weitere 5 Minuten Interpretation, währe ...

    mehr
  • Protokoll zur kommunikation

    Gründe für Schwerverständlichkeit von Texten: fehlende Kommunikationsfähigkeit der Autoren Imponiergehabe der Autoren 1. Einfachheit vs. Kompliziertheit a. Kurze Sätze b. Vermeiden von Fremdwörtern c. Vermeiden von "schwulstigen" Formulierungen 2. Kürze, Prägnanz vs. Weitschweifigkeit ..... bei weitschweifigen Texten (z.B. bei freien Reden) verliert man leicht den Überblick, bei zu kurzen Texten fehlen andererseits Erklärun ...

    mehr
  • Protokolle protokollarten

    Ein Protokoll ist ein schriftlicher Bericht über eine Sitzung, Tagung, ein Referat (mit oder ohne Diskussion) oder eine Besprechung. Da das Protokoll Handlungen, Aussagen und Beschlüsse festhält, dient es der Dokumentation und Information, es kann aber auch als Beweismittel herangezogen werden. PROTOKOLLARTEN 1. Wörtliches Protokoll Wörtliche Wiedergabe (einschließlich eventueller Zwischenbemerkungen) des gesamten Sitzungsverlaufes. ...

    mehr
  • Quelleninterpretation: europa um 1500

    Wie mag es kommen, dass viel mehr Weiber Zaubersche werden als Männer? Dessen sind drei Ursachen. Zum Ersten weil die Weiber leichter glauben als die Männer. Man sagt gemeiniglich, wer leichter glaubt, wird leichter betrogen.... Die andere Ursache ist, weil die Weiber neufindig sind, wollen alle Dinge wissen und erfahren. Also wollte Eva Gutes und Böses wissen. Zum Dritten sind die Frauleut gar rachgierig. Sobald ihnen etwas mangelt, wollen sie s ...

    mehr
  • Radio bikini

    er Film "Radio Bikini" von Robert Stone spielt im Jahre 1946. Japan kapitulierte am 10. August 1945. Dadurch hat der Weltkrieg ein Ende. Die Amerikaner feiern. Nun wollen die USA die Wirkung von Atombomben erforschen. Der Name dieser Testreihe lautet "Operation Crossroads". Stattfinden soll das ganze auf dem Bikini-Atoll, einer kleinen Insel, die nur 27 Meilen von Ost nach West und ca. 13 Meilen von Nord nach Süd lang ist. Auf der Insel jedoch le ...

    mehr
  • Rassenantisemitismus

    Rassenantisemitismus - was ist das? Das Wort "Rassenantisemitismus" Der Begriff Rassenantisemitismus entstand im 19. Jhd.. Dieser Begriff bezeichnet den Hass der Völker gegen die Juden in ihrer Mitte aus rassischen Motiven. Rassenantisemitismus ist bis ins Altertum zurückzuverfolgen. Diese Abneigung gibt es, seit die Juden außerhalb Palästinas unter Andersgläubigen, in der Diaspora, leben. Rassenantisemitismus verbreitete sich gegen Ende ...

    mehr
  • Die engel der ss - ein psychogramm

    Die Engel der SS - Ein Psychogramm ...

    mehr
  • Warum handeln jugendliche rassistisch?

    Rechtsextremismus und Rassismus mit all den Vorstellungen von Ungleichwertigkeit von Menschen je nach Herkunft und Aussehen (...) werden nicht durch jugendliche Gewalttäter, sondern weit eher durch erwachsene Biedermänner und Nadelstreifenrassisten verbreitet und hoffähiger gemacht ..." (Krafeld 1992) Die Medien haben in der letzten Zeit oft über fremdenfeindliche Krawalle, Brandanschläge gegen Asylunterkünfte, Mord und Totschlag gegen Ausländ ...

    mehr
  • Welche ziele haben rechtsextreme gruppen ?

    Rechtsextreme Gruppen haben immer noch die gleichen Ziele welche Adolf Hitler vor dem 2.Weltkrieg der Hitler Jugend beauftragt hatte. Auf dem Internet habe ich über 100 Adressen von rechtsextremen Gruppen gefunden welche ihre Homepages dort veröffentlichen. Hier eine Zusammenfassung der Ziele der Jungen Nationaldemokraten (JN) lanciert von der Nationaldemokratischen Partei Deutschland (NPD) und auf ihrer Homepage auf dem Internet zu finden sind ( ...

    mehr
  • Meinungsfragen des lehrers

    Wie stehst du zum Thema Rassismus allgemein und im Unterricht ? Ich habe keine Vorurteile gegenüber Ausländer. Ich hatte schon in Russland Deutsch unterrichtet und hatte schon Erfahrung mit fremdsprachigen Jugendlichen. In der Schweiz wollte ich nicht mehr an einer "normalen" Schule unterrichten. Da das Thema Rassismus nicht im Unterricht vorkam, wurde ich mit ihm auch nicht konfrontiert. Ich glaube auch, dass das Thema Rassismus von den Medi ...

    mehr
  • Rassismus in deutschland

    Im folgenden möchte ich auch über Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in Deutschland berichten, die Ursachen erläutern, aber auch die Maßnahmen erörtern, die dagegen unternommen wurden. Zwischen 1991 und 1993 musste die Bundesrepublik Deutschland eine Zunahme von rassistisch und daher fremdenfeindlich motivierten Aktionen zur Kenntnis nehmen. Ich möchte dafür 2 Beispiele anführen: 1. In Rostock, Mecklenburg- Vorpommern zerstörten im August 1992 ...

    mehr
  • Besiegen des rassismus durch integration der ausländer

    Integration heißt nicht die völlige Assimilierung der Ausländer sondern heißt ein verhindern der Segregation zwischen Inländer und Ausländer. Jeder Ausländer sollte die gleichen Chancen am Arbeitsmarkt bekommen und nicht nur schlecht bezahlte Berufe, für die sich die Inländer zu schade sind, annehmen dürfen. Durch die folgende finanzielle Ungleichheit würden Ausländer nur in dürftigen Unterkünften unterkommen, eine Art Ghettobildung wäre unvermei ...

    mehr
  • Erörterung raubkopien von pc-software

    Fast jeder besitzt ihn, den Computer. Mit ihm kann man fast alles machen. Man kann coole Games spielen, im World Wide Web surfen, Erörterungen schreiben und vieles mehr. Doch um dies zu tun braucht man die entsprechende Software (alle Computerprogramme). These: Kopieren von Software, das hat viele Vorteile. Pro: 1. Es ist rechtlich erlaubt, Sicherheitskopien von Programmen zu machen. Allerdings muss man dazu selber im Besitz ...

    mehr
  • Realismus - allgemein

    Der Begriff Realismus bezeichnet in der Literaturgeschichte die vorherrschende literarische Strömung zwischen 1848 und 1885. Als realistisch bezeichnet man eine bestimmte Form der künstlerischen Annäherung an die Wirklichkeit. Realistische Literatur versucht also eine Nachahmung des Lebens in all seinen Erscheinungen. Die griechischen Philosophen Platon und Aristoteles haben diese Art der Kunstdarstellung erfaßt. Bis heute gilt der Realismus als ...

    mehr
  • Realismus (1830 - 1885)

    Realismus bedeutet die Darstellung der Wirklichkeit. Er entsteht in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Friedrich Hebbel: Ø Bedeutender Theoretiker und Schöpfer des Gegenwartsdramas. Ø War geprägt von Arthur Schopenhauer ("Die Welt ist ein Jammertal" à radikaler Pessimist) Ø Begründer des Pantragismus (" Das Leben ist grundsätzlich tragisch") Ø Vorläufer für soziale Dramen Ø Zitat:" Der Einzelne ist im Leben zum Scheitern verurteil ...

    mehr

 
 

Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525
 
 
 
Copyright © 2008 - 2014 : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.