Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Marlen haushofer- eine handvoll leben

    Autor: Marlen Haushofer wurde am 11. April 1920 in Oberösterreich geboren. Sie studierte Germanistik in Wien und Graz, später lebte sie in Steyr. 1968 erhielt sie den österreichischen Staatspreis für Literatur. Sie starb am 21. März 1970 in Wien. Textart: Roman, bestehend aus 11 Kapitel Erzählte Zeit: eigentlich nur 2 Tage, aber es werden immer wieder einige Tage bzw. Wochen aus Bettys Vergangenheit geschildert Erzählsituation: auk ...

    mehr
  • Die vorstellung, günter kunert

    Gliederung 1. Einleitung: Vorbemerkungen zum Autor 2. Hauptteil: Günter Kunert "Vorstellung" 2.1 Inhalt 2.2 Thema 2.3 Sprachliche Gestaltung 2.3.1 Textaufbau 2.3.2 Satzbau 2.3.3 Wortwahl 2.3.4 Stilmittel 3. Schluss: "Vorstellung" als Warnung vor Demagogen Ausführung 1. Günter Kunert ...

    mehr
  • Das leben des galilei von berthold brecht

    Der Autor: 1898 wird Berthold Brecht in Augsburg geboren 1928 schrieb er sein bekanntestes Werk "Die Dreigroschenoper" 1933 flüchtet er nach Dänemark 1941 geht er ins Exil in die USA 1948 Rückkehr nach Ost-Berlin 1956 gestorben in Berlin Schreibstil : Schauspiel unterteilt in 15 Bildern. Geschrieben als episches Theater als dessen Schöpfer Brecht gilt. Mit dieser Form des Theaters versucht Bertolt Brec ...

    mehr
  • Welche vor- und nachteile bietet die gentechnologie in der landwirtschaft?

    Die Landwirtschaft im Wandel der Zeit / Forschung. Welche Vor- und Nachteile biete die Gentechnologie in der Landwirtschaft? Argumente gegen die Gentechnologie in der Landwirtschaft Risiken der Gentechnologie in der Landwirtschaft Ökologische Faktoren - Auskreuzungen Gesundheitsrisiken Negative Aspekte im Bezug auf die Wirtschaft Gesteigerte Abhängigkeit der Entwicklungsländer Störung des Import- und Exporthandels Abhängigkeit der ...

    mehr
  • Sex während der schwangerschaft

    Schwangerschaft, zumal die erste, bedeutet für Frau und Mann eine Veränderung ihrer Beziehung - auch ihrer sexuellen Beziehung. Zu Beginn der ersten Schwangerschaft ist Sex vor allem mit Unsicherheit verbunden. Fast jedes Paar stellt sich zu irgendeinem Zeitpunkt die beiden Fragen \"Dürfen wir?\" und \"Wollen wir?\" Kann Geschlechtsverkehr dem Ungeborenen schaden? Können unbeabsichtigt Wehen ausgelöst werden? Können Krankheiten übertragen werd ...

    mehr
  • Die große flatter

    Zur Autorin: Das Buch "Die große Flatter" wurde von Leonie Ossowski geschrieben. Leonie Ossowski wurde 1925 in Niederschlesien geboren. Als Dreißigjährige begann sie ihre schriftstellerische Karriere mit zwei Filmbüchern. Seitdem hat sie eine große Zahl von Drehbüchern für Film und Fernsehen, Theaterstücke und Romane geschrieben. Sie engagierte sich als ehrenamtliche Bewährungshelferin, betreute eine Jugendgruppe im Gefängnis und war Mitb ...

    mehr
  • Cast away- verschollen

    Es ist ein Film über einen Worcaholic.Er strandet nach einem Flugzeugabsturz auf einer einsamen Insel. 4 Jahre später schafft er es nzurück nachhause zu kommen.Seine alte Liebe hat den Zahnarzt geheiratet und auch ein Kind mit ihm.Chack war traurig über die Nachricht denn sie war der Grund , weiterzu leben. Tom Hanks spielt in dem Film \"Chuck\". Er spielt die Hauptrolle.Chuck arbeitet bei FedEx.Kurz vor Heilig abend musste er noch auf ei ...

    mehr
  • Die drogen im einzelnen

    Die Drogen im Einzelnen Cannabis und Haschisch Marihuana Die getrockneten weiblichen Blütenstände heissen Marihuana. In der Umgangssprache gibt es auch viele andere Wörter für Marihuana. Die meist verwendeten sind \"Joint\" und \"Gras\". Spätestens beim Rauchen setzt Marihuana einen typischen süsslichen Geruch frei, hat man ihn einmal gerochen erkennt man ihn immer wieder. Verantwortlich für den Geruch sind in den Blüten enthaltene ätherische Öle ...

    mehr
  • Johann sebastian bach - familie

    Johann Sebastian Bach Intro Johann Sebastian Bach wurde am 21. März im Jahre 1685 in Eisenach Geboren. Er war der Sohn eines mehr oder weniger bekannten Musikers, Johann Ambrosius Bach. Die Familie Bach brachte schon seit einigen Generationen gute Musiker hervor, doch Johann Sebastian war garantiert der grösste und erfolgreichste der Familie. Schon in frühem Kindesalter begann er Geige zu spielen. Er starb am 28. Juli 1750 in ...

    mehr
  • Der verdacht buchbesprechung

    Buchbesprechung (...) Autor: Friedrich Dürrenmatt Titel: Der Verdacht Zum Autor: Friedrich Dürrenmatt wurde am 5. Januar 1921 in Konolfingen, Bern geboren. Er kam aus einer ziemlich einfachen Familie. Sein Vater war protestantischer Pfarrer, seine Mutter Hausfrau. Ulrich Dürrenmatt, sein Großvater, war Redakteur einer Zeitung und Verfasser satirischer Gedichte. Von 1933 bis 1935 besuchte Dürrenmatt die Sekundarschule im Nachbard ...

    mehr
  • Sturm und drang 1767 - 1785

    auch Geniezeit bezeichnet nach F.M. Klingers Drama "Sturm und Drang" benannt(ehemals "Wirrwarr", auf Anraten von C. Kaufmann umbenannt) hervorgegangen aus der Aufklärung und Empfindsamkeit vorwiegend junge Männer, meist Studenten usw. aus dem Mittel- und Kleinbürgertum arbeiteten nebenbei als Hauslehrer- oder Pfarrer, konnten von der Literatur nicht leben Protestbewegung: -gegen Absolutismus [Übereinstimmung mit Aufklärern] ...

    mehr
  • Aufbau und handlung

    Erster Aufzug Szenen der Unterdrückung 1. Szene Trügerische Idylle: Es lächelt der See, er ladet zum Bade Konrad Baumgarten erschlug den Burgvogt Wolfenschießen, weil dieser seine Frau schänden wollte. Wilhelm Tell hilft ihm bei der Flucht. 2. Szene Stauffacher vor seinem Haus in Steinen (Schwyz) Landvogt Geßler neidet Stauffacher sein Haus aus Stein. Die Stuffacherin rät ihrem Mann zur Flucht. 3. Szene Öffentlicher Plat ...

    mehr
  • Nathan der weise inhaltsangabe / zusammenfassung +kapitelweise

    Inhaltliche Übersicht der einzelnen Szenen: Aufzug / Auftritt Personen Handlung I. / 1. Nathan, Daja Nathan kehrt von einer Geschäftsreise aus Babylon zurück. Daja berichtet ihm bei seiner Ankunft vom Brand seines Hauses und davon, dass seine Tochter Recha bei diesem Brand beinahe ums Leben gekommen wäre, sie allerdings von einem Tempelherrn, welcher einige Tage vorher, nachdem er zum Tode verurteilt wurde, als Einziger vom ...

    mehr
  • Freddie mercury - biografie

    Biografie über Freddie Mercury Freddie Mercury wurde am 5. September 1946 auf Sansibar, einer Insel, die jetzt ein Teil von Tansania ist, mit dem bürgerlichen Namen Farookh Bulsara geboren. Trotz seines Namens und seines Geburtsortes waren seine Eltern, Bomiund Jer Bulsara beide Briten. Im alter von 8 Jahren kam Freddie auf das englische Internat Str. Peter in Panchgani, ungefähr fünfzig Meilen von Bombay entfernt. Dort fingen seine Freunde an, i ...

    mehr
  • Gedichtinterpretation

    Versuch einer schematischen Darstellung I. Einleitung 1. Gedichttitel, Autor 2. Gedichtart (Sonett, Ballade ...) 3. Gattung (Naturgedicht, Dinggedicht, Gedankenlyrik, politisches Gedicht ...) 4. Epoche (falls bekannt) 5. Themenstellung des Gedichts II. Hauptteil Formale Aspekte 1. Strophen/Verse 2. Reimschema/Kadenzen 3. Metrum/Rhythmus 4. Zäsur(en) Sprachliche Aspekte 1. Sprache - Wortwahl ð Stil (sachlich, distanziert, lyrisch, emotional ...) 2 ...

    mehr
  • Wolfgang borchert - lebenslauf

    olfgang Borchert Sein Leben 20. Mai 1921 Hamburg, Wolfgang Borchert wurde geboren. Er wuchs als einziges Kind von Fritz und Hertha Borchert, geb. Salchow, auf. Sein Vater war Lehrer einer Volksschule in Hamburg-Eppendorf und seine Mutter war eine erfolgreiche Heimatschriftstellerin ( u. a. Prosaerzählung, "Sünroos") Mit seiner Geburt gehörte Borchert einer Generation an, die durch den Zeitpunkt der Geburt ...

    mehr
  • Wilhelm tell kapitelzusammenfassung

    Erster Aufzug Erste Szene Ort: Hohes Felsenufer des Vierwaldstättensees, Schwyz gegenüber. Personen: - Ruodi der Fischer - Wilhelm Tell - Werni der Jäger - Landenbergische Reiter - Kuoni der Hirte - Seppi der Handbub - Konrad Baumgarten Inhalt: Baumgarten hat den Wolfenschießen umgebracht, da dieser seine Frau vergewaltigen wollte. Nun ist hinter ...

    mehr
  • Weimarer klassik (1786-1805)

    Beginn: Goethes Italienreise (1786-88) Gipfel: ab 1794 → Freundschaft Goethe+Schiller Ende: Tod Schillers (1805) Klassik:zeitlich und räumlich festlegbare Epoche, in der Volk das Maximum seiner Bildung erreicht & Kunstwerke hervorbringt, die diese Ära als die künstlerisch fruchtbarste einer Nation erscheinen lassen. Klassisch:absolut vollkommen, gemessen an der Antike(nicht zeitlich gebunden) Ursprung: classicus: oberster ...

    mehr
  • Häufigste ursachen für alkoholrausch - alkohol

    Alkohol ist ein altbekannter und sehr vielseitiger Stoff: Die Gärung von Pflanzen und ihre berauschende Wirkung wurde schon in der menschlichen Frühgeschichte entdeckt, und seitdem sind alkoholische Getränke Nahrungs-, Genuß- und Rauschmittel. Sie sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Sei es als Durstlöscher, als Begleiter beim Essen, beim Zusammensein von Menschen oder als Droge Nr. 1, die viele Menschen krank macht und deren Miß ...

    mehr
  • Buch crazy von b.lebert

    Crazy von Benjamin Lebert Wer ist Benjamin Lebert? Benjamin Lebert ist Geboren am 09.01.1982 in Freiburg. Er ist 21 und seine linke Körperhälfte gelähmt. Wohnt seit 1990 in München. Begann mit 12Jahren zu schreiben und mit 16 schriebe er seinen ersten Roman. Sein erste Roman heißt CRAZY. Crazy wird veröffentlicht und von Hans-Christian Schmidt in 33 Sprachen übersetzt und verfilmt. Im Herbst 2003 erscheint sein zweiter Roman DER VOGEL IST EIN RAB ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.