Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Inhaltsangabe: iphigenie auf tauris

    Iphigenie ist Priesterin auf der Insel Tauris, auf der die gesamte Handlung spielt. Sie dient der Göttin Diana. Der Taurerkönig Thoas umwirbt Iphigenie. Sie lehnt ab und versucht ihn mit ihrer Vergangenheit abzuschrecken. Sie erzählt, daß sie aus dem Geschlecht der fluchbeladenen Tantalus stamme. Dieses habe eine Kette von Freveltaten begangen, die sich von der Auflehnung gegen die Götter über Ehebruch bis zu Kinder- und Brudermord spannt. Sie ...

    mehr
  • Iphigenie auf tauris - aufbau und sprache:

    "Iphigenie auf Tauris" ist in 5 Akte unterteilt. Sprachform ist der Blankvers, also ein ungereimter fünfhebiger Jambus, der seit Lessings "Nathan der Weise" zum repräsentativen Dramenvers der deutschen Klassik wurde. Jede zweite Silbe erfährt eine Betonung. Dieser nicht zu hochtrabende, jedoch zu allen Arten von natürlichem bis zu feierlichem Sprechen geeignete Vers wurde wegen seinem entspannten fließen immer wieder bewundert. Allerdings wurde ...

    mehr
  • Iphigenie auf tauris - intention des stückes:

    Iphigenie ist die Repräsentantin des Weiblichen. Sie schafft die Menschenopfer ab und dient in friedlicher Mission der Göttin Diana. Sie distanziert sich von der kriegerischen Männerwelt. Der Mann wird als der Aktive, dynamische, kämpfende und zerstörende; die Frau als zurückgezogene, passive und leidende dargestellt, was repräsentativ für die Geschlechterphilosophie der Klassik ist. Iphigenie übernahm Verantwortung für die Taurer. Sie durchl ...

    mehr
  • Iphigenie auf tauris -schauspiel von johann wolfgang von goethe.

    Iphigenie, Tochter des Agamemnon und der Klytaemnestra, soll während Agamemnons Zug gegen Troja geopfert werden, um die Göttin Artemis (Diana) zu besänftigen. Aber Diana rettet Iphigenie entrückt sie zu den Taurern, wo sie in ihrem Tempel und vor ihrem Standbild als Priesterin dient. Thoas, König der Taurer, schenkt der Unbekannten das Leben und bricht dadurch das Gesetz jeden Fremden auf dem Altar der Diana zu opfern. Iphigenie ist zerrissen z ...

    mehr
  • Iphigenie auf tauris- -

    I.= verschmäht List und Betrug, sie vertraut auf die Kraft der Wahrheit. T. ist unter dem Bann von I. zu einem Herrscher mit Gefühl für Hohes und Edles geworden. P. herrscht der natürliche Sinn für das Praktische, Schlauheit, Lebensnähe und Tatkraft vor. O. steht unter dem Bann des Schicksals seines Geschlechtes wie auch Iphigenie. Istammt als Tochter des Agamemnon und der Klytämnestra aus dem Geschlecht der Tantaliden, auf dem der Fluch ...

    mehr
  • Inhalt des romans "irrungen, wirrungen":

    Handlungsort(e) und Hauptpersonen: (Nähe) Weimersdorf (idyllisch gelegener Vorort Nähe Berlin, Zoologischer Garten) Berlin alte Frau Nimptsch + Pflegetocher Magdalene Familie Dörr Frau "Suselchen" Dörr Herr Dörr (+ geistesschwacher Sohn Hans) junger adeliger Baron Botho (Bodo) von Rienäcker Plätterin (Waschfrau) und Strickerin (Einkommen: ca. 5-10 Mark/Woche) eigene größere Gärtnerei Beruf: (E ...

    mehr
  • Aspekte für die trennung

    In Lene Nimptsch und Botho Freiherr von Rienäcker stehen sich zwei Personen gegenüber, die sich nach ihrer Herkunft und ihren Lebensverhältnissen doch sehr unterscheiden. Lene ist ein Waisenkind und lebt bei ihrer Pflegemutter Frau Nimptsch, um die sie sich aufopfernd kümmert, in einem kleinen Häuschen bei der Familie Dörr. Lene hat eine realistische Sicht auf die Welt entwickelt und ist sich sehr wohl bewusst, dass sie mit diesen ...

    mehr
  • Vergleichende charakterisierung

    Lene ist ein Waisenkind, das bei ihrer Pflegemutter Frau Nimptsch in einem kleinen Häuschen bei der Gärtnerei Dörr wohnt. Käthe hingegen ist in einer wohlhabenden Familie aufgewachsen, die durch ihren Reichtum in der Oberschicht sehr angesehen ist. Dies sieht man schon allein an den vielen verschiedenen auf ihre Person zielenden Bezeichnungen wie ( " Wundervolle Flachsblondine zum Küssen oder reizendste Backfisch"). Lene ist stattdessen i ...

    mehr
  • Der autor: irvine welsh

    Irvine Welsh wurde 1958 in Leith geboren, dem Hafen von Edinburgh. Sein Vater Pete arbeitete im Hafen und später als Teppichverkäufer. Seine Mutter Jean war Kellnerin. Im Alter von vier Jahren mussten sie in ein Haus nach Muirhouse umziehen, einen Stadtteil, der einige Kilometer entfernt liegt. Sie wohnten zuerst in einem gemieteten Fertighaus, dann in einem kleinen Eigenheim. Es gab dort nur ein Pub und wenige Geschäfte, sodass Fußballspielen ...

    mehr
  • Titelerklärung: inhalt: - "trainspotting"

    Das Wort selbst kommt aus dem anglophilen Sprachraum und wird im normalen Sprachgebrauch mit \"schweiftüpfeln\" übersetzt. Es bedeutet soviel wie: \"Wenn das beste, was dir momentan frontal begegnen kann, ein rasender Eisenbahnzug ist, lass dir wenigstens die Möglichkeit, die Weiche in die eine oder andere Richtung zu stellen!\" Inhalt: Trainspotting besteht aus 42 mehr oder weniger zusammenhängenden Geschichten, von denen die meisten d ...

    mehr
  • Isabel allende

    Isabel Allende, geboren 1942, arbeitete lange Zeit als Journalistin und verließ Chile nach dem Militärputsch 1973, indem ihr Onkel der chilenische Präsident Salvador Allende getötet wurde. Diese Erfahrungen verarbeitete sie in ihrem ersten Roman "Das Geisterhaus (1984), mit dem sie dann auch gleich internationalen Erfolg und Anerkennung bekam. Ihr Buch führte monatelang die deutschen Bestsellerlisten an und wurde schließlich 1993 verfilmt. De ...

    mehr
  • Das geisterhaus --

    Esteban Trueba ............. Arbeiter, Ehemann von Clara, später Senator Ferula Trueba ................ Schwester von Esteban Severo del Valle .............. Vater von Clara und Rosa Nivea del Valle .... Mutter von Clara und Rosa Clara del Valle ..... Schwester von Rosa, Frau von Esteban Rosa del Valle (Trueba). ältere Schwester von Clara, später Frau von Esteban Trueba Blanca Trueba...... Tochter von Clara Alba Trueba. ........ Tochter ...

    mehr
  • Inhaltsangabe: Ödön von horvath

    Italienische Nacht Der österreichische Schriftsteller Ödön von Horvath wurde am 9.12.1901 in Fiume/Rijeka geboren. Er war der Sohn eines österreichisch-ungarischen Diplomaten und einer ungarisch-deutschen Mutter, die einer Militärarztfamilie entstammte. Die Stationen seiner frühen Jahre sind bunt gemischt: Von Susak zog die Familie nach Belgrad, dann nach Budapest und München. Später folgte Pressburg und während des Kriegsendes 1819 wiederu ...

    mehr
  • Ivo andric

    Inhalt des Buches \"Alles im Leben ist eine Brücke - ein Wort, ein Lächeln, das wir dem anderen schenken. Ich wäre glücklich, könnte ich durch meine Arbeit ein Brückenbauer zwischen Ost und West sein.\" Wie Andric in diesem Zitat zum Ausdruck brachte, versuchte er, die kulturellen, religiösen und sozialen Gegensätze in seinen Werken zu verdeutlichen, vor allem aber auch aufzuzeigen, daß man friedlich und in gegenseitiger Anerkennung zusamme ...

    mehr
  • J.w. goethe: iphigenie auf tauris

    . Meer trennt sie von Geliebten, einsames Leben, feindliches Schicksal trieb sie in Ferne, will wieder zurück, fremder Fluch in Jugend trieb sie weg, Priesterin d. Diana; verschweigt Herkunft, König will sie heiraten, sie will nicht; will Zeichen von Göttin . Ahnen: Brudermord geopfert, Fleisch essen; Atheus ältester Sohn = ihr Vater; Vater: Agamemmnon OO Klytämnestra -> Elektra, Iphigenie, Orest . Mann herrscht, ehrenvoller Tod, Gatten geho ...

    mehr
  • Sozialisation 1914 - 1932

    Alfred Hellmuth Andersch wurde am 4. Februar 1914 im Nymphenburger Krankenhaus in München geboren. Er lebte zusammen mit seinen Eltern, Hedwig und Alfred Andersch senior, und seinem älteren Bruder, Rudolf, im Münchner Stadtteil Neuhausen. 1921 der dritte Sohn, Otto Martin, zur Welt. Alfred Andersch junior hatte zu seiner Mutter bis zu ihrem Tod im Alter von 92 Jahren immer eine herzliche Beziehung. Anders als zu seinem Vater, zu dem er ein zw ...

    mehr
  • Zeittafel 1914 - 1980 -

    1914 Am 4. Februar wird Alfred Hellmuth Andersch im Nymphenburger Krankenhaus in München geboren. 1920 Besuch der Volksschule in München-Neuhausen. 1924 Wechsel auf Wittelbacher Gymnasium. Direktor Gebehard Himmler, Vater von Heinrich Himmler. Andersch wird auf Grund schlechter Leistungen vom Gymnasium verwiesen. 1928 Kaufmännische Lehre im WEGA-Velag München vom 1. Sept ...

    mehr
  • Nationalsozialismus und krieg 1933 - 1945

    Als die Nazis 1933 an die Macht kamen war Andersch durch seine Arbeit für die Kommunisten in einer gefährlichen Lage. So wurde er am 8. März verhaftet und seine gesamten Bücher beschlagnahmt. Er wird in das Konzentrationslager in Dachau eingeliefert. Da ein NS-Funktionär und ehemaliger Freund der Familie sich für Andersch verbürgt, kommt er im Mai wieder frei. Zu diesem Zeitpunkt blieb das Gefühl der Zugehörigkeit zur Kommunistischen Bewegung u ...

    mehr
  • Andersch 1942

    Dieser Schritt war gleichbedeutend mit dem Ausbruch aus seiner Introvertiert-heit. Es war ein Aufstand gegen den eigenen Staat. Andersch konnte nicht akzeptieren, die faschistische Vernichtungsmaschinerie zu unterstützen. Andersch fand in der Gefangenschaft etwas wieder, was er in den letzten Jahren verloren hatte. Nämlich den Gedankenaustausch mit Gleichgesinnten. Die Amerikaner legten großen Wert darauf, daß die Antifaschisten vom Rest der Ge ...

    mehr
  • Der journalist 1945 - 1957

    Die Rückkehr nach Deutschland war für Andersch mit widersprüchlichen Gefühlen versehen. In der Haft in Amerika führte er ein abgeschirmtes und vergleichsweise sicheres Leben. Im zerstörten Deutschland mußte er sich ein neues Leben aufbauen. Doch durch die Bestätigung seiner journalistischen Fähigkeiten war Andersch mit viel Selbstvertrauen ausgestattet. Er fand schnell Arbeit bei der Neuen Zeitung in München. Der Chef der Zeitung, Hans Habe, ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.