Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   

  deutsch lektion (referat)    
 
 
Biologie
Themen der Chemie
Deutsch online artikel
Englisch / Englische
Franzosisch
Geographie
Geschichte
Informatik
Kunst
Mathematik / Studium
Musik
Philosophie
Physik
Recht
Sport
Wirtschaft & Technik

 

Biographie


Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details

  • Die judenbuche / annette freiherrin von droste-hülshoff (1797-1848)

    Annette Freiherrin von Droste-Hülshoff wurde am 10. Januar 1797 auf Schloss Hülshoff bei Münster geboren. Sie wuchs in einem streng katholischen Elternhaus auf und war eine der bedeutendsten deutsche Dichterin des 19. Jahrhunderts. 1826, nach dem Tod des Vaters, zog die Familie ins Rüschhaus bei Münster, ein als \"Witwensitz\" zu Schloss Hülshoff gehörendes Landhaus. 1838 erschien, auf Wunsch der Familie anonym, ihr erster Gedichtband. Ab 1841 ...

    mehr
  • Die herren der schöpfung?

    Im folgenden Aufsatz untersuche ich den Text "Die Herren der Schöpfung?" und erörtere auf dessen Grundlage die Folgen der Biotechnik. Der Kommentar von Anselm Richard erschien in der Folge 10 im Jahr 1997 im Landwirtschaftlichen Wochenblatt. Das Landwirtschaftliche Wochenblatt ist ein wöchentlich erscheinendes Fachblatt für die Landwirtschaft. Der Kommentar wurde anlässlich des Klon-Schafs Dolly und die sich schnell ausbreitenden ...

    mehr
  • Kant

    1724: Immanuel Kant wird am 22. April als 4. Kind eines Handwerkers in Königsberg geboren. 1738 stirbt die Mutter Kants. 1740 bis 1746: Kant studiert Philosophie, Mathematik und Naturwissenschaft in Königsberg 1746: Tode des Vaters. Im selben Jahr Veröffentlichung der ersten Schrift (Gedanken von der wahren Schätzung der lebendigen Kräfte) 1755: Promotion. Privatdozent für Philosophie in Königsberg. 1765: Erste feste Anstellung al ...

    mehr
  • Geburt und kindheit (albert einstein)

    Geburt und Kindheit Albert Einstein wurde am 14. März 1879 als erstes Kind der jü-dischen Eheleute Hermann und Pauline Einstein in Ulm geborgen. Am 18. November 1881 kam seine kleine Schwester Maria, genannt Maja, zur Welt. Er erregte bereits im Kindesalter aufsehen. Seine Mutter dachte wegen des zu großen Hinterkopfes an eine Mißge-burt konnte aber von Arzt beruhigt werden. Nach einigen Wochen jedoch normalisierte sich die Form seines Kopfes. ...

    mehr
  • Lessings nathan- erlebnis

    Die Nathan - Dichtung ist nicht nur die Darstellung eines idealen Menschenbildes, sie ist auch das Resultat einer Lebensphase Lessings, in der er schwere Schicksalsschläge erlitt. Nachdem er seinen religiösen Streit mit der Orthodoxie nicht mehr öffentlich austragen durfte, sah er die Dichtung als einzige Mittel seinen aufklärerischen Gedanken Ausdruck zu verleihen. Nicht zuletzt bedingt durch den verzweifelten Kampf gegen Pastor Goeze ging es Le ...

    mehr
  • Abfall

    Abfall ist nicht nur in der Tonne, sondern auch in der Luft, im Wasser, im Boden. Bei den Lebensmitteln wird dieser Zusammenhang deutlich. Oma hat's noch so gemacht: Mit einem 1/2l Milch, 30g Stärke, 3EL Kakao, einem Ei u. etwas Zucker zauberte sie einen Schokopudding auf den Tisch. Heute haben Muttis keine Zeit mehr- od. das Rezept vergessen. Wir kaufen den fertigen Pudding im Plastikbecher vom Supermarkt. Das spart zwar Zeit, ist aber mit Siche ...

    mehr
  • Essay - 11. september 2001 - medien als träger der information

    Die Terror-Anschläge vom 11. September 2001, als zwei Passagierflugzeuge in die beiden Türme des World Trade Center in New York und ein weiteres in das Pentagon in Washington geflogen sind, wurden eine der größten Katastrophen innerhalb der USA, führten zu einem nie zuvor da gewesenem Medieninteresse. Um 8.45 Uhr New Yorker Ortszeit schlug eine Boing 767 der Amer ...

    mehr
  • Hamlet

    Hamlets Vater, König von Dänemark, ist plötzlich gestorben. Seine Mutter verlobt sich mit dessen Onkel Claudius, der nun König von Dänemark ist. Als Prinz Hamlet von Wittenberg nach Dänemark zurückkehrt, um bei der Leichenfeier seines Vaters teilzunehmen, trifft er seinen Freund Horatio. Dieser erzählt Hamlet, dass ein Geist mit dem Aussehen seines Vaters auf der Terrasse des königlichen Palastes gesichtet wurde. Hamlet beschließt diesem Gerücht ...

    mehr
  • Der rauch über birkenau kurzinhalt

    Autor: Liana Millu Titel: Der Rauch über Birkenau Verlag. Fischer Verlag Frau in der Gesellschaft Inhalt: Liana ist eine Gefangene des Frauenlagers Auschwitz-Birkenau. Eines Tages wird sie einem Arbeitskommando mit einer besonders strengen Kapo zu geteilt. Sie fühlt sich überhaupt nicht wohl in diesem Kommando, da sie hier noch niemanden kennt! Doch da trifft sie Lili Marleen wieder, mit der sie schon einmal in einem Kommando gewesen ist, und das ...

    mehr
  • Lehrer satire

    Wenn er morgens aufsteht und auf seiner Schmalspur Harley zur Schuhe fährt, sein goldenes Haar flackert im Wind sein kleines Schwänzchen steht hinten heraus. Als er mit seiner geilen Lederhose von seinem Motorrad absteigt und mit seinem starken aussehen die Treppen hinaufgeht, fallen die Frauen in Ohnmacht, aber nicht nur die Frauen. Wenn der Unterricht beginnt und die Schüler auf ihn schauen gehorchen sie ihm sofort, sie Marschieren ihm wie Sol ...

    mehr
  • Charakterisierung mr. ross

    In dem Roman "Die Welle" von Morton Rhue erschienen 1981 im Dell Publishing Verlag geht es um ein Schulexperiment was eindeutig aus dem Ruder läuft. Der Geschichtslehrer Ben Ross nimmt im Unterricht die Zeit des Zweiten Weltkrieges durch. Er zeigt seinen Schülern einen Film über das dritte Reich und die Judenvernichtung. Dies entfacht lange Diskussion, darüber warum das deutsche Volk nichts gegen Hitler und seine Machenschaften unternommen hat. D ...

    mehr
  • Junges deutschland - politisierung der literatur im vormärz

    1 Geschichtlicher Verlauf - 1811: Erfindung der Schnelldruckpresse - 1815: Bundesakte des Deutschen Bundes - 1817: Wartburgfest - 1819: Ermordung Kotzbues, Karlsbader Beschlüsse (Verbot der Burschenschaften), Einführung der Vorzensur - 1830: Julirevolution in Frankreich - 1832: Hambacher Fest - 1833: Sturm auf die Frankfurter Hauptwache, Gründung des Deutschen Zollvereines - 1834: Verschärfung der Karlsbader Beschlüsse ...

    mehr
  • Bildung im nationalsozialismus

    Machtübernahme in den Schulen Mit dem 30.Januar 1933, dem Tag der Machtübernahme, endeten in Deutschland für zwölf Jahre eine reiche Schultradition und ein tiefgreifender Versuch, Reformpädagogik genannt, Veränderungen in allen Einflussbereichen der Pädagogik, mithin auch in der Schule zu erreichen und die besonders von Neuhumanismus und Idealismus übernommenen Bildungsvorstellungen auf ihre weitere Aktualität und Relevanz zu überprüfen. ...

    mehr
  • Muss deutschland toleranter sein? (inhaltsangabe)

    Im folgenden Aufsatz untersuche ich den Text "Muss Deutschland toleranter sein?" und erörtere auf dessen Grundlage die Folgen der Biotechnik. Der Bericht von der Deutschen Presseagentur erschien am 7.11.01 in der NW. Die "Neue Westfälische" ist eine regionale Tageszeitung. Der Bericht wurde anlässlich einer Gerichtsverhandlung über das im Islam übliche Ritual des Schächtens erstellt, welches aber auf Grund von Tierschutz in Deutsc ...

    mehr
  • Gotthold ephraim lessing: nathan der weise

    Das Stück \"Nathan der Weise\" spielt im Jerusalem des zwölften Jahrhundert und handelt von Nathan, einem reichen Kaufmann, der vom Volk als \"Nathan der Weise\" bezeichnet wird. Als Nathan von einer langen Reise zurückkommt, erfährt er von Daja, die Gesellschafterin von Recha, Nathans angenommener Tochter, daß ein Feuer in seinem Haus ausgebrochen sei und Recha von einem jungen Tempelherrn gerettet worden ist, der aber keinerlei Dankbarkeite ...

    mehr
  • Jerome david salinger, der fänger im roggen

    Jerome David Salinger, Der Fänger im Roggen Der Roman erschien erstmals 1951 unter dem Titel ?The Catcher in the Rye?, 1954 folgte die ins Deutsche übersetzte Version ?Der Fänger im Roggen? Jerome David Salinger: geboren in New York am 1.1.1919, begann schon als Schüler zu schreiben, er machte seinen 1. Schulabschluß an einer Militärschule, dann besuchte er 2 Colleges in denen er aber keinen Abschluß machte, ab 1941 Veröffentlichungen in großen F ...

    mehr
  • Biografie albert einstein

    Gliederung 1.Einleitung 2.Biografie 3.Quellen 1.Einleitung berühmter deutsch-amerikanischer Physiker bekannt durch Relativitätstheorie keine herausragender Schüler lernte erst mit 3 Jahren sprechen wohl berühmteste Naturwissenschaftler des 20.Jahrhunderts 2.Biografie 14.3.1879 *Ulm verbrachte seine Jugend in München mit 15 Jahren geht in Schweiz Aarau ( Schweiz ) - Abitur nach Abitur 1902 Stelle als Prüfer im S ...

    mehr
  • John irving- gottes werk und teufels beitrag

    Autor: John Irving Titel: Gottes Werk und Teufels Beitrag Auszeichnungen:- Textsorte: Drehbuch Inhalt: Homer Wells ist ein Waisenkind. Da ihn jedes Paar, dass ihn adoptiert, wieder zurückbringt wächst er als Schützling des Arztes Dr. Wilbur Larch im Waisenhaus auf. Dr. Larch bringt Homer im Laufe der Jahre sein ganzes Wissen des Arztdaseins bei. Homer ist schon als junger Mann ein vielversprechender Arzt obwohl er nicht einmal auf einer Universit ...

    mehr
  • Die schuld bärlachs

    In dem Roman "Der Richter und sein Henker" geht es um den Kommissar Bärlach, der nach einer Wette versucht, die Verbrechen Gastmanns mit allen Mitteln aufzudecken. Bärlach und Gastmann waren als jugendliche gute Freunde. Aber seitdem sie gewettet hatten, ob es ein perfektes Verbrechen geben würde oder nicht, begann ihre Feindseligkeit. Bärlach machte sich schon hier schuldig, da er diese Wette angenommen hatte. Er war so selbstsicher, das ...

    mehr
  • Johann wolfgang von goethe reise nach italien

    Johann Wolfgang von Goethe Johann Wolfgang von Goethe: Mit einem IQ von 210 ist der Dichterfürst die intelligenteste Persönlichkeit aller Zeiten. Dies ist das Ergebnis einer Studie, die die Wissenschaftlerin Catharine M. Cox. 1926 durchführte. Obwohl es seinerzeit noch kein adäquates Messinstrument gab, um den IQ des \"Vorzeigedeutschen\" zu bestimmen, deutet sein vielfältiges Schaffen doch auf ein übernormales Wissen hin. Goethe, am 28. A ...

    mehr

 
 

Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525
 
 
 
Copyright © 2008 - 2014 : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.