Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Biographie Ödön von horvath

    Ödön von Horvath wurde am 9. 12. 1901 in Fiume geboren und starb am 1. 6. 1938 in Paris. Er war ein Diplomatensohn aus ungarischem Kleinadel. Er studierte Philosophie, Germanistik und Theaterwissenschaften in München. 1923 wurde er freier Schriftsteller in Murnau am Staffelsee. 1934 emigrierte er nach Paris, wo er von einem stürzenden Ast auf der Champs Elysées erschlagen wurde. Horvath war ein Gesellschafts- und moralkritischer Dramatiker und ...

    mehr
  • Bram stoker dracula

    Kurzbiographie des Autors Stoker, Bram, eigentlich Abraham Stoker, (1847-1912), irischer Schriftsteller. Stoker wurde am 8.November 1847 in Dublin geboren und studierte an der Universität von Dublin. Nach zehn Jahren als Staatsbeamter und (unbezahlter) Literatur- bzw. Theaterkritiker der Dubliner Tageszeitung Mail verließ er 1876 Irland, um Sekretär und Manager des englischen Schauspielers Sir Henry Irving zu werden, mit dem gemeinsam er ...

    mehr
  • Brecht - der gute mensch von sezuan

    : Bertolt Brecht (1898-1956) 10.2.1898 Bertolt wird in Augsburg als Sohn eines Fabrikdirektors geboren. 1917 : Abitur. Danach studiert er Philosophie und fängt ein Medizinstudium in München an. Kurz darauf wird er eingezogen und dient als Mitglied des Augsburger Soldatenkreises. 1919-1923 : Brecht schliesst sein Studium ab und wird Dramaturg und Regisseur in München. Er ist erbitterter Kriegsgegner und schreibt auch entsprechende Stücke1928 h ...

    mehr
  • Buchanalyse von max von der grün stellenweise glatteis

    · Biographie des Autors: G. besuchte die Volks-, dann eine Mittel- und Handelsschule und absolvierte anschließend eine kaufmännische Lehre bei den Rosenthal-Porzellanfabriken. G. ist verheiratet und hat zwei Kinder. Bis 1951 war G. im Baugewerbe tätig. Dann arbeitete er im Ruhrgebiet 13 Jahre lang unter Tage. Zeit in der der Autor lebte. Bis 1928-1933 Weimarer Republik 1933 - 1945 Dritte Reich 1945 - 1989 Bundes Republik Deutschland und D ...

    mehr
  • Die große flucht es begann an der weichsel - das ende an der elbe

    I Vorbemerkungen zum Buch Bibliographische Angaben Autor : Thorwald, Jürgen Titel : "Die große Flucht - Es begann an der Weichsel - Das Ende an der Elbe" Verlag : Kaiser Verlag GmbH, Klagenfurt Erstausgabe : 1951 Vorliegende Fassung : 2002 II Inhaltsangabe 2.1 Formaler Aufbau des Buches Das Buch ist in 2 Bände, "Es begann an der Weichsel" und "Das Ende an der Elbe", unterteilt. Der erste Band umfas ...

    mehr
  • Bundeswehr

    Geschichte der Bundeswehr: 08.05.1945 bedingungslose Kapitulation der deutschen Wehrmacht 23.05.1949 Geburtsstunde der BRD mit Erlass des Grundgesetzes 05.10.1950 geheimes Treffen von Adenauer und ehemaligen Offizieren der deutschen Wehrmacht: Besprechung Auf- und Ausbau Bundeswehr Oktober 1954 Eintritt der BRD in die Westeuropäische Union durch den er- weiterten Brüsseler Vertrag 09.05.1955 Beitritt der BRD in die Nato, mit der ...

    mehr
  • Charakterisierung maries und des tambourmajors

    Gliederung: 1 Mord aus Eifersucht 2 Charakterisierung Maries und des Tambourmajors 2.1 Marie 2.1.1 Aussehen 2.1.2 Äußerlichkeiten 2.1.3 Beziehung zu Woyzeck 2.2 Der Tambourmajor 2.2.1 Bedeutung der Uniform 2.2.2 Der Schnaps und die Frauen 2.2.3 Major und Marie 3 Woyzecks Reaktion ___________________________________________________________________________ In Georg Büchners Dramenfragment \"Woyzeck\" geht ...

    mehr
  • Charakterisierung von tschanz

    Tschanz wird als höflicher (S.22) manchmal auch ungeduldiger (S.78) Mann beschrieben. Er fährt gern schnell Auto, zum Entsetzen von Bärlach (S.26). Eine weitere Eigenschaft ist, daß er vorsichtig (S.96) aber auch durchaus eifrig (S.31) ist. Obwohl er oft als naiv und dumm dargestellt wird, beweist er auch Mut (S.33 und S.35). Aber er hat auch nicht sehr viel Selbstvertrauen, sonst würde er Schmied nicht kopieren, er hätte sich so akzeptieren ...

    mehr
  • Charakterisierung wolburgs

    Dr. Martin Wolburg ist die Hauptfigur in Günter Eichs (1907 - 1972) Hörspiel Die gekaufte Prüfung, welches 1950 veröffentlicht und 1952/ 1953 vom Südwestfunk produziert wurde. Drei Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges unterrichtet er an einem humanistischen Gymnasium in Deutschland. Seine Geradlinigkeit und sein Pflichtbewußtsein gegenüber der Schule werden durch den Schüler Fritz Weber auf eine harte Probe gestellt. Dieser hat realisti ...

    mehr
  • Cholera

    Die Krankheit Cholera kommt hauptsächlich in Asien, besonders in Indien und Ostpakistan vor. Sie wird durch das Bakterium Vibrio cholerae ausgelöst. Es ist kommaförmig und hat eine Geisel (à Vibrionen) Die Erreger werden durch verschmutztes Trinkwasser oder durch die Nahrung in den Verdauungstrakt aufgenommen. Haben sie die Passage durch den Magen überlebt, gelangen die Erreger in den Dünndarm. Er bietet ihnen optimale Vermehrungsbedingungen. Mit ...

    mehr
  • Christiane f - wir kinder vom bahnhof zoo

    Diese Geschichte handelt sich um Christiane F., die das Buch auch selbst geschrieben hatte. Es ist eine wahre Geschichte. Christiane F. wurde am 20. Mai 1963 in einem kleinen Bauerndorf geboren. Dort lebte sie bis kurz nach ihrem sechsten Lebensjahr zwischen Wald und Bauernhöfen. Sie war viel auf dem Bauernhof von Bauer Völkel. Dort durfte sie mithelfen. Zum Beispiel beim Kühe melken, Schweine und Hühner füttern. Sie spielte oft mit den Kinder ...

    mehr
  • Christlichsoziale partei

    Christlichsoziale Partei, 1893 von K. Lueger als demokrat. Partei gegr. Die Keimzelle der C. P. waren die \"Vereinigten Christen\", der \"Christl.-soz. Verein\" (1887 gegr.) und der \"Christl.-soz. Arbeiterverein\" aus den Reihen der christlichsozialen Bewegung. Die Partei bekämpfte aus einer Position des Antisemitismus den Liberalismus und die Deutschliberale Partei. K. Lueger zur Seite standen K. v. Vogelsang und Prinz Aloys Liechtenstein. Da h ...

    mehr
  • Ciceros erste rede gegen catilina

    1. Wie lange wirst du eigentlich noch unsere Geduld mißbrauchen Catilina? Wie lange wird deine Wut uns noch verspotten? Bis zu welcher Grenze wird sich zügellose Frechheit brüsten? Beeindruckt dich etwa gar nicht, die nächtlichen Wachen des Paladins, die Stadtwachen, die Furcht des Volkes, der Zusammenlauf aller Patrioten (Optimaten), nicht dieser äußerst befestigte Ort um eine Senatssitzung abzuhalten, nicht deren (Rede) und Anblick? Merkst d ...

    mehr
  • Counterculture - die protestbewegung der sixties

    Einleitung Die Protestbewegung gegen den Vietnamkrieg war zu Beginn klein, wurde im Laufe der Jahre dann aber zu einer riesigen Bewegung und zu einer representativen Mehrheit - wahrscheinlich zur grössten und wirkungsvollsten Antikriegsbewegung aller Zeiten. Doch es blieb nicht nur beim Protest gegen den Vietnamkrieg. Die junge Generation, vor allem die Studenten, die Auslöser der Antikriegsbewegung, wandten ihren Eltern und deren konsum- und be ...

    mehr
  • Malerei des dadaismus

    - völlig neue künstlerische und literarische Bewegung mit internationaler Verbreitung, die alle künstlerischen Traditionen brach, Bewegung, die auf alle künstlerischen Bereiche Übergriff Zeit: 1915-1919, zum Teil auch später gesellschaftliche Verhältnisse: - 1. Weltkrieg und das daraus sich ergebende Elend - Arbeitslosigkeit, Elend in den Fabriken, Elend der Arbeiter ...

    mehr
  • Das absurde theater

    VORWORT Die Werke des absurden Theaters sind einige der gesellschaftskritischsten Texte und gleichzeitig, oder vielleicht gerade deshalb, gehören sie auch zu den größten Kritikempfängern in der Literatur ihrer Zeit. Zur Wahl dieses Themas hat uns in erster Linie die (nicht vorhandene) Handlung von \"Warten auf Godot\" inspiriert. Das ewige, sinnlose Warten, die inhaltslosen Dialoge und die ständig im Hinterkopf schwirrende Frage nach dem Sinn d ...

    mehr
  • Das antike theater - kurzreferat

    Begriffserklärung Der Begriff Theater ist von dem griechischen Wort théatron abgeleitet und bezeichnete ursprünglich den Raum für die Zuschauer. Später verwendete man das Wort Theater als Gesamtbegriff für Zuschauerraum und Bühne sowie für alle darstellenden Künste. Heute versteht man unter Theater eine bestimmte Kunstform. In diesem Sinne ist Theater die unmittelbare, lebendige Darstellung eines Geschehens vor Zuschauern mit Hilfe der theatrali ...

    mehr
  • Das antike theater

    Vorwort Das antike bzw. das abendländische Theater ist in Griechenland entstanden. Es erreichte in Athen im 5 Jahrhundert seine erste große Blütezeit. Das klassische griechische Theater, das für uns vor allem durch die drei großen Tragiker Aischylos, Sophokles und Euripides sowie durch die Komödien des Aristophanes repräsentiert wird, ist durch eine Reihe von Wesensmerkmalen gekennzeichnet: Das antike Theater ist seinen kultischen Ursprüng ...

    mehr
  • Das bild italiens in den deutschen reiseberichten des 18. und 19. jahrhunderts

    Der Reisebericht als Genre hat einen langen, holprigen und nicht selten umstrittenen Entstehungsweg hinter sich. Es dauerte eine lange Zeit, bis die Reiseliteratur in den Gattungskanon von den germanistischen Literaturwissenschaftlern aufgenommen wurde. Dazu hat zweifellos der spezifische Charakter dieser Literatur beigetragen. Einerseits wird ihr bis heute ihre fehlende Objektivität nachgesagt und andererseits, so meinen viele, wurden die Werke ...

    mehr
  • Das bildnis des dorian grayvon oscar wilde

    Wilde, Oscar, eigentlich Oscar Fingal O’Flahertie Wills Wilde, (1854-1900), irischer Schriftsteller. Er war ein führender Vertreter der ästhetischen Bewegung des L’art pour l’art und hinterließ ein vielfältiges literarisches Werk.Wilde wurde am 16. Oktober 1854 in Dublin geboren und studierte zunächst am dortigen Trinity College. Seine Mutter unterhielt einen literarischen Salon, in dem er bereits früh mit führenden Köpfen des l ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.