Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Graf chojnicki

    Dieser reiche Graf bewohnt eine Villa nahe des Ortes, wo Carl Joseph stationiert wurde nach dem dieser die Kavallerie verlassen hatte. Der Graf beherbergt viele Leute, die sich als seine Verwandten ausgeben, aber niemand sicher ist, ob sie es auch wirklich sind. In seiner Villa gibt er oft grosse Parties, bei denen er als einziger offen vom Ende der Monarchie spricht. Aber es glaubt ihm keiner diese prophetischen Worte. Alle belächeln ihn nur. D ...

    mehr
  • Frau von taussig

    Obwohl sie verheiratet ist, hat sie zahlreiche Affären mit jungen Offizieren. Ihr Mann lebt in einem Irrenhaus, den sie von Zeit zu Zeit besucht, wenn es ihm besser geht. Durch ihre Beziehungen versucht sie sich zu beweisen, dass sie auch noch für jüngere Männer eine attraktive Frau ist, um so sich selber die Illusion ihrer Jugendlichkeit zu schaffen ("Frau von Taussig stellte dem nahenden Alter junge Männer entgegen wie Dämme" (8)). Sie hat Angs ...

    mehr
  • Doktor skowronnek

    Nach dem Tode von Jacques, einem alten Diener des Bezirkshauptmanns, wird Doktor Skowronnek zur wichtigsten Bezugsperson des Herrn von Trotta. Er wird der beste Freund des Bezirkshauptmanns. Sie spielen jeden Nachmittag miteinander Schach. Der Doktor hat auch erkannt, dass er nicht mehr in die angebrochene Zeit gehört. Er lebt noch in der alten, untergehenden monarchischen von Traditionen geprägten Welt. Er weiss auch, dass man nicht für die eige ...

    mehr
  • Joseph roth -radetzkymarsch

    Roman, Deutscher Taschenbuchverlag 1981 Der Autor: Joseph Roth, eigentlich Moses Joseph Roth wird 1894 als Sohn eines jüdischen Holz- und Getreidehändlers im galizianischen Brody bei Lemberg geboren. Er studiert Philosophie und Germanistik in Lemberg (1913) und Wien (1914), bis der 1. Weltkrieg ausbricht. Er nimmt zunächst als Feldwebel, später als Mitarbeiter des Pressedienstes an den Kämpfen der Ostfront teil. In dieser Zeit muss er ...

    mehr
  • Textintention

    In diesem Buch kommen immer wieder Generationskonflikte vor. Als der Held von Solferino in den Adelsstand gehoben wird, fällt seinem Vater nichts besseres ein als: " "Gratuliere, gratuliere!" wiederholte der Wachtmeister donnernd. "Zu meiner Zeit hat uns noch der Radetzky gezwiebelt!" " (12) Anstatt, dass sich der Vater mit seinem Sohn freuen würde, meint er nur, dass es viel einfacher geworden wäre befördert zu werden. Der Vater ist nicht be ...

    mehr
  • Das leitmotiv des radetzkymarsches:

    "Am besten starb man für ihn Kaiser bei Militärmusik, am leichtesten beim Radetzkymarsch." (35) Der Radetzkymarsch bedeutet in der Kindheit von Carl Joseph Begeisterung für den Heldentod, den er für die Mitglieder des Kaiserhauses in kindlicher Ergebenheit über alles liebt, zu sterben bereit ist. "In Carl Joseph standen die alten kindischen und heldischen Träume auf, die ihn zu Hause, in den Ferien auf dem väterlichen Balkon, b ...

    mehr
  • Das bild des helden von solferino:

    Der Maler Moser fertigte es in seiner Jugendzeit an, als er seinen Freund, den Bezirkshauptmann, auf dem Bauerngut besuchte. Dieses Bild hängt nun sehr hoch an der Wand im Hause des Bezirkshauptmanns, so dass man auf einen Stuhl steigen muss, um es überhaupt genauer betrachten zu können. So wird bildlich verdeutlicht, dass der Held und seine Nachkommen auf ganz unterschiedlichen Stufen stehen. Alles was die Nachfahren auch jemals vollbringen we ...

    mehr
  • Sprachliches

    Die Geschichte ist in Prosa geschrieben und wird sehr bilderreich erzählt. So verwundert es auch nicht, dass sehr viele Adjektive vorkommen. Alles wird präzis beschrieben und so kann man sich jede Situation sehr genau vorstellen. Da der Autor Wörter benutzt, die in der heutigen Zeit sicherlich nicht mehr im alltäglichen Gebrauch üblich sind; aber zum Zeitpunkt des Geschehens im Buch gehörten sie wahrscheinlich zum ganz gewöhnlichen Wortschatz. ...

    mehr
  • Wertung

    Die Geschichte der Trottas wird sehr realistisch erzählt, so dass das Schicksal vom Untergang der Monarchie sehr klar zum Vorschein kommt. Es wird deutlich warum das einst so mächtige Reich der Habsburger nicht anders als Untergehen konnte, was die Leute zu dieser Zeit darüber dachten und dass eigentlich niemand mehr an ein Weiterbesten des Kaisertums glaubte. Das ganze Zerfallsszenario wird am Beispiel der Familie Trotta geschildert und lässt ...

    mehr
  • Mondnacht

    Es war als hätt' der Himmel Die Erde still geküsst, Dass sie im Blütenschimmer Von ihm nun träumen müsst'. Die Luft ging durch die Felder, Die Ähren wogten sacht, Es rauschten leis die Wälder, So sternklar war die Nacht Und meine Seele spannte Weit ihre flügel aus, Flog durch die stillen Lande, Als flöge sie nach haus. Gedicht-Bearbeitung Die Symbolik der Romantik in diesem Stück Schon im Titel erkennt man, dass es s ...

    mehr
  • Joseph von eichendorff . wÜnschelrute

    Joseph von Eichendorff, 1788 geboren, ist wohl der populärste romantische Lyriker. Eichendorff wird epochal der Spätromantik zugeordnet, welche als ausgeprägteste Form zu bezeichnen ist. Historischer Hintergrund waren unter anderem die Forderungen nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit - bekannt durch die Französische Revolution. Somit knüpft die Romantik also unmittelbar an den schrankenlosen Individualismus der Spätaufklärung und des Ratio ...

    mehr
  • Joseph von eichendorff "aus dem leben eines taugenichts"

    Joseph von Eichendorff wurde 1788 geboren. Er zählt zu den Heidelberger Romantikern und unternahm in seiner Jugend viele Wanderungen. Relativ früh wurde er zum Regierungsrat in der preußischen Verwaltung. Seine Reisen hörten mit seiner Hochzeit auf. 1826 begann er seine schriftstellerische Tätigkeit. 1857 starb er. Weitere Werke sind "Das Mamorbild" und "Ahnung und Gegenwart". Von seinem Vater wird der Taugenichts in die Welt geschickt, um ...

    mehr
  • Journey to the centre of the earth by jules verne.

    I'll begin by telling you a little about the author himself. JULES VERNE On the 8th of February 1828th Jules Verne was born in Nantes, France. He was the eldest of five children. His father was a lawyer and wanted him to study law, but already as a young child, Jules liked more to invent stories of journeys and to read travel magazines. So he began to write a lot of books which were translated in all of the most important languages an ...

    mehr
  • Die judenbuche

    von Annette von Droste - Hülshoff die Autorin: Annette von Droste - Hülshoff wurde 1797 im Schloss Hülshoff bei Münster in Deutschland geboren. Sie hat bereits mit 16 Jahren begonnen, westfählische Volkslieder und Märchen zu sammeln. Sie schrieb zu dieser Zeit auch einige Jugendwerke, die sie jedoch nie vollendete. (z.B.: Versepos Walter, Trauerspiel Berta) In diesen Jugendwerken erkennt man eine starke Anlehnung an Goethe und Schiller. ...

    mehr
  • Sansibar oder der letzte grund von alfred andersch

    Judith ist eine junge Frau mit langem schwarzem Haar. Sie stammt aus einer wohlhabenden jüdischen Familie aus Hamburg. Ihr Eltern sind beide verstorben: Ihre Mutter beging aus Angst vor dem NS- Regime und vor deren Verfolgung Selbstmord. Bis dahin lebte Judith in geordneten Verhältnissen. Es gab immer ein intaktes Familienleben. Dies sollte sich jedoch änder: Die Nazis haben mit der Verfolgung der Juden, dem Antisemitismus, begonnen. De ...

    mehr
  • Judith und holofernes - eine travestie mit gesang in einem akt von johann nestroy

    1. Biographie: Johann, Eduard, Ambrosius Nestroy wurde als zweites von 8 Kindern des Gerichts- und Hofadvokaten Johann Nestroy und seiner Frau Magdalena in Wien geboren. Nach den ersten drei Jahren am Akademischen Gymnasium trat er ins Gymnasium der Schotten über. Noch während dieser Zeit starb seine Mutter an Tuberkulose. Sein Vater starb 20 Jahre später völlig verarmt an Alterstuberkulose. 1817 begann Nestroy sein Philosophiestudium an ...

    mehr
  • Jugend ohne gott - Ödön von horvath

    Die Verstocktheit des Herzens, die \"Kälte als Schuld\" ist ein Grundmotiv: \"Die Erde dreht sich in das Zeichen der Fische hinein. Da wird die Seele der Menschen wie das Antlitz eines Fisches\". Darstellung: Als kurze Kapitel reihen sich einzelne, relativ selbstständige Szenen, meist in Form knapper Dialoge aneinander, selbst die inneren Monologe des Erzählers sind dialogisch aufgelockert. Die sprunghafte Folge verkürzter Sätze steigert die d ...

    mehr
  • "jugend ohne gott"- von Ödön von horváth

    zum Autor: Er wurde am 9. Dezember als Sohn eines ungarischen Diplomaten im damals ungarischen Fiume (heutiges Rijeka, Kroatien) geboten. Hórvath besuchte Schulen in Wien, Budapest und München, wo er auch sein Germanistik- Studium absolvierte. 1924 zeigte er in seinen frühen Theaterstücken wie "Revolte auf Cote 3018" seine Hinwendung zur Volkskultur und politischen Geschichte Deutschlands. Auch wies er, hervorgerufen durch das zunehmende Ersta ...

    mehr
  • Jugend ohne gott (buchbesprechung)

    Autor: Ödön von Horvath Ort und Zeit der Handlung: Der Roman spielt in der Zeit zwischen dem Ersten und dem Zweiten Weltkrieg. Hauptschauplatz ist Wien. Die Erzählung beginnt in der Schule in welcher der Lehrer unterrichtet. Danach wird ein Übungslager als Schauplatz gewählt. Als letztes geht es wieder zurück nach Wien. Inhaltsangabe: Das Buch handelt von einem Lehrer der mit dem Nationalsozialistischen System nicht zufrieden ist und d ...

    mehr
  • Jugend ohne gott - -inhaltsangabe

    Der Lehrer unterrichtet in einem reinen Jungengymnasium Geographie. Er ist nicht besonders beliebt bei den Schülern, weil er einen ziemlich kalten Eindruck macht. Aufgrund dessen bekam er auch den Spitznamen "Fisch". In Wirklichkeit ist er aber unzufrieden mit sich selbst und dem Rest der Welt. Besonders das autoritäre System macht ihm zu schaffen. Er versucht, den Kindern beizubringen, nicht alles kritiklos hinzunehmen, sondern sich eine eige ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.