Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   

  deutsch lektion (referat)    
 
 
Biologie
Themen der Chemie
Deutsch online artikel
Englisch / Englische
Franzosisch
Geographie
Geschichte
Informatik
Kunst
Mathematik / Studium
Musik
Philosophie
Physik
Recht
Sport
Wirtschaft & Technik

 

Biographie


Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details

  • "biedermann und die brandstifter":

    Joseph Schmitz bittet um Obdach auf dem feuergefährlichen Speicher des Haarwasserfabrikanten Jakob Biedermann. Biedermann ist ein Jedermann unserer Tage, in seinen Geschäftspraktiken jedoch skrupellos. Er sträubt sich, erliegt aber der Schmeichelei, mit der Schmitz seine Spießermen¬talität, seinen Egoismus, sein Mißtrauen, sein schlechtes Gewissen und sein Sicherheitsdenken geschickt zu manipulieren weiß. Selbst als der Mitverschworene Eisenr ...

    mehr
  • Biedermann und die brandstifter- ein lehrstück ohne lehre von max frisch

    Max Frisch wurde am 15.05.1911 in Zürich geboren.Er studierte Germanistik und Architektur.Vor der Absolvierung seines Architektenstudiums schrieb er das erste Buch "Jürg Reinhart".Seine Romane beschäftigen sich außer mit den Fragen nach Schuld, Macht und Gerechtigkeit mit dem Problem der Identität, der Freiheit, sich nicht anders verhalten zu können, und dem Ausbruch aus den Klischees.1942 eröffnete er ein Architektenbüro.Frisch unternahm ...

    mehr
  • Biedermann und die brandstifter burleske

    In der "Burleske" wird ziemlich deutlich herausgearbeitet, dass der Hausbesitzer dem Fremden keinen Widerspruch leistet, obwohl er ziemlich sicher Bescheid über ihn weiß. Warum ist er so nachgiebig? Wie würden Sie ihn charakterisieren? Der Hausbesitzer hat ein schlechtes Gewissen! Wahrscheinlich hat er schon lange nichts mehr zum Wohle der Gesellschaft beigetragen oder war zu unrecht misstrauisch und bereut nun seine Handlungsweise. Auf j ...

    mehr
  • Biedermeier und vormÄrz - literatur zwischen 1815 und 1848

    Die Zeit des Biedermeier beginnt 1815 mit dem Ende der napoleonischen Herrschaft in Europa und dem Wiener Kongress und endet 33 Jahre später mit der bürgerlichen Revolution, der sogenannten "Märzrevolution", deshalb wird diese Epoche auch Vormärz genannt. Kennzeichen für diese Epoche ist die äußere Sicherheit und die innere Unterdrückung aller mitteleuropäische Staaten. Fürst Metternich setzte beim Wiener Kongress die Ideen der Restaurat ...

    mehr
  • Buchmarkt und zensur

    Bis in die 20er Jahre des 19. Jahrhunderts vermag niemand vom Schreiben zu leben. Der "freie" Schriftsteller scheitert zumeist an seiner finanziellen Situation. Doch nach dem Wiener Kongress kommt es zu einer schnell steigenden Buchproduktion. Diese Steigerung wird durch die Entwicklung technischer Neuerungen ermöglicht, wie etwa die Papiermaschine, die Schnelldruckpresse und das Verfahren der Stereotypie. 1819 wird eine für alle Staaten des D ...

    mehr
  • Musik im biedermeier

    1812 wurde die \"Gesellschaft der Musikfreunde\" gegründet, später der \"Singverein\" und die \"Singakademie\", 1842 die \"Wiener Philharmoniker\". Die Hausmusik erlebte einen großen Aufschwung, in bürgerlichen Häusern entstanden Quartette und musikalische Zirkel. Auch die heitere Musik (Wiener Walzer) strebte einem Höhepunkt zu. Wien entwickelte sich in diesen Jahrzehnten zur klassischen Weltstadt der Musik. ...

    mehr
  • Das junge deutschland

    Als Junges Deutschland wird eine lose Vereinigung von politisch engagierten Schriftstellern bezeichnet, denen Ludolf Wienbarg den Namen gibt: \"Dem jungen Deutschland, nicht dem alten widme ich diese Buch.\" Die wichtigsten Vertreter dieser Richtung sind: Karl Gutzkow, Heinrich Laube, Theodor Mundt und Anastasius Grün. Die nach Paris emigrierten Dichter Ludwig Börne und Heinrich Heine sind ihre Leitbilder. Die Jungdeutschen haben das gemeins ...

    mehr
  • Literatur und revolution: - der hessische landbote

    Der Literaturbetrieb des Vormärz ist durch Aufklärungs- und Agitationsschriften mitgeprägt. Die Karlsbader Beschlüsse von 1819 und die nachfolgenden Maßnahmen drängen viele Aktivisten der bürgerlichen Verfassungsbewegung, Studenten, Schriftsteller und Intellektuelle in den Untergrund; sie werden unerbittlich verfolgt und eingekerkert oder ins Exil getrieben. Bald, ab den 30er Jahren, werden missliebige Werke nachträglich verboten und konfisz ...

    mehr
  • Entstehung und verbreitung des hessischen landboten

    Im März 1834 gründet Georg Büchner eine Giessener Sektion der "Gesellschaft der Menschenrechte" und verfasst eine Flugschrift mit dem Titel Der Hessische Landbote, deren Entstehung und Verbreitung wegen der herrschenden Zensur heimlich geschehen muss. Friedrich Ludwig Weidig, selbst anonymer Verfasser der politischen Flugschrift Leuchter und Beleuchter für Hessen, überarbeitet und redigiert (druckfertig machen) den Text Büchners abschwächend. ...

    mehr
  • Cocooning - die neue biedermeierzeit am ende des 20. jahrhunderts?

    Die gesellschaftlichen Vorlieben der Gegenwart weisen erstaunliche Parallelen zur Biedermeierzeit auf, wenngleich auch die politischen Verhältnisse nicht vergleichbar sind. Ein Rückzug in die eigenen vier Wände ist ebenso bemerkbar wie ein neues Aufkeimen von \"Natur-Romantik\" und ein stärker werdendes Desinteresse an der Politik. Wissenschafter haben den Begriff \"Cocooning\" (\"sich einhüllen\") geprägt. ...

    mehr
  • Grillparzer und stifter

    Franz Grillparzer Franz Grillparzer wurde am 15. Jänner 1791 in Wien, als Sohn eines Hof- und Gerichtsadvokaten geboren und starb am 21. Jänner 1872 in seiner Geburtsstadt. Nachdem er das Anna-Gymnasium besucht hatte studierte er Rechtswissenschaft und Philosophie. Nach dem österreichischem Staatsdienst war er Theaterdichter am Burgtheater. Von 1832 arbeitete er als Hofarchivdirektor bis zu seiner Pensionierung 1856. Nach 1849 wohnte er i ...

    mehr
  • Biografie alfred döblin

    Alfred Döblin wurde am 10.08.1878 in Stettin an der Oder geboren. Er stammt aus einer jüdischen Kaufmannsfamilie. Sein prägendstes Kindheitserlebnis, so wird gesagt, war die Flucht des Vaters nach Nordamerika. 1888 zog er mit seiner Mutter nach Berlin um. Ab 1902 studierte er Neurologie und Psychiatrie in Berlin und Freiburg. 1905 promovierte er zum Dr. med. 1911 ließ er sich in Berlin als Neurologe und Psychiater nieder. Er betrieb bis 1 ...

    mehr
  • Charakteristik der beiden wichtigsten personen

    FRANZ BIBERKOPF Franz Biberkopf ist 1,80 groß und kräftig gebaut. Vor seiner Inhaftierung war er als Zement- und Möbeltransportarbeiter tätig. Er ist ein überwiegend positiver Charakter Immer wieder gilt Franz als gutmütig, friedfertig und naiv. Vor allem die Treue zu seinen Freunden ist auffallend. Gegenüber Reinhold steigert sie sich allerdings zu blinder Ergebenheit. Dennoch durchlebt er eine negativen Entwicklung, die als ahnungslos, ...

    mehr
  • Biographie: friedrich dürrenmatt

    Friedrich Dürrenmatt wird am 05.01.1921 in Kanolfingen im Kantorn Bern (Schweiz) geboren. Sein Vater Reinhold ist evangelischer Pfarrer, seine Mutter Hulda Dürrenmatt-Zimmermann Hausfrau. Sein Großvater Ulrich Dürrenmatt ist ein konservativer Nationalrat, der durch Satiren die gesellschaftliche Mißstände kritisiert. Einige Jahre vor seiner Geburt haben die Eltern aufgrund jahrelanger Kinderlosigkeit ein Mädchen adoptiert und drei Jahre nach ihm ...

    mehr
  • Bibliographie:

    Während des Zweiten Weltkriegs im Alter von ca. 22 Jahren entstanden Dürrenmatts erste schriftstellerische Werke schon in seiner Studienzeit wie z.B. "Folterknecht" und "Weihnacht". Im Jahre 1945 erscheint seine erste Publikation, "Der Alte" in der Berner Tageszeitung. Zwei Jahre später, also 1947 (19 April), findet die Uraufführung von "Es steht geschrieben" - seines ersten Theaterstücks - statt. Seine ersten abendfüllenden Dramen erscheinen n ...

    mehr
  • Handlungsorte:

    Die Handlung von Dürrenmatts "Der Besuch der alten Dame" spielt in der fiktiven Kleinstadt Güllen an der deutsch-schweizerischen Grenze. Eine solche Standortbestimmung lassen die dort gängigen Zugverbindungen zu, insbesondere der "Börsianer" (Zürich-Hamburg), der "Rasende Roland" (Venedig-Stockholm) und die "Gudrun" (Hamburg Neapel) und die Tatsache, daß Dürrenmatt Schweizer war und viele Handlungen in seinem Heimatland ansiedelte. Nach Dürrenm ...

    mehr
  • Zeit der handlung:

    Die Zeit der Handlung in "Der Besuch der alten Dame" ist nicht bestimmt. Anhand der Handlung des Romans kann man jedoch sagen, daß, abgesehen von einigen Rückblenden, die Ereignisse vor 45 Jahren beleuchten, sich die Handlung nicht länger als ein paar Tage erstrecken dürfte. Das oberste Maximum wären eineinhalb bis zwei Wochen, denke ich. Zur Austauschbarkeit der Zeit ist zu sagen, daß schon der Beginn des Stückes mit der Definition "Zeit: G ...

    mehr
  • Inhaltangabe:

    In seinem 1956 uraufgeführten Drama "Der Besuch der alten Dame" beschreibt Friedrich Dürrenmatt das kleine Städtchen Güllen an der deutsch-schweizerischen Grenze, daß gespannt die Ankunft der Multimilliadärin Claire Zachanassian erwartet, die in Güllen aufwuchs. Man erwartet von ihr eine erhebliche Geldspritze, um die heruntergekommene Wirtschaft Güllens wieder anzukurbeln, doch sie verlangt eine unerwartete Gegenleistung. In der extrem vera ...

    mehr
  • Charakterisierungen: claire zachanassian

    Claire Zachanassian stammt gebürtig aus Güllen, wurde dort geboren und wuchs dort als Klara Wäscher auf. Ihr Vater war dort ein angeblich großer Architekt, dessen hervorragenstes Bauwerk allerdings die Bahnhofstoilette war, zudem war er Alkoholiker. Ihre Jugend war aufgrund ihres zerüttelten Elternhauses wohl nicht sehr angenehm, nicht auszuschließen ist, daß sie von ihrem Vater (Alkoholiker) geschlagen wurde, was die auch in ihrem späterem Leb ...

    mehr
  • Charakterisierungen: alfred ill

    Alfred Ill ist 65 Jahre alt und besitzt einen kleinen Kaufmannsladen in Güllen. Er ist verheiratet Mathilde Blumhard und hat mit ihr zwei Kinder, Ottilie und Karl. Claire Zachanassian beschreibt ihn in ihrer direkten Art als "fett, grau und versoffen"* (S.26) Desweiteren soll er nach ihren Angaben zur Zeit ihrer Liebschaft "stark und mutig" (S.117) gewesen sein. Alfred Ill gilt bei Ankunft der alten Dame als beliebtester Bürger der Stadt und al ...

    mehr

 
 

Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525
 
 
 
Copyright © 2008 - 2014 : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.