Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Rethorische mittel

    Akkumulation Aufzählung von Begriffen , die alle zu einem Oberbegriff gehören Allegorie Abstrakte Darstellung von Begriffen/Gedanken (Personifikation) Anapher Wiederholung eines Wortes am Versanfang, Gegenteil von Epipher Antiklimax Steigerung zum schwächeren Ausdruck Gegenteil von Klimax Antithese Entgegenstellungen von Begriffen und Gedanken Apostrophe Kennzeichen, Pathetische Anrede Chiasmus Kreuzstellung ...

    mehr
  • Zeittafel zu maria stuart

    1. ZEITTAFELN 1.1 Zeittafel zur französischen Revolution (Zeit Schillers) 24.1.1789 Einberufung der Generalstände nach Versailles. Die Vertreter des Adels, der Geistlichkeit und des Dritten Standes sollen über die Abwendung des drohenden Staatsbankrotts beraten. 17.6. 1789 Die Vertreter des Dritten Standes erklären sich zur Verfassunggebenden Nationalversammlung, da Adel und Geistlichkeit die Abstimmung nach Köpfen ablehnen und ...

    mehr
  • Überleben, damit die wahrheit ans licht kommt

    Josef Sackar : Josef Sackar ist ein kleiner, schmächtiger Mann. Er wohnt mit seiner Frau Bella und seinen beiden Kindern in einem Haus in Israel. Josef wurde 1924 in Athen geboren und ist dort mit seinen drei Geschwistern aufgewachsen. Sein Vater war Stoffhändler und seine Mutter war Hausfrau. Sie lebten bis zum Kriegsausbruch in Griechenland. Als die Deutschen nach Griechenland kamen, war Josef mit zwei seiner Schwestern in ei ...

    mehr
  • Ich komme hier wieder raus - jaacov gabai

    Jaacov Gabai : Jaacov Gabai ist am 26 September 1912 in Athen geboren. Seine Mutter war Griechin und sein Vater war Italiener. Sein Vater arbeitete 30 Jahre in der Verlagsdruckerei " Neue Wahrheiten ". Als Jaacov 3 Jahre alt war, sind sie nach Saloniki umgezogen, wo Jaacov aufgewachsen ist. 1929 bekam er eine Festanstellung in der Druckerei " Neue Wahrheiten ". 1942 wurden alle Männer zwischen 18-45 Jahren zur Zwangsarbeit g ...

    mehr
  • Dank einer polnischen familie

    Eliezer Eisenschmidt : Eliezer Eisenschmidt wurde in Lunna ( Weißrussland ) geboren. Er wuchs mit seinen zwei Brüdern auf. Seine Eltern besaßen eine Getränkefabrik. Im Oktober 1941 mussten alle Juden in ein Ghetto. Dort mussten sie Zwangsarbeiten. Sie bauten unter anderem die Straße Berlin - Moskau. Am 5 Dezember 1942 wurden sie per Zug nach Auschwitz gebracht. Die Fahrt dauerte drei Tage. Nach der Ankunft in Auschwitz wur ...

    mehr
  • Das leben zählte nicht mehr, der tot war nah

    Shaul Chasan : Shaul Chasan wurde 1924 in Saloniki ( Griechenland ) geboren und wuchs mit seinen drei anderen Geschwistern auf. Sein Vater war Kleiderverkäufer. Am 11. Juli 1942 mussten sich alle Juden zwischen 18 - 45 Jahren auf dem " Platz der Freiheit " versammeln. Dort wurden sie verhaftet und zur Zwangsarbeit eingesetzt. Zu der Zeit wurde ein Ghetto im Baron - Hirsch - Viertel errichtet, wo die Zwangsarbeiter wohnten. Ihren " ...

    mehr
  • Wir waren keine menschen mehr, wir waren roboter

    Leon Cohen : Leon Cohen Ist am 15.1.1910 in Saloniki geboren. In Saloniki wuchs er mit seinen vier Geschwistern auf. Er besuchte die Handelsschule. Nach dem Handelsschulabschluss arbeitete er auf der internationalen Messe in Saloniki. Kurz darauf ging er zur griechischen Armee und leistete dort seinen Militärdienst. Sein Vater war ein wohlhabender und erfolgreicher Händler. Gegen Ende November 1943 wurde Leon mit andere ...

    mehr
  • Inhaltsverzeichnis - niederlande

    Statement Fläche: 40844 km2 Einwohner: 15,4 Mio. Hauptstadt: Amsterdam (1 Mio. Einwohner); Hauptstadt der Niederlande, an der Mündung der Amstel in einen Nebenarm des Ijsselmeers. Bedeutendstes niederl. Kulturzentrum. Besonderes: Rijksmuseum, Stedelijk Museum, Rijksmuseum Vincent van Gogh, Tropenmuseum; Stadttheater, Concertgebouworkest, Zoo und botan. Garten. Überragende Rolle als Hafen-, Ind.- und Handelsstadt. Währung: 1 Holl. Gu ...

    mehr
  • Tanz

    EINLEITUNG Wir werden heute über das Thema Tanz referieren. Zuerst werde ich euch einen Einblick in den Begriff Tanz geben. Tanz sind eine rhythmisch geregelte Körperbewegungen zu Musik. Tanz war ursprünglich ein religiöser Akt. Der Tanz dient auch der Kommunikation oder als Ausdruck von Stimmungen, Gefühlen und Ideen. Er kann Kunst sein, rituellen Zwecken dienen oder schlicht Erholung schaffen. Der Tanz kann ein bestimmtes Bewegungsrepertoire ...

    mehr
  • Aids

    Ist eine erworbene, daher nicht angeborene Immunschwäche. (englisch: acquired immune deficiency syndrome) Endstadium einer Infektion durch das menschliche Immunschwächevirus, das zur Familie der Retroviren gehört. Aids bewirkt, dass das Immunsystem des Organismus zusammenbricht und Krankheitserreger nicht mehr abwehren kann. Häufige Symptome sind starker Gewichtsverlust, ständige Müdigkeit und in vielen Fällen auch Nervenstörungen, die durch eine ...

    mehr
  • Legale drogen

    Ich möchte heute ein Referat über legale Drogen halten. Was bedeutet überhaupt Sucht? Sucht bedeutet die Abhängigkeit von Dingen, die uns in einen Zustand der Hochstimmung versetzen können. Zu den süchtig machenden Drogen werden nicht nur die illegalen Suchtmittel gezählt wie z.B. Kokain oder Heroin, sondern auch ganz legale \"Alltagsdrogen\" wie Alkohol, Nikotin oder Medikamente. Der Unterschied zu den illegalen Drogen besteht d ...

    mehr
  • Medikamente (folie)

    Jetzt möchte ich noch kurz eine weitere Art von legalen Drogen erwähnen: Die Medikamente! Medikamente werden getrunken, geschluckt, gespritzt oder als Zäpfchen konsumiert. Dies sind vor allem Aufputschmittel, Schmerzmittel und Beruhigungsmittel. Sie wirken den entsprechend erregend, lindernd oder beruhigend. Die meisten Medikamente machen psychisch abhängig, manche aber auch physisch. Was Kinder vor allem in den asiatischen Ländern ...

    mehr
  • Kz buchenwald

    Allgemeine Informationen zum KZ Buchenwald Im Juli 1937 wurde auf dem Ettersberg bei Weimar in Thüringen das Konzentrationslager Buchenwald errichtet. Zunächst war es für politische Gegner des Naziregimes, vorbestrafte Kriminelle und so genannte Asoziale, Juden, Zeugen Jehovas und Homosexuelle bestimmt, mit Beginn des 2. Weltkrieges wurden zunehmend Menschen aus anderen Ländern eingeliefert. Bei der Befreiung waren 95% der Häftlinge keine Deutsc ...

    mehr
  • Der besuch der alten dame von dürrenmatt

    Friedrich Dürrenmatt - " Der Besuch der alten Dame" A. Biographie und Werke des Schriftstellers B. Analyse des Buches I. Vorstellung der Personen II. Inhaltsangabe III. Entstehung des Werkes IV. Interpretation C. Persönliche Beurteilung Biographie Friedrich Dürrenmatt gehört ebenso ...

    mehr
  • Zusammenfassung "die welle" 4 und 5 kapitel

    Zusammenfassung des 4 und 5 Kapitels des Buches "Die Welle" Kapitel Nr. 4 In dem 4. Kapitel des Buches "Die Welle" von Morton Rhue geht es um, Benn Ross, der versucht in Büchern eine Antwort auf die Fragen seiner Schüler über das 3. Reich zu Finden, weil er keine Antwort findet, denkt er über ein Experiment nach. Benn fragt sich warum er den Mädchen und Jungen keine genaue Antworten auf von ihnen gestellte Fragen hat geben könne ...

    mehr
  • Ist karl moor ein edler räuber?

    A. Was versteht man unter "edel" B. Ist Karl Moor ein "edler Räuber"? I. Ist Karl Moor ist ein Räuber wie jeder andere 1. Räuber sind generell nicht edel 2. Tötung und Demütigung unschuldiger Menschen a) Mord an einflussreichen Menschen b) Tötung Amalias c) Verwüstung der Stadt II. Karl Moor ist ein "edler Räuber" 1. Räuber nicht aus Habgier a) Kein Räuber aus Habgier b) Kampf gegen die Kirche, Unterdrücker und Reiche c) Spenden an Arme und Ermög ...

    mehr
  • Schiller, friedrich: don carlos, infant von spanien

    DON CARLOS- INFANT VON SPANIEN In meinem Referat werde ich euch vom Drama Don Carlos, Infant von Spanien mit dem Untertitel " ein dramatisches Gedicht" von Friedrich Schiller berichten, zunächst aber die allerwichtigsten Daten im Leben des Autors. Johann Christoph Friedrich Schiller wird am 10. November 1759 in Marbach am Neckar als 2. Kind von Johann und Elisabeth Schiller geboren.Es herrscht eine streng religiöse Erziehung in ...

    mehr
  • Hausaufsatz deutsch untersuchen sie eine zeitschrift

    Gliederung A Einleitung: Persönliche Gründe für Auswahl der Zeitschrift B Hauptteil: Zeitschrift Tomorrow Inhalt Internet Computer Spiele Fernsehen Telefon Business Aufmachung und Stil II. Wert der Zeitschrift für Schüler meines Alters Information Meinungsbildung C Schluss: Ausblick Für diese Arbeit habe ich die Zeitschrift Tomorrow ausgewählt, weil ich mich für ...

    mehr
  • Judentum

    Bezeichnung für die Religion des >Volkes Israel< sowie für die Gesamtheit derer, die ihr als ethnische und religiöse Gemeinschaft angehören. Grundlehren Der jüdische Glaube ist die älteste monotheistische Religion und Mutterreligion von Christentum und Islam. Religiöse Autorität beanspruchen allein die Thora und die Halacha (umfaßt die Gebote und Verbote der mündlichen und schriftlichen Überlieferung. Im Laufe ihrer Geschichte war sie s ...

    mehr
  • Literarische erörterung über die figur des baldinis im roman das parfüm

    I. Darstellung der Figur 1. Untersuchung des Charakters a) Charaktermerkmale und Verhalten b) Glaubwürdigkeit Baldinis 2. Beziehung zu Grenouille a) sein Nutzen aus Grenouille b) persönliche Beziehung zu Grennouille 3. Weltanschaung und Träume Baldinis 4. Funktionen Baldinis für den Roman II. Die Umstände seines Todes C Vergleich Baldinis mit dem Richis Hausaufsatz Patrick Süßkind wurde 1949 ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.